Skiurlaub- günstig mit FeWo-direkt


Center Parcs - der Familienkurzurlaub im Internet!


Hotelsuche in 
 

Zwei Menschen nach Stromschlag auf Zugdach schwer verletzt

Schweiz
18.03.2017
Von unserem dpa-Korrespondenten und Europe Online    auf Facebook posten  Auf Twitter posten  
Estavayer-le-Lac/Chiasso (dpa) - In der Schweiz sind zwei Menschen auf Zügen von Stromschlägen schwer verletzt worden. In Chiasso im Tessin wurde am Samstagnachmittag ein schwer verletzter Mann auf einem aus Italien kommenden Zug entdeckt, wie die Schweizer Nachrichtenagentur sda berichtete. Seine Identität war vorerst unklar.

Im Bahnhof von Estavayer-le-Lac im Kanton Freiburg war am Morgen ein verletzter 17-Jähriger neben den Gleisen gefunden worden, wie es weiter hieß. Der Jugendliche sei auf einen Waggon eines Güterzuges auf einem Abstellgleis geklettert und habe einen Stromschlag erlitten. Er sei mit schweren Verbrennungen ins Krankenhaus gebracht worden.

Neun Tage zuvor war der sda zufolge ein Jugendlicher in Cornaux auf einen Zug geklettert und durch einen Stromschlag schwer verletzt worden. Der 17-Jährige starb drei Tage später an den Folgen. Ende Februar war ein 20-Jähriger aus Mali ums Leben gekommen, als er auf dem Dach eines Zuges aus Italien in die Schweiz einreisen wollte.

Auch in Deutschland hatte es kürzlich einen ähnlichen Fall gegeben: Ein 14-Jähriger war Anfang März in Bremen auf einen Bahnmast geklettert, hatte einen Stromschlag erlitten und war zu Boden gestützt. Er überlebte schwer verletzt - auch, weil er direkt von einem zufällig anwesenden Notarzt versorgt wurde.

 

Kommentare zu diesem Artikel
 
Neuer Kommentar
Name *
Email * (wird nicht öffentlich angezeigt)
Kommentar
* Pflichtangaben
 
Diesen Artikel empfehlen

Absender Empfänger Nachricht (optional)
Name
E-Mail

Name
E-Mail
   
 
Weitere Artikel zu diesem Thema
 
Schweiz
13.03.2017
Konstanz (dpa) - Nach einem tödlichen Angriff auf einen 19 Jahre alten Schweizer vor einer Shisha-Bar in Konstanz hat die Polizei den mutmaßlichen Haupttäter gefasst. Der 17-Jährige sei am Vorabend im Landkreis Konstanz festgenommen worden,
weiter
Italien
17.03.2017
Catania (dpa) - Nach einer Explosion am Vulkan Ätna behindert eine Aschewolke den Flugverkehr. Bis Freitagmittag starteten und landeten zunächst keine Flugzeuge am Airport Comiso im Südosten Siziliens, am Nachmittag sollte der Betrieb wieder
weiter
Spanien
16.03.2017
Santa Cruz de Tenerife (dpa) - Horrorszenario auf Spaniens höchstem Berg: Nachdem die Seilbahn auf dem Weg zum Gipfel des Vulkans Teide auf Teneriffa am Mittwochnachmittag in luftiger Höhe ausgefallen war, mussten etwa 70 Passagiere stundenlang in
weiter
Schweiz
16.03.2017
Diessenhofen (dpa) - Ein 56-jähriger Deutscher hat versucht, acht Königspythons aus der Schweiz zu schmuggeln. Die Schweizer Zöllner fanden die Schlangen am Grenzübergang bei Diessenhofen im Kofferraum seines Autos, teilten die Behörden am
weiter
Spanien
16.03.2017
Santa Cruz de Tenerife (dpa) - Horrorszenario auf Spaniens höchstem Berg: Nachdem die Seilbahn auf dem Weg zum Gipfel des Vulkans Teide auf Teneriffa am Mittwochnachmittag in luftiger Höhe ausgefallen war, mussten etwa 70 Passagiere stundenlang in
weiter
Schweiz
12.03.2017
Vor einer Shisha-Bar eskaliert ein Streit, ein 19-Jähriger wird mit einem Messer getötet. Eine Soko mit 50 Mitarbeitern ermittelt. Nun sind vier Verdächtige festgenommen worden.Konstanz (dpa) - Nach dem gewaltsamen Tod eines jungen Schweizers vor
weiter
 
Tipps der Redaktion aus dem Nachrichtenportal
 
NACHRICHTEN
Zürich (dpa) - Das Werk des 1994 in Zürich gestorbenen Schriftstellers Elias Canetti («Masse und Macht») soll in den nächsten beiden Jahrzehnten als kritische Gesamtausgabe erscheinen. Das teilte die Tochter des Nobelpreisträgers, Johanna
Istanbul (dpa) - Die Istanbuler Staatsanwaltschaft hat wegen eines umstrittenen Erdogan-Plakats auf einer Demonstration im schweizerischen Bern rechtliche Schritte eingeleitet. Es werde wegen «Mitgliedschaft in einer Terrororganisation»,
Istanbul (dpa) - Die Türkei hat scharf gegen eine regierungskritische Demonstration im schweizerischen Bern protestiert, auf der auch Symbole der verbotenen kurdischen Arbeiterpartei PKK gezeigt wurden. Die Schweiz müsse aufhören,
Hamburg (dpa) - Innenverteidiger Johan Djourou vom Fußball-Bundesligisten Hamburger SV hat seinen Trainer Markus Gisdol kritisiert. Der Trainer habe ihn als Kapitän abgesetzt, weil er sich über die von Gisdol geprobte Dreierkette in der Abwehr
Zürich (dpa) - Die Schweizer Großbank Credit Suisse hat einen weiteren Rechtsstreit in den Vereinigten Staaten beigelegt, der sie viel Geld kostet. Bei krummen Geschäften mit Wertpapieren, die mit Immobilienkrediten besichert waren, habe es einen
Genf (dpa) - Obwohl Wolken unendlich viele Formen annehmen können, gibt es einige typische Erscheinungsbilder. Die Weltorganisation für Meteorologie (WMO) mit Sitz in Genf hat ein verbindliches System festgelegt, wie Wolken zu klassifizieren sind.
 
Tipps der Redaktion aus dem Reiseportal
 
REISEPORTAL
Das einzige, was Obelix zur Schweiz einfiel: "Flach und nass". Asterix-Fans wissen, warum das so ist. Der große Dicke mit der Streifenhose hat die Schweiz einfach verschlafen. Auch wenn wir heute wissen, dass die Schweiz alles andere als
Wir starten erst mal in Thusis und folgen brav den Schildern via mala oder via spluga. Er scheint hier in der Schweiz gut ausgeschildert. So gehen wir eine alte Straße entlang bis wir an deren Ende nach fast einer Stunde auf einer vielbefahrenen
Schams heißt auf Rätoromanisch Val Schons und ist ein Abschnitt des Hinterrheintals im Schweizer Kanton Graubünden. Das Schams bildet laut wikipedia die mittlere der drei Talkammern entlang des Hinterrheins. Vom Rheinwald wird es durch die
Die via mala: ein Mythos, der die Phantasie so anregt, dass er einigen Literaten als Romanvorlage diente. Schon zweimal verfilmt wurde der wohl berühmteste via mala Roman von John Knittel, aus dem Jahr 1934. Der Titel via mala verweist dabei
Gourmets entdecken bei den „Käsetagen Toggenburg“ in der Ostschweizer Ferienregion Delikatessen und Raritäten wie den „Bloderchäs“, den Urahn aller Käsesorten. Auf der dreitägigen Veranstaltung zeigen regionale Käser,
Die Eidgenossenschaft existiert als loser Staatenbund seit dem 13. Jahrhundert. Dem Nationalmythos zufolge wurde sie Anfang August 1291 auf der Rütliwiese zur Gründung beschworen. Die Schweiz in ihrer heutigen Form als föderalistischer Bundesstaat
Wetter

Bern


(27.03.2017 14:39)

2 / 16 °C


28.03.2017
4 / 17 °C
29.03.2017
5 / 17 °C
powered by wetter.com
Börsenberichte

Artikel - Diese Woche ...
Artikel - 60 Jahre Rö ...

Tajikistan To Hold Sep ...
The Morning Vertical, ...

...
DAX: Kurse im XETRA-Ha ...

Krimitipp: Die Montez- ...
Ulrich Noethen bringt ...

Goldene Stadt an der M ...
Polyphone Power aus Fr ...

banner

banner

banner

banner

© europe online publishing house GmbH, Weiden, Germany, info@europeonline-magazine.eu | Impressum