Skiurlaub- günstig mit FeWo-direkt
     
Hotelsuche in 
 

Zenica

Bosnien-Herzegowina, Zenica
Von Wikipedia - die freie Nachrichtenenzyklopädie   auf Facebook posten  Auf Twitter posten  

Fußgängerzone
Ehemalige Synagoge, heute ein Museum

"Zenica" ist eine Stadt im Zentrum der Republik Bosnien und Herzegowina. Sie befindet sich in der Föderation Bosnien und Herzegowina, einer der beiden Entitäten des südosteuropäischen Landes. Es ist die Hauptstadt des Kantons Zenica-Doboj. Die Stadt Zenica hat etwa 127.000 Einwohner. Im Dezember 2007 wurde die Gemeinde Zenica mit 81 Siedlungen offiziell zur Stadt erklärt. Der größte Teil der Einwohner sind Bosniaken.

Geographie
Zenica liegt in Zentralbosnien, rund 55 Kilometer nordwestlich von Sarajevo. Der Fluss Bosna fließt durch die Stadt. Die Gemeinde nimmt ca. 503 km² ein, von denen über 60 Prozent bewaldet sind.

Verkehr
Die Stadt befindet sich an der Bahnstrecke Ploče–Vinkovci, die zum Paneuropäischen Verkehrskorridor Nr. Vc gehört und ist künftig an die Autobahn A1 angeschlossen.

Bevölkerung
Einwohnerzahl 1991 (Volkszählung): 145.359
*Bosniaken: 80.281 (55,2%)
*Kroaten: 22.626 (15,6%)
*Serben: 22.552 (15,5%)
*Andere: 19.900 (13,7%)

Einwohnerzahl 1996 (Schätzung UNHCR, 23. Juli 1996): 184.000
*Bosniaken: 166.000 (90,2%)
*Kroaten: 13.000 (7,1%)
*Serben: 5.000 (2,7%)
Die Zahlen dieser Schätzung sind vermutlich zu hoch, auch wenn 1996 noch viele Kriegsflüchtlinge in Zenica waren.

Einwohnerzahl 2004 (Schätzung, 30. Juni 2004): 128.604
*Bosniaken: 106.508 (82,8%)
*Kroaten: 13.052 (10,1%)
*Serben: 6.767 (5,3%)
*Andere: 2.277 (1.8%)

Wirtschaft
Zenica ist Industriestadt und Standort eines Braunkohlebergwerks und Stahlwerks. Diese ehemaligen staatlichen Unternehmen wurden privatisiert, was zu Entlassungen führte. Zenica hat die höchste Arbeitslosenquote in Bosnien und Herzegowina. Die großen, ehemals jugoslawischen Staatsunternehmen wurden nicht zielstrebig weitergeführt und verkamen so im Laufe der Zeit.

Im August 2004 übernahm Mittal Steel die Aktienmehrheit am Stahlwerk "„Željezara“", dem größten Arbeitgeber der Region. Im Jahr 2008 soll die Stahlproduktion wieder Vorkriegsniveau erreichenhttp://www.reuters.com/article/rbssIndustryMaterialsUtilitiesNews/idUSL3079757720080130.

Kultur und Sport
In Zenica ist der Fußballklub Čelik (dt. Tschelik = Stahl) beheimatet, der in der Premijer Liga spielt. Das vor der Unabhängigkeit gebaute Fußballstadion "Bilino Polje" ist auch eine Heimstätte der bosnischen Nationalmannschaft und verfügt über 15.500 Sitzplätze.

Ein weiteres architektonisch bedeutsames Gebäude ist die sogenannte "Lamela", ein aus immer höher werdenden Gebäudeteilen gebautes Hochhaus, das aus der Ferne wie ein Dreieck wirkt.

Alljährlich findet in Zenica die "ZEPS", eine große Messe für Artikel aller Art statt.

öhne und Töchter der Stad
* Bruno Akrapović, Fußballspieler
* Tarik Filipović, Schauspieler und Fernsehmoderator
* Mervana Jugić-Salkić, Tennisspielerin
* Mladen Krstajić, Fußballspieler
* Senad Podojak, Hafiz und Obmann der Islamischen Glaubensgemeinschaft Oberösterreich
* Amer Smailbegović, NASA-Kosmonaut
* Danis Tanović, Filmregisseur, Oscargewinner
* Miroslav Župančić, Bildhauer
* Tatjana Ohm, Journalistin


Dieser Artikel stammt aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und kann dort bearbeitet werden. Der Text ist unter der Lizenz Creative Commons Attribution/Share Alike verfügbar. Fassung vom 23.01.2020 03:34 von den Wikipedia-Autoren.
Überblick
 

 

Kommentare zu diesem Artikel
 
Neuer Kommentar
Name *
Email * (wird nicht öffentlich angezeigt)
Kommentar
* Pflichtangaben
 
Diesen Artikel empfehlen

Absender Empfänger Nachricht (optional)
Name
E-Mail

Name
E-Mail
   
 
 
Tipps der Redaktion aus dem Reiseportal
 
REISEPORTAL
Panoramablick von Osten aus über SarajevoHistorische Stadtansicht von Sarajevo um 1900Altes Rathaus, später Nationalbibliothek, jetzt Ruine"Sarajevo" (; dt. auch "Sarajewo"; türkisch: "Saraybosna") ist die Hauptstadt und Regierungssitz von Bosnien
Panoramablick auf Banja LukaKlimadiagramm von Banja Luka"Banja Luka" (kyrillisch Бања Лука) ist eine Stadt im Norden von Bosnien und Herzegowina und Hauptstadt des Gliedstaates Republika Srpska. Die Stadt ist Sitz eines serbisch-orthodoxen
Stadtpanorama von Tuzla"Tuzla" ist eine Industriestadt im Nordosten von Bosnien und Herzegowina. Sie liegt im Spreča-Tal am Fluss Jala. Tuzla ist die Kantonshauptstadt des gleichnamigen Kantons der Föderation Bosnien und Herzegowina. Die Stadt hat
FußgängerzoneEhemalige Synagoge, heute ein Museum"Zenica" ist eine Stadt im Zentrum der Republik Bosnien und Herzegowina. Sie befindet sich in der Föderation Bosnien und Herzegowina, einer der beiden Entitäten des südosteuropäischen Landes. Es
Klimadiagramm von Mostar"Mostar" ist die größte Stadt der Herzegowina, des südlichen Teiles von Bosnien-Herzegowina. Sie ist die Hauptstadt des Kantons Herzegowina-Neretva der Föderation Bosnien-Herzegowina und hat etwa 111.000 Einwohner, wovon
"Bijeljina" (kyrill. "Бијељина"; dt. veraltet "Bieglin") ist eine Stadt und die zugehörige Gemeinde im Nordosten von Bosnien und Herzegowina. Sie befindet sich in der Republika Srpska und erstreckt sich über 734 km².LageDie Gemeinde
 
Tipps der Redaktion aus dem Nachrichtenportal
 
NACHRICHTEN
Er ist der Gott der neueren tschechischen Musik - und beileibe nicht nur der seichten Schlagermuse. Die Goldene Stimme aus Prag stammt freilich in Wirklichkeit aus Pilsen. Dass er in einem Hotel singt, ist für den 72-Jährigen, der spielend
In der Stadt an der Oder verschmolzen polnische und deutsche Einflüsse. Der polnische Krimiautor Marek Krajewski setzte in seinem Roman "Tod in Breslau" einer Ära in der wechselvollen Geschichte der schlesischen Hauptstadt ein Denkmal, in
Nach der KulTour ist beim Kulturverein Bohème immer auch vor der nächsten Fahrt. Und nach einer Oberpfalz-Erkundung ist nun wieder Westböhmen an der Reihe: Aus aktuellem Anlass fährt der KulTour-Bus am Sonntag, 2. Oktober, zum dritten Mal in die
„Das Leben ist eine Collage", sagt Karel Trinkewitz. Zwischen unzähligen Kartons mit zehntausenden von Zeichnungen, papierenen Installationen und kuriosen Fundstücken wirkt der 80-jährige Großmeister des geklebten Kunstwerks in seinem
„Das Leben ist eine Collage", sagt Karel Trinkewitz. Zwischen unzähligen Kartons mit zehntausenden von Zeichnungen, papierenen Installationen und kuriosen Fundstücken wirkt der 80-jährige Großmeister des geklebten Kunstwerks in seinem
"Schon als Schüler der Keramikschule gefielen mir die Bilder von Salvador Dalí", erinnert sich Karel Trinkewitz an die Anfänge seiner Begeisterung für surrealistische Künstler. „Das war ja verboten, es galt als entartete Kunst.“
Wetter

Sarajevo


(23.01.2020 03:34)

-3 / 0 °C


24.01.2020
-3 / -1 °C
25.01.2020
-6 / 4 °C
powered by wetter.com
Börsenberichte

Ecken
LÄNDER
STÄDTE
EUROPA-TOUREN

Agenda - The Week Ahea ...
Agenda - The Week Ahea ...

Afghan Farah Governor ...
Ministry Warns Cinema ...

...
Russland muss damit re ...

Die langen Winter in S ...
Urlaub mit Diabetes: O ...

Goldene Stadt an der M ...
Polyphone Power aus Fr ...

© europe online publishing house GmbH, Weiden, Germany, info@europeonline-magazine.eu | Impressum