Skiurlaub- günstig mit FeWo-direkt
Espresso der Extra-Klasse


Bundesliga-Tickets mit Garantie!


Hotelsuche in 
 

(Wochenendzusammenfassung 1630 - neu: Erdogan: Armee vier bis fünf Kilometer vor Afrin) Syriens Militär isoliert Städte in Ost-Ghuta - Türkei vor

Europa
11.03.2018
Von unserem dpa-Korrespondenten und Europe Online    auf Facebook posten  Auf Twitter posten  
Der Kampf um die Rebellenhochburg Ost-Ghuta geht in die entscheidende Phase: Regierungstruppen rücken vor, Hunderttausende sitzen fest. Im Nordwesten bereiten türkische Verbände eine Belagerung Afrins vor.

Damaskus/Istanbul (dpa) - Syrische Regierungstruppen haben im belagerten Ost-Ghuta mit strategischen Geländegewinnen die entscheidende Phase im Kampf um das Gebiet eingeleitet. Die Einheiten von Präsident Baschar al-Assad hätten am Wochenende die beiden wichtigen Städte Duma und Harasta voneinander und vom Rest der Region abgeschnitten, berichtet die Syrische Beobachtungsstelle für Menschenrechte. Im Nordwesten des Landes rückten türkische Soldaten und verbündete Rebellen bei ihrer Offensive zugleich weiter auf die von der Kurdenmiliz YPG kontrollierte Stadt Afrin vor.

In Ost-Ghuta nahmen die weiter vorrückenden Regierungstruppen auch Straßen und Nachschubwege ein, sodass der Druck auf die vorwiegend islamistischen Rebellen dort noch größer wird. Die staatliche syrische Nachrichtenagentur Sana bestätigte, dass die Regierungstruppen tief in das Gebiet vorgerückt seien, um eine Hauptstraße zwischen dem Süden und dem Norden Ost-Ghutas zu blockieren. Sie flogen zudem Dutzende schwere Luftangriffe und beschossen die Region mit Artillerie und Raketen. Mehr als 20 Menschen seien allein am Sonntag gestorben.

Ost-Ghuta östlich der Hauptstadt Damaskus gehört zu den letzten Gebieten in Syrien, die noch von Rebellen kontrolliert werden. Es erlebt seit Mitte Februar die schwerste Angriffswelle der Regierung seit Beginn des Bürgerkriegs vor fast sieben Jahren. Assads Truppen hatten nach den schweren Bombardierungen zuletzt mehr als 50 Prozent des Gebietes in einer Bodenoffensive erobert. Das Vorgehen erinnert an die Eroberung der Rebellenhochburg Aleppo im Dezember 2016.

Rund 400 000 Menschen sind in Ost-Ghuta seit 2013 von der Regierung eingeschlossen. Die humanitäre Lage dort ist katastrophal. Es fehlt an Nahrung, Trinkwasser, Medikamenten, medizinischen Gütern und Strom. Seit Beginn der Offensive vor gut drei Wochen wurden der Beobachtungsstelle zufolge mehr als 1100 Menschen in dem Gebiet getötet. In der Nacht zum Samstag verließen erstmal 13 Kämpfer des radikalislamischen Rebellenbündnisses Haiat Tahrir al-Scham (HTS) das Gebiet. Die meisten Aufständischen hatten jedoch geschworen, Ost-Ghuta nicht zu verlassen.

In Nordwest-Syrien nähern sich die türkische Armee und verbündete protürkische Rebellen nach mehr als 50 Tagen ihrer Militäroperation «Olivenzweig» der Stadt Afrin. «Derzeit fehlen noch vier bis fünf Kilometer», sagte Staatspräsident Recep Tayyip Erdogan am Sonntag.

Die Beobachtungsstelle für Menschenrechte hatte dagegen in der Nacht zuvor mitgeteilt, Ankaras Streitkräfte seien nur mehr wenige hundert Meter von der Stadtgrenze entfernt. Türkische Jets hätten Angriffe auf die Außenbezirke Afrins geflogen. Beim Versuch der türkischen Truppen, Afrin vollständig zu umstellen, sei es zu heftigen Kämpfen an den Stadträndern im Osten, Norden und Südwesten gekommen.

Erst am Freitag hatte Erdogan gesagt, die türkischen Truppen bereiteten sich auf die Belagerung Afrins vor: «Wir beseitigen die letzten Hindernisse, die einer Belagerung des Zentrums von Afrin im Wege stehen.» In der Stadt leben viele Flüchtlinge, die vor den Kämpfen in der gleichnamigen Region geflüchtet waren. Die türkischen Streitkräfte hatten die Offensive gegen die Kurdenmiliz YPG am 20. Januar gestartet. Ankara sieht die YPG als syrischen Ableger der in der Türkei verbotenen türkischen Arbeiterpartei PKK.

Unterdessen rätselt Russland über den zweiten Drohnenangriff auf seinen Stützpunkt Hamaimim in zwei Monaten. Unbemannte Flugzeuge attackierten am Sonntag die Basis, ohne dass Menschen verletzt worden seien, berichteten die Menschenrechtler. Erst vor wenigen Tagen war nahe Hamaimim ein russisches Militärflugzeug abgestürzt. Alle 39 Insassen in der Maschine starben.

 

Kommentare zu diesem Artikel
 
Neuer Kommentar
Name *
Email * (wird nicht öffentlich angezeigt)
Kommentar
* Pflichtangaben
 
Diesen Artikel empfehlen

Absender Empfänger Nachricht (optional)
Name
E-Mail

Name
E-Mail
   
 
Weitere Artikel zu diesem Thema
 
Europa
29.03.2018
Istanbul (dpa) - Der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan hat Oppositionsführer Kemal Kilicdaroglu wegen kritischer Äußerungen auf Schmerzensgeld verklagt. Wegen «ungerechter und gegenstandsloser Anschuldigungen» fordere man 250 000 Lira
weiter
Europa
30.03.2018
Istanbul (dpa) - Bei einem mutmaßlichen PKK-Angriff in der südosttürkischen Provinz Siirt sind Medienberichten zufolge mindestens sechs Menschen getötet worden. Die staatliche Nachrichtenagentur Anadolu und andere Medien berichteten am Freitag,
weiter
Europa
27.03.2018
Istanbul (dpa) - Nach Ansicht des türkischen Ministerpräsidenten Binali Yildirim bleibt das Verhältnis seines Landes zur EU auch nach dem Gipfel im bulgarischen Warna schwierig. Er habe keine Anzeichen dafür erkannt, dass die EU in Zukunft
weiter
Europa
29.03.2018
Istanbul (dpa) - Die türkischen Behörden haben die Festnahme von 70 aktiven Soldaten wegen mutmaßlicher Verbindungen zur Gülen-Bewegung angeordnet. Die Polizei habe dazu einen Einsatz in 38 Provinzen der Türkei gestartet, berichtete die
weiter
Deutschland
29.03.2018
Karlsruhe (dpa) - Ein terrorverdächtiger 33-jähriger Syrer kommt auf freien Fuß - die Bundesanwaltschaft hat seine Freilassung beantragt, weil er geständig ist. «Dem Haftgrund der Fluchtgefahr kann damit durch weniger einschneidende Maßnahmen
weiter
Deutschland
27.03.2018
Freiburg (dpa) - Sieben Jahre nach dem Beginn des Krieges in Syrien fordert die katholische Kirche in Deutschland von der Politik stärkere Friedensbemühungen. Es bestehe die Gefahr, dass der blutige Konflikt in Syrien innerhalb der politischen
weiter
 
Tipps der Redaktion aus dem Nachrichtenportal
 
NACHRICHTEN
Rom (dpa) - Papst Franziskus hat in der Osternacht zu mehr Engagement gegen Ungerechtigkeit aufgerufen. In der Vigilfeier am Samstagabend im Petersdom prangerte er zudem Gleichgültigkeit und Antriebslosigkeit an. «Es ist der Jünger von heute, der
Liverpool (dpa) - Manchester City hat sich vor dem Champions-League-Duell beim FC Liverpool am Mittwoch in Bestform präsentiert. Die Mannschaft von Trainer Pep Guardiola gewann am Samstag in der englischen Premier League beim FC Everton durch
Dijon (dpa) - Wenige Tage vor dem Europa-League-Duell gegen RB Leipzig hat Olympique Marseille in der französischen Fußball-Liga gegen Dijon FCO gewonnen. Das Team von Trainer Rudi Garcia sicherte nach einer wilden Schlussphase mit einem 3:1
Manchester (dpa) - Manchester United hat den zweiten Platz in der englischen Premier League gefestigt. Durch einen 2:0 (2:0)-Sieg am Samstag gegen Swansea City bleibt die Mannschaft von Star-Trainer José Mourinho mit 68 Punkten vor Jürgen Klopps FC
Moskau (dpa) - Von den vier von Russland im Zusammenhang mit der Giftattacke auf den Ex-Agenten Sergey Skripal ausgewiesenen deutschen Diplomaten sind nach Informationen der Deutschen Presse-Agentur zwei Militärangehörige und zwei Mitarbeiter von
London (dpa) - Der FC Liverpool hat die Generalprobe vor dem Champions-League-Hit gegen Manchester City am kommenden Mittwoch gewonnen. Im 100. Premier-League-Spiel von Trainer Jürgen Klopp sorgte der ägyptische Fußball-Nationalstürmer Mohamed
 
Tipps der Redaktion aus dem Reiseportal
 
REISEPORTAL
Viel Spaß beim Schmökern im Jahresprogramm der KulTouren 2018, beim Aussuchen und Vorfreuen auf Ihre persönliche Abwechslung vom Alltag. Sie können sich bei Maria von Stern telefonisch unter 0176/91 14 51 81 anmelden, oder per Mail an maria_vonstern@web.de
Die europäischen Fluggesellschaften haben im Laufe der Zeit eine Vielzahl neuer Flugstrecken weltweit aufgebaut. Führende Luftfahrtunternehmen besitzen über 325 Flugstrecken, die täglich internationale und nationale Flüge absolvieren. Auf sechs
Gelsenkirchen (dpa) - Nach nur eineinhalb Jahren kehrt Fußball-Profi Junior Caicara dem FC Schalke 04 wieder den Rücken und schließt sich dem türkischen Erstligisten Medipol Basaksehir FK an. Der Revierclub teilte am Montag mit, dass er sich mit
Allende no se rinde mierda - Allende ergibt sich nicht, Scheiße." Das waren Salvador Allendes letzte Worte, ehe er im Gefecht mit den von der CIA unterstützten Putschisten den Freitod wählte. Der Moment, als der Amberger Siegfried
Die schönsten, größten und besten Casinos in Europa bieten für jeden Geschmack etwas. Ein edles Ambiente, ausgefallene Slotspiele und aufregende Tischspiele gepaart mit ausgefallenen Bars und Restaurants, Konzerten und Multimedia-Shows. Die
Sie lieben Orgeln? Dann sollten Sie diese Orgeln Europas kennen - wenn schon nicht live, dann zumindest die folgenden Videos. Die Silbermann-Orgel in Freiberg, Deutschland Die Clicquot-Orgel in Poitiers, Frankreich Die Ladegast-Orgel in
Wetter

München


(21.06.2018 00:39)

15 / 27 °C


22.06.2018
10 / 28 °C
23.06.2018
9 / 16 °C
powered by wetter.com
Börsenberichte

banner

banner

banner

banner

© europe online publishing house GmbH, Weiden, Germany, info@europeonline-magazine.eu | Impressum