Skiurlaub- günstig mit FeWo-direkt
Espresso der Extra-Klasse


Center Parcs - der Familienkurzurlaub im Internet!


Hotelsuche in 
 

Wellinger Halbzeit-Führender bei Skiflug-Weltcup

Norwegen
19.03.2017
Von unserem dpa-Korrespondenten und Europe Online    auf Facebook posten  Auf Twitter posten  
Vikersund (dpa) - Deutschlands Skisprung-Ass Andreas Wellinger steht dicht vor dem Gesamtsieg der mit 100 000 Euro dotierten RAW-AIR-Tour. Der 21-Jährige flog am Sonntag im ersten Durchgang des Skiflug-Weltcups in Vikersund auf 242 Meter und geht als Führender ins Finale. Sein Vorsprung vor dem Polen Kamil Stoch, der 238,5 Meter weit sprang, beträgt jedoch nur 0,6 Punkte.

Stefan Kraft aus Österreich, der mit weniger Anlauf auf 237,5 Meter kam, liegt als Dritter 2,0 Punkte zurück. In der virtuellen Gesamtwertung hat Wellinger vor dem entscheidenden Durchgang damit 8,2 Zähler Vorsprung vor dem Weltrekordmann. Der Sieger der Serie kassiert 60 000 Euro, für den Zweiten gibt es 30 000 Euro.

Karl Geiger stellte mit 227 Metern eine persönliche Bestleistung auf und belegt vorerst den 16. Platz. Richard Freitag ist nach einem Sprung auf 198 Meter als 24. ebenfalls im Finale dabei. Andreas Wank schied mit 145,5 Metern auf Rang 37 ebenso aus wie Markus Eisenbichler, der mit 141,5 Metern nur 38. wurde. Stephan Leyhe war schon in der Qualifikation am Freitag gescheitert.

 

Kommentare zu diesem Artikel
 
Neuer Kommentar
Name *
Email * (wird nicht öffentlich angezeigt)
Kommentar
* Pflichtangaben
 
Diesen Artikel empfehlen

Absender Empfänger Nachricht (optional)
Name
E-Mail

Name
E-Mail
   
 
 
Tipps der Redaktion aus dem Nachrichtenportal
 
NACHRICHTEN
Longyearbyen (dpa) - Wichtige Dokumente aus aller Welt sollen in einem Tresor auf der zu Norwegen gehörenden arktischen Inselgruppe Spitzbergen für die Nachwelt sicher gelagert werden. Das «Arctic World Archive» in einer stillgelegten
Istanbul (dpa) - Das türkische Außenministerium hat den norwegischen Botschafter in Ankara, Vegard Ellefsen, einbestellt. Hintergrund sind Medienberichte, wonach Norwegen Asylgesuchen eines früheren türkischen Militärattachés und von vier
Oslo (dpa) - Der Streit um eine Gedenkstätte für die Opfer der Terroranschläge des Massenmörders Anders Behring Breivik kommt vorerst doch nicht vor Gericht. Der Prozess, der Ende April beginnen sollte, werde um mindestens ein halbes Jahr
Oslo (dpa) - Der diesjährige Abelpreis geht an den Franzosen Yves Meyer. Der in Paris lebende Meyer werde «für seine Schlüsselrolle bei der Entwicklung der mathematischen Theorie der Wavelets» geehrt, teilte die norwegische Wissenschaftsakademie
Bis zum letzten Sprung lag Andreas Wellinger bei der RAW-AIR-Tour auf Siegkurs. Dann zerstört ein unglücklicher Moment alle Hoffnungen. Die Enttäuschung ist groß. Sein Rivale Stefan Kraft darf jubeln.Vikersund (dpa) - Andreas Wellinger winkte
Vikersund (dpa) - Andreas Wellingers Traum vom Gesamtsieg in der mit 100 000 Euro dotierten RAW-AIR-Tour der Skispringer ist vom Wind verblasen worden. Der 21-Jährige stürzte am Sonntag beim Skiflug-Weltcup in Vikersund im Finale bei 166 Metern ab
 
Tipps der Redaktion aus dem Reiseportal
 
REISEPORTAL
Eine außergewöhnliche Kombination von Abenteuer-Tour mit tiefen Erfahrungen der Meditation, des Yoga, des Survival, sowie der intuitiven und sinnlichen Natur-Betrachtung. Heilpraktische Maßnahmen und Wellness-Angebote inclusive. Selbstversorgung
Eine außergewöhnliche Kombination von Abenteuerreise mit den Grundzügen der Meditation, des Yoga, des Survival sowie der intuitiven und besinnlichen Natur-Betrachtung. Heilpraktische Maßnahmen und Wellness-Angebote inklusive! Hans Peter Neuber,
Unendliche Weite, tiefe Eindrücke einer gigantischen Landschaft, die sich magisch in die Seele einbrennen. Unbeschreibliche Farbenpracht, Blumen in allen Variationen, die auf grünem Moos plötzlich inmitten dem Steingeröll und dem kargen
Unendliche Weite, tiefe Eindrücke einer gigantischen Landschaft, die sich magisch in die Seele einbrennen. Das ist die Arktis. Der Reisende findet hier bei weitem nicht nur trostlose vom Blizzard durchtoste Schneeflächen, sondern - zumindest im
Wer in den Spitzbergen-Reiseführern über Pyramiden liest, findet meist den Hinweis, dass Pyramiden eine seit 1998 verlassene russische "Geisterstadt" sei, die mehr und mehr verfällt. Diese Information ist überholt Seit 2006
Gletscher und Pyramiden - der Ort an dem diese zusammen finden, muss schon etwas Besonderes sein. Wer im Trotter 127 den Bericht über das dzg-Treffen 2007 auf Spitzbergen gelesen hat, der las darin von Wildnis und Gletscher, von mystischen
Wetter

Oslo


(29.03.2017 05:24)

3 / 10 °C


30.03.2017
1 / 6 °C
31.03.2017
0 / 2 °C
powered by wetter.com
Börsenberichte

banner

banner

banner

banner

© europe online publishing house GmbH, Weiden, Germany, info@europeonline-magazine.eu | Impressum