Skiurlaub- günstig mit FeWo-direkt
Center Parcs - der Familienkurzurlaub im Internet!


ITS | Jahn | Tjaereborg


Hotelsuche in 
 

Warum das Kosovo für Europa wichtig ist

Kosovo
16.02.2018
Von unserem dpa-Korrespondenten und Europe Online    auf Facebook posten  Auf Twitter posten  
Pristina (dpa) - Das Kosovo ist der jüngste europäische Staat. Doch seine ungelöste Lage hat mögliche Auswirkungen auf ganz Europa.

- Die EU ist uneins, ob das Kosovo wirklich unabhängig ist. Fünf der 28 Mitglieder erkennen den Staat nicht an: Griechenland, Rumänien, Zypern, Spanien und die Slowakei befürchten eine Signalwirkung für eigene Minderheiten. Spanien hat nach der jüngsten Entwicklung in Katalonien in Brüssel noch mal hinterlegt, dass das Kosovo nach seiner Sicht weiter zu Serbien gehört.

- Russland sieht Kosovos Abspaltung von Serbien als Blaupause für die Annexion der Krim. Der Westen will beide Fälle nicht vergleichen.

- Knapp zwei Millionen Albaner leben im Kosovo - deutlich mehr als eine halbe Million vor allem in Deutschland, der Schweiz und in Österreich. Ihre Überweisungen lassen die arme Verwandtschaft zu Hause überleben. Alle drei Länder sind Traumziel von Migranten.

- Im Kosovo gibt es starke Bestrebungen (zum Beispiel bei der zweistärksten Partei Vetevendosje/Selbstbestimmung) für die Vereinigung mit der Nachbarrepublik Albanien zu einem «Großalbanien». Ein solcher Staat würde eine große Anziehungskraft auf die albanischen Minderheiten in Mazedonien und Montenegro ausüben und die Existenz dieser Staaten gefährden.

 

Kommentare zu diesem Artikel
 
Neuer Kommentar
Name *
Email * (wird nicht öffentlich angezeigt)
Kommentar
* Pflichtangaben
 
Diesen Artikel empfehlen

Absender Empfänger Nachricht (optional)
Name
E-Mail

Name
E-Mail
   
 
Weitere Artikel zu diesem Thema
 
Europa
15.02.2018
Berlin (dpa) - Ein kurdischer Journalist hat beim Besuch des türkischen Ministerpräsidenten Binali Yildirim im Kanzleramt für einen Zwischenfall gesorgt. Aus Protest gegen die umstrittene türkische Offensive gegen die von Kurden kontrollierte
weiter
Europa
15.02.2018
Berlin (dpa) - Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) sieht noch viele Hürden auf dem Weg zu einer Normalisierung der deutsch-türkischen Beziehungen. Am Donnerstag übte sie nach einem Gespräch mit dem türkischen Ministerpräsidenten Binali Yildirim
weiter
Deutschland
16.02.2018
Braunschweig (dpa) - Die Schulbücher in Deutschland bilden aus Expertensicht die gesellschaftliche Realität noch nicht richtig ab. «In deutschen Klassenzimmern herrscht Vielfalt in Bezug auf Herkunft, Religion und Lebensweise», sagte Eckhardt
weiter
Europa
15.02.2018
Istanbul (dpa) - Nach Ansicht des früheren Chefs der pro-kurdischen Oppositionspartei HDP hält die türkische Regierung ihn und weitere inhaftierte Abgeordnete als «politische Geiseln». Mit der Untersuchungshaft hindere die Regierung die
weiter
Deutschland
15.02.2018
Berlin/München (dpa) - Europa sollte nach Ansicht von Außenminister Sigmar Gabriel nicht ignorieren, dass sich die Regierungen vieler Weltregionen zunehmend von militärischer Konfliktlogik leiten lassen. «Und in einer Welt voller Fleischfresser
weiter
Deutschland
16.02.2018
Berlin (dpa) - Verteidigungspolitiker der Union fordern angesichts der mangelnden Einsatzbereitschaft der Bundeswehr, die Ausgaben für die Streitkräfte deutlich stärker zu erhöhen als geplant. Es müsse mehr Geld in Sicherheit investiert werden,
weiter
 
Tipps der Redaktion aus dem Nachrichtenportal
 
NACHRICHTEN
Mitrovica (dpa) - Deutschlands U21-Fußballer haben bei Außenseiter Kosovo den sechsten Sieg in der EM-Qualifikation verpasst und einen herben Dämpfer auf dem Weg zur Endrunde 2019 kassiert. Der Europameister kam am Dienstag in Mitrovica nur zu
Belgrad (dpa) - Die Europäische Handball-Föderation hat am Samstag ein Qualifikationsturnier zur U20-Weltmeisterschaft der Frauen in Belgrad gestoppt. Serbische Behörden hatten am Freitag bereits die Begegnung zwischen Serbien und dem Kosovo
Pristina (dpa) - Das Parlament des Kosovos hat am Mittwoch eine Übereinkunft mit dem Nachbarn Montenegro ratifiziert und damit die Voraussetzung für die visafreie Einreise seiner Bürger in die EU geschaffen. Zuvor hatten Abgeordnete der
Pristina (dpa) - Nach dem Einsatz von Tränengas im Parlament des Kosovos sind fünf Oppositionsabgeordnete am Mittwoch festgenommen worden. Mit der Aktion in der Hauptstadt Pristina wollten Parlamentarier der nationalistischen Partei VV den vierten
Pristina (dpa) - Mit dem Einsatz von Tränengas hat die Opposition im kosovarischen Parlament am Mittwoch versucht, eine wichtige Abstimmung über ein Grenzabkommen mit Montenegro zu verhindern. Zwei Abgeordnete der nationalistischen Partei VV in
Belgrad (dpa) - Der EU-Beitrittskandidat Serbien hat die Brüsseler Politik im Kosovo-Dauerkonflikt kritisiert. «Es ist scheinheilig, dass einzelne Kreise in Brüssel von uns verlangen, dass wir ein historisches Harakiri begehen», sagte der
 
Tipps der Redaktion aus dem Reiseportal
 
REISEPORTAL
Die neuere Geschichte ist durch den Kosovokrieg im Jahr 1999 und dessen Folgen geprägt Der völkerrechtliche Status des Landes ist international umstritten. Am 17. Februar 2008 proklamierte das Parlament in der Hauptstadt Pristina die
Ort und Großgemeinde innerhalb Kosovos"Kosovska Mitrovica" (kyrill. "Косовска Митровица", albanisch "Mitrovica" oder "Mitrovicë") ist eine Stadt im nördlichen Kosovo. Bis 1989 hieß sie "Titova Mitrovica" (alb. "Mitrovica e
Ort und Großgemeinde innerhalb Kosovos"Gnjilane" (; Albanisch: "Gjilani" oder "Gjilan") bezeichnet eine Stadt im südöstlichen Kosovo sowie die zugehörige Großgemeinde.Gnjilane befindet sich 50 km südöstlich von Priština und zählt nach der
Ort und Großgemeinde innerhalb KosovosBlick über die StadtReste der serbisch-orthodoxen Kirche"Prizren" (, ) ist eine Stadt im Süden des Kosovo. Sie ist Hauptsitz der Großgemeinde Prizren. Die Stadt ist Sitz der katholischen Apostolischen
"Podujevo" ( oder auch "Besianë"/"Besiana", ) ist eine Stadt im Nordosten des Kosovo. Die Stadt ist Verwaltungssitz der gleichnamigen Großgemeinde. Von albanischer Seite wird seit 2004 eine Umbenennung in Besiana angestrebt. Diese Ortsbezeichnung
Ort und Großgemeinde innerhalb Kosovos"Kosovska Kamenica" (albanisch "Kamenicë" bzw. "Kamenica", serbisch-kyrillisch Косовска Каменица) ist die östlichste Stadt im Kosovo mit circa 20.000 Einwohnern. Sie ist Verwaltungssitz einer
Wetter

Priština


(21.06.2018 02:41)

0 / 0 °C


22.06.2018
0 / 0 °C
23.06.2018
0 / 0 °C
powered by wetter.com
Börsenberichte

banner

banner

banner

banner

© europe online publishing house GmbH, Weiden, Germany, info@europeonline-magazine.eu | Impressum