Skiurlaub- günstig mit FeWo-direkt
Hotelsuche in 
 

Voll Pfosten, dann Sieg

Polen, Warszawa
21.06.2012
Von Maria von Stern    auf Facebook posten  Auf Twitter posten  
Viertelfinale Tschechien vs Portugal: Wettkampf der Systeme - Endstand 0:1
Wettkampf der Weltanschauungen: Bärtige Männer gegen Ronaldo, das ist der auf dem Feld, der auf seiner eigenen Gelspur dahingleitet.
Galerie
Die Aufstellung Tschechiens: P. Cech - Gebre Selassie, Sivok, Kadlec, Limbersky - Hübschman, Plasil - Jiracek, Darida, Pilar - Baros; auf der Reservebank: Lastuvka (Tor), Drobny (Tor), Hubnik, Suchy, Kolar, Rosicky, Petrzela, Rajtoral, Necid, Pekhart, Lafata, Rezek; Rosicky fällt wegen Problemen mit der Achillesferse aus.

Die Aufstellung Portugals: Rui Patricio - Joao Pereira, Pepe, Bruno Alves, Fabio Coentrao - Miguel Veloso - Raul Meireles, Joao Moutinho - Nani, Cristiano Ronaldo - Helder Postiga; auf der Reservebank: Beto (Tor), Eduardo (Tor), Ricardo Costa, Rolando, Miguel Lopes, Ruben Micael, Hugo Viana, Ricardo Quaresma, Custodio, Silvestre Varela, Hugo Almeida, Nelson Oliveira.
Portugals Torschütze Ronaldo


Die Portugiesen in Weiß (passend zum Namen des tschechischen Trainers, Herrn Bílek), die Tschechen in Rot. So sind die Polen zumindest farblich noch vertreten.

Ronaldo in höchst lustiger Form, schimpft den Ball an, weil seine Mannschaftskollegen aus einem möglichen Konter wenig gemacht haben. Hüpft dabei wie ein wütendes Frettchen. Der arme Kerl, muss so viel Spott ertragen. Selbst Schuld, wir müssen ja auch seine Posen ertragen. Und die der unzähligen Nachahmungstäter auf Bolzplätzen.
... hier ein tschechisches!

Der Zweikampf der Weltanschauungen flammt zwischen Jiracek und Ronaldo auf, das Hühnchen rumpelt und der Gockel schubst. Howard Webb geht dazwischen. Und dazwischen. Und beruhigt Jiracek.

In der 25. Minute blockt Cech, der wegen seiner Haube immer aussieht als müsste man ihn eigentlich auf eine Bahre legen und raus tragen, blockt schmerzverachtend einen Torschuss von R.. Kein Tor, aber vielleicht möchte Cech jetzt ein Korsett, das die zerbröselten Rippen zusammen hält?

Sobald er am Ball ist, geben die Fans für Ronaldo ein Pfeifkonzert. Der Schiri kann es nicht schöner!

In der 45.+1. Minute gelingt Ronaldo der nächste Torschuss, Abprall am Pfosten.

Wer kommt wohl neu aufs Feld? Derida bei den Tschechen passt vor allem fehl, Baros ist langsam. Auf portugiesischer Seite bleibt R. wohl nicht erspart, aber Nani könnte runter vom Feld und rauf auf die Bühne eines schlechten Theaters. Aber nein, keine Wechsel, Anpfiff und gleich ein stürmischer Lauf in Rot!

Auf den Zuschauerängen: Michel Platini, verantwortlich für die absolut Weltklasse-Fehlleistung der UEFA namens "direkter Vergleich".

In der 49. Minute schießt Ronaldo den vierten Pfosten der EM. Danach, Theatralik.

In der 80. köpft Ronaldo das 0:1, danach entgleisen alle Gesichtszüge. Ist das Ronaldo? Oder Jim Carrey als "Die Maske"? Cech hat bis dahin alles gegeben. Genau wie der Rest des Teams. Wieviel Energie bleibt noch für die letzten Minuten? Vier Minuten Nachspielzeit. Hm, keine.




 

Kommentare zu diesem Artikel
 
Neuer Kommentar
Name *
Email * (wird nicht öffentlich angezeigt)
Kommentar
* Pflichtangaben
 
Diesen Artikel empfehlen

Absender Empfänger Nachricht (optional)
Name
E-Mail

Name
E-Mail
   
 
 
Tipps der Redaktion aus dem Nachrichtenportal
 
NACHRICHTEN
Das Nationalstadion in Warschau ersetzt das 1954/55 aus Schutt und Ruinen erbaute "Stadion des zehnten Jahrestages" des Kriegsendes. Auferstanden aus Ruinen - und ihnen entflohen. Was für ein Glück, was für ein tolles Ding und
Wettkampf der Weltanschauungen: Bärtige Männer gegen Ronaldo, das ist der auf dem Feld, der auf seiner eigenen Gelspur dahingleitet. Die Aufstellung Tschechiens: P. Cech - Gebre Selassie, Sivok, Kadlec, Limbersky - Hübschman, Plasil -
Ist das dieselbe Mannschaft, die wir gegen Russland gesehen haben? Zwei Tore innerhalb der ersten sechs Minuten, Jungs, macht mal langsam, wir müssen hier ja mitschreiben! Knapp 42.800 Fans verfolgen heute Abend den Wettkampf der Griechen und
Einzug ins Viertelfinale oder letztes Spiel - für Gastgeber Polen ging es um alles. Die Aufstellung Polens: Tyton - Piszczek, Wasilewski, Perquis, Boenisch - Polanski, Dudka - Blaszczykowski, Murawski, Obraniak - Lewandowski; auf der
1:1 für Italien und Kroatien. Tja. Beide Mannschaften in unveränderter Aufstellung. Die Zuschauerränge sind nicht voll besetzt. Die Aufstellung Italiens: Buffon - Bonucci , de Rossi , Chiellini - Pirlo - Maggio , Marchisio , T. Motta ,
Die einen können vor Kraft kaum laufen, die anderen kommen gerade aus dem Wettbüro. Das Spiel eignet sich prototypisch für ein Comic von Ralph König: Testosteron-geschwängerte Luft in Gdánsk, wenn die spanischen Zwergstiere auf die letzten
 
Tipps der Redaktion aus dem Reiseportal
 
REISEPORTAL
Das Finanzzentrum von WarschauDer Schlossplatz in Warschau"Warschau", polnisch "Warszawa" ( ), ist die Hauptstadt und die größte Stadt Polens. Nach Einwohnern gesehen ist die Stadt die achtgrößte der Europäischen Union. Sie liegt an der Weichsel
Tuchhalle (), Wawel, Barbakan, Marienkirche, St. Peter und Paul, Collegium Maius"Krakau" (polnisch "Kraków" ) ist die Hauptstadt der Woiwodschaft Kleinpolen und liegt an der oberen Weichsel im südlichen Polen, rund 250 km südlich der
"Breslau" (poln.: "" ) ist mit über 630.000 Einwohnern die viertgrößte Stadt Polens, Hauptstadt der Woiwodschaft Niederschlesien, kreisfreie Stadt und Verwaltungssitz des gleichnamigen Landkreises. Sie bildet als Sitz eines römisch-katholischen
"Posen" (polnisch "Poznań" ), im westlichen Teil Polens an der Warthe gelegen, ist die historische Hauptstadt der Provinz Großpolen und der gleichnamigen Woiwodschaft. Sie ist ein Zentrum von Industrie, Handel und Forschung und gehört zu den
"Danzig" (polnisch "Gdańsk" , kaschubisch "Gduńsk", latein "Gedanum" oder "Dantiscum") ist eine Hafen- und ehemalige Hansestadt in Polen. Sie liegt westlich der Weichselmündung in der historischen Landschaft Pommerellen und ist Hauptstadt der
"Stettin", polnisch "Szczecin", (, ), ist die Hauptstadt der polnischen Woiwodschaft Westpommern und liegt rund 120 km nordöstlich von Berlin an der Odermündung zum Stettiner Haff. Stettin ist einer der größten Seehäfen des Ostseeraums und

Agenda - The Week Ahea ...
Agenda - The Week Ahea ...

Afghan Farah Governor ...
Ministry Warns Cinema ...

Bestätigung: Deutsche ...
EDEKA-Verbund setzt ei ...

Kretschmann: Urlaub im ...
Kaffeehauskette San Fr ...

Goldene Stadt an der M ...
Polyphone Power aus Fr ...

© europe online publishing house GmbH, Weiden, Germany, info@europeonline-magazine.eu | Impressum