Skiurlaub- günstig mit FeWo-direkt
ITS | Jahn | Tjaereborg


Bundesliga-Tickets mit Garantie!


Hotelsuche in 
 

Vogel und Levy sorgen für deutsches Finale furioso bei der Bahnrad-EM

Deutschland
22.10.2017
Von unserem dpa-Korrespondenten und Europe Online    auf Facebook posten  Auf Twitter posten  
Kristina Vogel hat ihre Ausnahmestellung im Bahnradsport eindrucksvoll untermauert. Der deutsche Radstar holt sich bei der Heim-EM in Berlin die Titel im Sprint und im Keirin. Ein großes Comeback feiert Maximilian Levy nach vielen Problemen.

Berlin (dpa) - Mit der Deutschland-Fahne in der Hand lagen sich Kristina Vogel und Altstar Maximilian Levy in den Armen und feierten auf dem Berliner Holzoval ausgelassen ein Finale furioso bei der EM. Vogel raste am Sonntag mit einer weiteren Gala-Vorstellung zum Titel bei den Bahnrad-Europameisterschaften in der Königsdisziplin Sprint, nachdem Minuten zuvor Levy im Keirin triumphiert hatte. Es waren die krönenden Schlusspunkte einer überaus erfolgreichen EM für die deutsche Mannschaft, die mit insgesamt zwölf Podestplätzen, davon fünf goldenen Plaketten, auch den ersten Platz im Medaillenspiegel belegte.

Der große Star war aber zweifelsohne Vogel, die nur 20 Stunden nach ihrem Sieg im Keirin-Wettbewerb auch den Sprint gewann. «Ich bin in meinen goldenen Jahren. Der Druck war schon sehr groß, aber ich habe versucht, das als Chance zu nutzen. Es hat ganz gut geklappt», sagte Vogel, die seit Jahren den Sprintbereich bei den Frauen dominiert. Zwei Olympiasiege, neun Weltmeister-Titel und nun vier EM-Triumphe hat sie bereits eingefahren. Hungrig nach Erfolgen ist sie aber nach wie vor. «Ich will die beste Bahnradsportlerin der Geschichte werden», lautet stets ihr Credo.

In Berlin war sie es auf jeden Fall. Mit spielerischer Leichtigkeit hatte sie im Sprint von der Qualifikation bis zum Finale gegen die Französin Mathilde Gros den Wettbewerb dominiert. Und das nach einer kurzen Nacht, nachdem sie am Samstagabend im Keirin triumphiert und anschließend mit dem Dreizack von einem als Teufel verkleideten Radsport-Fan über das Holzoval gefahren war. Dazu hatte sie noch Silber im Teamsprint zum Auftakt gewonnen.

Der Erfolg Levys fiel da schon überraschender aus. «Dieser Titel steht emotional ganz oben», sagte der Ex-Weltmeister. «2013 begann für mich eine Serie von Pleiten, Pech und Pannen. Dass die ausgerechnet hier endet, ist unglaublich. Endlich hat sich alles ausgezahlt», fügte der gebürtige Berliner hinzu.

Die erst 19-jährige Pauline Grabosch muss dagegen noch auf ihren großen Tag warten, auch wenn sie sich in den Tagen von Berlin in die Weltspitze katapultiert hat. Im 500-Meter-Zeitfahren holte sie Silber hinter Miriam Welte, im Sprint reichte es zu einem beachtlichen vierten Platz. Nach dem ersten Halbfinale war sogar das Traumfinale gegen Vogel greifbar, doch dann ging der Schülerin die Luft aus. «Ich werde von Wettkampf zu Wettkampf stärker, es geht immer mehr ein Schritt vorwärts. Auch wenn man jung ist, darf man die Älteren jagen», sagte Grabosch.

Nicht nur wegen der drei Medaillengaranten Vogel, Welte und Grabosch kann BDR-Sportdirektor Patrick Moster «gut schlafen». Die vorsichtig formulierte Zielvorgabe von vier bis sieben Medaillen wurde deutlich übertroffen. «Wir haben erneut bewiesen, dass wir zu den besten Nationen europaweit und damit auch in der Welt gehören», sagte Moster.

Das lag auch an den deutschen Sprintern, insbesondere an Levy. Zusammen mit Joachim Eilers (Chemnitz) und Robert Förstemann (Berlin) hatte der 30-Jährige noch Silber im Teamsprint geholt. Eilers, nach gesundheitlichen Problemen noch längst nicht in Bestform, fuhr außerdem auf den zweiten Platz im 1000-Meter-Zeitfahren.

Auch im Ausdauerbereich ist ein Aufwärtstrend erkennbar. Nach Platz vier in der Mannschaftsverfolgung fuhr Domenic Weinstein (Villingen) auf den dritten Platz in der Einerverfolgung. Ebenfalls Bronze holte Maximilian Beyer im Punktefahren. Im Steher-Wettbewerb war der Sieg des Cottbusers Franz Schiewer aufgrund der deutschen Dominanz fast schon erwartungsgemäß.

So erfolgreich die EM aus deutscher Sicht auch war, finanziell musste die Stadt Berlin ordentlich draufzahlen. Dem Etat von 900 000 Euro standen gerade einmal Einnahmen von rund 250 000 Euro gegenüber. Die Lücke muss der Berliner Senat schließen.

 

Kommentare zu diesem Artikel
 
Neuer Kommentar
Name *
Email * (wird nicht öffentlich angezeigt)
Kommentar
* Pflichtangaben
 
Diesen Artikel empfehlen

Absender Empfänger Nachricht (optional)
Name
E-Mail

Name
E-Mail
   
 
Weitere Artikel zu diesem Thema
 
Deutschland
19.10.2017
Familie, Fans und Freunde bereiten Patrick Lange einen weltmeisterlichen Empfang. An den Titel hat sich der Ironman-Champion noch immer nicht ganz gewöhnt. An Urlaub ist jetzt auch noch nicht zu denken.Frankfurt/Main (dpa) - Für Patrick Lange ist
weiter
Deutschland
19.10.2017
Frankfurt/Main (dpa) - Überwältigt und überglücklich ist Ironman-Weltmeister Patrick Lange am frühen Donnerstagmorgen in Deutschland angekommen. «Es ist krass», sagte der 31-Jährige unmittelbar nach der Landung in Frankfurt/Main: «Vielen
weiter
Österreich
14.10.2017
Grenchen (dpa) - Extrem-Radsportler Christoph Strasser hat im schweizerischen Grenchen einen neuen 24-Stunden-Weltrekord auf der Bahn in Angriff genommen. Der 34 Jahre alte Österreicher startete am Samstag um 13 Uhr den Rekordversuch im Kampf gegen
weiter
Niederlande
11.10.2017
Amsterdam (dpa) - Der niederländische Verfolgungs-Meister Dion Beukeboom will im kommenden Jahr in Aguascalientes in Mexiko den Stunden-Weltrekord des Briten Sir Bradley Wiggins angreifen. Der erste britische Tour-de-France-Sieger und
weiter
Ukraine
14.10.2017
Kiew (dpa) - Berlins Fußball-Europa-League-Gegner Sorja Luhansk hat in der ukrainischen Premyer Liga einen Auswärtssieg gefeiert. Sorja gewann am Samstag 1:0 (0:0) bei FK Stal Kamjanske in Kiew und liegt auf dem siebten Tabellenplatz. Wassili
weiter
Deutschland
17.10.2017
Berlin (dpa) - Rechtsverteidiger Atsuto Uchida vom Berliner Fußball-Zweitligisten 1. FC Union steht Trainer Jens Keller bis auf Weiteres nicht zur Verfügung. Der japanische Neuzugang zog sich im Training einen Muskelfaserriss im linken Oberschenkel
weiter
 
Tipps der Redaktion aus dem Nachrichtenportal
 
NACHRICHTEN
Sonntag: FC Schalke 04 - Hamburger SV (15.30 Uhr)FC Schalke 04:  Fährmann - Stambouli, Naldo, Kehrer - Meyer - Caligiuri, McKennie, Harit, Oczipka - Di Santo, BurgstallerHamburger SV: Mathenia - Diekmeier, Papadopoulos, Marvraj, Douglas Santos
Düsseldorf (dpa) - Vier Fußball-Fans von Rot-Weiß Oberhausen müssen einem Bericht des «Spiegel» zufolge ihren Führerschein abgeben, weil sie zu aggressiv sind. Das Verwaltungsgericht Düsseldorf habe diese Entscheidung der Stadt Oberhausen
Gelsenkirchen (dpa) - Der FC Schalke 04 will seine gute Form auch im Duell mit dem Hamburger SV bestätigen und sich in der Spitzengruppe der Fußball-Bundesliga festsetzen. «Die Mannschaft ist in einer guten Verfassung. Wir sind bereit für die
Berlin (dpa) - Theoretisch können die Jamaika-Parteien so lange verhandeln, wie sie es für nötig halten. Aber praktisch kommen sie natürlich irgendwann an ein Ende - ob erfolgreich oder nicht. Ein Wort geistert derzeit immer wieder durch
Berlin (dpa) - Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier hat die potenziellen Jamaika-Partner CDU, CSU, FDP und Grüne ermahnt, ihrer Verantwortung gerecht zu werden und Neuwahlen zu vermeiden. «Es besteht kein Anlass zu panischen Neuwahldebatten»,
«Es wird keine dramatische Verjüngung geben, unsere Geburtstage liegen nur zwei Tage auseinander.»(Jürgen Kessing, neuer Präsident des Deutschen Leichtathletik-Verbandes, nach seiner Wahl. Wie sein Vorgänger Clemens Prokop ist er 60 Jahre alt)
 
Tipps der Redaktion aus dem Reiseportal
 
REISEPORTAL
Berlin (dpa) - Wer andere beim Kennenlernen nachahmt, macht sich beliebt - zumindest innerhalb des eigenen Geschlechts. Zu diesem Ergebnis kommt eine kürzlich veröffentlichte Studie der Freien Universität Berlin und der Uni Leipzig. Demnach gibt
Göteborg (dpa) - Ein Mann ist in der Domkirche im schwedischen Göteborg in Brand geraten. Er sei dabei schwer verletzt worden, teilte die Polizei am Dienstag mit. Ob er sich absichtlich anzündete oder es sich um einen Unfall handelte, war
Birmingham (dpa) - Ein 46-Jähriger hat am Sonntag auf einen Mann in einer britischen Kirche eingestochen und ist festgenommen worden. Täter und Opfer kennen sich, wie die Polizei in Birmingham mitteilte. Es habe sich um eine gezielte Tat
Repression, Exil oder eine Festnahme schüchtern die russische Aktivistin Ljudmila Alexejewa nicht ein. Als Grande Dame der Menschenrechte scheut sie auch nicht die Kritik an der Staatsführung. Und sie ist sicher: Die Jugend-Proteste werden ihre
Berlin (dpa) - Baustellen bei der Bahn sollen die Fahrpläne künftig weniger durcheinander bringen. Dazu hat im Konzern ein neues «Lagezentrum Bau» die Arbeit aufgenommen, wie Infrastrukturvorstand Ronald Pofalla in Berlin sagte. «Es hat die
Gütersloh (dpa) - Patienten mit Rückenschmerzen kommen immer häufiger auf den OP-Tisch. Das zeigt eine am Montag veröffentlichte Studie der Bertelsmann-Stiftung, die auf Zahlen des Statistischen Bundesamts und eigenen Berechnungen beruht. 2015
Wetter

Berlin


(18.11.2017 14:55)

3 / 7 °C


19.11.2017
1 / 6 °C
20.11.2017
3 / 6 °C
powered by wetter.com
Börsenberichte

banner

banner

banner

banner

© europe online publishing house GmbH, Weiden, Germany, info@europeonline-magazine.eu | Impressum