Skiurlaub- günstig mit FeWo-direkt
Center Parcs - der Familienkurzurlaub im Internet!


Bundesliga-Tickets mit Garantie!


Hotelsuche in 
 

Viertes Spiel, vierter Sieg: Deutsche Basketballer auf dem Weg zur WM

Georgien
25.02.2018
Von unserem dpa-Korrespondenten und Europe Online    auf Facebook posten  Auf Twitter posten  
Erst die Überraschung gegen Serbien, jetzt noch ein Sieg in Georgien: Die deutsche Basketball-Nationalmannschaft hat sich in der WM-Qualifikation eine sehr gute Ausgangsposition verschafft. Und das an diesem Wochenende ohne ihre besten Spieler.

Tiflis (dpa) - Die deutschen Basketballer sind der Weltmeisterschaft 2019 in China einen großen Schritt näher gekommen. Zwei Tage nach ihrem Überraschungssieg gegen den Olympia-Zweiten Serbien gewann die junge und stark ersatzgeschwächte Mannschaft von Bundestrainer Henrik Rödl am Sonntag auch vor 9000 lautstarken Fans in Georgien mit 87:77 (51:38) und hat damit nach vier Siegen in vier Spielen bereits vorzeitig die zweite und entscheidende Runde der WM-Qualifikation erreicht. Erfolgreichster Werfer im Hexenkessel des Tiflis Sports Palace war Joshiko Saibou von ALBA Berlin mit 15 Punkten.

«Das war ein schweres Spiel, die Atmosphäre hier war fantastisch», sagte Rödl. «Aber meine Mannschaft hat bislang in allen vier Spielen der Qualifikation eine starke Leistung gezeigt.» Bereits der 79:74-Sieg gegen Serbien in Frankfurt am Main war für ihn der Beweis: «Auch wir sind mittlerweile eine wachsende Basketball-Nation.»

In der ersten Runde der WM-Qualifikation hat Tabellenführer Deutschland mit seinen acht Punkten bereits einen der ersten drei Plätze in der Gruppe G sicher. In der zweiten Runde werden dann ab dem 30. August vier Sechsergruppen gebildet. Die ersten drei Mannschaften jeder Gruppe dürfen an der WM 2019 teilnehmen.

Wichtig für den Modus und die Bedeutung der Siege gegen Serbien und Georgien: Die Punkte aus der ersten Qualifikationsrunde werden in die zweite mitgenommen. Mit ihren sechs Zählern aus den bisherigen Spielen gegen die Zweit- und Drittplatzierten Serben und Georgier haben sich die Deutschen damit schon jetzt eine gute Ausgangsposition für die entscheidende Phase der Qualifikation im November 2018 und Februar 2019 verschafft. Dort werden die weiteren Rivalen um die drei WM-Plätze mit großer Wahrscheinlichkeit Griechenland, Israel und Estland heißen. «Es ist unser ganz großes Ziel, zur WM zu kommen. Aber noch sind wir nicht da», sagte der Bundestrainer.

Rödl musste an diesem Länderspiel-Wochenende auf insgesamt vier NBA-Stars und fünf Spieler aus der Basketball-Euroleague verzichten. Denn die besten Vereine des Kontinents stehen mit ihrer Liga in Konkurrenz zu den Wettbewerben und Spielterminen des Weltverbandes FIBA. So kam es am Freitag zu der Situation, dass an ein und demselben Abend die deutsche Nationalmannschaft gegen die serbische Nationalmannschaft spielte und der deutsche Meister (Brose Bamberg) gegen den serbischen Meister (Roter Stern Belgrad). Die deutschen Teams gewannen überraschend beide Partien.

Für Rödl bedeutet das: Von den vielen jungen Spielern, die an diesem Wochenende gegen Serbien und Georgien gewannen, werden im Fall einer erfolgreichen WM-Qualifikation nur die wenigsten mit nach China reisen können. Der Bundestrainer sagte aber auch: «Wenn wir es zur WM schaffen sollten, hätten wir einen viel größeren Kreis von Spielern, die schon einmal internationale Erfahrung gesammelt haben.» Alle Spieler, die er an diesem Wochenende berufen hatte, würden ihre Situation kennen. «Aber sie zerreißen sich trotzdem», sagte Rödl.

 

Kommentare zu diesem Artikel
 
Neuer Kommentar
Name *
Email * (wird nicht öffentlich angezeigt)
Kommentar
* Pflichtangaben
 
Diesen Artikel empfehlen

Absender Empfänger Nachricht (optional)
Name
E-Mail

Name
E-Mail
   
 
Weitere Artikel zu diesem Thema
 
Deutschland
25.02.2018
Bruno Labbadia ist bereits der dritte Trainer beim VfL Wolfsburg in dieser Saison. Beim seinem Einstand in Mainz gelingt zwar kein Sieg, aber die Leistung macht den Niedersachsen Mut für den Abstiegskampf in der Fußball-Bundesliga.Mainz/Wolfsburg
weiter
Deutschland
22.02.2018
Göttingen (dpa) - Basketball-Bundesligist BG Göttingen hat den Vertrag mit Harper Kamp um zwei weitere Wochen bis zum 11. März verlängert. Das teilte der Club am Donnerstag mit. Der US-Center war im November als Ersatz für den verletzten Darius
weiter
Norwegen
03.09.2016
Einen Start in die WM-Qualifikation in Oslo gab es für Deutschland schon einmal. Am Ende des Weges stand 1954 das Wunder von Bern. Weltmeistertrainer Joachim Löw beschäftigt sich aber nicht mit der Vergangenheit. Richtung Russland 2018 zählt nur ein Auftaktsieg. Oslo
weiter
Deutschland
19.02.2018
Göttingen (dpa) - Der abstiegsbedrohte Basketball-Bundesligist BG Göttingen hat den amerikanischen Spieler William Buford unter Vertrag genommen. Dies teilte die BG am Montag mit. Der 28 Jahre alte Guard spielte zuletzt für den französischen
weiter
Serbien
23.02.2018
Frankfurt/Main (dpa) - Die deutsche Basketball-Nationalmannschaft hat in der WM-Qualifikation eine Überraschung geschafft. Das Team von Bundestrainer Henrik Rödl gewann am Freitagabend in Frankfurt am Main mit 79:74 (40:41) gegen den WM- und
weiter
Deutschland
25.02.2018
Bremen (dpa) - Felix Zwayer hat ein paar turbulente Tage hinter sich. Zu Beginn der Woche leitete der Berliner Schiedsrichter das von heftigen Fanprotesten begleitete erste Montagsspiel der Bundesliga zwischen Frankfurt und Leipzig. Am Samstag war
weiter
 
Tipps der Redaktion aus dem Nachrichtenportal
 
NACHRICHTEN
Berlin (dpa) - Georgien soll nach dem Willen des Bundesinnenministeriums schon bald als sicheres Herkunftsland eingestuft werden. «Die Schutzquote bei Asylbewerbern aus diesem Land ist verschwindend gering. Sie liegt derzeit im niedrigen
Tiflis (dpa) - Nach vielen EU-Staaten und den USA weist auch die Südkaukasusrepublik Georgien einen russischen Diplomaten aus. Im Streit zwischen Großbritannien und Russland um den Giftanschlag auf den Ex-Agenten Sergej Skripal wolle Georgien
Leipzig (dpa) - Nino Haratischwili ist in der georgischen Hauptstadt Tiflis geboren, lebt aber seit vielen Jahren in Deutschland. Die Autorin des Romans «Das achte Leben (Für Brilka)» liest sehr viel aus der Heimat. Für alle, die nach spannenden
Leipzig (dpa) - Schriftstellerin Nino Haratischwili (38) ist glücklich darüber, dass ihr Roman «Das achte Leben» viele Menschen neugierig auf ihr Heimatland Georgien gemacht hat. Viele Leser erzählten ihr, dass sie wegen des Romans einen
Leipzig (dpa) - Georgien will als diesjähriges Gastland der Frankfurter Buchmesse das ganze Jahr über mit hunderten Veranstaltungen auf sich aufmerksam machen. Allein für das Literaturprogramm seien Lesungen, Performances, Seminare und
Erst die Überraschung gegen Serbien, jetzt noch ein Sieg in Georgien: Die deutsche Basketball-Nationalmannschaft hat sich in der WM-Qualifikation eine sehr gute Ausgangsposition verschafft. Und das an diesem Wochenende ohne ihre besten
 
Tipps der Redaktion aus dem Reiseportal
 
REISEPORTAL
"Marneuli" (georgisch მარნეული) ist eine Bezirkshauptstadt in der Verwaltungsregion Kwemo Kartlien, im südöstlichen Georgien. Sie liegt nahe der Grenze zu Aserbaidschan und Armenien. Sie hat 19.050 Einwohner (Stand 2008) und wird
"Achalkalaki" (georgisch , "Neustadt", armenisch Ախալքալաք / "Achalkalak", türkisch "Ahılkelek") ist eine Stadt in Georgien. Sie hat 9.802 Einwohner (Stand 2002) und liegt 30 Kilometer von der türkischen Grenze entfernt im Süden des
"Osurgeti" (georgisch ოზურგეთი) ist eine Stadt in Georgien. Das Verwaltungszentrum der Region Gurien hat 18.027 Einwohner (Stand 2008). Es wird von den Flüssen Natanebi und Budschudschi durchzogen.GeschichteWappen des Kreises im
"Gali" (abchasisch Гал/Gal, ) ist eine Stadt in Abchasien.Gali liegt etwa 77 km südöstlich der abchasischen Hauptstadt Sochumi an der Grenze zu Kerngeorgien. Das Stadtgebiet bildete im Mittelalter das Zentrum des abchasischen Fürstentums
Hauptverkehrsstraße Telawis"Telawi" (georgisch ) ist eine Stadt in der Region Kachetien in Georgien. Sie ist vor allem für den Weinbau bekannt. Sie hat rund 30.000 Einwohner (Stand 2003).GeografieTelawi liegt ca. 70 Kilometer östlich von der
Blick auf Bordschomi"Bordschomi" (georgisch ) ist ein Kurort mit 13.826 Einwohnern in der südgeorgischen Region Samzche-Dschawachetien. Er liegt auf im Kleinen Kaukasus am Fluss Kura und ist für sein gemäßigtes Klima, seine Naturschönheit und
Wetter

Brüssel


(16.07.2018 11:03)

16 / 30 °C


17.07.2018
13 / 26 °C
18.07.2018
13 / 24 °C
powered by wetter.com
Börsenberichte

banner

banner

banner

banner

© europe online publishing house GmbH, Weiden, Germany, info@europeonline-magazine.eu | Impressum