Skiurlaub- günstig mit FeWo-direkt


Bundesliga-Tickets mit Garantie!


Hotelsuche in 
 

Vega-Rakete bringt Erdbeobachtungssatelliten für Marokko ins All

Frankreich
08.11.2017
Von unserem dpa-Korrespondenten und Europe Online    auf Facebook posten  Auf Twitter posten  
Kourou (dpa) - Eine europäische Vega-Rakete hat im Auftrag von Marokko einen Erdbeobachtungssatelliten ins All gebracht. Die Trägerrakete startete in der Nacht zum Mittwoch deutscher Zeit vom Weltraumbahnhof Kourou in Französisch-Guyana (Südamerika), wie der Betreiber Arianespace mitteilte. Nach gut 55 Minuten Flugzeit setzte sie den Satelliten «Mohammed VI-A» aus.

Der 1,1 Tonnen schwere Satellit soll nach Angaben von Arianespace zur Kartographie und bei der Grenz- und Küstenüberwachung eingesetzt werden. Außerdem soll er Marokko bei der Überwachung der Landwirtschaft sowie bei Naturkatastrophen helfen und Veränderungen der Umwelt erfassen. Das Gerät wurde von den Raumfahrtunternehmen Thales Alenia Space und Airbus entwickelt.

Die Vega ist der kleinste Lastenträger im Arsenal des europäischen Raketenbetreibers Arianespace. Das Unternehmen nutzt außerdem die Ariane 5 und die Sojus aus russischer Produktion.

 

Kommentare zu diesem Artikel
 
Neuer Kommentar
Name *
Email * (wird nicht öffentlich angezeigt)
Kommentar
* Pflichtangaben
 
Diesen Artikel empfehlen

Absender Empfänger Nachricht (optional)
Name
E-Mail

Name
E-Mail
   
 
Weitere Artikel zu diesem Thema
 
Deutschland
02.11.2017
«Wie im Gefängnis. Wir machen es unseren Kritikern leicht.» (Andreas Knieriem, Zoodirektor in Berlin, über ältere, wenig ansprechende Anlagen zur Tierhaltung)
weiter
Schweiz
07.11.2017
Genf (dpa) - In vielen Ländern werden nach Einschätzung der Weltgesundheitsorganisation (WHO) immer noch verantwortungslos viele Antibiotika bei der Tiermast eingesetzt. Teilweise würden 80 Prozent des landesweiten Antibiotika-Verbrauchs in den
weiter
Frankreich
05.11.2017
Paris (dpa) - In der Debatte um sexuelle Belästigung und Gewalt haben rund 100 Frauen einen Aufruf an den französischen Präsidenten Emmanuel Macron veröffentlicht. Sie fordern einen neuen Plan, der unter anderem die öffentliche Unterstützung
weiter
Europa
07.11.2017
London (dpa) - Wissenschaftler haben in Großbritannien nach eigenen Angaben Fossilien der wohl frühesten bekannten Vorfahren der Menschheit entdeckt. Sie fanden Zähnchen von zwei kleinen rattenähnlichen Säugetieren in der Grafschaft Dorset im
weiter
Deutschland
07.11.2017
Münster (dpa) - Kinder mit Schlafstörungen kämpfen in vielen Fällen auch als Erwachsene mit Schwierigkeiten bei der Nachtruhe. «Etwa 60 Prozent der Kinder mit Schlafstörungen behalten das Problem», sagte Prof. Angelika Schlarb anlässlich der
weiter
Frankreich
31.10.2017
Paris (dpa) - Eine Familie mit zwei Erwachsenen und drei Kindern im Alter von 12 bis 20 Jahren ist auf einem Bauernhof in Nordfrankreich tot aufgefunden worden. Die Opfer wiesen Schussverletzungen auf, berichteten der Nachrichtensender BFMTV und
weiter
 
Tipps der Redaktion aus dem Nachrichtenportal
 
NACHRICHTEN
Toulouse (dpa) - Der europäische Luftfahrtkonzern Airbus hat einen Medienbericht, dass Konzernchef Tom Enders seinen Job 2019 abgeben wolle, als «reine Spekulation» bezeichnet. «Es ist keine Entscheidung getroffen worden, und was wir heute in der
Toulouse (dpa) - Der europäische Luftfahrtkonzern Airbus hat einen Medienbericht, dass Konzernchef Tom Enders seinen Job 2019 abgeben wolle, als «reine Spekulation» zurückgewiesen. «Es ist keine Entscheidung getroffen worden, und was wir heute
Berlin (dpa) - Zehn Jahre nach dem Einstieg trennt sich der Medienkonzern Axel Springer wieder von dem an Frauen gerichteten französischen Onlineportal Aufeminin. Télévision Française 1 wolle den 78,43-Prozent-Anteil von Springer an der
Berlin (dpa) - Zehn Jahre nach dem Einstieg trennt sich der Medienkonzern Axel Springer wieder von dem an Frauen gerichteten französischen Onlineportal Aufeminin. Télévision Française 1 wolle den 78,43-Prozent-Anteil von Springer an der
Straßburg (dpa) - Die EU-Außenbeauftragte Federica Mogherini sieht nach dem Beschluss zur Schaffung einer ständigen militärischen Zusammenarbeit große Fortschritte auf dem Weg zu einer europäischen Verteidigungsunion. «Es ist historisch, es
«Wer nicht auf eine grüne Wirtschaft setzt, wird in einer grauen Zukunft leben.»(UN-Generalsekretär António Guterres fordert am Dienstag in Paris beim Klimagipfel die Weltwirtschaft zu mehr Engagement im Klimaschutz auf.)
 
Tipps der Redaktion aus dem Reiseportal
 
REISEPORTAL
Lille (dpa) - Gastgeber Frankreich steht im Halbfinale der Handball-Weltmeisterschaft. Der Titelverteidiger besiegte am Dienstag im Viertelfinale Schweden mit 33:30 (15:16). In der Vorschlussrunden-Begegnung am Donnerstag treffen die Franzosen auf
Glücklich ist der, der auf der vergeblichen Suche nach einem Parkplatz die Brücke vor Fabrezan schon wieder gequert hat: Beim Blick zurück bezaubert das Panorama am Zusammenfluss von Orbieu und Nielle, das vom markigen Turmquader beherrscht wird.
Historienfilmreifer Blick: Von einer der beiden alten Steinbrücken, deren ältere aus dem 11. Jahrhundert stammt, entdecken wir keine Spur des 21. Jahrhunderts. Zur Linken hocken trutzig granit- und sandsteinfarbene Bruchsteinfassaden am Ufer des
Von oben betrachtet sieht Gruissan aus wie ein Komet, der dabei ist, seinen Schweif zu verlieren: ein Stern mit nur wenigen Zacken im weiten Meer des schwarzen Alls. Und tatsächlich hat der ehemals bedeutende Hafen, von dem aus die Fischer die
Seit der Schwarze Prinz die Stadt geplündert hat, geht es in Limoux wie verhext zu. Der Sohn des englischen Königs Eduard III. löste womöglich im Hundertjährigen Krieg (1337-1453) eine Bewegung aus, die selbst die Kölner Jecken in den Schatten
Von Ciceros Ausspruch, durch die Hauptstadt der Provinz Gallia Narbonensis, der ersten römischen Kolonie außerhalb Italiens, führe die „Straße der Latinität“, ist nicht mehr als das lebendige Durcheinander auf den von mächtigen Platanen
Wetter

Paris


(13.12.2017 02:34)

1 / 6 °C


14.12.2017
4 / 10 °C
15.12.2017
4 / 8 °C
powered by wetter.com
Börsenberichte

banner

banner

banner

banner

© europe online publishing house GmbH, Weiden, Germany, info@europeonline-magazine.eu | Impressum