Skiurlaub- günstig mit FeWo-direkt
Espresso der Extra-Klasse


Center Parcs - der Familienkurzurlaub im Internet!


Hotelsuche in 
 

Union will mehr Richter und Staatsanwälte zur Terrorbekämpfung

Deutschland
20.05.2017
Von unserem dpa-Korrespondenten und Europe Online    auf Facebook posten  Auf Twitter posten  
München (dpa) - CDU und CSU setzen bei der Terrorbekämpfung auch auf mehr Personal für die Justiz. «Um das Strafrecht als schärfstem Schwert gegen islamistischen Terrorismus effektiv durchsetzen zu können, wollen wir die Bundesanwaltschaft und die Generalstaatsanwaltschaften der Länder personell aufstocken», heißt es in einer aktualisierten Resolution, die kommende Woche bei der Konferenz der Vorsitzenden der Unionsfraktionen in München beschlossen werden soll und der dpa vorliegt.

Auch für den Kampf gegen Hackerangriffe fordert die Union mehr Anstrengungen. Die Cyberangriffe zeigten mit aller Deutlichkeit, dass solche Attacken nicht nur zunehmen, «sie sind auch einer der empfindlichsten Angriffspunkte auf die freiheitliche, demokratische Gesellschaft als Ganzes.»

 

Kommentare zu diesem Artikel
 
Neuer Kommentar
Name *
Email * (wird nicht öffentlich angezeigt)
Kommentar
* Pflichtangaben
 
Diesen Artikel empfehlen

Absender Empfänger Nachricht (optional)
Name
E-Mail

Name
E-Mail
   
 
Weitere Artikel zu diesem Thema
 
Ukraine
11.05.2017
Brüssel (dpa) - Bürger aus der Ukraine bekommen noch vor dem Sommer die langersehnte Visumfreiheit für Reisen nach Deutschland und in die anderen Schengen-Staaten. Vertreter der EU-Staaten beschlossen am Donnerstag endgültig die entsprechenden
weiter
Deutschland
18.05.2017
Berlin (dpa) - Im Kampf gegen Geldwäsche und Terrorfinanzierung sollen Hintermänner verschachtelter Unternehmenskonstruktionen künftig sichtbar werden. Der Bundestag billigte am Donnerstagabend in Berlin ein entsprechendes Transparenzregister.
weiter
Europa
19.05.2017
London (dpa) - Wikileaks-Gründer Julian Assange hat darauf gepocht, ein Recht auf politisches Asyl zu haben. Daher sei die Behauptung, man könne ihn in Großbritannien festnehmen, «nicht haltbar». Der Konflikt mit Großbritannien und den
weiter
Deutschland
19.05.2017
Berlin (dpa) - Bundeskanzlerin und CDU-Chefin Angela Merkel hat unterstrichen, dass es mit ihrer Partei nach der Wahl keine zusätzliche steuerliche Belastung für Vermögende geben soll. «Mit uns können Sie sicher sein, dass es keine
weiter
Deutschland
19.05.2017
Berlin (dpa) - Die SPD hat erbost reagiert auf die Ankündigung von Bundestagspräsident Norbert Lammert (CDU), sich gegen die Koalitionseinigung beim Bund-Länder-Finanzpakt zu stellen. «Es ist beschämend, dass sich ausgerechnet
weiter
Deutschland
19.05.2017
Konstanz (dpa) - Bund und Länder wollen Betrügereien mit der Mehrwertsteuer im Onlinehandel zulasten des deutschen Fiskus unterbinden. Die dafür nötigen Gesetzesänderungen sollten «zügig» angeschoben werden, teilten die Finanzminister am
weiter
 
Tipps der Redaktion aus dem Nachrichtenportal
 
NACHRICHTEN
Nürnberg (dpa) - Die Kanadierin Eugenie Bouchard kann beim Tennisturnier in Nürnberg nicht ihren zweiten Titelgewinn nach 2014 anstreben. Die 23-Jährige sagte am Montagabend wegen einer Verletzung am rechten Knöchel ihr Erstrundenspiel gegen
Berlin (dpa) - Die SPD will den am Montag präsentierten ersten Teil ihres Wahlprogramms demnächst um ein Rentenkonzept ergänzen. «Das werden wir in den nächsten 14 Tagen machen», kündigte Kanzlerkandidat Martin Schulz am Abend im ZDF-«Heute
Dortmund (dpa) - Die U19 von Borussia Dortmund hat als erste deutsche Mannschaft ihren Meistertitel in der A-Junioren-Bundesliga verteidigt. Das Team um die Jungprofis Felix Passlack und Dzenis Burnic setzte sich am Montagabend im Finale in Dortmund
Berlin (dpa) - Der SPD-Vorsitzende Martin Schulz zeigt sich trotz der jüngsten Schlappen bei Landtagswahlen optimistisch, dass seine Partei die Bundestagswahl gewinnen kann. Der einstimmige Beschluss des Wahlprogramms am Montag zeige, dass die SPD
Frankfurt/Main (dpa) - Folgende Investmentfonds (Teil 4 von 4) wiesen am 22.05.2017 um 20:40 Uhr folgende Kurse auf.361) --,--/ --,-- 362) --,--/ --,-- 363) 74,93/ 71,36 364) 48,62/ 46,92 365) --,--/ --,-- 366) --,--/ --,-- 367)
Frankfurt/Main (dpa) - Folgende Investmentfonds (Teil 3 von 4) wiesen am 22.05.2017 um 20:40 Uhr folgende Kurse auf.241) 80,15/ 76,33 242) 126,20/ 121,35 243) --,--/ --,-- 244) --,--/ --,-- 245) 144,71/ 137,82 246) 244,13/ 232,50 247)
 
Tipps der Redaktion aus dem Reiseportal
 
REISEPORTAL
Athen (dpa) - Aus Protest gegen weitere geplante Sparmaßnahmen sind die Seeleute der griechischen Küstenschifffahrt am Dienstag in einen 48-stündigen Streik getreten. Zudem gab es im Radio- und Fernsehen keine Nachrichten. Die griechischen
Paris (dpa) - Sie haben völlig konträre Ansichten zu EU und Globalisierung: Die Programme der französischen Präsidentschaftsfinalisten Emmanuel Macron und Marine Le Pen unterscheiden sich stark. Ein Vergleich:EINWANDERUNGLe Pen: Die
Den deutschen Spielbanken geht es gut. Sie werden von ihren Gästen gut und gerne besucht. Eine Zeit lang wurde befürchtet, dass Spielbanken durch die wachsende Beliebtheit von Online-Casinos aussterben würden, doch das scheint nicht der Fall zu
Ein raffinierter Krimi mit liebenswerten Charakteren, der den Leser hinter die Kulissen der Münchner Altstadt blicken lässt und charmant an ihre schönsten Ecken entführt. Auch als Hörbuch! Kurz nach einer Vernissage in der Hofstatt, bei der
Berlin (dpa) - Ulrich Noethen als Psychiater Joe Jessen überzeugte am Montagabend auch mit Blick auf die Quoten: Der Krimi «Neben der Spur - Dein Wille geschehe» brachte dem ZDF ab 20.15 Uhr 5,90 Millionen Zuschauer. Das war ein Marktanteil von
Berlin (dpa) - Ulrich Noethen als Psychiater Joe Jessen überzeugte am Montagabend auch mit Blick auf die Quoten: Der Krimi «Neben der Spur - Dein Wille geschehe» brachte dem ZDF ab 20.15 Uhr 5,90 Millionen Zuschauer. Das war ein Marktanteil von
Wetter

Berlin


(23.05.2017 01:16)

12 / 22 °C


24.05.2017
12 / 25 °C
25.05.2017
11 / 19 °C
powered by wetter.com
Börsenberichte

banner

banner

banner

banner

© europe online publishing house GmbH, Weiden, Germany, info@europeonline-magazine.eu | Impressum