Skiurlaub- günstig mit FeWo-direkt
ITS | Jahn | Tjaereborg


Espresso der Extra-Klasse


Hotelsuche in 
 

UN wollen bei zähen Zypernverhandlungen kein Ultimatum setzen

Zypern
30.06.2017
Von unserem dpa-Korrespondenten und Europe Online    auf Facebook posten  Auf Twitter posten  
Crans-Montana (dpa) - Die Verhandlungen zur Wiedervereinigung Zyperns stocken. «Der Fortschritt ist langsam und es gibt noch jede Menge ungelöste Probleme», sagte UN-Generalsekretär António Guterres am Freitag im Schweizer Alpenort Crans-Montana. Dort verhandeln die griechischen und türkischen Zyprer mit Vertretern der Garantiemächte der Mittelmeer-Insel: das sind Griechenland, die Türkei, und als ehemalige Kolonialmacht Großbritannien. Ziel ist eine Föderation mit zwei Bundesstaaten. Knackpunkt sind vor allem die 35 000 türkischen Soldaten. Die griechischen Zyprer wollen sie auf einer vereinten Insel, die EU-Mitglied ist, nicht dulden.

«Wir sind nicht ungeduldig, unsere Rolle ist es, die beiden Seiten zu unterstützen, nicht, Ultimaten zu setzen», sagte Guterres. Die Gespräche sollen bis 7. Juli laufen. Am Vortag hatte es Bewegung gegeben. Die Türkei stellte zumindest einen Teilabzug der Truppen in Aussicht, wie aus Verhandlungskreisen verlautete. Die türkischstämmige Bevölkerung ist auf der Insel in der Minderheit. Ankara argumentiert, die Soldaten müssten sie schützen.

 

Kommentare zu diesem Artikel
 
Neuer Kommentar
Name *
Email * (wird nicht öffentlich angezeigt)
Kommentar
* Pflichtangaben
 
Diesen Artikel empfehlen

Absender Empfänger Nachricht (optional)
Name
E-Mail

Name
E-Mail
   
 
 
Tipps der Redaktion aus dem Nachrichtenportal
 
NACHRICHTEN
Larnaka (dpa) - Das Spiel der dritten Runde in der Europa-League-Qualifikation von Austria Wien beim zypriotischen Club AEL Limassol ist am Mittwoch in Larnaka von zwischenzeitlichen Fan-Krawallen beeinträchtigt worden. Nach einer Rote Karte gegen
Crans-Montana/Nikosia (dpa) - Bei den Verhandlungen zur Überwindung der Teilung Zyperns im schweizerischen Crans Montana hat die entscheidende Phase begonnen. UN-Generalsekretär António Guterres führte am Donnerstag intensive Gespräche mit allen
Crans-Montana (dpa) - Die Verhandlungen zur Wiedervereinigung Zyperns stocken. «Der Fortschritt ist langsam und es gibt noch jede Menge ungelöste Probleme», sagte UN-Generalsekretär António Guterres am Freitag im Schweizer Alpenort
Nikosia (dpa) - Die drittgrößte Mittelmeerinsel Zypern ist seit 1960 eine eigenständige Republik. Seit 1974 ist die Insel nach einem griechischen Putsch und einer türkischen Militärintervention geteilt. Im Süden gibt es die international
Crans-Montana (dpa) - Beim größten Hindernis für die Wiedervereinigung der Mittelmeerinsel Zypern gibt es offenbar Bewegung: Die Türkei ist nach Informationen aus Verhandlungskreisen im Schweizer Alpendorf Crans-Montana zumindest zu einem
 
Tipps der Redaktion aus dem Reiseportal
 
REISEPORTAL
Mit Europa hat sie wenig mehr zu tun, als die ständige Präsenz von Kolonialherren – Griechen, Römer, Kreuzritter und Briten. Und natürlich den EU-Beitritt von 2004, der Hoffnung schürte, dass die Teilung überwunden werden könnte. Zypern, die
1974 markierte einen entscheidenden Wendepunkt in der jüngeren Geschichte von Zypern: Die Türkei marschierte im Norden des Landes ein und hält diesen bis heute besetzt. Am 16. August 1960 wurde Zypern offiziell eine unabhängige Republik. Der
1974 markierte einen entscheidenden Wendepunkt in der jüngeren Geschichte von Zypern: Die Türkei marschierte im Norden des Landes ein und hält diesen bis heute besetzt. Am 16. August 1960 wurde Zypern offiziell eine unabhängige Republik. Der
Es scheint, als hätten die Götter diese Insel für sich selbst erschaffen: Wie ein Trittstein liegt Zypern da – von hier aus sind es Katzensprünge nach Europa, nach Asien und nach Afrika. Bis zur türkischen Südküste sind es gerade mal 70
Da, wo Aphrodite, die Schaumgeborene an Land stieg, sich mit Hephaistos, dem Gott der Schmiede, verehelichte und diesen mit Ares betrog. Hephaistos schmiedete daraufhin ein unsichtbares Netz und Aphrodite samt ihrem Liebhaber verfingen sich darin
Satellitenbild von NikosiaUN-Schutzzone in NikosiaSitz des Erzbischofs und IkonenmuseumDie Universität ZypernSelimiye-Moschee (bis 1570 St. Sophia Kathedrale)Klimadiagramm von Nikosia"Nikosia", auch "Nicosia", griechisch "Lefkosía"
Wetter

Nikosia


(18.08.2017 09:01)

23 / 34 °C


19.08.2017
22 / 34 °C
20.08.2017
22 / 34 °C
powered by wetter.com
Börsenberichte

banner

banner

banner

banner

© europe online publishing house GmbH, Weiden, Germany, info@europeonline-magazine.eu | Impressum