Skiurlaub- günstig mit FeWo-direkt
Bundesliga-Tickets mit Garantie!


Espresso der Extra-Klasse


Hotelsuche in 
 

Umfrage: Deutsche rechnen mit vorzeitigem Ausscheiden Trumps

Deutschland
20.05.2017
Von unserem dpa-Korrespondenten und Europe Online    auf Facebook posten  Auf Twitter posten  
Berlin (dpa) - Mehr als zwei Drittel der Deutschen rechnen einer Umfrage zufolge damit, dass US-Präsident Donald Trump noch vor Ablauf seiner regulären Amtszeit als Präsident ausscheidet. Nur knapp ein Viertel (24,3 Prozent) der Befragten geht davon aus, dass der US-Präsident vier Jahre im Amt bleiben wird, wie die repräsentative Umfrage des Meinungsforschungsinstituts Civey für die «Welt» (Online/Samstag) ergab.

Einzig die Anhänger der AfD glauben demnach mehrheitlich (56,6 Prozent) daran, dass Trump seine Amtszeit vollenden wird. Anhänger aller anderen Parteien sind klar der Meinung, dass er bis zum Ablauf seiner Amtszeit nicht Präsident bleiben wird. Am stärksten neigen zu dieser Meinung die Anhänger der SPD mit 80,7 Prozent und die Anhänger der Union mit 79,1 Prozent.

 

Kommentare zu diesem Artikel
 
Neuer Kommentar
Name *
Email * (wird nicht öffentlich angezeigt)
Kommentar
* Pflichtangaben
 
Diesen Artikel empfehlen

Absender Empfänger Nachricht (optional)
Name
E-Mail

Name
E-Mail
   
 
Weitere Artikel zu diesem Thema
 
Frankreich
05.05.2017
Paris (dpa) - Kurz vor dem Finale der französischen Präsidentenwahl hat Emmanuel Macron seinen Vorsprung vor der Rechtspopulistin Marine Le Pen in Umfragen leicht ausgebaut. Eine Befragung von Ipsos/Sopra Steria sah Macron nach dem
weiter
Ungarn
19.05.2017
Budapest (dpa) - Der ungarische Ministerpräsident Viktor Orban hat die jüngsten Maßnahmen des Europaparlaments gegen Ungarn als den «Ausdruck einer verfehlten Politik» bezeichnet. «Im Hintergrund der Angriffe steht die Migration, alles andere
weiter
Deutschland
19.05.2017
Mainz (dpa) - Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) ist im ZDF-«Politbarometer» erstmals nach fast zwei Jahren in der Gunst der Bevölkerung wieder ganz nach oben gerutscht. Bei der am Freitag veröffentlichten repräsentativen Umfrage liegt sie mit
weiter
Ukraine
18.05.2017
Washington (dpa) - Bundesaußenminister Sigmar Gabriel geht davon aus, dass die USA sich künftig stärker an der Vermittlung im Ukraine-Konflikt beteiligen. Nach Gesprächen mit US-Außenminister Rex Tillerson und dem Sicherheitsberater von
weiter
Russland
18.05.2017
Washington (dpa) - Wird dieser Mann Donald Trump gefährlich? Das Justizministerium hat den früheren FBI-Chef Robert Mueller (72) zum Sonderermittler in der Russland-Affäre gemacht. Eine Entscheidung, die in Washington parteiübergreifend begrüßt
weiter
Deutschland
19.05.2017
Berlin (dpa) - Anhänger der rechten «Identitären Bewegung» sind am Freitag vor dem Bundesjustizministerium aufmarschiert, um gegen Ressortchef Heiko Maas (SPD) zu protestieren. Nach Polizeiangaben versammelten sich etwa 50 Menschen zu einer
weiter
 
Tipps der Redaktion aus dem Nachrichtenportal
 
NACHRICHTEN
Nürnberg (dpa) - Die Kanadierin Eugenie Bouchard kann beim Tennisturnier in Nürnberg nicht ihren zweiten Titelgewinn nach 2014 anstreben. Die 23-Jährige sagte am Montagabend wegen einer Verletzung am rechten Knöchel ihr Erstrundenspiel gegen
Berlin (dpa) - Die SPD will den am Montag präsentierten ersten Teil ihres Wahlprogramms demnächst um ein Rentenkonzept ergänzen. «Das werden wir in den nächsten 14 Tagen machen», kündigte Kanzlerkandidat Martin Schulz am Abend im ZDF-«Heute
Dortmund (dpa) - Die U19 von Borussia Dortmund hat als erste deutsche Mannschaft ihren Meistertitel in der A-Junioren-Bundesliga verteidigt. Das Team um die Jungprofis Felix Passlack und Dzenis Burnic setzte sich am Montagabend im Finale in Dortmund
Berlin (dpa) - Der SPD-Vorsitzende Martin Schulz zeigt sich trotz der jüngsten Schlappen bei Landtagswahlen optimistisch, dass seine Partei die Bundestagswahl gewinnen kann. Der einstimmige Beschluss des Wahlprogramms am Montag zeige, dass die SPD
Frankfurt/Main (dpa) - Folgende Investmentfonds (Teil 4 von 4) wiesen am 22.05.2017 um 20:40 Uhr folgende Kurse auf.361) --,--/ --,-- 362) --,--/ --,-- 363) 74,93/ 71,36 364) 48,62/ 46,92 365) --,--/ --,-- 366) --,--/ --,-- 367)
Frankfurt/Main (dpa) - Folgende Investmentfonds (Teil 3 von 4) wiesen am 22.05.2017 um 20:40 Uhr folgende Kurse auf.241) 80,15/ 76,33 242) 126,20/ 121,35 243) --,--/ --,-- 244) --,--/ --,-- 245) 144,71/ 137,82 246) 244,13/ 232,50 247)
 
Tipps der Redaktion aus dem Reiseportal
 
REISEPORTAL
Athen (dpa) - Aus Protest gegen weitere geplante Sparmaßnahmen sind die Seeleute der griechischen Küstenschifffahrt am Dienstag in einen 48-stündigen Streik getreten. Zudem gab es im Radio- und Fernsehen keine Nachrichten. Die griechischen
Paris (dpa) - Sie haben völlig konträre Ansichten zu EU und Globalisierung: Die Programme der französischen Präsidentschaftsfinalisten Emmanuel Macron und Marine Le Pen unterscheiden sich stark. Ein Vergleich:EINWANDERUNGLe Pen: Die
Den deutschen Spielbanken geht es gut. Sie werden von ihren Gästen gut und gerne besucht. Eine Zeit lang wurde befürchtet, dass Spielbanken durch die wachsende Beliebtheit von Online-Casinos aussterben würden, doch das scheint nicht der Fall zu
Ein raffinierter Krimi mit liebenswerten Charakteren, der den Leser hinter die Kulissen der Münchner Altstadt blicken lässt und charmant an ihre schönsten Ecken entführt. Auch als Hörbuch! Kurz nach einer Vernissage in der Hofstatt, bei der
Berlin (dpa) - Ulrich Noethen als Psychiater Joe Jessen überzeugte am Montagabend auch mit Blick auf die Quoten: Der Krimi «Neben der Spur - Dein Wille geschehe» brachte dem ZDF ab 20.15 Uhr 5,90 Millionen Zuschauer. Das war ein Marktanteil von
Berlin (dpa) - Ulrich Noethen als Psychiater Joe Jessen überzeugte am Montagabend auch mit Blick auf die Quoten: Der Krimi «Neben der Spur - Dein Wille geschehe» brachte dem ZDF ab 20.15 Uhr 5,90 Millionen Zuschauer. Das war ein Marktanteil von
Wetter

Berlin


(23.05.2017 01:17)

12 / 22 °C


24.05.2017
12 / 25 °C
25.05.2017
11 / 19 °C
powered by wetter.com
Börsenberichte

banner

banner

banner

banner

© europe online publishing house GmbH, Weiden, Germany, info@europeonline-magazine.eu | Impressum