Skiurlaub- günstig mit FeWo-direkt


Bundesliga-Tickets mit Garantie!


Hotelsuche in 
 

Tschechiens Regierungschef verliert Rechtsstreit um Stasi-Vorwürfe

Tschechien
13.02.2018
Von unserem dpa-Korrespondenten und Europe Online    auf Facebook posten  Auf Twitter posten  
Bratislava (dpa) - Tschechiens geschäftsführender Regierungschef Andrej Babis hat im Streit um mutmaßliche Verstrickungen mit der kommunistischen Staatssicherheit vor Gericht verloren. Das Regionalgericht in Bratislava wies eine Klage des Gründers der populistischen Bewegung ANO gegen die slowakische Aufarbeitungsbehörde UPN ab. Das Urteil von Ende Januar sei nun endgültig und rechtskräftig, sagte ein Sprecher am Dienstag.

Das Institut des Nationalen Gedächtnisses (UPN) - das Gegenstück zur deutschen Gauck-Behörde - hatte tschechoslowakische Geheimdienstunterlagen veröffentlicht, nach denen der 63-Jährige als informeller Mitarbeiter der damaligen Staatssicherheit (StB) identifiziert werden könne. Der Politiker, Multimilliardär und Unternehmensgründer klagte auf Unterlassung.

Die Richter begründeten ihre Entscheidung nun damit, das UPN habe die gesetzliche Aufgabe, die kommunistische Vergangenheit aufzuarbeiten. Es sei nicht dafür verantwortlich, wer in den historischen Dokumenten eingetragen sei.

In einer ersten Reaktion zu dem Urteil beteuerte Babis abermals, er habe nie mit dem Geheimdienst StB zusammengearbeitet und nie etwas unterschrieben. Das Babis-Minderheitskabinett in Tschechien ist derzeit nur noch geschäftsführend im Amt, nachdem die Regierung die Vertrauensfrage verloren hatte. Präsident Milos Zeman will Babis dennoch eine zweite Chance zur Regierungsbildung geben.

 

Kommentare zu diesem Artikel
 
Neuer Kommentar
Name *
Email * (wird nicht öffentlich angezeigt)
Kommentar
* Pflichtangaben
 
Diesen Artikel empfehlen

Absender Empfänger Nachricht (optional)
Name
E-Mail

Name
E-Mail
   
 
 
Tipps der Redaktion aus dem Nachrichtenportal
 
NACHRICHTEN
Prag (dpa) - Tschechien wehrt sich weiter gegen eine verbindliche Aufteilung von Flüchtlingen innerhalb der Europäischen Union. Das erklärte der geschäftsführende Regierungschef Andrej Babis am Donnerstag in einer europapolitischen Grundsatzrede
Prag (dpa) - Mehr als hundert Gläubige haben in einem Protestbrief an Papst Franziskus den Kurs der katholischen Kirche in Tschechien scharf kritisiert. Sie forderten das Kirchenoberhaupt am Mittwoch auf, das Mandat des Prager Erzbischofs, Kardinal
Bratislava (dpa) - Tschechiens geschäftsführender Regierungschef Andrej Babis hat im Streit um mutmaßliche Verstrickungen mit der kommunistischen Staatssicherheit vor Gericht verloren. Das Regionalgericht in Bratislava wies eine Klage des
Prag (dpa) - Die tschechische Regierung der populistischen Bewegung ANO will den verpflichtenden Wehrunterricht an den Schulen wiedereinführen. Die Schüler sollten lernen, «was es heißt, ein Tscheche zu sein», sagte Verteidigungsministerin Karla
Prag (dpa) - Ein Polizist in Tschechien soll im Dienst nebenher Drogen verkauft haben. Der 29 Jahre alte Beamte sei in Untersuchungshaft genommen worden, nachdem er versucht habe, wichtige Zeugen zu beeinflussen, teilte ein Sprecher der Innenrevision
Prag (dpa) - Der tschechische Tennis-Profi Tomas Berdych hat seine Davis-Cup-Karriere beendet. Der 32-Jährige kündigte an, nicht mehr bei dem Wettbewerb für Nationalmannschaften anzutreten, wie die Zeitung «Pravo» (Montag) berichtete. Die
 
Tipps der Redaktion aus dem Reiseportal
 
REISEPORTAL
Wenn die Moldau bei Roztoky in einer U-Beuge nach Westen knickst und das rechte Ufer steil ostwärts buckelt, kann der Radler allmählich aufatmen. Ist der Anstieg nach Klecánky einmal geschafft, bringen mehrere Kilometer ebene Strecke mit
Südlich der Prager Innenstadt erhebt sich steil über dem rechten Ufer der Moldau (Vltava) ein zweiter Burghügel, der mittelalterliche Burgwall Vyšehrad, zu deutsch Hochburg. „Früher dachte man, das letzterer sogar älter sein könnte, aber
„Die Klausen-Synagoge – benannt nach den Klausen, von Gemeindemitgliedern gestiftete Schulen, in der Juden ihre Tora- und Talmud-Studien betreiben – ist die größte Synagoge Prags“, führt Reiseleiter Ivo Janoušek ein. „Nach dem großen
„Ich sah die unzähligen aneinander geschichteten Steintafeln und die uralten Holunder“, erzählt Wilhelm Rabe in „Holunderblüte“, „welche ihre knorrigen Äste drum schlingen und drüberbreiten. Ich wandelte in den engen Gängen und sah
„Diese Menschen haben alle kein Grab“, deutet Reiseleiter Ivo Janoušek in der Pinkas-Synagoge auf die 77.000 Namen der ermordeten tschechischen Juden mit Geburts- und Sterbedaten, „diese Wände sind ihr Grabstein, das ist ein Mahnort wie Yad
Wer den mit großer Kuppel eingewölbten Zentralraum der Spanischen Synagoge in der Vězenská 1 betritt, den blendet die goldene Pracht der Stuckarabesken und Ornamente an Wänden und Decke nach dem Vorbild der spanischen Alhambra. Die pompöse
Wetter

Praha


(18.02.2018 19:14)

-3 / 4 °C


19.02.2018
-3 / 2 °C
20.02.2018
-2 / 2 °C
powered by wetter.com
Börsenberichte

banner

banner

banner

banner

banner

© europe online publishing house GmbH, Weiden, Germany, info@europeonline-magazine.eu | Impressum