Skiurlaub- günstig mit FeWo-direkt
     
Hotelsuche in 
 

Treviso

Italien, Treviso
Von Wikipedia - die freie Nachrichtenenzyklopädie   auf Facebook posten  Auf Twitter posten  


"Treviso", auf Venezianisch "Trevixo" //, ist eine Stadt und der Verwaltungssitz der Provinz Treviso innerhalb der Region Venetien in Italien. Die Stadt hat 81.665 EinwohnerISTAT, Stand am 31. August 2007 und liegt etwa 40 Kilometer nordöstlich von Padua und etwa 30 Kilometer nördlich von Venedig.

Geographische Lage
Treviso liegt am Zusammenfluss von Botteniga und Sile in der venezianischen Ebene. Die durchschnittliche Höhe beträgt etwa .

Wirtschaftliche Lage
Treviso liegt im Mittelpunkt eines stark landwirtschaftlich genutzten Gebietes (Getreide, Gemüse, Wein), ist aber auch ein bedeutender Industriestandort (Glas, Keramik, Papier, Textil, Maschinenbau, Elektrotechnik, Chemie). Die wichtigsten Unternehmen in der Region sind: Benetton Group, Zoppas (Electrolux) und DeLonghi.

Bevölkerungsentwicklung

Quelle: ISTAT

Geschichte
Die Stadt "Tarvisium" wird 49 v. Chr. römisches municipium (Anerkennung der Stadtrechte). Doch bereits in prähistorischer Zeit befand sich an gleicher Stelle eine bronzezeitliche Siedlung.

Im Jahre 396 wird erstmals die Existenz des Bischofssitzes erwähnt. Unter den Goten und später den Langobarden, die Treviso zum Herzogtum machten, erlebte die Stadt eine erste Blütezeit. Unter den Karolingern wurde Treviso im 9. Jh. zur Hauptstadt einer karolingischen Mark mit eigener Münzzeche.

Die Stadt wurde gegen 911 von den Ungarn zerstört, erstarkte danach von Neuem und wurde im Jahr 1164 von Friedrich Barbarossa als freie Kommune anerkannt. Doch im selben Jahr schloss sich die Stadt dem Lombardenbund an und kämpfte in der Schlacht von Legnano gegen den Kaiser.

Danach erlebte Treviso seine höchste Blütezeit, in der der Herrschaftsbereich ausgedehnt und die Stadt ausgebaut wurde. Der erlangte Wohlstand erlaubte es, Dichter und Troubadoure in der Stadt zu beherbergen und große Ritterfeste und Ritterturniere abzuhalten.

Ab 1237 jedoch geriet die Stadt unter ständig wechselnde Fremdherrschaft, bis sie sich 1339 Venedig anschloss. Im Jahr 1797 übernahmen die Österreicher die Macht und behielten sie, mit kleineren Unterbrechungen, bis 1866. Seitdem gehört Treviso zu Italien.

Politik
Treviso ist eine Hochburg der Lega Nord, die seit 1994 durchgehend den Bürgermeister stellt.
Gianpaolo Gobbo wurde im Mai 2003 zum Bürgermeister gewählt und im April 2008 im Amt bestätigt. Sein Mitte-rechts-Bündnis stellt auch mit 24 von 40 Sitzen die Mehrheit im Gemeinderat.

Bekanntester Politiker der Stadt ist Giancarlo Gentilini, ebenfalls Lega Nord, der von 1994 bis 2003 Bürgermeister der Stadt war und seitdem als Vizebürgermeister fungiert. Er ist immer wieder durch ausländerfeindliche, rassistische und homophobe Äußerungen aufgefallen ("Unsere Zivilisation ist jener der Wüste überlegen. Wir wollen nicht, dass Treviso in eine Kasbah verwandelt wird. Hinter den Marokkanern steckt ein kommunistisches Komplott."; "Die Schwuchteln müssen sich neue Städte suchen, in denen sie willkommen sind. Hier in Treviso gibt es keinen Platz für Schwuchteln oder dergleichen" ", queer.de, 9. August 2007).

Dennoch bezeichnete die Caritas in ihrem Jahresbericht Treviso als die erfolgreichste Stadt bzw. Provinz Italiens in der Integration von Migranten " La Repubblica, 22. März 2006 ", La Repubblica, 12. Februar 2008.

Kultur und Sehenswürdigkeiten
Kulturell zeichnet sich Treviso durch seinen Bischofssitz, sein Priesterseminar, ein literaturwissenschaftliches Institut, einige Museen, Bibliotheken und eine Gemäldesammlung aus.

Besonders sehenswert ist die Altstadt sowie die gut erhaltene alte Stadtbefestigung mit Mauern (ab 1509 von Fra Giocondo erneuert), Bastionen und Kanälen. Aufgrund der vielen Kanäle, die die Stadt durchziehen, wird Treviso auch "città delle acque" genannt.

Bedeutendstes Bauwerk der Altstadt ist der Dom aus dem 12. Jahrhundert, der im 15./16. Jahrhundert vollständig erneuert wurde. Im weiteren Verlauf wurde er immer wieder umgebaut und im Jahre 1944 schwer beschädigt. Die Wiederherstellung dauerte von 1951 bis 1955. Interessant sind die romanische Krypta und die Fresken von Perdone sowie Gemälde Tizians.

Daneben gibt es noch die Kirche San Francesco, die zwischen 1255 und 1283 erbaut und im 14. Jahrhundert nochmals erweitert wurde. In der Kirche wurden ein Sohn von Dante Alighieri und eine Tochter von Francesco Petrarca begraben.

Die ehemalige Dominikanerkirche San Niccolo wurde 1282 begonnen und im Wesentlichen bis 1389 ausgebaut. Im Kapitelsaal des zugehörigen Klosters findet sich auf den Fresken des Malers Tommaso da Modena, entstanden um 1352, die früheste Darstellung einer Brille.

Sehenswert ist außerdem der Palazzo dei Trecento (erbaut ab 1207, ebenfalls 1944 zerstört und ab 1951 wiederhergestellt).

An einigen Bürgerhäusern befinden sich sehenswerte Fassadenmalereien des 15./16. Jahrhunderts.


File:20050528-024-treviso-signori.jpg|"Piazza dei Signori"
File:Im_dom.JPG|im Dom von Treviso
File:Chiostro seminario vescovile Treviso.jpg|Kreuzgang des bischöflichen Priesterseminars
File:LoggiaTreviso.jpg‎|"Loggia dei Cavalieri"
File:20050528-015-treviso-sile.jpg|Brücke der "Via Roma" über die Sile
File:Treviso204.jpg|ein Teil der Stadtmauer
File:Treviso-canale05.jpg|"Canale dei Buranelli"
File:Treviso-canale03.jpg|"Via Roggia"


Sport
Mit Sisley Volley Treviso hat die Stadt einen der stärksten Volleyballvereine der Welt. Der Verein ist 8facher Meister in Italiens Liga A1, die als die stärkste der Welt gilt, sowie ebenfalls 8facher Europacup-Sieger (3x European Champions League, 1x TopTeams Cup, 4x CEV Cup), 4facher Coppa Italia-Sieger.

Der heimische Fußball-Verein FBC Treviso spielte in der Saison 2005/2006 erstmals in der höchsten italienischen Spielklasse, der Serie A. Es folgte jedoch der sofortige Wiederabstieg in die Serie B.

Weitere wichtige Sportvereine der Stadt sind der Basketballklub Pallacanestro Treviso und der Rugby-Union-Verein Benetton Rugby Treviso die ebenfalls zu den besten Teams Italiens zählen.

Söhne und Töchter der Stadt
* Francesco Tullio Altan, Kindercomiczeichner
* Luciano Benetton, Milliardär und Mitbegründer des Modeunternehmens Benetton
* Paris Bordone, Maler
* Red Canzian, Musiker
* Giuliano Carmignola, Violinist
* Giuseppe Caron, Politiker, Vizepräsident der EWG-Kommission
* Andrea Marcon, Organist, Cembalist und Dirigent
* Antonino Rocca, Wrestler

Städtepartnerschaften
Treviso unterhält mit folgenden Städten Partnerschaften.
* Curitiba, Brasilien
* Neuquén, Argentinien
* Timişoara, Rumänien

Die Stadt Leonding in Oberösterreich hat von einer angedachte Städtepartnerschaft nach Protesten der Bevölkerung und der regionalen Homosexuellenorganisation HOSI Linz in Folge der Aussagen Giancarlo Gentilinis im Sommer 2007 wieder Abstand genommen. Aus dem gleichen Grund hat Orléans, Frankreich, die Städtepartnerschaft mit Treviso im Dezember 2007 aufgekündigt.

Quellen



Dieser Artikel stammt aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und kann dort bearbeitet werden. Der Text ist unter der Lizenz Creative Commons Attribution/Share Alike verfügbar. Fassung vom 18.08.2019 11:11 von den Wikipedia-Autoren.
Überblick
 

 

Kommentare zu diesem Artikel
 
Neuer Kommentar
Name *
Email * (wird nicht öffentlich angezeigt)
Kommentar
* Pflichtangaben
 
Diesen Artikel empfehlen

Absender Empfänger Nachricht (optional)
Name
E-Mail

Name
E-Mail
   
 
 
Tipps der Redaktion aus dem Reiseportal
 
REISEPORTAL
Am dritten Tag wollten wir erst mal durch die Cardinello Schlucht hinunter bis nach Chiavenna. Mir wurde eigentlich erst an diesem Tag so richtig klar, dass dies 26 Kilometer sind. Über Steine und Wurzeln – Pfade entlang, die nicht auf
Am Tag darauf, nach der Mittagspause in Splügen, verließen wir zügig an Höhe gewinnend den Rhein Richtung Splügenpass. Ab und zu ließ sich jetzt ein blauer Wolkenfetzen am grauen Himmel blicken und schürte so die Hoffnung, dass nach der
Vom 17. bis 25. Juli 2010 findet auch dieses Jahr wieder das MittelFest von Cividale del Friuli statt. Prosa, Musik, Tanz, Poesie und Figurentheater zeichnen das Festival aus, das konkrete und spektakuläre Brücken zwischen den Ländern Mitteleuropas baut. Auch
Sie denken sicher sofort an Sonne, Meer und blauen Himmel? Scusate, aber der Süden Sardiniens hat weitaus mehr zu bieten! Und das nicht nur während der Sommersaison! Schon Liedermacher und Wahlsarde Fabrizio de André erkannte, dass "das Leben
Die große kulturelle Bedeutung des sizilianischen Marionettentheaters führte 2001 zu seiner Aufnahme in das Verzeichnis der UNESCO als immaterielles Erbe der Menschheit. Diese Anerkennung stellt diese Kunstform auf eine Ebene mit anderen
Die Äolischen Inseln im Thyrrenischen Meer vor Sizilien mögen dem Reisenden im Winter in der unbewegten, glasklaren Luft wie eine Kinderzeichnung erscheinen, auf der sich die Umrisse der Inseln zwischen dem Meer und dem türkisfarbigen Himmel
 
Tipps der Redaktion aus dem Nachrichtenportal
 
NACHRICHTEN
Cristiano Ronaldo markierte sein erstes Spiel in einem Juventus-Trikot mit einem Tor nach nur acht Minuten in einem traditionellen Freundschaftsspiel mit dem B-Team des Clubs. Ronaldo beendete seine rekordverdächtige Amtszeit bei Real Madrid in
Chinesische Reisebüros dürfen keine Touristentouren mehr in den Vatikan anbieten. Organisierte Reisen in den Vatikan wie auch auf die pazifische Inselrepublik Palau seien nicht erlaubt, bestätigten mehrere Veranstalter am Montag der Deutschen
Bei mehreren Bootsunglücken vor der libyschen Mittelmeerküste sind in den vergangenen Tagen mindestens 50 Migranten ums Leben gekommen. Mehrere hundert Menschen seien gerettet worden, berichteten Behörden und Hilfsorganisationen. Die
Der Menschenrechtskommissar des Europarats hat in der Flüchtlingsfrage von Italien Aufklärung über das umstrittene Engagement in Libyen verlangt. Nils Muiznieks forderte das Innenministerium in Rom in einem Brief auf, zu erklären, welche Art von
Im Kampf gegen die Schlepperkriminalität wollen Europa und afrikanische Transit- und Herkunftsländer der Flüchtlinge stärker als bisher zusammenarbeiten. Kanzlerin Angela Merkel (CDU) kündigte am Montag nach Beratungen mit dem französischen
Ein italienisches Gericht hat der Schaffung eines eigenständigen archäologischen Parks aus Kolosseum und umliegenden Kaiserforen in Rom zugestimmt. Die Entscheidung des Berufungsgerichts ist ein Erfolg für Kulturminister Dario Franceschini. Anfang
Wetter

Rom


(18.08.2019 11:11)

6 / 11 °C


19.08.2019
4 / 7 °C
20.08.2019
4 / 8 °C
powered by wetter.com
Börsenberichte

Ecken
LÄNDER
STÄDTE
EUROPA-TOUREN

Agenda - The Week Ahea ...
Agenda - The Week Ahea ...

Afghan Farah Governor ...
Ministry Warns Cinema ...

Preisgelder der UEFA N ...
Bitcoin nimmt wieder F ...

Urlaub an der Mosel od ...
Auferstanden aus Rouen ...

Goldene Stadt an der M ...
Polyphone Power aus Fr ...

© europe online publishing house GmbH, Weiden, Germany, info@europeonline-magazine.eu | Impressum