Skiurlaub- günstig mit FeWo-direkt
Espresso der Extra-Klasse




     
Hotelsuche in 
 

Torrevieja

Spanien, Torrevieja
Von Wikipedia - die freie Nachrichtenenzyklopädie   auf Facebook posten  Auf Twitter posten  
Torrevieja Hafen

"Torrevieja" ist eine Stadt im Südosten von Spanien an der Costa Blanca, die durch ihre Salzgewinnung bekannt geworden ist.

Torrevieja gehört zur Provinz Alicante in der Autonomen Region Valencia und befindet sich im spanischen Sprachgebiet. Obwohl Torrevieja außerhalb des traditionellen valencianisch-katalanischen Sprachgebiets liegt, wurde der Stadt Zweisprachigkeit verordnet, um als südlichste Sprachinsel touristisch herauszuragen (auch südlichstes Johannisfeuer).

Das ehemalige Fischerdorf entstand mit der Abspaltung von Orihuela im Jahre 1820.
Seinen Namen erhielt es von einem alten Wachturm (span. "torre", „Turm“ und "vieja", „alt“), dessen Fundamente noch heute erhalten sind.

Bereits 1829 wurde Torrevieja durch ein schweres Erdbeben weitgehend zerstört. Wieder aufgebaut, war es bis Anfang der siebziger Jahre des 20. Jahrhunderts eine eher unbedeutende Gemeinde.
"Iglesia Arciprestal de la Inmaculada Concepción"
Durch den beginnenden Tourismus an der Costa Blanca bekam die Stadt, die 1970 noch rund 11.000 Einwohner zählte, einen Entwicklungsschub.

Erste kleine Siedlungen (Urbanisationen) entstanden, und dem einsetzenden Tourismus wurde mit einem Bauboom begegnet, der Torrevieja innerhalb von nur dreißig Jahren zu einer Großstadt mit 100.000 Einwohnern (Stand 2007) anwachsen ließ. Verantwortlich für diesen „Gigantismus“ ist hauptsächlich der Bürgermeister Pedro Hernandez Mateo, der der konservativen Volkspartei PP angehört und in mehrere Korruptionsaffären verwickelt sein soll.
Gegen ihn ermittelt die spanische Staatsanwaltschaft, die vor Gericht Anklage gegen ihn erhoben hat.
Mit Insiderwissen und dubiosen Grundstücksgeschäften soll er Millionen Euro in seine Tasche gewirtschaftet haben, so die Anklage der Staatsanwaltschaft.
Torrevieja: Denkmal für die Kulturen des Mittelmeerraums
Heute ist Torrevieja eine multikulturelle Stadt, deren Einwohner zu 52 Prozent Ausländer aus mehr als 130 verschiedenen Nationen sind (mehrheitlich Briten, daneben besonders Deutsche und Skandinavier).
In der Urlaubszeit (Monate Juli und August) dürfte die Zahl der Bewohner kurzfristig die Millionengrenze überschreiten.

Nicht zuletzt das angenehme Küstenklima (320 Sonnenscheintage) trug zum raschen Zuwachs, der Torrevieja in Spanien zur Boomtown werden ließ, bei. Dieses Klima zieht viele Rheuma-, Herz- und Asthmakranke sowie an Schuppenflechte leidende Personen hierher.
Die zwei großen Salzseen von Torrevieja und La Mata (einem Ortsteil von Torrevieja) sorgen zusammen mit der Meeresluft dafür, dass Torrevieja zu den klimatisch gesündesten Gegenden Europas zählt.

Einwohnerentwicklung



¹ 1996 : Stand vom 1. Mai; ab 1998: Stand vom 1. Januar; für 2007: Stand vom 8. Juli


Dieser Artikel stammt aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und kann dort bearbeitet werden. Der Text ist unter der Lizenz Creative Commons Attribution/Share Alike verfügbar. Fassung vom 18.07.2018 22:24 von den Wikipedia-Autoren.
Überblick
 

 

Kommentare zu diesem Artikel
 
Neuer Kommentar
Name *
Email * (wird nicht öffentlich angezeigt)
Kommentar
* Pflichtangaben
 
Diesen Artikel empfehlen

Absender Empfänger Nachricht (optional)
Name
E-Mail

Name
E-Mail
   
 
 
Tipps der Redaktion aus dem Reiseportal
 
REISEPORTAL
Für viele Singles und Alleinreisende zählt Mallorca zum Reiseziel Nummer eins und ist für einen Urlaubsflirt äußerst beliebt. Die Insel der Balearen hat dabei viel zu bieten und besteht nicht nur aus dem Ballermann, sondern ebenfalls aus
Nach der Terrorattacke mit einem Lieferwagen in Barcelona hat die Polizei Zweifel, dass der bisherige Hauptverdächtige tatsächlich der Fahrer war. «Es ist eine Möglichkeit. Aber zu diesem Zeitpunkt (...) verliert sie an Gewicht», sagte der
Los geht es oft nicht vor 23 Uhr in einem der zahlreichen Cafés, zum Beispiel nahe der Plaza del Dos de Mayo (Platz des Zweiten Mais), wo sich die alternative Szene Madrids trifft, oder auf der Plaza de Santa Ana im Stadtteil Huertas. Hier im
Über 20 000 Sehenswürdigkeiten und Stätten über ganz Spanien verteilt verkünden das Erbe vieler verschiedener Völker und Epochen. Wußten Sie, daß die UNESCO bis dato 41 Stätten in Spanien zum
Spanien hat eine Oberfläche von 505.955 Quadratkilometern und zählt somit zu den fünfzig größten Ländern der Welt. Der größte Teil des Territoriums befindet sich auf der Iberischen Halbinsel, die sich
Auf einer halben Million Quadratkilometer erzeugt Spanien eine Fülle an landwirtschaftlichen Erzeugnissen und deren weiterverarbeitete Produkte, die in den Geschäften Europas dem Käufer den Duft und Geschmack Spaniens vermitteln. Das Klima und
 
Tipps der Redaktion aus dem Nachrichtenportal
 
NACHRICHTEN
Sevilla/Las Palmas (dpa) - Der FC Sevilla hat beim 2:2 (1:0) gegen Spitzenreiter FC Barcelona die Chance auf die erste Niederlage der Katalanen aus der Hand gegeben. Bis zur 88. Minute führte der Gegner des FC Bayern im Viertelfinale der Champions
Las Palmas (dpa) - Der Tabellendritte Real Madrid hat in der spanischen Primera División bei Abstiegskandidat UD Las Palmas einen 3:0 (2:0)-Pflichtsieg eingefahren und ist dem zweitplatzierten Stadtrivalen Atlético wieder bis auf einen Zähler
Hat die Bundesregierung politischen Spielraum, wenn es um die Auslieferung des katalanischen Separatistenführers Puigdemont an Spanien geht? Seine Anwälte meinen Ja - und die Regierung schweigt.Berlin (dpa) - Knapp eine Woche nach der Festnahme des
Neumünster (dpa) - Carles Puigdemont, früherer katalanischer Regionalpräsident und zurzeit Insasse der Justizvollzugsanstalt Neumünster, muss am Osterwochenende auf Festessen verzichten. Der Speiseplan «Normalkost» sieht laut dem Kieler
Barcelona (dpa) - Der spanische Anwalt des katalanischen Ex-Regionalpräsidenten Carles Puigdemont ist hoffnungsvoll, dass die Auslieferung seines Mandanten von Deutschland nach Spanien am Ende abgelehnt wird. Es gebe «handfeste Elemente», die auf
Barcelona (dpa) - Wegen der anhaltenden politischen Instabilität in der spanischen Konfliktregion Katalonien ist die vierte Ausgabe der Hochseeregatta «Barcelona World Race» abgesagt worden. Der Startschuss zu dem Rennen, das
Wetter

Madrid


(18.07.2018 22:24)

18 / 32 °C


19.07.2018
18 / 31 °C
20.07.2018
16 / 31 °C
powered by wetter.com
Börsenberichte

Ecken
LÄNDER
STÄDTE
EUROPA-TOUREN
banner

banner

banner

banner

© europe online publishing house GmbH, Weiden, Germany, info@europeonline-magazine.eu | Impressum