Skiurlaub- günstig mit FeWo-direkt
Espresso der Extra-Klasse




     
Hotelsuche in 
 

Tokat

Türkei, Tokat
Von Wikipedia - die freie Nachrichtenenzyklopädie   auf Facebook posten  Auf Twitter posten  




"Tokat" () ist die Hauptstadt der türkischen Provinz Tokat. Die Großstadt hat 124.496 Einwohner (2008) und liegt zwischen Sivas und Niksar im Tal des Yeşilırmak.

Geschichte
Tokat, das antike Eudoxia, ist eine anatolische Stadt mit langer Geschichte, beginnend mit den Hethitern im 2. Jahrtausend v. Chr. Es spielte jedoch im Altertum keine große Rolle, wichtig war nur seine Festung "Dazimon". Wesentlich bedeutender war das benachbarte Comana Pontica. Gegen 1021 erhielt Senekerim Arzruni von Sebaste Tokat als Lehen des byzantinischen Kaisers. Die armenischen Arzruniden waren vor den Seldschuken westwärts geflohen. 1045 ging Tokat durch Heirat an die Dynastie der armenischen Bagratiden. Von 1071 bis 1175 herrschten die turkmenischen Danischmenden.Arshag Alboyadjian: "Geschichte der Armenier von Evdokia." Neuer Stern Verlag, Kairo 1952, S. 187 (Originaltitel: Պատմութիւն Եւդոկիոյ Հայոց. Տեղագրական Պատմական Եւ Ազգագրական Տեղեկութիւններով:) Vom 11. bis 13. Jahrhundert erlebte der Handel in Tokat seine Blüte. 1396 wurde das turkomanische Emirat Tokat osmanisch. Die Jesuiten unterhielten ein armenisch-katholisches Kollegium und die armenischen Schwestern der Kongregation der unbefleckten Empfängnis ein Kloster. Im 17. Jahrhundert verglich Evliya Çelebi den Wohlstand von Tokat mit Bursa und Aleppo. Im 19. Jahrhundert war Tokat eine der größten Städte der asiatischen Türkei.Robert H. Hewsen: "Armenia. A Historical Atlas." University of Chicago Press, Chicago 2001, S. 191 Um 1854 gab es eine größere armenisch-protestantische Gemeinde. Amerikanisch-protestantische Missionen entstanden ab 1864. Der allmähliche politische und wirtschaftliche Niedergang begann mit dem gleichzeitigen Aufstieg der Nachbarstadt Sivas. Am 1. Mai 1914 wird die Hauptgeschäftsstrasse von Tokat Opfer eines Brandes.Raymond Kévorkian: "Le Génocide des Arméniens." Odile Jacob, Paris 2006, S. 554 Am 9. Mai 1915 werden die Armenier aus der Stadt deportiert.Jean Naslian: "Les mémoires de Mgr. Jean Naslian, Evêque de Trébizonde 1911–1928, sur les événements politico-religieux en Proche-Orient de 1914–1928." Patriarcat arménien catholique, Beirut 2008, S. 232 (2 Bände, Neuauflage der Ausgabe von 1955) Bis in das 20. Jahrhundert wanderten viele Bewohner nach Amerika oder Europa aus.

Bezirke
*Almus
*Artova
*Başçiftlik
*Erbaa
*Niksar
*Pazar
*Reşadiye
*Sulusaray
*Tokat
*Turhal
*Yeşilyurt
*Zile
Sehenswürdigkeiten
* Burg von Tokat: ursprünglich byzantinische Burg, von den Osmanen erneuert
* Historische Altstadt mit zahlreichen osmanischen Gebäuden
* Gök Medrese: seldschukischer Bau von 1275; hier befindet sich das Archäologische und Ethnographische Museum
* Ulu-Moschee, 1679 erneuert
* Taş Han: osmanische Karawanserei von 1631
* Hıdırlık-Brücke: seldschukische Brücke
* Ballıca-Höhle
* Sebastopolis: antike Stadt bei Artova
* Comana Pontica: antike Stadt bei Gümenek
* Niksar (antik Neocaesarea), frühere Hauptstadt der Danischmenden

In der Umgebung von Tokat gibt es eine Reihe prähistorischer Siedlungshügel (türkisch "höyük"):
* Maşat Höyük bei Yalınyazı
* Horoztepe
* Boyunpınar
* Bolus Aktepe

Küche
*"Tokat Kebap"
*"Keşkek" (Reis vermischt mit Honig, Käse und Walnüssen)
*"Tokat Bati"
* "Tokat Yaprağı"
* "Tokat Çemeni"

Bekannte Persönlichkeiten
* Nuri Pascha Osman, General der osmanischen Armee
* Krikor Balakian, armenischer Bischof
* Ugur Boral,Fußballspieler
* Ekin Deligöz, deutsche Politikerin
* Songül Karli, Sängerin
* Aziz Kocaoğlu, Bürgermeister von Izmir
* Mustafa Sabri, der 174. und vorletzte Scheichülislam des Osmanischen Reiches

Webseite
*


Dieser Artikel stammt aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und kann dort bearbeitet werden. Der Text ist unter der Lizenz Creative Commons Attribution/Share Alike verfügbar. Fassung vom 14.12.2017 06:58 von den Wikipedia-Autoren.
Überblick
 

 

Kommentare zu diesem Artikel
 
Neuer Kommentar
Name *
Email * (wird nicht öffentlich angezeigt)
Kommentar
* Pflichtangaben
 
Diesen Artikel empfehlen

Absender Empfänger Nachricht (optional)
Name
E-Mail

Name
E-Mail
   
 
 
Tipps der Redaktion aus dem Reiseportal
 
REISEPORTAL
Im Kulturreich Istanbul geht die Sonne niemals unter. Alle Jahre wieder eröffnet am 21. März das Nevruz-Fest den Festival-Reigen. Seit 1982 zeigen Ende April zahlreiche Kinos Beiträge zum International Istanbul Film Festival in Beyoğlu.
Am 1. Januar 2010 trat Istanbul neben Essen und Pécs die Regentschaft als Europäische Kulturhauptstadt 2010 an. In das multikulturelle Zentrum könnte man die beiden Nebenstädte mühelos als Stadtviertel integrieren, ohne dass es in der
"Zile" ist eine Kreisstadt in der türkischen Provinz Tokat mit ca. 35.000 Einwohnern.Ihr antiker Name war "Zela". Hier besiegte der römische Feldherr Gaius Iulius Caesar den bosporanischen König Pharnakes II. am 20. Mai 47 v. Chr. (nach dem
"Kilis" ist eine türkische Stadt in der Region Südostanatolien und hat 78.698 Einwohner (Volkszählung 2008). Sie ist die Provinzhauptstadt der gleichnamigen Provinz Kilis.Die KFZ-Kennzeichen der Stadt und der Provinz beginnen mit der Ziffer 79.
"Malazgirt" (antiker Name "Man(t)zikert", kurdisch "Milazgir" oder "Kelê") ist eine Stadt in der osttürkischen Provinz Muş mit etwa 20.000 Einwohnern. Sie liegt am Fluss Murat, 50 km nördlich des Vansees. Von dessen Hochplateau ist sie durch das
"Orhangazi" ist eine Stadt und ein Landkreis im Nordwesten der Türkei in der Provinz Bursa. Sie liegt am Izniksee ("İznik Gölü"), an der Hauptstraße von Yalova nach Gemlik. Der Platz ist seit rund 6000 Jahren besiedelt. Am Ufer des Izniksees
 
Tipps der Redaktion aus dem Nachrichtenportal
 
NACHRICHTEN
Der türkische Staatspräsident Recep Tayyip Erdogan erwägt ein weiteres Referendum über den Beitritt zur Europäischen Union (EU). Istanbul (dpa) - Dies könne nach der für den 16. April geplanten Volksabstimmung über das von ihm
Seit Monaten ist der inhaftierte PKK-Chef Öcalan von der Außenwelt abgeschnitten. Vor dem Opferfest lenken die Behörden ein. Der pro-kurdischen Oppositionspartei HDP versetzt die Regierung dagegen einen schweren Schlag. Istanbul (dpa) - Nach
Die Europäische Union hat aus Sicht des türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdogan in der Flüchtlingspolitik ihr Wort gebrochen und Vereinbarungen nicht eingehalten. Berlin (dpa) - «Die europäischen Regierenden sind nicht
War der Putschversuch in der Türkei von Präsident Recep Tayyip Erdogan inszeniert? Seit der Niederschlagung des Putsches kursiert diese Verschwörungstheorie bei Erdogan-Kritikern in der Türkei, aber auch im Westen. Fragen und Antworten dazu. Istanbul
Nach dem gescheiterten Putschversuch in der Türkei ist die Lage für die Touristen in den Urlaubsgebieten des Landes nach Darstellung von Reiseveranstaltern ruhig geblieben. Hannover/Oberursel (dpa) -  Das berichteten Sprecher von Tui und
Das türkische Militär hat nach eigenen Angaben die Macht in der Türkei übernommen. Erdogan ist nach Angaben aus Kreisen seines Amtes dennoch nicht abgesetzt - und an einem sicheren Ort. Er rief die Menschen zu Versammlungen auf - viele folgten dem Appell. Istanbul
Wetter

Istanbul


(14.12.2017 06:58)

13 / 15 °C


15.12.2017
13 / 15 °C
16.12.2017
13 / 16 °C
powered by wetter.com
Börsenberichte

Ecken
LÄNDER
STÄDTE
EUROPA-TOUREN

Background - FAQ on ke ...
Agenda - The Week Ahea ...

Facebook Criticized Af ...
Putin Must Nudge Syria ...

...
...

Wer nachahmt, macht si ...
Schweiz des Balkans ...

Goldene Stadt an der M ...
Polyphone Power aus Fr ...

banner

banner

banner

banner

© europe online publishing house GmbH, Weiden, Germany, info@europeonline-magazine.eu | Impressum