Skiurlaub- günstig mit FeWo-direkt


ITS | Jahn | Tjaereborg


     
Hotelsuche in 
 

Tetovo

Makedonien, Tetovo
Von Wikipedia - die freie Nachrichtenenzyklopädie   auf Facebook posten  Auf Twitter posten  


"Tetovo" (, ) ist eine Stadt und eine politische Gemeinde im Norden Mazedoniens, etwa 40 km westlich von Skopje.

Bevölkerung
Die "Stadt" Tetovo umfasste bei der 2002 durchgeführten Volkszählung 86.580 Einwohner. Davon waren 70,3 % oder 60.886 gegische Albaner, 23,2 % oder 20.053 Mazedonier, 2,7 % oder 2.357 Roma und 2,2 % oder 1.882 Türken. Daneben gab es Serben, Aromunen und Bosniaken. S. 35.

Wirtschaft
Zur Zeit Jugoslawiens wurde in Tetovo die Textilfabrik Teteks errichtet, welche bis zum Zerfall Jugoslawiens den Hauptanteil der Wirtschaft ausmachte. Lange Zeit nach dem Zerfall lag die Wirtschaft der Gemeinde Tetovo brach, mittlerweile existieren mehrere mittelständische und Kleinunternehmen, die nicht unerheblich zum wirtschaftlichen Wachstum beitragen. Unternehmen wie z.B. Frigo Teknika exportieren ihre Waren sogar ins Ausland. Der Handel von Im- und Exportgütern, Lebensmitteln sowie der Tourismus, hauptsächlich von den ausgewanderten Tetovaren, bilden weitere große Wirtschaftszweige. Investitionen durch die im Ausland lebenden Tetovaren tragen in großem Maße, vor allem im Bau- und Dienstleistungssektor, zum wirtschaftlichen Wachstum bei.

Bildung
In Tetovo wurde 2001 die South East European University eingerichtet. Außerdem befindet sich in Tetovo eine der vier Staatlichen Universitäten Mazedoniens.

Infrastruktur
Die Stadt ist Verkehrstechnisch sehr gut eingebunden. Die Autobahn aus Skopje führt an Tetovo vorbei und läuft direkt auf Gostivar zu. Der Flughafen Skopje ist rund 70 km von der Stadt entfernt und sehr leicht über die Autobahn zu erreichen. Die Mazedonische Eisenbahn hat in Tetovo einen Bahnhof und es fahren täglich Züge nach Gostivar und Skopje. Zudem ist der Busbahnhof Tetovos stark frequentiert und wird von der Staatlichen Buslinie sowie von Privaten Buslinien angefahren.

Kultur
Derwischkloster
Geprägt ist die Stadt sowohl durch zahlreiche ethnische Konflikte als auch durch die Schönheit der Natur im umliegenden Gebiet. Überreste der osmanischen Herrschaft sind noch in Form der Bunten Moschee erhalten. Unweit der Bunten Moschee liegt ein Derwischklosterkomplex. Die Arabati-Baba-Tekke wurde ursprünglich bereits im 16. Jh. zu Ehren des dort verstorbenen Ali Baba erbaut. Die heutigen Gebäude stammen aus dem späten 19. Jh. Seit 1993 haben Derwische wieder Zugang zur Tekke. Nahe der Stadt befindet sich das orthodoxe Kloster Lešok.
Šar Planina-Skigebiet
Nahe der Stadt befindet sich das mazedonische Skigebiet Šar Planina.

Söhne und Töchter der Stadt
* Spend Abazi (* 1978), dänischer Profiboxer
* Blerim Džemaili (* 1986), Schweizer Fußballspieler
* Elita 5, Pop-Rock-Band
* Big Mama, Sängerin und Comedian

Flagge
Flagge von Tetovo
Tetovo führt eine horizontale Trikolore mit einem breiten roten und jeweils einen schmalen schwarzen und gelben Streifen. Rot ist eine Farbe, die bei beiden der größten Ethnien in Tetovo, Albaner und Mazedonier traditionell verwendet wird. Bei den Albanern in Verbindung mit Schwarz, bei den Mazedoniern in Verbindung mit Gelb.


Dieser Artikel stammt aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und kann dort bearbeitet werden. Der Text ist unter der Lizenz Creative Commons Attribution/Share Alike verfügbar. Fassung vom 18.10.2017 18:52 von den Wikipedia-Autoren.
Überblick
 

 

Kommentare zu diesem Artikel
 
Neuer Kommentar
Name *
Email * (wird nicht öffentlich angezeigt)
Kommentar
* Pflichtangaben
 
Diesen Artikel empfehlen

Absender Empfänger Nachricht (optional)
Name
E-Mail

Name
E-Mail
   
 
 
Tipps der Redaktion aus dem Reiseportal
 
REISEPORTAL
Orthodoxe Heilige-Mutter-Gottes-Kirche in Gostivar"Gostivar" (, albanisch auch "Gostivari") ist eine der größten Städte in Mazedonien in der Region Polog. Sie liegt am Fuß der Šar Planina. BevölkerungDie Stadtgemeinde Gostivar hat 86.580
"Kriva Palanka" (in kyrillischer Schrift:" Крива Паланка" albanisch: "Kriva Pallanka") ist eine Stadt in Mazedonien und befindet sich in der gleichnamigen Gemeinde Kriva Palanka. Sie liegt im Nordosten des Landes, rund 10 km vor der
Ersten Weltkriegs"Bogdanci" (kyrillisch: "Богданци") ist eine kleine Stadt in Mazedonien, die sich in der Nähe der griechischen Grenze befindet.GeographieDas Gebiet der Gevgelija-Schlucht, die die Fläche von Bogdanci umfasst, liegt im
"Gevgelija" (mazedon.-kyrill. Гевгелија, bulgar.-kyrill. Гевгелия, alban. "Gjevgjelia") ist eine Stadt in der Region Bojmija im Südosten Mazedoniens und Hauptort der gleichnamigen Gemeinde.GeographieDie Stadt Gevgelija befindet
"Bitola" (, , aromunisch Bitule, , albanisch Manastir und Manastiri, türkisch Manastır) ist mit 95.385 Einwohnern (2002) die drittgrößte Stadt Mazedoniens. Dazu ist es der Verwaltungssitz der gleichnamigen Gemeinde Bitola.Bitola ist ein wichtiges
"Tetovo" (, ) ist eine Stadt und eine politische Gemeinde im Norden Mazedoniens, etwa 40 km westlich von Skopje.BevölkerungDie "Stadt" Tetovo umfasste bei der 2002 durchgeführten Volkszählung 86.580 Einwohner. Davon waren 70,3 % oder 60.886
 
Tipps der Redaktion aus dem Nachrichtenportal
 
NACHRICHTEN
Sotschi (dpa) - Russland und Kroatien bauen nach längerer Eiszeit ihre Beziehungen wieder aus. Kremlchef Wladimir Putin empfing am Mittwoch in Sotschi die Präsidentin Kolinda Grabar-Kitarovic aus dem Nato- und EU-Land am Mittelmeer. «Ich stelle
Frankfurt/Main (dpa) - Die Anleger am deutschen Aktienmarkt sind zur Wochenmitte wieder in Rekordlaune gewesen. Sowohl der Leitindex Dax als auch der MDax erreichten am Mittwoch Bestmarken. Die Wall Street gibt mit immer höheren Rekordständen
Moskau (dpa) - Tennisspielerin Julia Görges hat beim WTA-Turnier in der russischen Hauptstadt Moskau das Viertelfinale erreicht. Die 28-Jährige aus Bad Oldesloe gewann am Mittwoch ihr Match gegen die Kasachin Julia Putinzewa 6:3, 6:3. Nach 1:25
Bern/Paris (dpa) - Im Rahmen ihres Verfahrens um Bestechungsverdacht will die Schweizer Justiz den katarischen Sport-Geschäftsmann Nasser al-Khelaifi am 25. Oktober anhören. Das habe sein Anwalt am Mittwoch mitgeteilt, berichtete die französische
Lagos (dpa) - Eine unbekannte Gruppe Bewaffneter hat im Süden Nigerias vier britische Missionare entführt. Die Angreifer brachten die Briten im Landkreis Burutu im ölreichen Gebiet des Niger-Deltas in ihre Gewalt, wie die Polizei am Mittwoch
Rom (dpa) - Wieder machen sich mehr Migranten aus den Maghreb-Staaten über das Mittelmeer auf den Weg nach Europa. Diesen Trend haben neue Frontex-Zahlen bestätigt. Zwar kamen im September mit rund 5600 insgesamt wieder deutlich weniger
Wetter

Skopje


(18.10.2017 18:52)

11 / 25 °C


19.10.2017
11 / 24 °C
20.10.2017
11 / 24 °C
powered by wetter.com
Börsenberichte

Ecken
LÄNDER
STÄDTE
EUROPA-TOUREN
banner

banner

banner

banner

© europe online publishing house GmbH, Weiden, Germany, info@europeonline-magazine.eu | Impressum