Skiurlaub- günstig mit FeWo-direkt
     
Hotelsuche in 
 

Teramo

Italien, Teramo
Von Wikipedia - die freie Nachrichtenenzyklopädie   auf Facebook posten  Auf Twitter posten  

"Teramo" ist die Hauptstadt der gleichnamigen italienischen Provinz Teramo in der Region Abruzzen. In der Stadt wohnen 52.801 Einwohner (Stand am 30. Juni 2005) und eine Fläche von 151 km².

Geografie
Teramo liegt in einer hügeligen Landschaft, nicht weit des Gran Sasso, zwischen den Flüssen Tordino und Vezzola. Das Stadtzentrum ist die Straße "Corso San Giorgio" verbindet die beiden Hauptplätze, Piazza Garibaldi, dem Hauptverkehrspunkt, und "Piazza Martiri",die als Fußgängerzone und Vorplatz der Kathedrale häufig für verschiedene Veranstaltungen verwendet wird. Ein anderer wichtiger Platz ist die "Piazza Dante" wo sich das, im Jahre 1813 gegründete und dem Philosophen Melchiorre Delfico gewidmete, "Liceo Classico"(Humanistisches Gymnasium) befindet.

Geschichte
Die Stadt wurde um ca. 1000 v. Chr. als Hauptort der damaligen Gegend „Pretuzi“ gegründet. 290 v. Chr. von dem römischen Konsuls Manio Curio Dentato erobert. Fünf Jahre nach der Schlacht von Sentino wurde dem damaligen Dorf der "Gemeindestatus" mit der Verleihung des lateinischen Namen "Interamnia", der zwischen zwei Flüssen bedeutet, zuerkannt, denn das Stadtgebiet wird von den zwei Flüssen Vezzola und Tordino durchquert. Getroffen vom Bürgerkrieg (91 - 88 v. Chr.) verliert sie den Gemeindestatus, der aber später durch Julius Caesar wieder in Kraft gesetzt wird. Die florierende Stadt während der imperialen Zeit, fällt im Mittelalter und erholt sich erst teilweise nach der Vereinigung von Italien.
Der Turm des Domes von Teramo

Am 15. September 2005 erfährt die Stadt ein historischen Moment: der Besuch des Staatspräsidenten von Italien Carlo Azeglio Ciampi. Bei dieser Gelegenheit wurde dem Banner der Provinz Teramo die Auszeichnung "Medaglia d"Oro per Meriti Civili" (Goldene Medaille für zivile Verdienste) verliehen, aus folgenden Gründen:


Fraktionen
Bivio Miano, Cannelli, Caprafico, Casette, Castagneto, Castrogno, Cavuccio, Cerreto, Chiareto, Colle Caruno, Colleatterrato Alto, Colle Marino, Colleminuccio, Colle Santa Maria, Fonte del Latte, Forcella, Frondarola, Galeotti, Garrano alto, Garrano Basso, La Torre, Magnanella, Miano, Monticelli, Nepezzano, Orciano, Pantaneto, Poggio Cono, Piano D"Accio, Piano della Lenta, Ponte Vezzola, Poggio San Vittorino, Ponzano, Putignano, Rapino, Rocciano, Rupo, Sardinara, Saccoccia, San Nicolò a Tordino, San Pietro ad Lacum, Sant"Atto, Sant"Egidio, Secciola, Scapriano, Sciusciano, Sorrenti, Sparazzano, Spiano, Tofo Sant"Eleuterio, Torre Palomba, Travazzano, Valle San Giovanni, Valle Soprana, Varano, Villa Butteri, Villa Falchini, Villa Gesso, Villa Pompetti, Villa Ripa, Villa Romita, Villa Rossi, Villa Schiavoni, Villa Stanghieri, Villa Taraschi, Tofo-Sant"Eleuterio, Villa Tordinia, Villa Turri-Ferretti, Villa Viola, Villa Vomano

Veranstaltungen und Anlässe

In der Stadt findet eine Vielzahl von Veranstaltungen statt, unter denen die berühmteste die "Coppa Interamnia" ist, ein Handballturnier, an dem Juniorenmannschaften aus verschiedenen Ländern teilnehmen. Eine weitere typische Veranstaltung ist die "Maratonina Pretuziana" (Marathon), die jedes Jahr am 1. Mai stattfindet.
Des Weiteren findet in Teramo wie in anderen größeren Städten die "Notte Bianca" statt. Die Premiere fand am 25. September 2004 statt. Es nahmen verschiedene Artisten teil und es war ein großer Erfolg, was die Veranstalter dazu bewegte, die Veranstaltung am 10. September 2005 erfolgreich zu wiederholen. 70.000 Menschen nahmen teil - mehr als in der Stadt leben.
Vom 23. September bis am 25. September 2005 fand ein Motorradtreffen statt, bei dem 1300 Harley-Davidson Motorrad-Fans aus ganz Italien teilnahmen.

Monumente


Dom San Berardo
Unter einem Glasboden im Dom sind Reste des ältesten Sakralbaues der Stadt zu sehen. Im 6. Jahrhundert wurde hier eine Kirche namens S. Maria Aprutiensis auf den Fundamenten eines römischen Vorgängerbaus errichtet. Dieser Bau wurde von normannischen Truppen zerstört. Danach wurde der heutige Dom gebaut.

Die Kathedrale San Berardo wurde zwischen 1156 und 1170 vollendet. Der Campanile stammt ebenfalls aus der zweiten Hälfte des 12. Jahrhunderts. Der Bau wurde im 14. Jahrhundert erheblich erweitert. Die Fassade wurde im oberen Abschnitt völlig erneuert und erhöht, das Portal aus dem Jahr 1332 stammt von Meister Deodatus, vermutlich ein Mitglied der Cosmaten-Familie; die hölzernen Türflügel aus der Renaissance sind Kopien. In der ersten Hälfte des 18. Jahrhunderts wurde die Kirche barockisiert. Bei einer Restauration 1935 wurden einige spätere Einfügungen rückgängig gemacht.

In der Kirche befindet sich die wertvolle Altardecke von Nicola da Guardiagrele aus der Zeit um 1433-1448 und ein Polyptychon des venezianischen Künstlers Jacobello del Fiore.

Literatur
* Willemsen, Roger: Die Abruzzen. Das Bergland im Herzen Italiens. Kunst, Kultur und Geschichte. Köln 1990, S. 243, Abb. 59-62

Sonstiges

Teramo ist Sitz eines Bischofs und Geburtsort der 1997 verstorbenen Rocklegende Ivan Graziani.

Wirtschaftlich ist die Herstellung von Sanitärkeramik und Isolationsmaterial bedeutsam.

In Teramo ist die Universität Teramo sowie der Basketballverein der 1. Italienischen Liga Navigo.It Teramo zu Hause.


Dieser Artikel stammt aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und kann dort bearbeitet werden. Der Text ist unter der Lizenz Creative Commons Attribution/Share Alike verfügbar. Fassung vom 23.04.2021 06:34 von den Wikipedia-Autoren.
Überblick
 

 

Kommentare zu diesem Artikel
 
Neuer Kommentar
Name *
Email * (wird nicht öffentlich angezeigt)
Kommentar
* Pflichtangaben
 
Diesen Artikel empfehlen

Absender Empfänger Nachricht (optional)
Name
E-Mail

Name
E-Mail
   
 
 
Tipps der Redaktion aus dem Reiseportal
 
REISEPORTAL
Jeder Stein strahlt Wärme, Hitze und Bedeutung: Der Sage nach wurde Rom am 21. April 753 v. Chr. von Romulus gegründet. Der aufbrausende junge Mann nahm sein Projekt so ernst, dass er den Spott seines Zwillingsbruders Remus über eine angeblich zu
Rom ist die Stadt, „mit welcher gehurt haben die Könige auf Erden. Sie sitzt mit Purpur und Scharlach über den Wassern der Völker und Sprachen – trunken vom Blut der Heiligen und Märtyrer Jesu. Ein Babylon ist die große Stadt auf sieben
Satellitenaufnahme von Rom"Rom" (italienisch/lateinisch Roma) ist die größte Stadt Italiens mit ca. 2,7 Mio. Einwohnern im Stadtgebiet sowie rund 3,3 Mio. Einwohnern als Agglomeration und liegt in der Region Latium an den Ufern des Flusses
"Mailand" (italienisch: "Milano"; lombardisch: "Milan" , aus gall./lat. "Mediolanum" "Ebene in der Mitte"), ist die zweitgrößte Stadt Italiens, Hauptstadt der Provinz Mailand und der Region Lombardei in Norditalien.Innerhalb der amtlichen
Aber es müsse auch nicht nur Nachteile geben. «Es stimmt nicht, dass jeder in einer Krise verliert. Es gibt Gewinner und Verlierer», sagte er. Zum Beispiel seien die Absätze in Supermärkten extrem angestiegen - während
Die Regierung arbeitet nun an Erleichterungen für betroffene Unternehmen und Haushalte: zum Beispiel verschobene Fristen für Steuerzahlungen oder Hypotheken. Finanzminister Roberto Gualtieri kündigte zudem Hilfen für die
 
Tipps der Redaktion aus dem Nachrichtenportal
 
NACHRICHTEN
1:1 für Italien und Kroatien. Tja. Beide Mannschaften in unveränderter Aufstellung. Die Zuschauerränge sind nicht voll besetzt. Die Aufstellung Italiens: Buffon - Bonucci , de Rossi , Chiellini - Pirlo - Maggio , Marchisio , T. Motta ,
Die Mächtigen fürchten ihn, belegten seine Werke teilweise mit Zensur. Dario Fo nimmt kein Blatt vor den Mund, wenn es darum geht, Missstände aufzudecken. Dafür erhielt der Autor und Theatermacher sogar den Nobelpreis. Aber hinter dem großen
Wann loben schon mal italienische Sportzeitungen den deutschen Fußball? Erstens ist das selten nötig, weil die Tedeschi im direkten Vergleich meist den Kürzeren ziehen. Und zweitens ist auf alle Fälle eine Verschwörung zu wittern, wenn dem mal
Der Trevi-Brunnen in Rom ist am Freitagabend in blutrotes Licht getaucht worden - als Mahnung und Erinnerung an verfolgte Christen in aller Welt. Rom (dpa) - Mit der Aktion wollte das päpstliche Hilfswerk «Kirche in Not» auf das
Die erfolgreiche, jedoch auch umstrittene Deutschrock-Band Frei.Wild aus Südtirol hat nach 15 Jahren das Ende ihrer Auftritte angekündigt. Brixen (dpa) - «Wir hören auf», teilten die vier Musiker auf ihrer Homepage mit. Konkrete
Die Helfer suchen mit bloßen Händen nach Überlebenden. Angehörige weinen. Mehrere Orte gleichen einem Trümmerfeld. Das Erdbeben in Italien weckt schlimme Erinnerungen - in jeder Beziehung. Amatrice (dpa) - Feuerwehrmänner, Rettungshunde und
Wetter

Rom


(23.04.2021 06:34)

6 / 11 °C


24.04.2021
4 / 7 °C
25.04.2021
4 / 8 °C
powered by wetter.com
Börsenberichte

Ecken
LÄNDER
STÄDTE
EUROPA-TOUREN

Agenda - The Week Ahea ...
Agenda - The Week Ahea ...

Afghan Farah Governor ...
Ministry Warns Cinema ...

Leben auf Malta ...
Bestätigung: Deutsche ...

Urlaubsplanung nach Co ...
...

Goldene Stadt an der M ...
Polyphone Power aus Fr ...

© europe online publishing house GmbH, Weiden, Germany, info@europeonline-magazine.eu | Impressum