Skiurlaub- günstig mit FeWo-direkt
Espresso der Extra-Klasse




Hotelsuche in 
 

Tauber verteidigt Dauer der Jamaika-Sondierungen

Deutschland
14.11.2017
Von unserem dpa-Korrespondenten und Europe Online    auf Facebook posten  Auf Twitter posten  
Berlin (dpa) - CDU-Generalsekretär Peter Tauber hat die Dauer der Jamaika-Sondierungen als notwendig angesichts so unterschiedlicher Verhandlungspartner bezeichnet. Jene, die kritisierten, die Beratungen dauerten unheimlich lange, seien oft die, die vorher «Die Parteien, die sind doch alle gleich» moniert hätten, sagte Tauber in einem am Dienstagabend verbreiteten Youtube-Beitrag seiner Partei. Nun merke man: «Wir sind unterschiedlich.» Wenn sich die vier Verhandlungspartner CDU, CSU, FDP und Grüne bei wichtigen Fragen einigen wollten, «muss man sich manchmal auch Zeit nehmen».

Der CDU seien in den Verhandlungen etwa die bessere Unterstützung von Familien sehr wichtig, sagte Tauber. Dazu gehöre eine höheres Kindergeld, ein Rechtsanspruch auf Betreuung im Grundschulalter und die Verankerung von Kinderrechten im Grundgesetz.

 

Kommentare zu diesem Artikel
 
Neuer Kommentar
Name *
Email * (wird nicht öffentlich angezeigt)
Kommentar
* Pflichtangaben
 
Diesen Artikel empfehlen

Absender Empfänger Nachricht (optional)
Name
E-Mail

Name
E-Mail
   
 
Weitere Artikel zu diesem Thema
 
Deutschland
12.11.2017
Berlin (dpa) - Der Jamaika gegenüber bislang eher skeptisch eingestellte FDP-Vize Wolfgang Kubicki fasst zunehmend Vertrauen zu den potenziellen künftigen Regierungspartnern. «Mein Kopf sagt nach wie vor: Nein, das funktioniert nicht. Die
weiter
Deutschland
12.11.2017
Berlin (dpa) - Der CDU-Wirtschaftsrat hat vor der von FDP-Chef Christian Lindner ins Gespräch gebrachten stufenweisen Abschaffung des «Soli» für zunächst geringe und mittlere Einkommen gewarnt. «Karlsruhe wird kaum eine willkürlich gezogene
weiter
Deutschland
11.11.2017
Berlin (dpa) - Industriepräsident Dieter Kempf ist zuversichtlich, dass bald eine Jamaika-Koalition von CDU, CSU, FDP und Grünen zustande kommen kann. Der Chef des Bundesverbandes der Deutschen Industrie (BDI) sagte der Deutschen Presse-Agentur:
weiter
Deutschland
11.11.2017
Berlin (dpa) - Die deutschen Landwirte fordern schnellere Internet- und Mobilfunkverbindungen in den Dörfern und auf dem Acker. Der Generalsekretär des Deutschen Bauernverbandes, Bernhard Krüsken, sagte der «Neuen Osnabrücker Zeitung»
weiter
Spanien
13.11.2017
Berlin/Madrid (dpa) - Der spanische Ministerpräsident Mariano Rajoy hat sein hartes Vorgehen gegen die separatistische Regierung Kataloniens verteidigt. «Viele werfen mir vor, ich hätte keine politischen Lösungen gesucht. Aber ... Sie können mir
weiter
Deutschland
12.11.2017
Berlin/München (dpa) - Die bayerische Wirtschaftsministerin und Vorsitzende des CSU-Bezirksverbandes Oberbayern, Ilse Aigner, hat heftige Kritik an den Machtkämpfen in der CSU geübt. «Ich bin davon überzeugt, dass von der derzeitigen Diskussion
weiter
 
Tipps der Redaktion aus dem Nachrichtenportal
 
NACHRICHTEN
Berlin (dpa) - Der Energieanbieter EWE und Forscher der Uni Jena sind dem Ziel einer Speicherung elektrischer Energie in Salzstöcken nach eigenen Angaben einen Schritt näher gekommen. Versuche belegen demnach, dass die riesigen unterirdischen
Ein Haus zu bewohnen, ist manchmal schon schwer. Aber eines zu bauen, noch viel mehr. Davon erzählt eine muntere TV-Komödie im Ersten.Berlin (dpa) - Eine bezahlbare Wohnung zu finden, ist heutzutage nicht leicht - vor allem in der Großstadt. Auf
Trainer Peter Bosz gerät nach der Heim-Niederlage der Dortmunder gegen Tottenham mehr und mehr unter Druck. Sein Team muss nun am Samstag unbedingt das Derby gegen Schalke gewinnen. Unterdessen zelebriert RB Leipzig seinen höchsten Sieg in der
Vordergründig verhandelt das Oberverwaltungsgericht in Schleswig einen Stiftungsrecht-Streit. Tatsächlich geht es um den Einfluss beim Discounterriesen Aldi Nord. Verwandte des Aldi-Nord-Gründers kämpfen um die Macht in einer wichtigen
Berlin (dpa) - Schüler und Schülerinnen aus Baden Württemberg, Berlin, Hamburg, Nordrhein-Westfalen und Schleswig-Holstein haben den Geschichtswettbewerb des Bundespräsidenten gewonnen. Mit ihren Darstellungen zum Thema «Gott und die Welt»
Köln (dpa) - 1.FC Köln - FC Arsenal (Donnerstag, 19.00 Uhr, Sky)1. FC Köln: T. Horn - Klünter, Maroh, Meré, Rausch - Özcan, Lehmann - Osako, Jojic - Cordoba, GuirassyFC Arsenal: Macey - Kolasinac, Elneni, Mertesacker - Bellerin,
 
Tipps der Redaktion aus dem Reiseportal
 
REISEPORTAL
Berlin (dpa) - Wer andere beim Kennenlernen nachahmt, macht sich beliebt - zumindest innerhalb des eigenen Geschlechts. Zu diesem Ergebnis kommt eine kürzlich veröffentlichte Studie der Freien Universität Berlin und der Uni Leipzig. Demnach gibt
Göteborg (dpa) - Ein Mann ist in der Domkirche im schwedischen Göteborg in Brand geraten. Er sei dabei schwer verletzt worden, teilte die Polizei am Dienstag mit. Ob er sich absichtlich anzündete oder es sich um einen Unfall handelte, war
Birmingham (dpa) - Ein 46-Jähriger hat am Sonntag auf einen Mann in einer britischen Kirche eingestochen und ist festgenommen worden. Täter und Opfer kennen sich, wie die Polizei in Birmingham mitteilte. Es habe sich um eine gezielte Tat
Repression, Exil oder eine Festnahme schüchtern die russische Aktivistin Ljudmila Alexejewa nicht ein. Als Grande Dame der Menschenrechte scheut sie auch nicht die Kritik an der Staatsführung. Und sie ist sicher: Die Jugend-Proteste werden ihre
Berlin (dpa) - Baustellen bei der Bahn sollen die Fahrpläne künftig weniger durcheinander bringen. Dazu hat im Konzern ein neues «Lagezentrum Bau» die Arbeit aufgenommen, wie Infrastrukturvorstand Ronald Pofalla in Berlin sagte. «Es hat die
Gütersloh (dpa) - Patienten mit Rückenschmerzen kommen immer häufiger auf den OP-Tisch. Das zeigt eine am Montag veröffentlichte Studie der Bertelsmann-Stiftung, die auf Zahlen des Statistischen Bundesamts und eigenen Berechnungen beruht. 2015
Wetter

Berlin


(22.11.2017 15:34)

6 / 9 °C


23.11.2017
6 / 12 °C
24.11.2017
7 / 12 °C
powered by wetter.com
Börsenberichte

banner

banner

banner

banner

© europe online publishing house GmbH, Weiden, Germany, info@europeonline-magazine.eu | Impressum