Skiurlaub- günstig mit FeWo-direkt


Bundesliga-Tickets mit Garantie!


Hotelsuche in 
 

Swatch setzt nach Gewinnschub 2017 auf fortgesetzten Aufwärtstrend

Schweiz
14.03.2018
Von unserem dpa-Korrespondenten und Europe Online    auf Facebook posten  Auf Twitter posten  
Biel (dpa) - Vom Aufwind in der Uhrenindustrie profitiert der Schweizer Uhrenhersteller Swatch auch im neuen Jahr. Nach der Trendwende 2017 mit einem starken zweiten Halbjahr legten die Verkäufe auch Anfang 2018 deutlich zu, wie Konzernchef Nick Hayek am Mittwoch am Firmensitz in Biel sagte: «Die Stimmung ist gut. Der Trend dürfte anhalten.» Auch im unteren und mittleren Preissegment seien die Uhrenverkäufe im Februar um rund 17 Prozent gestiegen. Zum Swatch-Konzern gehört neben Nobelmarken wie Omega, Harry Winston und Glashütte auch die Kernmarke Swatch im unteren Preissegment.

Die Gruppe hatte der Nettoumsatz im vergangenen Jahr um 5,4 Prozent auf knapp acht Milliarden Franken (heute 6,8 Mrd Euro) gesteigert, wie sie schon im Januar berichtete. Unter dem Strich stieg der Gewinn um 27 Prozent auf 755 Millionen Franken.

Die Schweizer Uhrenindustrie hatte nach zwei Krisenjahren im vergangenen Jahr eine Trendwende geschafft. Das Interesse gerade an teureren Uhren sei angezogen, hieß es Anfang des Jahres beim Verband der Schweizer Uhrenindustrie. Die Exporte kletterten trotz sinkender Stückzahlen um 2,7 Prozent auf 19,9 Milliarden Franken (17,1 Milliarden Euro). Vor allem im zweiten Halbjahr war die Nachfrage in Asien gestiegen. Der Verband rechnet für 2018 mit einem ähnlichem Plus wie im vergangenen Jahr.

 

Kommentare zu diesem Artikel
 
Neuer Kommentar
Name *
Email * (wird nicht öffentlich angezeigt)
Kommentar
* Pflichtangaben
 
Diesen Artikel empfehlen

Absender Empfänger Nachricht (optional)
Name
E-Mail

Name
E-Mail
   
 
Weitere Artikel zu diesem Thema
 
Deutschland
23.03.2018
Bern (dpa) - Züge zwischen München und Zürich sollen nach einem Ausbau der Strecke ab Ende 2020 deutlich schneller verkehren. Die Reisezeit soll sich um rund eine auf dreieinhalb Stunden verkürzen, berichteten die Schweizer Bahnen SBB am Freitag.
weiter
Schweiz
28.03.2018
Kaum einer der Mächtigen und Einflussreichen lehnt eine Einladung zum Weltwirtschaftsforum nach Davos ab. Der Grund heißt Klaus Schwab. Mit seiner Organisation verfolgt er ein hohes Ziel.Genf (dpa) - «Die Welt verbessern», das ist das Ziel von
weiter
Schweiz
23.03.2018
Kiel (dpa) - Der Gründer des Weltwirtschaftsforums in Davos, Klaus Schwab, erhält den renommierten Kieler Weltwirtschaftlichen Preis in der Kategorie Politik. Die beiden weiteren Preisträger für Wirtschaft und Wissenschaften sind der
weiter
Deutschland
22.02.2018
Düsseldorf (dpa) - Der Konsumgüterkonzern Henkel hat 2017 vor allem von seinem Klebstoffgeschäft profitiert. Auch die getätigten Zukäufe zahlten sich aus. So stieg der Umsatz um 7 Prozent und knackte erstmals die Marke von 20 Milliarden Euro,
weiter
Europa
15.03.2018
London/Rotterdam (dpa) - Der niederländisch-britische Konsumgüterkonzern Unilever gibt sein zweites Hauptquartier in London nach fast 100 Jahren auf. Dies geschehe im Zuge des schon länger laufenden Programms, die Strukturen des Konzern mit zwei
weiter
Schweiz
29.03.2018
Kaum einer der Mächtigen und Einflussreichen lehnt eine Einladung zum Weltwirtschaftsforum nach Davos ab. Der Grund heißt Klaus Schwab. Mit seiner Organisation verfolgt er ein hohes Ziel.Genf (dpa) - «Die Welt verbessern», das ist das Ziel von
weiter
 
Tipps der Redaktion aus dem Nachrichtenportal
 
NACHRICHTEN
Kaum einer der Mächtigen und Einflussreichen lehnt eine Einladung zum Weltwirtschaftsforum nach Davos ab. Der Grund heißt Klaus Schwab. Mit seiner Organisation verfolgt er ein hohes Ziel.Genf (dpa) - «Die Welt verbessern», das ist das Ziel von
Essen (dpa) - Schweizer Bildhauerei in Essen: Das Museum Folkwang zeigt von Karfreitag an bis zum 24. Juni unter dem Titel «Existenzielle Plastik» Werke von Hans Josephsohn (1920-2012). Im Zentrum der Arbeit stehe die Grundform der menschlichen
Coldrerio (dpa) - Die traditionelle Osterprozession im kleinen Schweizer Örtchen Coldrerio im Kanton Tessin hat wieder viele Besucher angezogen. 150 Statisten wirkten in der Nacht auf Donnerstag an der sogenannten «La Passione di Coldrerio» mit.
Olten (dpa) - Ein Feuer hat in der Schweiz eine mehr als 200 Jahre alte Holzbrücke schwer beschädigt. Das Bauwerk in Olten rund 50 Kilometer südöstlich von Basel geriet nach Angaben der Feuerwehr am Mittwochmittag in Brand. Zu sehen waren vor
Kaum einer der Mächtigen und Einflussreichen lehnt eine Einladung zum Weltwirtschaftsforum nach Davos ab. Der Grund heißt Klaus Schwab. Mit seiner Organisation verfolgt er ein hohes Ziel.Genf (dpa) - «Die Welt verbessern», das ist das Ziel von
Zürich (dpa) - In Quietscheentchen aus der Badewanne befindet sich oft ein üppiger Teppich aus Bakterien und Pilzen. In vier von fünf benutzten Spielzeugen hat das Wasserforschungsinstitut Eawag in Dübendorf bei Zürich nun potenziell
 
Tipps der Redaktion aus dem Reiseportal
 
REISEPORTAL
Das einzige, was Obelix zur Schweiz einfiel: "Flach und nass". Asterix-Fans wissen, warum das so ist. Der große Dicke mit der Streifenhose hat die Schweiz einfach verschlafen. Auch wenn wir heute wissen, dass die Schweiz alles andere als
Wir starten erst mal in Thusis und folgen brav den Schildern via mala oder via spluga. Er scheint hier in der Schweiz gut ausgeschildert. So gehen wir eine alte Straße entlang bis wir an deren Ende nach fast einer Stunde auf einer vielbefahrenen
Schams heißt auf Rätoromanisch Val Schons und ist ein Abschnitt des Hinterrheintals im Schweizer Kanton Graubünden. Das Schams bildet laut wikipedia die mittlere der drei Talkammern entlang des Hinterrheins. Vom Rheinwald wird es durch die
Die via mala: ein Mythos, der die Phantasie so anregt, dass er einigen Literaten als Romanvorlage diente. Schon zweimal verfilmt wurde der wohl berühmteste via mala Roman von John Knittel, aus dem Jahr 1934. Der Titel via mala verweist dabei
Gourmets entdecken bei den „Käsetagen Toggenburg“ in der Ostschweizer Ferienregion Delikatessen und Raritäten wie den „Bloderchäs“, den Urahn aller Käsesorten. Auf der dreitägigen Veranstaltung zeigen regionale Käser,
Die Eidgenossenschaft existiert als loser Staatenbund seit dem 13. Jahrhundert. Dem Nationalmythos zufolge wurde sie Anfang August 1291 auf der Rütliwiese zur Gründung beschworen. Die Schweiz in ihrer heutigen Form als föderalistischer Bundesstaat
Wetter

Bern


(21.06.2018 06:34)

13 / 27 °C


22.06.2018
13 / 28 °C
23.06.2018
8 / 18 °C
powered by wetter.com
Börsenberichte

banner

banner

banner

banner

© europe online publishing house GmbH, Weiden, Germany, info@europeonline-magazine.eu | Impressum