Skiurlaub- günstig mit FeWo-direkt


Espresso der Extra-Klasse


Hotelsuche in 
 

Slalomkanuten gehen nach Heim-Weltcup gestärkt in die Sommerpause

Deutschland
02.07.2017
Von unserem dpa-Korrespondenten und Europe Online    auf Facebook posten  Auf Twitter posten  
Es ist eine lange, kräftezehrende Saison für die Slalomkanuten. Nach der internen Weltcup-Qualifikation im April findet die WM erst Ende September statt. Daher plant Chefcoach Trummer eine Auszeit. Die Weltcup-Erfolge zeigen: Die Form stimmt, der Saison-Aufbau passt.

Markkleeberg (dpa) - Die deutschen Slalomkanuten haben sich mit weiteren Achtungserfolgen in die Sommerpause verabschiedet. Vor allem Ricarda Funk zeigte mit zwei Siegen in Serie eine beachtliche Form. Wie schon in Augsburg gewann die 25 Jahre alte Sportsoldatin vom KSV Bad Kreuznach auch am Sonntag in Markkleeberg. Im Kajak-Einer setzte sich die Weltcupgesamtsiegerin aus dem Vorjahr souverän gegen die Australierin Jessica Fox durch. Dritte vor Jasmin Schornberg aus Hamm wurde die Slowenin Eva Tercelj. «Es ist megacool, ich freue mich riesig. Die Strecke war ziemlich schwer, da musste man die Tore schon richtig treffen. Ich versuche das gute Gefühl mit in Richtung WM mitzunehmen», sagte Funk.

Die Weltmeisterschaft findet jedoch erst Ende September im französischen Pau statt. «Jetzt fahren wir komplett runter, das Level kann man nicht halten», erklärte Funk und will erstmal eine Woche ohne Wasserberührung auskommen. «Nach der verpatzten Olympia-Qualifikation ist sie sehr stark zurückgekommen. Sie hat in den letzten beiden Rennen eine absolut souveräne Vorstellung gezeigt», meinte Cheftrainer Michael Trummer.

Im Einer-Canadier holte sich Sideris Tasiadis Platz zwei hinter dem Slowaken Michal Martikan. Dritter wurde der Brite Adam Burgess. «Ich bin überglücklich. Jedes Mal Podium im Weltcup, meine Form passt. Der Kurs war sehr schwer, man musste viel reagieren», meinte der Augsburger, der sich nur über die Berührung am letzten Tor ärgerte.

Am Samstag hatten Sebastian Schubert als Zweiter im Kajak-Einer und das Canadier-Duo Robert Behling/Thomas Becker mit Platz drei zwei Podestplätze geholt. Der fehlerfreie Schubert aus Hamm musste sich nur dem Italiener Giovanni de Gennaro geschlagen geben. «Die Strecke war extrem schwer - voll die Challenge», sagte Schubert.

Im Canadier-Zweier landeten die Schkopauer Behling/Becker eine Woche nach ihrem Augsburg-Sieg diesmal auf Rang drei. Den Sieg sicherten sich die Tschechen Jonas Kaspar/Marek Sindler vor den Franzosen Nicolas Scianimanico/Hugo Cailhol. «Wir sind total zufrieden, das gibt uns Aufwind für die Rest-Saison», meinte Becker.

Vor der zweiten Weltcup-Hälfte, die mit den Rennen im italienischen Ivrea (1. bis 3. September) sowie mit dem Weltcupfinale im spanischen La Seu d‘Urgell (8. bis 10. September) endet, plant Trummer eine regenerative Pause: «Bis zum Höhepunkt haben wir noch extrem viel Zeit. Für uns heißt das, nochmal komplett aus dem Training rausgehen, einen Komplettaufbau zu bestreiten und dann über die letzten zwei Weltcups die WM-Form zu finden.» Dann absolviert sein Team auch Trainingseinheiten auf der WM-Strecke «Stade d‘eaux vives Pau-Pyrénées».

 

Kommentare zu diesem Artikel
 
Neuer Kommentar
Name *
Email * (wird nicht öffentlich angezeigt)
Kommentar
* Pflichtangaben
 
Diesen Artikel empfehlen

Absender Empfänger Nachricht (optional)
Name
E-Mail

Name
E-Mail
   
 
 
Tipps der Redaktion aus dem Nachrichtenportal
 
NACHRICHTEN
Düsseldorf (dpa) - «Ich habe eben in den Nachrichten gesehen, dass dieser Stephen Bannon, dieser unsägliche Berater von Donald Trump, rausgeschmissen worden ist - eine der besten Nachrichten, die die Weltöffentlichkeit heute bekommen hat, dass
München (dpa) - Seit 2002 wird die Bundesligasaison mit einem Heimspiel des deutschen Fußball-Meisters eröffnet. Jahr Paarung Ergebnis 2002 Borussia Dortmund - Hertha BSC 2:2 2003 FC Bayern
München (dpa) - Der FC Bayern München hat zum Auftakt der 55. Bundesligasaison einen überzeugenden 3:1-Sieg gegen Bayer Leverkusen gefeiert. Die Neuzugänge Niklas Süle (9. Minute) und Corentin Tolisso (18.) sowie Robert Lewandowski per
Barcelona (dpa) - Einen Tag nach dem Terroranschlag in Barcelona mit 13 Toten schweben zwei deutsche Verletzte in Lebensgefahr. Das teilte der Arzt eines Krankenhauses in Barcelona Bundesaußenminister Sigmar Gabriel am Freitagabend bei dessen Besuch
Barcelona (dpa) - Auch nach dem Terroranschlag in Barcelona hält Bundesaußenminister Sigmar Gabriel (SPD) Spanien für ein sicheres Reiseland. «Wir sind ganz sicher, dass Spanien nach wie vor ein Reiseland ist, bei dem wir keinerlei Warnungen
München (dpa) - Bei einer strittigen Elfmeterszene ist am Freitagabend erstmals der Videobeweis in der Fußball-Bundesliga zum Einsatz gekommen. Während der Eröffnungspartie der 55. Saison zwischen Meister Bayern München und Bayer Leverkusen
 
Tipps der Redaktion aus dem Reiseportal
 
REISEPORTAL
Repression, Exil oder eine Festnahme schüchtern die russische Aktivistin Ljudmila Alexejewa nicht ein. Als Grande Dame der Menschenrechte scheut sie auch nicht die Kritik an der Staatsführung. Und sie ist sicher: Die Jugend-Proteste werden ihre
Berlin (dpa) - Baustellen bei der Bahn sollen die Fahrpläne künftig weniger durcheinander bringen. Dazu hat im Konzern ein neues «Lagezentrum Bau» die Arbeit aufgenommen, wie Infrastrukturvorstand Ronald Pofalla in Berlin sagte. «Es hat die
Gütersloh (dpa) - Patienten mit Rückenschmerzen kommen immer häufiger auf den OP-Tisch. Das zeigt eine am Montag veröffentlichte Studie der Bertelsmann-Stiftung, die auf Zahlen des Statistischen Bundesamts und eigenen Berechnungen beruht. 2015
Athen (dpa) - Aus Protest gegen weitere geplante Sparmaßnahmen sind die Seeleute der griechischen Küstenschifffahrt am Dienstag in einen 48-stündigen Streik getreten. Zudem gab es im Radio- und Fernsehen keine Nachrichten. Die griechischen
Paris (dpa) - Sie haben völlig konträre Ansichten zu EU und Globalisierung: Die Programme der französischen Präsidentschaftsfinalisten Emmanuel Macron und Marine Le Pen unterscheiden sich stark. Ein Vergleich:EINWANDERUNGLe Pen: Die
Den deutschen Spielbanken geht es gut. Sie werden von ihren Gästen gut und gerne besucht. Eine Zeit lang wurde befürchtet, dass Spielbanken durch die wachsende Beliebtheit von Online-Casinos aussterben würden, doch das scheint nicht der Fall zu
Wetter

Berlin


(19.08.2017 00:13)

16 / 26 °C


20.08.2017
13 / 22 °C
21.08.2017
13 / 22 °C
powered by wetter.com
Börsenberichte

banner

banner

banner

banner

© europe online publishing house GmbH, Weiden, Germany, info@europeonline-magazine.eu | Impressum