Skiurlaub- günstig mit FeWo-direkt


Bundesliga-Tickets mit Garantie!


     
Hotelsuche in 
 

Seebad von annodazumal

Deutschland
Von Jürgen Herda   auf Facebook posten  Auf Twitter posten  
Schiff passiert Jahrhundertwendebad und Krankenhochhaus
Ein nostalgisches weißes Hausboot auf der linken Uferseite dient als Basis der Badeanstalt Liljeholmsbadet von der Jahrhundertwende. Nur wenig später rücken technisches Denkmal und moderne Architektur noch näher zusammen: 45 Meter hinter einem Aquädukt von 1929, Schwedens längster Eisenbahnbrücke, spannt sich Stockholms 833 Meter lange Årsta-Brücke, die im August 2005 mit einer feierlichen Zeremonie von König Carl XVI. Gustav von Schweden eröffnet wurde.
Galerie
Das Jahrhundertwende-Seebad Liljeholmsbadet auf der linken Uferseite.

Kraftvoll strahlt die vom Stararchitekten Lord Norman Foster entworfene Brücke im traditionellen Falunrot, eine Referenz an die Farbe, in der seit Ende des 16. Jahrhunderts schwedische Landhäuser gestrichen werden.
Das Södersjukhuset, ein weißer Krankenhochhauskomplex auf Felsen.

Was auf der linken Seite nach mehr oder weniger sozialem Wohnungsbau aus den 1960er Jahren aussieht, ist das Södersjukhuset, ein weißer Krankenhochhauskomplex auf Felsen, die während der Jahre 1937 bis 1944 nach Plänen der Architekten Hjalmar Cerderström und Hermann Imhäuser errichtet wurden – in Kriegszeiten konnte man Patienten in Sicherheitsräume in den Felsen evakuieren.

Immer wieder passieren uns einige der rund 700.000 Freizeitboote, die in der Schipperhochsaison zwischen Mai und September 80.000 Kilometer schwedische Küste, Seen und Kanäle nutzen. Leider sind nur noch etwa zehn Prozent davon traditionelle Holzboote – die Liebhaber bemühen sich aber darum, zumindest die Prachtstücke im Land zu halten.
Sjöstadsparterren am Hammarby-Hafen.

Nach der Johanneshovsbron und der Skansbron münden wir in eine Seestraße vor dem Stadtteil Södra Hammarbyhamnen. Hammarby Sjöstad war vor der Stockholmer Olympia-Bewerbung Anfang der 1990er Jahre ein schadstoffbelastetes Industriegebiet. Der Stadtrat beschloss, die Altlast ökologisch vorbildlich umzugestalten. Nach Abschluss des Stadtbauprojektes 2018 sollen hier in 11 000 Wohnungen 20 000 Bürger nachhaltig leben.

Nachdem sich der Kanal zum Hammerby-See geöffnet und wieder verengt hat, treiben wir auf den Danviksfelsen und die 11,8 Meter lange, klappbare Brücke zwischen dem Ostende Södermalms und den Stadtteil Nacka mit zwei Herrenhöfen aus dem 18. Jahrhundert, Svindersvik und Stora Nyckelviken, dem Kulturzentrum Dieselverkstaden, dem Designhotel „J Nacka Strand“ und schönen Jahrhundertwendehäusern in Saltsjöbaden sowie dem Naturschutzgebiet Velamsund und Hellasgården.
Dieser Artikel ist Teil der Tour "Tour de Elch"
Touren
 

 

Kommentare zu diesem Artikel
 
Neuer Kommentar
Name *
Email * (wird nicht öffentlich angezeigt)
Kommentar
* Pflichtangaben
 
Diesen Artikel empfehlen

Absender Empfänger Nachricht (optional)
Name
E-Mail

Name
E-Mail
   
 
 
Tipps der Redaktion aus dem Reiseportal
 
REISEPORTAL
Berlin (dpa) - Drei Mal blieb Steffen Henssler ungeschlagen, daher geht es jetzt um eine Million Euro: An diesem Samstag (20.15 Uhr) empfängt der 45-Jährige Showmaster zum vierten Mal einen Kandidaten zu seiner ProSieben-Show «Schlag den
Pyeongchang (dpa) - Vierfach-Weltmeister Johannes Rydzek hat beim ersten Sprungtraining der Nordischen Kombinierer von der Großschanze in Pyeongchang überzeugt. Der Oberstdorfer sprang am Samstag auf die Tagesbestweite von 137,5 Meter und gewann
Berlin (dpa) - Wer andere beim Kennenlernen nachahmt, macht sich beliebt - zumindest innerhalb des eigenen Geschlechts. Zu diesem Ergebnis kommt eine kürzlich veröffentlichte Studie der Freien Universität Berlin und der Uni Leipzig. Demnach gibt
Göteborg (dpa) - Ein Mann ist in der Domkirche im schwedischen Göteborg in Brand geraten. Er sei dabei schwer verletzt worden, teilte die Polizei am Dienstag mit. Ob er sich absichtlich anzündete oder es sich um einen Unfall handelte, war
Birmingham (dpa) - Ein 46-Jähriger hat am Sonntag auf einen Mann in einer britischen Kirche eingestochen und ist festgenommen worden. Täter und Opfer kennen sich, wie die Polizei in Birmingham mitteilte. Es habe sich um eine gezielte Tat
Repression, Exil oder eine Festnahme schüchtern die russische Aktivistin Ljudmila Alexejewa nicht ein. Als Grande Dame der Menschenrechte scheut sie auch nicht die Kritik an der Staatsführung. Und sie ist sicher: Die Jugend-Proteste werden ihre
 
Tipps der Redaktion aus dem Nachrichtenportal
 
NACHRICHTEN
Wenn von Industrietoren gesprochen wird, denken die meisten Menschen lediglich an die einfachste Lösung: Das Rolltor. Diese Lösung kommt meist in kleineren Betrieb oder Firmen vor, um einen Gebäudeeingang zu verschließen. Durch das Aufwickeln der
Berlin (dpa) - Die neue Staatsministerin für Digitales, Dorothee Bär (CSU), verspricht für die nahe Zukunft Gratis-WLAN in allen Bundesbehörden und nachgelagerten Behörden. «Die jungen Leute erwarten das doch: Auf dem Amt, im Geschäft, im
Auch ohne Chance, die Meisterschaft bereits perfekt zu machen, demonstrieren die Bayern gegen den BVB mal wieder ihre Ausnahme-Stellung im deutschen Fußball. Wie Dortmund erlebt auch Köln einen ganz bitteren Samstag mit sechs Gegentoren.Berlin
Oldenburg (dpa) - Die EWE Baskets Oldenburg haben die Krise beim Bundesliga-Tabellenführer FC Bayern München weiter verschärft. Zwei Tage nach der überraschenden Trennung von Trainer Sasa Djordjevic gingen die Münchner beim deutschen Vizemeister
Berlin (dpa) - Der VfL Wolfsburg wartet auch nach dem fünften Spiel auf den ersten Sieg unter Trainer Bruno Labbadia. Die Niedersachsen kamen am Samstagabend bei Hertha BSC nicht über ein 0:0 hinaus und liegen nur einen Platz und einen Punkt vor
Göppingen (dpa) - Titelverteidiger Frisch Auf Göppingen hat die Gruppenhase im EHF-Pokal ohne Niederlage abgeschlossen. Dem Handball-Bundesligisten gelang am Samstag mit dem 31:26 (17:11) gegen RD Koper 2013 der sechste Sieg im sechsten Spiel.
Ecken
LÄNDER
STÄDTE
EUROPA-TOUREN
banner

banner

banner

banner

© europe online publishing house GmbH, Weiden, Germany, info@europeonline-magazine.eu | Impressum