Skiurlaub- günstig mit FeWo-direkt
Bundesliga-Tickets mit Garantie!


ITS | Jahn | Tjaereborg


     
Hotelsuche in 
 

Salerno

Italien, Salerno
Von Wikipedia - die freie Nachrichtenenzyklopädie   auf Facebook posten  Auf Twitter posten  




"Salerno" (in der Antike "Salernum" (lateinisch)) ist eine Hafenstadt am Golf von Salerno, im Süden Italiens, Hauptstadt der Provinz Salerno, in Kampanien. Die Einwohnerzahl beträgt 140.580 (Stand am 31. Dezember 2007).

Salerno ist Erzbischofssitz und seit 1970 Universitätsstadt. Im Mittelalter war die Stadt wegen ihrer Ärzteschule berühmt. Herausragende Bauwerke sind das "Castello di Arechi", das teilweise noch aus normannischer Zeit stammt, und der Dom mit seinem mächtigen Turm. Hier befindet sich die Grabstätte des Heiligen Gregor VII. und wohl auch des Evangelisten Matthäus.

Geschichte
Salerno war ursprünglich eine etruskische Siedlung, die im 2. Jahrhundert v. Chr. römische Kolonie wurde.

Im 9. Jahrhundert n. Chr. wurde Salerno Hauptstadt eines unabhängigen langobardischen Fürstentums, das aus dem Herzogtum Benevent hervorging.

1077 eroberten die Normannen die Stadt. Unter der Herrschaft des normannischen Herzogs Robert Guiscard erlebte sie eine wirtschaftliche Blüte. Einen wissenschaftlichen Aufschwung bescherte die mittelalterliche Schule von Salerno.

Im Zweiten Weltkrieg gelang den Alliierten 1943 südlich von Salerno die Landung in Italien. Dem ging das Ausscheiden Italiens aus dem faschistischen Bündnis (Der Achse bzw. dem Antikominternpakt) im Juli und der Waffenstillstand am 8. September voraus.

Die wichtigsten Industrieprodukte der Stadt sind Maschinen, Nahrungsmittel und Textilien.

Söhne und Töchter der Stadt
* Nicola Abbagnano (1901–1990), Philosoph
* Giovanni Amendola (1882–1926), Journalist und Politiker
* Mario Ajmone Cat (1894–1952), General der italienischen Luftwaffe
* Andrea Fortunato (1971–1995), Fußballspieler
* Giuseppe Galderisi (* 1963), Fußballspieler und -trainer
* Romuald Guarna (* um 1115, † 1181), Erzbischof und Geschichtsschreiber
* Renato Raffaele Martino (* 1932), Kardinal
* Thomas von Salerno (um 1420–1480), Schriftsteller
* Giuliana de Sio (* 1957), Schauspielerin
* Ugo Sivocci (1885–1923), Rennfahrer
* Trotula von Salerno, erste Gynäkologin des Abendlandes, 11. Jhd.

Bilder von Salerno

Bild:SalernoCanalone.jpg|Blick auf Salerno
Bild:Salerno-PanoramaMazzoDellaSignora.jpg|Blick vom "Masso della Signora"
Bild:SalernoTuristicPort.jpg|Der Touristenhafen von Salerno
Bild:ThePortOfSalerno.jpg|Der Hafen von Salerno



Dieser Artikel stammt aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und kann dort bearbeitet werden. Der Text ist unter der Lizenz Creative Commons Attribution/Share Alike verfügbar. Fassung vom 18.10.2017 07:51 von den Wikipedia-Autoren.
Überblick
 

 

Kommentare zu diesem Artikel
 
Neuer Kommentar
Name *
Email * (wird nicht öffentlich angezeigt)
Kommentar
* Pflichtangaben
 
Diesen Artikel empfehlen

Absender Empfänger Nachricht (optional)
Name
E-Mail

Name
E-Mail
   
 
 
Tipps der Redaktion aus dem Reiseportal
 
REISEPORTAL
Am dritten Tag wollten wir erst mal durch die Cardinello Schlucht hinunter bis nach Chiavenna. Mir wurde eigentlich erst an diesem Tag so richtig klar, dass dies 26 Kilometer sind. Über Steine und Wurzeln – Pfade entlang, die nicht auf
Am Tag darauf, nach der Mittagspause in Splügen, verließen wir zügig an Höhe gewinnend den Rhein Richtung Splügenpass. Ab und zu ließ sich jetzt ein blauer Wolkenfetzen am grauen Himmel blicken und schürte so die Hoffnung, dass nach der
Vom 17. bis 25. Juli 2010 findet auch dieses Jahr wieder das MittelFest von Cividale del Friuli statt. Prosa, Musik, Tanz, Poesie und Figurentheater zeichnen das Festival aus, das konkrete und spektakuläre Brücken zwischen den Ländern Mitteleuropas baut. Auch
Sie denken sicher sofort an Sonne, Meer und blauen Himmel? Scusate, aber der Süden Sardiniens hat weitaus mehr zu bieten! Und das nicht nur während der Sommersaison! Schon Liedermacher und Wahlsarde Fabrizio de André erkannte, dass "das Leben
Die große kulturelle Bedeutung des sizilianischen Marionettentheaters führte 2001 zu seiner Aufnahme in das Verzeichnis der UNESCO als immaterielles Erbe der Menschheit. Diese Anerkennung stellt diese Kunstform auf eine Ebene mit anderen
Die Äolischen Inseln im Thyrrenischen Meer vor Sizilien mögen dem Reisenden im Winter in der unbewegten, glasklaren Luft wie eine Kinderzeichnung erscheinen, auf der sich die Umrisse der Inseln zwischen dem Meer und dem türkisfarbigen Himmel
 
Tipps der Redaktion aus dem Nachrichtenportal
 
NACHRICHTEN
München (dpa) - Die Bayerische Staatsbibliothek hat eine umfangreiche Sammlung von Partisanen-Drucken aus dem ehemaligen Jugoslawien erworben. Die Sammlung umfasst etwa 300 Broschüren, Plakate, Flugblätter und Landkarten aus den Jahren 1943 bis
Cagliari (dpa) - Der italienische Fußball-Erstligist Cagliari hat sich nach einer Serie von Niederlagen von Trainer Massimo Rastelli getrennt. Das teilte der Serie-A-Club am Dienstag mit, nachdem das sardische Team am Sonntag Zuhause 2:3 gegen
Cagliari (dpa) - Der italienische Fußball-Erstligist Cagliari hat sich nach einer Serie von Niederlagen von Trainer Massimo Rastelli getrennt. Das teilte der Serie A Club am Dienstag mit, nachdem das sardische Team am Sonntag Zuhause 2:3 gegen
Rom (dpa) - Italiens Ex-Ministerpräsident Silvio Berlusconi sieht durch die Wahl in Österreich die Niederlage der Linken in Europa besiegelt. Der Wahlausgang habe dagegen die «mitreißende Kraft der moderaten und verantwortungsbewussten Linie»
Rom (dpa) - Konflikte lösen und den Klimawandel stoppen sind Papst Franziskus zufolge die Wege, mit dem der Hunger auf der Welt bekämpft werden kann. «Es ist klar, dass die Kriege und die klimatischen Veränderungen Hunger verursachen, vermeiden
Rom (dpa) - Nach dem klaren Sieg der konservativen ÖVP in Österreich hat der italienische Außenminister Angelino Alfano Spitzenkandidat und Parteichef Sebastian Kurz gratuliert. «Glückwunsch an Sebastian Kurz (...) für seinen Wahlerfolg»,
Wetter

Rom


(18.10.2017 07:51)

9 / 23 °C


19.10.2017
11 / 21 °C
20.10.2017
10 / 22 °C
powered by wetter.com
Börsenberichte

Ecken
LÄNDER
STÄDTE
EUROPA-TOUREN
banner

banner

banner

banner

© europe online publishing house GmbH, Weiden, Germany, info@europeonline-magazine.eu | Impressum