Skiurlaub- günstig mit FeWo-direkt
Center Parcs - der Familienkurzurlaub im Internet!




Hotelsuche in 
 

Saakaschwili: Europa könnte Korruption in der Ukraine beenden

Polen
13.02.2018
Von unserem dpa-Korrespondenten und Europe Online    auf Facebook posten  Auf Twitter posten  
Kiew/Warschau (dpa) - Der aus der Ukraine nach Polen abgeschobene ehemalige georgische Präsident Michail Saakaschwili appelliert an Europa, sich stärker im Kampf gegen korrupte ukrainische Oligarchen und Politiker zu engagieren. «Man muss ihnen deutlich machen, dass westliche Banken ihr Geld nicht mehr waschen werden, dass ihr Eigentum dort beschlagnahmt wird und dass sie im Westen nicht willkommen sind. Dies wird die Veränderungen in der Ukraine beschleunigen», sagte er in einem am Dienstag veröffentlichten Interview der Deutschen Welle. «Spielchen mit korrupten Oligarchen» könnten zwar für bestimmte Finanzinstitute im Westen kurzfristig von Vorteil sein. «Aber letztlich untergräbt das die Glaubwürdigkeit des Westens in der Ukraine.»

Saakaschwili setzt nach eigenen Worten nun auch auf Demonstrationen, um Veränderungen in der Ukraine zu bewirken.

Saakaschwili wird von der ukrainischen Justiz vorgeworfen, mit Geld aus dem Umfeld des 2014 gestürzten Präsidenten Viktor Janukowitsch regierungskritische Proteste organisiert zu haben.

Saakaschwili war am Montag in Kiew festgenommen und mit einem Charterflug nach Warschau gebracht worden. Er warf der ukrainischen Führung um Präsident Petro Poroschenko vor, mit der Ausweisung alle juristischen Normen verletzt zu haben.

 

Kommentare zu diesem Artikel
 
Neuer Kommentar
Name *
Email * (wird nicht öffentlich angezeigt)
Kommentar
* Pflichtangaben
 
Diesen Artikel empfehlen

Absender Empfänger Nachricht (optional)
Name
E-Mail

Name
E-Mail
   
 
Weitere Artikel zu diesem Thema
 
Deutschland
13.02.2018
Berlin (dpa) - Es klang nach einem simplen Plan. Der scheidende SPD-Chef Martin Schulz kündigte an, den Vorsitz an Fraktionschefin Andrea Nahles zu übergeben. Eigentlich Anfang März. Doch es kam die Idee auf, dass Nahles schon vorher kommissarisch
weiter
Ukraine
12.02.2018
Kiev (dpa) - Mikheil Saakashvili, the ex-Georgian president turned Ukrainian politician, was detained Monday in central Kiev near an office of his political party, according to a statement on his Facebook page.A video posted on his page showed
weiter
Europa
13.02.2018
Istanbul (dpa) - Der türkische Oppositionsabgeordnete Enis Berberoglu von der Mitte-Links-Partei CHP ist wegen Geheimnisverrats zu fünf Jahren und zehn Monaten Haft verurteilt worden. Das Gericht in Istanbul sah es am Dienstag als erwiesen an, dass
weiter
Ukraine
12.02.2018
Kiev (dpa) - Mikheil Saakashvili - a former president of Georgia and ally of Ukrainin President Petro Poroshenko, but now a protest leader against the Ukrainian government - was deported to Poland on Monday, authorities said. Saakashvili, who has
weiter
Deutschland
13.02.2018
Istanbul (dpa) - Seit einem Jahr ist der «Welt»-Korrespondent Deniz Yücel (44) in der Türkei hinter Gittern. Immer wieder meldet sich der Journalist zu Wort - in Texten in der «Welt» oder in Interviews. Nun erscheint zum Jahrestag seiner
weiter
Deutschland
09.02.2018
Warschau (dpa) - Kurz nach der Verabschiedung eines international harsch kritisierten Holocaust-Gesetzes in Polen wirbt die nationalkonservative Regierung für mehr Verständnis angesichts der polnischen Vergangenheit. Die Kanzlei von Premierminister
weiter
 
Tipps der Redaktion aus dem Nachrichtenportal
 
NACHRICHTEN
«Natürlich wird es nicht strafbar und kriminell sein, wenn man sagt, dass es polnische Täter gab, so wie es jüdische Täter gab, so wie es russische Täter gab, so wie es Ukrainer gab, nicht nur deutsche Täter.»(Polens neuer Ministerpräsident
Berlin (dpa) - Die polnische Regierung sieht die Europäische Union in der Krise. «Wir müssen Vertrauen in das europäische Projekt zurückgewinnen», sagte Ministerpräsident Mateusz Morawiecki am Freitag bei einer Veranstaltung der
Berlin (dpa) - Die rechtskonservative polnische Regierung fordert im Ausland lebende Landsleute auf, vermeintlich antipolnische Äußerungen an offizielle Stellen zu melden. Das berichtete der NDR am Mittwochabend unter Berufung auf ein ihm
Amsterdam (dpa) - Der frühere georgische Präsident Michail Saakaschwili ist in den Niederlanden angekommen und will sich nun in Amsterdam niederlassen. Das teilte sein Anwalt Oscar Hammerstein am Mittwoch dem niederländischen Radio am Flughafen
Amsterdam (dpa) - Der frühere georgische Präsident Michail Saakaschwili ist in den Niederlanden angekommen und will sich jetzt in Amsterdam niederlassen. Das teilte sein Anwalt Oscar Hammerstein am Mittwoch dem niederländischen Radio am Flughafen
Kiew/Warschau (dpa) - Der aus der Ukraine nach Polen abgeschobene ehemalige georgische Präsident Michail Saakaschwili appelliert an Europa, sich stärker im Kampf gegen korrupte ukrainische Oligarchen und Politiker zu engagieren. «Man muss ihnen
 
Tipps der Redaktion aus dem Reiseportal
 
REISEPORTAL
Ein Land voller Kontraste: Wenn man die pulsierenden Großstädte verlässt und aufs Land hinauskommt, fühlt man sich wie in ein früheres Jahrhundert versetzt. In manchen Gebieten Polens ist die Zeit einfach stehen geblieben. Anstatt moderner
"Siedlce" () ist eine Stadt in Polen in der Wojewodschaft Masowien.GeographieGeographische LageDie Stadt liegt jeweils etwa 90 km entfernt zwischen Warschau und der Grenzstadt Terespol an der Europastraße 30.KlimaDie Temperaturen schwanken im
"Danzig" (polnisch "Gdańsk" , kaschubisch "Gduńsk", latein "Gedanum" oder "Dantiscum") ist eine Hafen- und ehemalige Hansestadt in Polen. Sie liegt westlich der Weichselmündung in der historischen Landschaft Pommerellen und ist Hauptstadt der
"Mielec" ist eine Stadt im Südosten von Polen. Sie gehört zur Wojewodschaft Karpatenvorland und ist Verwaltungssitz des Powiat Mielecki. Mielec liegt etwa 75 Kilometer nordwestlich der Provinzhauptstadt Rzeszów nahe der Grenze zu den
"Breslau" (poln.: "" ) ist mit über 630.000 Einwohnern die viertgrößte Stadt Polens, Hauptstadt der Woiwodschaft Niederschlesien, kreisfreie Stadt und Verwaltungssitz des gleichnamigen Landkreises. Sie bildet als Sitz eines römisch-katholischen
"Leszno" () (deutsch "Lissa", zwischen 1800 und 1918 auch als "Polnisch Lissa" bezeichnet) ist eine kreisfreie Stadt in Polen, die der Wojewodschaft Großpolen angehört und rund 70 km südwestlich von Posen sowie etwa 90 km nordwestlich
Wetter

Warszawa


(18.02.2018 20:42)

-1 / 1 °C


19.02.2018
-3 / 1 °C
20.02.2018
-4 / 1 °C
powered by wetter.com
Börsenberichte

banner

banner

banner

banner

© europe online publishing house GmbH, Weiden, Germany, info@europeonline-magazine.eu | Impressum