Skiurlaub- günstig mit FeWo-direkt


Bundesliga-Tickets mit Garantie!


Hotelsuche in 
 

Russland protestiert gegen Festnahme von Oligarch Kerimow in Nizza

Russland
22.11.2017
Von unserem dpa-Korrespondenten und Europe Online    auf Facebook posten  Auf Twitter posten  
Moskau/Paris (dpa) - Die Festnahme des russischen Oligarchen und Senators Sulejman Kerimow in Frankreich hat scharfe Kritik in Moskau ausgelöst. Das Außenministerium bestellte am Mittwoch den Geschäftsträger der französischen Botschaft ein und überreichte ihm eine Protestnote, wie die Agentur Interfax meldete. Die Staatsduma bezeichnete die Festnahme als empörend.

Die französische Polizei hatte Kerimow am Montagabend am Flughafen von Nizza festgenommen. Er wurde im Rahmen von Ermittlungen wegen Geldwäsche im Zusammenhang mit Steuerhinterziehung vernommen. Die Staatsanwaltschaft von Nizza war am Mittwoch für eine Stellungnahme nicht zu erreichen. Nach Angaben der französischen Nachrichtenagentur AFP wurde Kerimow am späten Nachmittag einem Ermittlungsrichter vorgeführt. Dieser kann über das weitere Vorgehen entscheiden.

Eine Sprecherin im Pariser Außenministerium teilte mit, dass Kerimow nur für Vorgänge im Rahmen seiner Funktionen Immunität genieße. «Es obliegt dem mit der Angelegenheit befassten Richter, sich zur Frage zu äußern, ob die Sachverhalte, für die er verfolgt wird, seine Funktion betreffen und damit durch eine Immunität geschützt sind.»

 

Kommentare zu diesem Artikel
 
Neuer Kommentar
Name *
Email * (wird nicht öffentlich angezeigt)
Kommentar
* Pflichtangaben
 
Diesen Artikel empfehlen

Absender Empfänger Nachricht (optional)
Name
E-Mail

Name
E-Mail
   
 
Weitere Artikel zu diesem Thema
 
Europa
21.11.2017
Ausgerechnet Deutschland bekommt die Regierungsbildung nicht auf die Reihe. Und das in unsicheren Zeiten. Bringt die Hängepartie im wirtschaftsstärksten EU-Land jetzt ganz Europa ins Wanken?Berlin/Brüssel/Paris (dpa) - Deutschland, das war der
weiter
Tschechien
21.11.2017
Sotschi (dpa) - Russland und Tschechien wollen trotz EU-Sanktionen gegen Moskau ihre bilateralen Wirtschaftsbeziehungen ausbauen. «Die Zusammenarbeit hat sich trotz der Sanktionen entwickelt», sagte Kremlchef Wladimir Putin bei einem Treffen mit
weiter
Europa
22.11.2017
London (dpa) - Aus Hass auf Muslime wollte er töten - dafür wurde ein Mann jetzt in London zu einer Gefängnisstrafe von zwei Jahren und drei Monaten verurteilt. Die sogenannte Hasskriminalität werde unterschätzt, warnte Scotland Yard am Mittwoch
weiter
Serbien
22.11.2017
«Es tut mir aufrichtig leid, dass es im Tribunal keine Todesstrafe gibt».(Der muslimisch-bosnische Spitzenpolitiker Fahrudin Radoncic am Mittwoch in Sarajevo zur lebenslangen Haftstrafe für den früheren serbischen General Ratko Mladic wegen
weiter
Europa
22.11.2017
Istanbul/Sotschi (dpa) - Der türkische Staatspräsident Recep Tayyip Erdogan ist am Mittwoch zu Gesprächen über weitere Schritte für das Bürgerkriegsland Syrien nach Russland gereist. Erdogan brach am Mittwochmittag von Istanbul aus in Richtung
weiter
Europa
22.11.2017
Sotschi (dpa) - Der türkische Staatspräsident Recep Tayyip Erdogan und sein iranischer Amtskollege Hassan Ruhani sind zu Gesprächen über das Bürgerkriegsland Syrien in Russland eingetroffen. Im Schwarzmeerort Sotschi wollten Erdogan und Ruhani
weiter
 
Tipps der Redaktion aus dem Nachrichtenportal
 
NACHRICHTEN
Moskau (dpa) - Ein Ehemann in Russland hat seiner Frau beide Hände abgehackt, weil sie sich von ihm trennen wollte. Notärzten sei es gelungen, der 25-jährigen Mutter von zwei Kindern die Hände wieder anzunähen, berichtete die Boulevardzeitung
Moskau (dpa) - Ein russisches Forschungszentrum will einen Roboter für Außenarbeiten an der Internationalen Raumstation (ISS) entwickeln. Geplant sei ein Gerät, das mit drei Greifarmen, einem Mechanismus zur Orientierung und mehreren Kameras
Moskau (dpa) - Die zentrale russische Wahlkommission hat mit der Vorbereitung auf die Präsidentenwahl im März 2018 begonnen. Während der Wahltermin 18. März offiziell am Freitag vom Föderationsrat in Moskau beschlossen werden soll, gab
Thessaloniki/Athen (dpa) - Ein Russe, der mit digitalen Währungen wie Bitcoin einen Milliardenbetrug begangen haben soll, soll an die USA ausgeliefert werden. Das beschloss der höchste griechische Gerichtshof (Areopaag) am Mittwoch in letzter
Moskau (dpa) - Russland begrüßt die von US-Außenminister Rex Tillerson erklärte Bereitschaft der USA zu direkten Gesprächen mit Nordkorea. Kremlsprecher Dmitri Peskow sagte am Mittwoch in Moskau, Russland habe das immer gefordert. «Solche
Moskau (dpa) - Russland begrüßt die von US-Außenminister Rex Tillerson erklärte Bereitschaft zu direkten Gesprächen mit Nordkorea. Vizeaußenminister Sergej Rjabkow sagte am Mittwoch in Moskau, im Konflikt über das nordkoreanische
 
Tipps der Redaktion aus dem Reiseportal
 
REISEPORTAL
Russland hat 14 Nachbarstaaten – gemeinsam mit China ist das Rekord. Die Länge der Landesgrenzen beträgt über 20.000 Kilometer, hinzukommen über 37.000 Kilometer Küstenlinie. Kein Wunder, dass das Land bei dieser Ausdehung eine äußerst
Russland ist der flächenmäßig größte Staat der Welt. Daher ist es nicht verwunderlich, dass kaum ein anderes Land so viele Möglichkeiten bietet, auf Abenteuerreise zu gehen. Wie bei einer der typischen Matrjoschka-Puppen gibt es unter der
Sicher, wir sind nicht nach Sankt Petersburg gekommen, um Berlin zu sehen. Dennoch ist folgende groteske Fußnote der Geschichte ein weiterer, wenn auch etwas skurriler Grund an die Newa zu reisen: Ausgerechnet „Der Untergang“, der Film über das
„Es wehte ihn daraus immer eine rätselhafte Kälte an, dieses prächtige Panorama war für ihn mit einem stummen, dumpfen Geist erfüllt“, lässt der vom Zaren verfolgte Fjodor Dostojewski Raskolnikow in „Schuld und Sühne“ über die
Kaufmann Pawel Tretjakow (1832–1898) begann 1856, die Werke zeitgenössischer russischer Maler zu erwerben. 1892 hatte der besessene Sammler an die 2000 Werke, die er der Stadt Moskau vermachte. Die „Tretjakow-Galerie“ (1902) im historischen
Gut 900 Schauspieler, Tänzer, Sänger und Musiker beschäftigt der Dramaturgie-Konzern „Bolschoi-Theater“. Das „Große Theater“ wird aber immer seltener den Moskowitern geboten, da die Stars, wie die Ballerinen des weltberühmten
Wetter

Moskau


(13.12.2017 23:19)

-1 / 2 °C


14.12.2017
-1 / 0 °C
15.12.2017
0 / 1 °C
powered by wetter.com
Börsenberichte

banner

banner

banner

banner

© europe online publishing house GmbH, Weiden, Germany, info@europeonline-magazine.eu | Impressum