Skiurlaub- günstig mit FeWo-direkt
Espresso der Extra-Klasse


Center Parcs - der Familienkurzurlaub im Internet!


Hotelsuche in 
 

Rumänien weist mutmaßlichen russischen Spion aus

Russland
14.11.2017
Von unserem dpa-Korrespondenten und Europe Online    auf Facebook posten  Auf Twitter posten  
Bukarest (dpa) - Ein rumänisches Gericht hat einen Serben wegen des Vorwurfs der Spionage für Russland des Landes verwiesen. Der Mann habe vergeblich versucht, für «fremde Mächte» Informationen über Nato-Einrichtungen zu sammeln, sagte der Sprecher des rumänischen Inlandsgeheimdienstes SRI, Ovidiu Marincea, am Dienstag vor Journalisten. Im südrumänischen Deveselu ist eine Batterie des Raketenschutzschildes der Nato stationiert, und der Flughafen in der Schwarzmeer-Hafenstadt Constanta wird vom US-Militär als Luftwaffenstützpunkt genutzt.

Der Serbe sei ein Kommandant der nationalistisch-chauvinistisch orientierten serbischen Tschetnik-Organisation «Tschetniki Pokret». Zudem sei er Mitglied einer paramilitärischen Gruppe, die unter anderem auch im Ukraine-Konflikt auf pro-russischer Seite gekämpft habe, betonte Marincea weiter. Er sei in diesem Jahr mehrmals nach Rumänien gereist, um die im Südosten des Landes gelegenen Nato-Einrichtungen auszukundschaften. Dem Mann sei es allerdings nicht gelungen, an geheime Dokumente oder Information zu gelangen, betonte der SRI-Sprecher.

 

Kommentare zu diesem Artikel
 
Neuer Kommentar
Name *
Email * (wird nicht öffentlich angezeigt)
Kommentar
* Pflichtangaben
 
Diesen Artikel empfehlen

Absender Empfänger Nachricht (optional)
Name
E-Mail

Name
E-Mail
   
 
Weitere Artikel zu diesem Thema
 
Europa
07.11.2017
Mioveni (dpa) - Mindestens 6000 Mitarbeiter der rumänischen Renault-Tochter Dacia im südrumänischen Mioveni haben gegen eine von der Regierung in Bukarest geplante Steuerreform protestiert. Das berichtete die rumänische Nachrichtenagentur
weiter
Deutschland
10.08.2015
Ungarn will den Strom von Flüchtlingen nach Westeuropa mit einem Stacheldrahtzaun stoppen. Die Erfolgsaussichten sind gering. Der Zug Zehntausender Syrer, Pakistaner und Afghanen zeigt überall nur eines: Hilflosigkeit. Subotica/Szeged (dpa) - Der
weiter
Russland
13.11.2017
Der Medien-Streit zwischen Russland und den USA droht auch die Deutsche Welle zu erfassen. In der Zentrale des deutschen Auslandssenders löst dies Besorgnis aus. Was steckt hinter den Plänen aus Moskau?Moskau/Berlin (dpa) - Die Deutsche Welle und
weiter
Europa
05.11.2017
Bukarest (dpa) - Zehntausende Rumänen haben am Sonntagabend landesweit gegen eine von der sozialliberalen Regierung geplante Justizreform protestiert. Nach Meinung von Kritikern würden die Gesetzesänderungen die Justiz unter die Kontrolle der
weiter
Europa
08.11.2017
Bukarest (dpa) - Ungeachtet massiver Kritik hat Rumäniens sozialliberale Regierung am Mittwoch per Eilverordnung beschlossen, dass die Arbeitgeber vom 1. Januar 2018 an von der Zahlung der Sozialabgaben für ihre Mitarbeiter befreit werden.
weiter
Europa
13.11.2017
Sotschi (dpa) - Russland und die Türkei haben für weitere Bemühungen um eine politische Lösung des Syrien-Konflikts geworben. «Unsere gemeinsame Arbeit mit der Türkei und dem Iran im Astana-Prozess liefert konkrete Ergebnisse. Die Gewalt (in
weiter
 
Tipps der Redaktion aus dem Nachrichtenportal
 
NACHRICHTEN
Baikonur (dpa) - Ein Russe, ein US-Amerikaner und ein Japaner sind zu einem etwa halbjährigen Forschungsaufenthalt auf der Internationalen Raumstation ISS aufgebrochen. Die Sojus-Rakete startete am Sonntag planmäßig vom russischen Weltraumbahnhof
Ischewsk/Havanna (dpa) - Erstmals seit zwölf Jahren hat der russische Autobauer Avtovaz wieder Modelle seiner Traditionsmarke Lada in den sozialistischen Karibikstaat Kuba geliefert. Es seien 320 Wagen vom Typ Lada Vesta dorthin gebracht worden,
Jekaterinburg (dpa) - Der Hamburger Profiboxer Christian Hammer hat die Chance auf einen WM-Kampf im Schwergewicht vergeben. Der 30 Jahre alte gebürtige Rumäne unterlag am Freitagabend im russischen Jekaterinburg dem Einheimischen Alexander
New York (dpa) - US-Außenminister Rex Tillerson hat China und Russland direkt für deren Umgang mit Nordkorea in Verbindung mit dessen Atom- und Raketentests kritisiert. Russland erlaube nordkoreanischen Arbeitern, in «sklavereiähnlichen
München (dpa) - Termin Spielpaarung/Ereignis Ort/Ereignis 23. März Deutschland - Spanien Testspiel in Düsseldorf 27. März Deutschland - Brasilien Testspiel in Berlin 14. Mai Vorläufiger
München (dpa) - Die deutsche Fußball-Nationalmannschaft wird ihr Basisquartier bei der Weltmeisterschaft 2018 in Watutinki südlich der russischen Hauptstadt Moskau beziehen. Für Team und Betreuer sollen dann 72 Zimmer im «Watutinki Hotel Spa
 
Tipps der Redaktion aus dem Reiseportal
 
REISEPORTAL
Russland hat 14 Nachbarstaaten – gemeinsam mit China ist das Rekord. Die Länge der Landesgrenzen beträgt über 20.000 Kilometer, hinzukommen über 37.000 Kilometer Küstenlinie. Kein Wunder, dass das Land bei dieser Ausdehung eine äußerst
Russland ist der flächenmäßig größte Staat der Welt. Daher ist es nicht verwunderlich, dass kaum ein anderes Land so viele Möglichkeiten bietet, auf Abenteuerreise zu gehen. Wie bei einer der typischen Matrjoschka-Puppen gibt es unter der
Sicher, wir sind nicht nach Sankt Petersburg gekommen, um Berlin zu sehen. Dennoch ist folgende groteske Fußnote der Geschichte ein weiterer, wenn auch etwas skurriler Grund an die Newa zu reisen: Ausgerechnet „Der Untergang“, der Film über das
„Es wehte ihn daraus immer eine rätselhafte Kälte an, dieses prächtige Panorama war für ihn mit einem stummen, dumpfen Geist erfüllt“, lässt der vom Zaren verfolgte Fjodor Dostojewski Raskolnikow in „Schuld und Sühne“ über die
Kaufmann Pawel Tretjakow (1832–1898) begann 1856, die Werke zeitgenössischer russischer Maler zu erwerben. 1892 hatte der besessene Sammler an die 2000 Werke, die er der Stadt Moskau vermachte. Die „Tretjakow-Galerie“ (1902) im historischen
Gut 900 Schauspieler, Tänzer, Sänger und Musiker beschäftigt der Dramaturgie-Konzern „Bolschoi-Theater“. Das „Große Theater“ wird aber immer seltener den Moskowitern geboten, da die Stars, wie die Ballerinen des weltberühmten
Wetter

Moskau


(17.12.2017 10:56)

0 / 6 °C


18.12.2017
-1 / 0 °C
19.12.2017
-1 / 0 °C
powered by wetter.com
Börsenberichte

Agenda - The Week Ahea ...
Background - FAQ on ke ...

Suicide Attack On Paki ...
U.S. Hails Afghan Forc ...

Mindestens sechs Tote ...
...

Wer nachahmt, macht si ...
Schweiz des Balkans ...

Goldene Stadt an der M ...
Polyphone Power aus Fr ...

banner

banner

banner

banner

© europe online publishing house GmbH, Weiden, Germany, info@europeonline-magazine.eu | Impressum