Skiurlaub- günstig mit FeWo-direkt
Espresso der Extra-Klasse


ITS | Jahn | Tjaereborg


Hotelsuche in 
 

Röttgen: Debatte über Verteidigungsausgaben kein Wahlkampfthema

Deutschland
20.03.2017
Von unserem dpa-Korrespondenten und Europe Online    auf Facebook posten  Auf Twitter posten  
Berlin (dpa) - Der Vorsitzende des Auswärtigen Ausschusses im Bundestag, Norbert Röttgen, kritisiert im Streit über die Erhöhung der Verteidigungsausgaben Außenminister Sigmar Gabriel (SPD). «Die SPD und besonders der Außenminister sollten dieses Thema nicht als innenpolitisches Wahlkampfthema nutzen, sondern zur Verantwortung Deutschlands stehen», sagte der CDU-Politiker der «Frankfurter Allgemeinen Zeitung» (Montag). Das Treffen von Kanzlerin Angela Merkel (CDU) mit US-Präsident Donald Trump zeige, «dass auch Deutschland um das transatlantische Verhältnis kämpfen muss». Gabriel hält die Zusage Deutschlands, bis 2024 zwei Prozent des Bruttoinlandsprodukts für Verteidigung auszugeben, für unrealistisch.

 

Kommentare zu diesem Artikel
 
Neuer Kommentar
Name *
Email * (wird nicht öffentlich angezeigt)
Kommentar
* Pflichtangaben
 
Diesen Artikel empfehlen

Absender Empfänger Nachricht (optional)
Name
E-Mail

Name
E-Mail
   
 
 
Tipps der Redaktion aus dem Nachrichtenportal
 
NACHRICHTEN
Dortmund (dpa) - Fragen an Lukas Podolski nach seinem letzten Länderspiel am Mittwochabend gegen England in Dortmund. Nach Mitternacht stellte sich der Schütze des Siegtores zum 1:0 für die deutsche Fußball-Nationalmannschaft immer noch
Berlin (dpa) - Der innenpolitische Sprecher der Unionsfraktion, Stephan Mayer (CSU), dringt auf eine verschärfte Abschiebepraxis. «Seit längerem halten sich weit über 200 000 Ausländer ohne Bleiberecht in Deutschland auf, die ihrer Pflicht zur
Leipzig (dpa) - Die bisherigen Träger des Preises der Leipziger Buchmesse in der Sparte Belletristik mit ihren prämierten Werken:- 2016: Guntram Vesper, «Frohburg» - 2015: Jan Wagner, «Regentonnenvariationen» - 2014: Sasa Stanisic, «Vor dem
Mit der Atomenergie in Deutschland ist 2022 Schluss, wenn das letzte AKW vom Netz geht. Die Folgen sind gigantisch: Eine Million Jahre lang soll hoch radioaktiver Atommüll lagern. Für die schwierige Suche nach einem Endlager beschließt der
Berlin (dpa) - Der Bundestag beschließt an diesem Donnerstag ein Gesetz für die Suche nach einem Endlager für hoch radioaktiven Atommüll. Die langwierige Suche sei ein «Testfall» für die deutsche Demokratie, sagte Bundesumweltministerin
Berlin (dpa) - Der Deutsche Gewerkschaftsbund (DGB) hat deutliche Verbesserungen für Millionen Minijobber in Deutschland gefordert. «Für rund fünf Millionen Menschen ist der Minijob die einzige Erwerbsquelle», sagte DGB-Vorstandsmitglied Annelie
 
Tipps der Redaktion aus dem Reiseportal
 
REISEPORTAL
Ein raffinierter Krimi mit liebenswerten Charakteren, der den Leser hinter die Kulissen der Münchner Altstadt blicken lässt und charmant an ihre schönsten Ecken entführt. Auch als Hörbuch! Kurz nach einer Vernissage in der Hofstatt, bei der
Berlin (dpa) - Ulrich Noethen als Psychiater Joe Jessen überzeugte am Montagabend auch mit Blick auf die Quoten: Der Krimi «Neben der Spur - Dein Wille geschehe» brachte dem ZDF ab 20.15 Uhr 5,90 Millionen Zuschauer. Das war ein Marktanteil von
Berlin (dpa) - Ulrich Noethen als Psychiater Joe Jessen überzeugte am Montagabend auch mit Blick auf die Quoten: Der Krimi «Neben der Spur - Dein Wille geschehe» brachte dem ZDF ab 20.15 Uhr 5,90 Millionen Zuschauer. Das war ein Marktanteil von
Lille (dpa) - Gastgeber Frankreich steht im Halbfinale der Handball-Weltmeisterschaft. Der Titelverteidiger besiegte am Dienstag im Viertelfinale Schweden mit 33:30 (15:16). In der Vorschlussrunden-Begegnung am Donnerstag treffen die Franzosen auf
Berlin (dpa) - Vizekanzler und Wirtschaftsminister Sigmar Gabriel will nach seinem Verzicht auf die SPD-Kanzlerkandidatur Außenminister werden. Als neue Wirtschaftsministerin soll in einer Sondersitzung der Bundestagsfraktion an diesem Mittwoch
Berlin (dpa) - Vizekanzler und Wirtschaftsminister Sigmar Gabriel will nach seinem Verzicht auf die SPD-Kanzlerkandidatur Außenminister werden. Als neue Wirtschaftsministerin soll in einer Sondersitzung der Bundestagsfraktion an diesem Mittwoch
Wetter

Berlin


(23.03.2017 07:05)

4 / 11 °C


24.03.2017
4 / 10 °C
25.03.2017
2 / 12 °C
powered by wetter.com
Börsenberichte

banner

banner

banner

banner

© europe online publishing house GmbH, Weiden, Germany, info@europeonline-magazine.eu | Impressum