Skiurlaub- günstig mit FeWo-direkt
     
Hotelsuche in 
 

Rize

Türkei, Rize
Von Wikipedia - die freie Nachrichtenenzyklopädie   auf Facebook posten  Auf Twitter posten  

Rize


"Rize" (lasisch "Rizini") ist eine nordosttürkische Stadt am Schwarzen Meer und liegt am Fuße des Kaçkar-Gebirges, des östlichsten und höchsten Teils des Pontischen Gebirges zwischen 80 und . Die Grenze zu Georgien ist etwa 250 km entfernt.

Die zugehörige Provinz Rize grenzt im Westen an Trabzon, im Südwesten an Bayburt, im Süden an Erzurum, im Osten an Artvin und im Norden an das Schwarze Meer.

Der Name könnte sich möglicherweise vom griechischen "ριζά - rizá" = „unter dem Berg“ herleiten.

Heute ist die Umgebung der etwa 91.904 (Stand 2008) Einwohner großen Provinzhauptstadt Zentrum des türkischen Tee- und Kiwianbaus. Über 60 % der nicht unbeträchtlichen türkischen Tee-Ernte (immerhin 6 % der Weltteeproduktion) wird in diesem Gebiet erzielt. Das gemäßigte Klima dieser Region ist äußerst regenreich mit jährlichen Niederschlagsmengen von bis zu 4000 mm pro Quadratmeter und Jahr.



eschicht
Am 4. März 1916 marschierte die russische Armee nach einer erfolgreichen Landung in Rize ein. Die Türken flohen unordentlich, "Vergebliche Siege", Aleksandr Gennadjewitsch Bolnych, was zur Folge hatte, dass Rize nach mehr als 450 Jahren wieder von einem christlichen Kaiserreich regiert wurde. Nach zwei Jahre wurde ein ein Friedensvertrag mit Sowjetrussland geschlossen, nach dem die Stadt wieder der Türkei übergeben wurde.
Bevölkert wird die Gegend vor allem vom südkaukasischen Volksstamm der Lasen, der schon im 16. Jahrhundert vom georgisch-orthodoxen Glauben zum Islam übertrat und heute überwiegend in das türkische Staatsgefüge integriert ist.

Bekannte Persönlichkeiten
* Zafer Biryol, Fußballspieler
* Yasin Cakmak, Fußballspieler
* Davut Güloğlu, Musiker und Schauspieler
* Fahri Tatan, Fußballspieler
* Köksal Toptan, Parlamentspräsident
* Mesut Yılmaz, Politiker und ehemaliger Ministerpräsident

inzelnachweis


cs:Rize
en:Rize
eo:Rize
es:Rize
fi:Rize
fr:Rize
hu:Rize
id:Rize
ka:რიზე (ქალაქი)
ku:Rize
nl:Rize (stad)
pl:Rize
ro:Rize
sw:Rize
tr:Rize (merkez)
Dieser Artikel stammt aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und kann dort bearbeitet werden. Der Text ist unter der Lizenz Creative Commons Attribution/Share Alike verfügbar. Fassung vom 03.03.2021 03:43 von den Wikipedia-Autoren.
Überblick
 

 

Kommentare zu diesem Artikel
 
Neuer Kommentar
Name *
Email * (wird nicht öffentlich angezeigt)
Kommentar
* Pflichtangaben
 
Diesen Artikel empfehlen

Absender Empfänger Nachricht (optional)
Name
E-Mail

Name
E-Mail
   
 
 
Tipps der Redaktion aus dem Reiseportal
 
REISEPORTAL
"Zile" ist eine Kreisstadt in der türkischen Provinz Tokat mit ca. 35.000 Einwohnern.Ihr antiker Name war "Zela". Hier besiegte der römische Feldherr Gaius Iulius Caesar den bosporanischen König Pharnakes II. am 20. Mai 47 v. Chr. (nach dem
"Kilis" ist eine türkische Stadt in der Region Südostanatolien und hat 78.698 Einwohner (Volkszählung 2008). Sie ist die Provinzhauptstadt der gleichnamigen Provinz Kilis.Die KFZ-Kennzeichen der Stadt und der Provinz beginnen mit der Ziffer 79.
"Malazgirt" (antiker Name "Man(t)zikert", kurdisch "Milazgir" oder "Kelê") ist eine Stadt in der osttürkischen Provinz Muş mit etwa 20.000 Einwohnern. Sie liegt am Fluss Murat, 50 km nördlich des Vansees. Von dessen Hochplateau ist sie durch das
"Orhangazi" ist eine Stadt und ein Landkreis im Nordwesten der Türkei in der Provinz Bursa. Sie liegt am Izniksee ("İznik Gölü"), an der Hauptstraße von Yalova nach Gemlik. Der Platz ist seit rund 6000 Jahren besiedelt. Am Ufer des Izniksees
"Soma" (von griechisch σῶμα "soma" „Körper“) bezeichnet in Biologie und Medizin:* den Körper einer Zelle, siehe Soma (Zellbiologie)* Körperzellen, die nicht zu den Keimzellen zählen, siehe Somatische Zelle* den Leib oder Körper des
"Yalova" (in der Antike "Pylai") ist die Hauptstadt der türkischen Provinz Yalova. Sie liegt am südöstlichen Teil des Marmarameeres, nur 24 Seemeilen von Istanbul entfernt.Yalova wurde vom großen Marmara-Erdbeben am 17. August 1999 stark
 
Tipps der Redaktion aus dem Nachrichtenportal
 
NACHRICHTEN
Der türkische Staatspräsident Recep Tayyip Erdogan hat das von ihm betriebene Gesetz zur Aufhebung der Immunität von mehr als einem Viertel der Parlamentsabgeordneten unterzeichnet. Istanbul (dpa) - Das berichtete die Nachrichtenagentur Anadolu
Das türkische Militär hat nach eigenen Angaben die Macht in der Türkei übernommen. Erdogan ist nach Angaben aus Kreisen seines Amtes dennoch nicht abgesetzt - und an einem sicheren Ort. Er rief die Menschen zu Versammlungen auf - viele folgten dem Appell. Istanbul
Nach dem gescheiterten Putschversuch in der Türkei ist die Lage für die Touristen in den Urlaubsgebieten des Landes nach Darstellung von Reiseveranstaltern ruhig geblieben. Hannover/Oberursel (dpa) -  Das berichteten Sprecher von Tui und
War der Putschversuch in der Türkei von Präsident Recep Tayyip Erdogan inszeniert? Seit der Niederschlagung des Putsches kursiert diese Verschwörungstheorie bei Erdogan-Kritikern in der Türkei, aber auch im Westen. Fragen und Antworten dazu. Istanbul
Die Europäische Union hat aus Sicht des türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdogan in der Flüchtlingspolitik ihr Wort gebrochen und Vereinbarungen nicht eingehalten. Berlin (dpa) - «Die europäischen Regierenden sind nicht
Seit Monaten ist der inhaftierte PKK-Chef Öcalan von der Außenwelt abgeschnitten. Vor dem Opferfest lenken die Behörden ein. Der pro-kurdischen Oppositionspartei HDP versetzt die Regierung dagegen einen schweren Schlag. Istanbul (dpa) - Nach
Wetter

Istanbul


(03.03.2021 03:43)

5 / 10 °C


04.03.2021
5 / 10 °C
05.03.2021
7 / 12 °C
powered by wetter.com
Börsenberichte

Ecken
LÄNDER
STÄDTE
EUROPA-TOUREN

Agenda - The Week Ahea ...
Agenda - The Week Ahea ...

Afghan Farah Governor ...
Ministry Warns Cinema ...

Leben auf Malta ...
Bestätigung: Deutsche ...

Reisen innerhalb Europ ...
Luxusuhren im Urlaub ...

Goldene Stadt an der M ...
Polyphone Power aus Fr ...

© europe online publishing house GmbH, Weiden, Germany, info@europeonline-magazine.eu | Impressum