Skiurlaub- günstig mit FeWo-direkt
ITS | Jahn | Tjaereborg


Center Parcs - der Familienkurzurlaub im Internet!


Hotelsuche in 
 

Puigdemonts Anwalt: Auslieferung an Spanien nicht selbstverständlich

Belgien
26.03.2018
Von unserem dpa-Korrespondenten und Europe Online    auf Facebook posten  Auf Twitter posten  
Madrid (dpa) - Nach der Festnahme des katalanischen Ex-Regierungschefs Carles Puigdemont in Deutschland sieht sein Anwalt eine Auslieferung an Spanien nicht als selbstverständlich an. Dafür müsse gewährleistet sein, dass dem 55-Jährigen in Spanien ein fairer Prozess gemacht werde, sagte Jaume Alonso-Cuevillas am Montag dem katalanischen Radiosender Radio Euskadi.

Eine Debatte über den Vergleich zwischen den Delikten Rebellion und Aufruhr aus dem spanischen Strafrecht und dem Hochverrat des deutschen Strafrechts lehnte Alonso-Cuevillas ab. Sie setzten die Anwendung von Gewalt voraus, und die habe es nicht gegeben, sagte er.

Dies sieht die spanische Justiz aber anders. Während Puigdemonts Unterstützer sagen, die katalanische Regionalregierung habe nie zu Gewalt aufgerufen, versucht der zuständige Richter Pablo Llarena in Madrid, genau dies nachzuweisen.

Gegen Puigdemont wird in Spanien wegen des Unabhängigkeitsreferendums vom Oktober 2017 und dem daraus resultierenden Unabhängigkeitsbeschluss unter anderem wegen Rebellion ermittelt. Dafür drohen ihm im Falle einer Verurteilung bis zu 30 Jahre Haft. Er hatte sich kurz nach seiner Absetzung vor der Justiz nach Belgien geflüchtet.

Puigdemont war am Sonntag auf einer Autobahnraststätte nahe dem norddeutschen Schleswig aufgrund eines europäischen Haftbefehls festgenommen worden und sollte am Montag dem zuständigen Amtsgericht zur Identitätsfeststellung vorgeführt werden. Die Justiz in Schleswig-Holstein muss über eine mögliche Auslieferung an Spanien entscheiden.

 

Kommentare zu diesem Artikel
 
Neuer Kommentar
Name *
Email * (wird nicht öffentlich angezeigt)
Kommentar
* Pflichtangaben
 
Diesen Artikel empfehlen

Absender Empfänger Nachricht (optional)
Name
E-Mail

Name
E-Mail
   
 
Weitere Artikel zu diesem Thema
 
Deutschland
25.03.2018
Schleswig (dpa) - Der katalanische Separatistenführer Carles Puigdemont wird nach seiner Festnahme in Schleswig-Holstein am Montag dem zuständigen Amtsgericht vorgeführt. Zweck sei der Erlass einer gerichtlichen Festhalteanordnung, teilte
weiter
Deutschland
25.03.2018
Kiel/Madrid (dpa) - Der Europäische Haftbefehl vereinfacht und beschleunigt die Auslieferung eines Verdächtigen zwischen zwei Mitgliedstaaten der EU. Die Justizbehörden arbeiten dabei direkt zusammen, der diplomatische Weg wie beim traditionellen
weiter
Spanien
21.03.2018
Madrid (dpa) - Der in U-Haft sitzende katalanische  Präsidentschaftskandidat Jordi Sánchez hat angekündigt, auf das Amt verzichten zu wollen. Mit der Entscheidung wolle der Separatist die Regierungsbildung in der spanischen Krisenregion
weiter
Belgien
22.03.2018
Brüssel (dpa) - Zwei Jahre nach den Terroranschlägen von Brüssel hat die Stadt der Ereignisse mit Dutzenden Toten gedacht. Premierminister Charles Michel sowie Opfer und Angehörige hielten am Flughafen der belgischen Hauptstadt sowie in der
weiter
Belgien
15.03.2018
Brüssel (dpa) - Nach der gemeinsamen Erklärung mehrerer westlicher Staaten hat auch der belgische Premierminister Charles Michel im Fall des Giftanschlags auf den Ex-Doppelagenten Sergej Skripal seine Solidarität mit Großbritannien bekundet.
weiter
Spanien
25.03.2018
Barcelona (dpa) - Wohl nie hat es der Chef einer einzelnen spanischen Region zu so viel medialer Aufmerksamkeit in ganz Europa geschafft wie Carles Puigdemont (55). Der im katalanischen Bergdörfchen Amer geborene Sohn eines Konditormeisters
weiter
 
Tipps der Redaktion aus dem Nachrichtenportal
 
NACHRICHTEN
Weibersbrunn (dpa) - Nach dem Reisebusunfall auf der Autobahn bei Weibersbrunn im Landkreis Aschaffenburg hat das belgische Busunternehmen Aufklärung versprochen. Der Busfahrer war bei dem Unglück ums Leben gekommen, 17 Menschen wurden verletzt.
Weibersbrunn (dpa) - Nach dem Reisebusunfall auf der Autobahn bei Weibersbrunn im Landkreis Aschaffenburg hat das belgische Busunternehmen Aufklärung versprochen. Der Busfahrer war bei dem Unglück ums Leben gekommen, 18 Menschen wurden verletzt.
Oudenaarde (dpa) - Klassiker-Spezialist John Degenkolb sieht sich nach überstandener Krankheit noch nicht in Topform für die anstehende Flandern-Rundfahrt. «Mein Fokus liegt mehr auf der nächsten Woche, auf Paris-Roubaix», sagte der Radprofi des
Brüssel (dpa) - Dem belgischen Prinzen Laurent werden nach einem Beschluss des Parlaments in Brüssel wegen eines diplomatischen Fehltritts für ein Jahr 15 Prozent seines staatlichen Einkommens gestrichen. Die Abgeordneten billigten in der Nacht
Brüssel (dpa) - Im Prozess um den spektakulären Diamantenraub am Brüsseler Flughafen vor fünf Jahren hat die Verteidigerin eines Hauptverdächtigen den Freispruch ihres Mandanten gefordert. Die Staatsanwaltschaft habe die Beteiligung des
Waregem (dpa) - Yves Lampaert aus Belgien hat das Eintagesrennen Quer durch Flandern gewonnen. Der Radprofi vom Team Quick-Step setzte sich am Mittwoch im letzten großen Härtetest für die Flandern-Rundfahrt nach 180,1 Kilometern von Roeselare nach
 
Tipps der Redaktion aus dem Reiseportal
 
REISEPORTAL
Karl-Heinz Lambertz, Ministerpräsident der 85.000 Köpfe zählenden deutschsprachigen Minderheit, erzählt aus seinem Alltag mit Wallonen, Flamen und wie die Wunden der Vergangenheit geheilt werden können. „Ideelle Unterstützung aus
Alte Abtsresidenz Val-Saint-LambertSchloss Cockerill"Seraing" ist eine belgische Stadt im Arrondissement Lüttich in der gleichnamigen Provinz, südwestlich der Stadt Lüttich. Seraing liegt an der Maas und an der Eisenbahnlinie Lüttich-Namur, hat
"Tienen" oder auch Thienen (Französisch "Tirlemont") ist eine Stadt und Gemeinde in der Provinz Flämisch-Brabant in Belgien. Die Gemeinde hatte 2008 32.207 Einwohner. Ihre Gesamtfläche beträgt etwa 71,77 km².Orte* Die Stadt Tienen, wo sich
"Charleroi" (deutsch veraltet: "Karolingen", wallonisch: "Tchålerwè") ist eine Stadt in der Provinz Hennegau in der Wallonischen Region Belgiens und Hauptstadt des gleichnamigen Arrondissements. Mit 201.593 Einwohnern ist Charleroi die
"Jette", 44.601 Einwohner (1. Januar 2008) , 5 km² ist eine der 19 Gemeinden der Region Brüssel-Hauptstadt.Jette liegt im Nordwesten der Hauptstadt. Nachbargemeinden sind Brüssel-Stadt, Molenbeek-Saint-Jean/Sint-Jans-Molenbeek, Koekelberg und
"Halle" (französisch "Hal") ist eine Stadt in der belgischen Provinz Flämisch-Brabant. Sie ist die südlichst gelegene Stadt der niederländischsprachigen Region.GeografieHalle liegt an der Senne, der Stadtkern auf deren linkem Ufer. Der Fluss wird
Wetter

Brüssel


(20.06.2018 07:19)

14 / 20 °C


21.06.2018
15 / 26 °C
22.06.2018
9 / 18 °C
powered by wetter.com
Börsenberichte

banner

banner

banner

banner

© europe online publishing house GmbH, Weiden, Germany, info@europeonline-magazine.eu | Impressum