Skiurlaub- günstig mit FeWo-direkt


Espresso der Extra-Klasse


Hotelsuche in 
 

Proteste gegen Flüchtlingslager

Bulgarien, Sofia
21.03.2016
Von unserem dpa-Korrespondenten und Europe Online    auf Facebook posten  Auf Twitter posten  
Nach Schließung der Balkanroute kaum Migranten an Bulgariens Grenze
Nach Schließung der Balkanroute ist das EU-Land Bulgarien bislang keine Ausweichroute für Flüchtlinge und Schlepper geworden. «Wir können sagen, dass es zurzeit ruhig ist», sagte Regierungschef Boiko Borissow am Montag in einem Interview des Privatfernsehens Nova TV in Sofia.
Galerie
Freunde des Grenzbaus: Bulgariens Premier Boyko Borisov (links), Österreichs Innenministerin Johanna Mikl-Leitner (Mitte) und Österreichs Verteidigungsminister Hans Peter Doskozil (rechts).

Sofia (dpa) - Borissow lobte den EU-Flüchtlingspakt mit der Türkei, weil darin auch ausdrücklich auf den Schutz der bulgarischen Grenzen zur Türkei hingewiesen werde.

Die Regierung in Sofia befürchtet, dass Bulgarien zu einer Ausweichroute für Migranten und Schlepper werden könnte. Bulgarien ist kein Mitglied des Schengen-Raumes für visafreies Reisen in Europa.

Unterdessen demonstrierten Hunderte Bulgaren gegen Überlegungen für ein Flüchtlingslager unweit der griechischen Grenze. Die Regierung überlegt, ob alte Kasernen in Kressna im Fall eines massiven Andrangs von Migranten aus Griechenland oder Mazedonien provisorisch genutzt werden könnten. Dabei gehe es nicht um die Einrichtung eines regulären Flüchtlingszentrums, sagte eine Sprecherin des Innenministeriums der Deutschen Presse-Agentur in Sofia.

Bulgarien hat eine 270 Kilometer lange grüne Grenze zur Türkei. An kritischen Stellen gibt es einen Drahtzaun. Rund 2000 Polizisten sind an der Grenze im Einsatz. An der bulgarischen Grenze zu Griechenland wurden bereits 400 Soldaten stationiert, weitere 500 Mann könnten schnell dorthin verlegt werden.

 

Kommentare zu diesem Artikel
 
Neuer Kommentar
Name *
Email * (wird nicht öffentlich angezeigt)
Kommentar
* Pflichtangaben
 
Diesen Artikel empfehlen

Absender Empfänger Nachricht (optional)
Name
E-Mail

Name
E-Mail
   
 
 
Tipps der Redaktion aus dem Nachrichtenportal
 
NACHRICHTEN
Sinsheim (dpa) - Mit einem glanzlosen 1:1 (1:0)-Remis gegen Ludogorez Rasgrad hat die TSG 1899 Hoffenheim sich als Schlusslicht der Gruppe C von der Europa League verabschiedet. Der Fußball-Bundesligist hatte bereits vor dem letzten Gruppenspiel die
Für das bedeutungslose letzte Europa-League-Spiel gegen Bulgariens Meister hat 1899 Hoffenheim 13 500 Karten verkauft. Internationaler Fußball ist nicht immer voller Glanz.Zuzenhausen (dpa) - Die erste internationale Saison für 1899 Hoffenheim
Zuzenhausen (dpa) - Nach dem unfreiwilligen Schaulaufen zum Gruppenfinale in der Europa League gegen Ludogorez Rasgrad kann sich 1899 Hoffenheim ganz auf die Bundesliga konzentrieren - was Trainer Julian Nagelsmann mit Humor nimmt. «Wir tanzen dann
Sinsheim (dpa) - 1899 Hoffenheim - Ludogorez Rasgrad, Gruppe C, 6. Spieltag (Donnerstag, 19.00 Uhr/Sky) 1899 Hoffenheim: Kobel - Passlack, Bicakcic, Hoogma - Zuber, Grillitsch, Schulz - Zulj, Hack, Ochs - Skenderovic Ludogorez Rasgrad: Broun -
«Wir tanzen dann ab morgen nur noch auf einer Hochzeit. Aber ich weiß aus eigener Erfahrung, dass Monogamie nicht so verkehrt ist.»(Trainer Julian Nagelsmann am Mittwoch vor dem letzten Europa-League-Spiel von 1899 Hoffenheim gegen Ludogorez
Sinsheim (dpa) - 1899 Hoffenheim - Ludogorez Rasgrad, Gruppe C, 6. Spieltag (Donnerstag, 19.00 Uhr/Sky) 1899 Hoffenheim: Baumann - Passlack, Bicakcic, Hoogma - Zuber, Grillitsch, Schulz - Zulj, Hack, Ochs - Skenderovic Ludogorez Rasgrad: Broun -
 
Tipps der Redaktion aus dem Reiseportal
 
REISEPORTAL
Schon vergessen? Das muss am Alter liegen! Genau: Kein Land der Europäischen Union hat mehr Hundertjährige aufzuweisen als das bergige Land im Balkan. Ist es die gesunde Bergluft, das Schwarzmeerklima, der berühmte Joghurt, der gute Wein? Die
Schon vergessen? Das muss am Alter liegen! Genau: Kein Land der Europäischen Union hat mehr Hundertjährige aufzuweisen als das bergige Land im Balkan. Ist es die gesunde Bergluft, das Schwarzmeerklima, der berühmte Joghurt, der gute Wein? Die
Wenn Sie noch nie in Bulgarien waren, dann kommen Sie an folgenden Highlights nicht vorbei: 1) Sofia: Rauschendes Nachtleben in einer modernen Millionenstadt, die nicht allzu viel Tradition, dafür eine umso quirligere Kulturszene zu bieten hat.
Der Eiserne Vorhang ist gefallen. Aber der westliche Blick ist immer noch getrübt vom Grauschleier der kapitalistischen Gardine, die zwischen der angeblich so farbenfrohen Warenwelt hie und der vermeintlich grauen, postsozialistischen Welt da Falten
Die Republik Bulgarien, in etwa so groß wie die rebellische Karibikinsel Kuba, liegt im östlichen Teil der Balkanhalbinsel und bietet ähnlich wie das Castro-Fernziel nur viel näher außer endlosen, zum Teil auch noch unerschlossenen Stränden an
Schumen (rotes Viereck) - Bulgarien - Nachbarorte: Kaspitschan, Preslaw, Targowischte, Warna, Burgas"Schumen" (bulgarisch ) ist eine Stadt in Ostbulgarien. Von 1950 bis 1965 war der Name der Stadt Kolarowgrad.Geographische LageSchumen liegt am
Wetter

Sofia


(13.12.2017 06:38)

-1 / 8 °C


14.12.2017
1 / 7 °C
15.12.2017
2 / 10 °C
powered by wetter.com
Börsenberichte

Background - FAQ on ke ...
Agenda - The Week Ahea ...

Southeastern Iran Hit ...
Russian Official Says ...

Trichet: Starke deutsc ...
Anke Engelke schaut ke ...

Wer nachahmt, macht si ...
Schweiz des Balkans ...

Goldene Stadt an der M ...
Polyphone Power aus Fr ...

banner

banner

banner

banner

© europe online publishing house GmbH, Weiden, Germany, info@europeonline-magazine.eu | Impressum