Skiurlaub- günstig mit FeWo-direkt


Center Parcs - der Familienkurzurlaub im Internet!


Hotelsuche in 
 

Polen weist Moskauer Vorwürfe wegen US-Truppen zurück

Russland
12.10.2017
Von unserem dpa-Korrespondenten und Europe Online    auf Facebook posten  Auf Twitter posten  
Warschau/Moskau (dpa) - Das östliche Nato-Mitglied Polen weist russische Vorwürfe wegen einer angeblichen Aufstockung von US-Truppen im Land zurück. Verteidigungsminister Antoni Macierewicz sprach am Donnerstag von «Unwahrheit und einer verlogenen Darstellung der Lage». Das russische Militär könne wohl keine Soldaten zählen, sagte er der Nachrichtenagentur PAP zufolge bei einem Besuch in London.

Zuvor hatte das Verteidigungsministerium in Moskau erklärt, die USA hätten bei ihrer Panzerbrigade in Polen im September nicht nur das Personal ausgetauscht. Es sei auch eine zweite Brigade mit 87 weiteren Panzern ins Land gekommen. Generalmajor Igor Konaschenkow sagte, Polen und die anderen östlichen Nato-Mitglieder hätten wegen des russisch-weißrussischen Großmanövers «Sapad» hysterisch Alarm geschlagen. Dabei es die Nato, die heimlich aufrüste.

Nach US-Angaben bedeuten die Truppenbewegungen eine routinemäßige Rotation, keine Aufstockung. Im Rahmen des Einsatzes «Atlantic Resolve» unterhalten die USA zum demonstrativen Schutz der östlichen Nato-Mitglieder dort kleine Truppenteile. Zur Abschreckung gegen einen möglichen russischen Angriff hat auch die Nato vier Bataillone mit jeweils 1000 Mann nach Polen und in die baltischen Staaten Estland, Lettland und Litauen beordert.

 

Kommentare zu diesem Artikel
 
Neuer Kommentar
Name *
Email * (wird nicht öffentlich angezeigt)
Kommentar
* Pflichtangaben
 
Diesen Artikel empfehlen

Absender Empfänger Nachricht (optional)
Name
E-Mail

Name
E-Mail
   
 
Weitere Artikel zu diesem Thema
 
Russland
09.10.2017
Washington (dpa) - Nach Facebook und Twitter hat laut einem Zeitungsbericht auch Google zahlreiche Polit-Anzeigen aus Russland gefunden, mit denen Falschinformationen verbreitet werden sollten. Dafür seien «zehntausende Dollar» unter anderem auf
weiter
Tschechien
26.09.2017
Butterkekse ohne Butter, Fischstäbchen fast ohne Fisch: Die EU-Kommission rät Osteuropäern vom Kauf minderwertiger Marken-Lebensmittel ab. «Verbraucher sollten vielleicht aufhören, Produkte zu kaufen, wenn sie nachweislich betrogen werden»,
weiter
Russland
12.10.2017
Donald Trump will eine neue Iran-Strategie verkünden. Das hat mit seiner Ablehnung des Atomabkommens zu tun. Bringt er den Deal zum Platzen?Washington/Wien/Teheran (dpa) - Donald Trump hat geschimpft und gedroht. Er hat den Iran einen Schurkenstaat
weiter
Europa
12.10.2017
Istanbul (dpa) - In der Visa-Krise hat der türkische Staatspräsident Recep Tayyip Erdogan die USA erneut scharf angegriffen. Er warf der US-Regierung am Donnerstag in einer Rede vor Gouverneuren vor, die strategische Partnerschaft mit der Türkei
weiter
Russland
10.10.2017
Moskau (dpa) - Das Oberste Gericht Russlands hat die Haftstrafen für fünf Attentäter wegen des Mordes an dem Oppositionsführer Boris Nemzow bestätigt. Die Richter entschieden aber, den Männern ihre Geldstrafe von jeweils 100 000 Rubel (knapp
weiter
Russland
12.10.2017
Moskau (dpa) - Angesichts eines weltweit drohenden atomaren Wettrüstens hat Friedensnobelpreisträger Michail Gorbatschow die Präsidenten Russlands und der USA zu Gesprächen aufgerufen. «Im Zentrum eines solchen Treffens sollten die Reduzierung
weiter
 
Tipps der Redaktion aus dem Nachrichtenportal
 
NACHRICHTEN
Sotschi (dpa) - Der russische Präsident Wladimir Putin geht von einem baldigen Ende des Militäreinsatzes in Syrien aus. «Der Militäreinsatz kommt jetzt tatsächlich zu einem Ende», sagte Putin laut Kreml bei einem Treffen am Montag mit dem
Moskau (dpa) - Der russische Energiekonzern Rosneft will in den kommenden fünf Jahren mehr als 60 Millionen Tonnen Öl an das chinesische Unternehmen CEFC liefern. Ein entsprechender Vertrag sei am Freitag unterzeichnet worden, meldete die Agentur
Wieder ein Moskauer Veto im Sicherheitsrat zur Untersuchung zum Einsatz von Chemiewaffen in Syrien. Der einzige Weg aus der Sackgasse führt - aus russischer Sicht - über Moskaus eigenen Resolutionsentwurf. Im Westen sorgt dies für Unmut.New
Moskau (dpa) - Eine Rentnerin hat beim Lotto in Russland einen Rekord-Jackpot von einer halben Milliarde Rubel (rund 7,2 Millionen Euro) gewonnen. Wie die Agentur Tass am Samstag meldete, war dies der größte Lottogewinn, der je in Russland
Kiew (dpa) - Der ukrainische Geheimdienst SBU hat sich für einen Gefangenenaustausch mit den prorussischen Separatisten im Kriegsgebiet Donbass ausgesprochen. «Das Wichtigste ist, dass es schnell geht, denn viele von unseren Jungs befinden sich
Kiew/Simferopol (dpa) - Russland hat mit dem Bau eines Grenzzauns zwischen der 2014 annektierten Halbinsel Krim und dem ukrainischen Mutterland begonnen. Die rund zwei Meter hohen Befestigungen sollen bis zum ersten Halbjahr 2018 über eine Strecke
 
Tipps der Redaktion aus dem Reiseportal
 
REISEPORTAL
Russland hat 14 Nachbarstaaten – gemeinsam mit China ist das Rekord. Die Länge der Landesgrenzen beträgt über 20.000 Kilometer, hinzukommen über 37.000 Kilometer Küstenlinie. Kein Wunder, dass das Land bei dieser Ausdehung eine äußerst
Russland ist der flächenmäßig größte Staat der Welt. Daher ist es nicht verwunderlich, dass kaum ein anderes Land so viele Möglichkeiten bietet, auf Abenteuerreise zu gehen. Wie bei einer der typischen Matrjoschka-Puppen gibt es unter der
Sicher, wir sind nicht nach Sankt Petersburg gekommen, um Berlin zu sehen. Dennoch ist folgende groteske Fußnote der Geschichte ein weiterer, wenn auch etwas skurriler Grund an die Newa zu reisen: Ausgerechnet „Der Untergang“, der Film über das
„Es wehte ihn daraus immer eine rätselhafte Kälte an, dieses prächtige Panorama war für ihn mit einem stummen, dumpfen Geist erfüllt“, lässt der vom Zaren verfolgte Fjodor Dostojewski Raskolnikow in „Schuld und Sühne“ über die
Kaufmann Pawel Tretjakow (1832–1898) begann 1856, die Werke zeitgenössischer russischer Maler zu erwerben. 1892 hatte der besessene Sammler an die 2000 Werke, die er der Stadt Moskau vermachte. Die „Tretjakow-Galerie“ (1902) im historischen
Gut 900 Schauspieler, Tänzer, Sänger und Musiker beschäftigt der Dramaturgie-Konzern „Bolschoi-Theater“. Das „Große Theater“ wird aber immer seltener den Moskowitern geboten, da die Stars, wie die Ballerinen des weltberühmten
Wetter

Moskau


(21.11.2017 10:52)

-1 / 0 °C


22.11.2017
-4 / -1 °C
23.11.2017
-6 / -4 °C
powered by wetter.com
Börsenberichte

Agenda - The Week Ahea ...
Agenda - The Week Ahea ...

Putin Meets With Assad ...
For Srebrenica Mother, ...

Nach dem Emmy-Preis: Z ...
...

Wer nachahmt, macht si ...
Schweiz des Balkans ...

Goldene Stadt an der M ...
Polyphone Power aus Fr ...

banner

banner

banner

banner

© europe online publishing house GmbH, Weiden, Germany, info@europeonline-magazine.eu | Impressum