Skiurlaub- günstig mit FeWo-direkt
Center Parcs - der Familienkurzurlaub im Internet!


Bundesliga-Tickets mit Garantie!


Hotelsuche in 
 

Pantomime Molcho: Bedeutung der Körpersprache vielen zu wenig bewusst

Österreich
17.03.2017
Von unserem dpa-Korrespondenten und Europe Online    auf Facebook posten  Auf Twitter posten  
Wien (dpa) - Der Pantomime Samy Molcho findet, dass viele Menschen die Bedeutung der Körpersprache unterschätzen. «Unser Körper sendet ununterbrochen Signale, die eine Wirkung auf unser Gegenüber haben», sagte der 80-jährige Körpersprache-Experte der Deutschen Presse-Agentur in Wien. «Der Körper ist der größte Schwätzer aller Zeiten.» Nicht nur im privaten, sondern auch im beruflichen Zusammenhang sei es wichtig, die Mimik des Gegenübers zu beachten. «Diese Signale wahrzunehmen, heißt, die andere Person zu respektieren.» Es könnten viele Konflikte vermieden werden, wenn etwa abweisende Gesten als solche erkannt würden.

Trotz seines hohen Alters denkt Molcho nicht an den Ruhestand. Der israelisch-österreichische Körpersprache-Guru gibt noch immer Seminare, vor allem für Manager. Seine Bühnenkarriere beendete er 1987 mit einer Abschiedstournee.

 

Kommentare zu diesem Artikel
 
Neuer Kommentar
Name *
Email * (wird nicht öffentlich angezeigt)
Kommentar
* Pflichtangaben
 
Diesen Artikel empfehlen

Absender Empfänger Nachricht (optional)
Name
E-Mail

Name
E-Mail
   
 
 
Tipps der Redaktion aus dem Nachrichtenportal
 
NACHRICHTEN
Wien (dpa) - Der Hollywood-Star und republikanische Ex-Gouverneur Arnold Schwarzenegger (69) macht eine große Politverdrossenheit für den Aufstieg von US-Präsident Donald Trump verantwortlich. «Die Leute haben die Nase voll. Und dann wundert man
Wien (dpa) - Österreich hat seine Chance auf die Teilnahme an der Fußball-WM 2018 in Russland gewahrt. Die Alpenrepublik kam am Freitagabend in der Gruppe D zu einem mühevollen 2:0 (0:0) gegen Moldau. Der Leipziger Marcel Sabitzer (75.) und
Gratkorn (dpa) - Eine Frau hat den Hund ihres Sohnes unabsichtlich im Wäschetrockner getötet und danach die Tat auf Nachbarn geschoben. Nach tagelangen Ermittlungen konnte die steirische Polizei in Gratkorn in der Nähe von Graz den Hergang nun
Valletta (dpa) - Nach einem neuen befürchteten Unglück im Mittelmeer mit rund 250 Toten hat Österreichs Außenminister Sebastian Kurz die Rettungsaktionen von Hilfsorganisationen scharf kritisiert. «Der NGO-Wahnsinn muss beendet werden», sagte
Wien (dpa) - Die Regierung in Österreich hat den Bundestagsbeschluss zur Einführung der Pkw-Maut kritisiert. Der Bundesrat müsse das Projekt stoppen, sagte Österreichs Verkehrsminister Jörg Leichtfried (SPÖ) in einer ersten Reaktion am
Berlin (dpa) - Die Schauspielerin Senta Berger (75) soll am kommenden Mittwoch in Berlin einen Preis für ihr Lebenswerk bekommen. Die Zeitschriften «TV Spielfilm» und «Cinema» wollen der gebürtigen Wienerin, die mit Werken wie «Kir Royal»,
 
Tipps der Redaktion aus dem Reiseportal
 
REISEPORTAL
Eine urige Hütte in den Bergen, in der gemütlichen Stube brennt im Holzofen schon ein lustiges Feuer und auf der Terrasse dampft in einem mächtigen Holzwanne das Wasser für ein wohliges Bad. So erträumen sich viele Menschen ihr ideales
Kaffeehauskultur der besonderen Art mit riesigen Spiegeln und bunten Gesichtern, die viele Geschichten erzählen. Man kennt sich, man liebt sich. Im Savoy sind alle daheim. Das bunte Volk, das die Nacht genauso wie den Tag liebt und sich im
Kaffeehauskultur der besonderen Art mit riesigen Spiegeln und bunten Gesichtern, die viele Geschichten erzählen. Man kennt sich, man liebt sich. Im Savoy sind alle daheim. Das bunte Volk, das die Nacht genauso wie den Tag liebt und sich im
In Österreich werden zu Silvester die Sektgläser schnell wieder weggestellt, auch für die Böller bleibt kaum Zeit: Wichtigster Brauch ist der Neujahrswalzer. Zu «An der schönen blauen Donau» von Johann Strauss wird um Mitternacht ein Land zum Ballsaal.
In Österreich werden zu Silvester die Sektgläser schnell wieder weggestellt, auch für die Böller bleibt kaum Zeit: Wichtigster Brauch ist der Neujahrswalzer. Zu «An der schönen blauen Donau» von Johann Strauss wird um Mitternacht ein Land zum Ballsaal.
In Österreich werden zu Silvester die Sektgläser schnell wieder weggestellt, auch für die Böller bleibt kaum Zeit: Wichtigster Brauch ist der Neujahrswalzer. Zu «An der schönen blauen Donau» von Johann Strauss wird um Mitternacht ein Land zum Ballsaal.
Wetter

Wien


(26.03.2017 11:14)

2 / 10 °C


27.03.2017
0 / 12 °C
28.03.2017
3 / 18 °C
powered by wetter.com
Börsenberichte

banner

banner

banner

banner

© europe online publishing house GmbH, Weiden, Germany, info@europeonline-magazine.eu | Impressum