Skiurlaub- günstig mit FeWo-direkt
Bundesliga-Tickets mit Garantie!


Espresso der Extra-Klasse


Hotelsuche in 
 

«Panama Papers»: Maltas Regierungschef unter Druck

Malta
21.04.2017
Von unserem dpa-Korrespondenten und Europe Online    auf Facebook posten  Auf Twitter posten  
Valletta (dpa) - Maltas Regierungschef Joseph Muscat ist im Skandal um Briefkastenfirmen in Panama mit Vorwürfen der Korruption in seiner Familie konfrontiert. Die Opposition forderte am Freitag seinen Rücktritt. Eine populäre Bloggerin hatte am Vortag berichtet, dass eine in den sogenannten Panama Papers erwähnte Firma Muscats Frau Michelle gehöre. Muscat bezeichnete die Darstellung, seine Frau besitze die Firma Egrant Inc, als «glatte Lüge». Zugleich kündigte er an, die Vorwürfe untersuchen zu lassen. Malta hat derzeit turnusmäßig die EU-Präsidentschaft inne.

Ein Netzwerk von Medien hatte im April 2016 weltweit über rund 200 000 von der panamaischen Kanzlei Mossack Fonseca gegründete Briefkastenfirmen berichtet, in denen Politiker, Prominente und Sportler ihr Vermögen geparkt haben sollen. Die Veröffentlichung führte zu Ermittlungen auf der ganzen Welt und zu einer Debatte über Steueroasen und Geldwäsche. Die Regierung von Malta wurde schon damals von dem Skandal erfasst: Die Dokumente enthüllten unter anderem, dass Energieminister Konrad Mizzi und Muscats Kabinettschef Keith Schembri in Panama ihre eigenen geheimen Firmen aufgezogen hatten.

 

Kommentare zu diesem Artikel
 
Neuer Kommentar
Name *
Email * (wird nicht öffentlich angezeigt)
Kommentar
* Pflichtangaben
 
Diesen Artikel empfehlen

Absender Empfänger Nachricht (optional)
Name
E-Mail

Name
E-Mail
   
 
 
Tipps der Redaktion aus dem Nachrichtenportal
 
NACHRICHTEN
Valletta (dpa) - Maltas Regierungschef Joseph Muscat ist im Skandal um Briefkastenfirmen in Panama mit Vorwürfen der Korruption in seiner Familie konfrontiert. Die Opposition forderte am Freitag seinen Rücktritt. Eine populäre Bloggerin hatte am
Großbritannien hat erklärt, wie es sich den EU-Austritt vorstellt - jetzt kontert die Europäische Union. Es werden «harte Verhandlungen, aber es wird kein Krieg», sagt Maltas Regierungschef Muscat.Brüssel/Valletta (dpa) - Die Europäische Union
«Es werden harte Verhandlungen, aber es wird kein Krieg.» (Der derzeitige EU-Ratsvorsitzende, Maltas Regierungschef Joseph Muscat, am Freitag zu den Brexit-Verhandlungen)
Großbritannien hat erklärt, wie es sich den EU-Austritt vorstellt - jetzt kontert die Europäische Union. Es werden «harte Verhandlungen, aber es wird kein Krieg», sagt Maltas Regierungschef Muscat.Brüssel/Valletta (dpa) - Die Europäische Union
«Die EU27 verfolgt keinen bestrafenden Ansatz und wird das auch nicht tun. Der Brexit selbst ist schon Strafe genug. Nach mehr als 40 Jahren zusammen schulden wir es einander, alles zu tun, diese Scheidung so glatt wie möglich zu
Brüssel/Valletta (dpa) - Die Europäische Union will den Brexit in zwei Schritten verhandeln - zuerst die Trennung, dann die Grundlagen für die Zusammenarbeit mit Großbritannien nach dem EU-Austritt. Auf dieser Abfolge beharrt EU-Ratspräsident
 
Tipps der Redaktion aus dem Reiseportal
 
REISEPORTAL
Nur ein Sprung und schon taucht man ein in ein Paradies voller Farben und Faszination. In Maltas Unterwasserwelt finden Anfänger wie erfahrene Taucher optimale Bedingungen sowohl für Unterwasserausflüge ins offene Meer wie auch zum Höhlentauchen.
Es sind diese gelb-orangen Busse, die als erstes auffallen: Die alten klappernden öffentlichen Transportmittel gehören zum Inselbild wie der Malteserorden selbst und bringen einen sicher und zuverlässig zu allen wichtigen Punkten auf Malta. Damit
Lage von Msida in MaltaDie Pfarrkirche St. Joseph in Msida"Msida" (oder "L-Imsida") ist eine Hafenstadt im Nordosten Maltas. Sie hat 7623 Einwohner (Stand November 2005). Obwohl sie recht klein ist, ist sie eine der wichtigsten Städte in
"Victoria" (auch: "Victoria Rabat", offiziell maltesisch "Ir-Rabat Għawdex") ist die Hauptstadt der maltesischen Insel Gozo mit etwa 6.414 Einwohnern (Stand: November 2005). Bis 1887 trug die Stadt den arabischen Namen "Rabat", was so viel wie
Lage von Marsaskala in Malta"Marsaskala" (auch "Marsascala" oder "Wied il-Għajn" genannt) ist ein Dorf in Malta am inneren Ende der "Marsaskala-Bucht" (aufgrund seiner engen, fjordartigen Ausbildung auch "Marsaskala Creek" genannt). Im Norden ist
"Sliema" ist eine moderne lebhafte Stadt an der Nordostküste der Insel Malta mit vielen Einkaufsmöglichkeiten, Restaurants, Hotels und großstädtischer Atmosphäre und einer bedeutenden Wirtschafts- und Wohngegend. Sliema, was so viel wie Frieden
Wetter

Valletta


(23.04.2017 23:40)

10 / 18 °C


24.04.2017
10 / 19 °C
25.04.2017
14 / 20 °C
powered by wetter.com
Börsenberichte

banner

banner

banner

banner

© europe online publishing house GmbH, Weiden, Germany, info@europeonline-magazine.eu | Impressum