Skiurlaub- günstig mit FeWo-direkt
     
Hotelsuche in 
 

Oxford

Großbritannien, Oxford
Von Wikipedia - die freie Nachrichtenenzyklopädie   auf Facebook posten  Auf Twitter posten  




"Oxford" ist die Hauptstadt der ehemaligen Grafschaft und des heutigen Distrikts Oxfordshire in England, Großbritannien. Die Stadt liegt an der Themse 60 Meilen nordwestlich von London, hat über 145.000 Einwohner (Stand 2004) und ist Sitz der alten und berühmten Universität Oxford.

Oxford ist bekannt als "„city of dreaming spires“", ein Begriff, den Matthew Arnold aufgrund der harmonischen Architektur der Universitätsgebäude prägte. Anders als der große Rivale Cambridge ist Oxford eine Industriestadt.

Geschichte

Oxford tauchte zum ersten Mal zur Zeit der Sachsen unter dem Namen "Oxanforda" auf. Es geht auf die Gründungen des Klosters einer sächsischen Prinzessin und Nonne namens Frideswide im 8. Jahrhundert zurück und wurde in der Angelsächsischen Chronik von 912 erstmals urkundlich erwähnt. Im 10. Jahrhundert wurde Oxford eine militärisch äußerst bedeutende Stadt im Kampf zwischen den Königreichen Mercia und Wessex.

Die University of Oxford ist erstmals in Aufzeichnungen aus dem 12. Jahrhundert zu finden. Die ersten Colleges der Universität waren das University College (1249), Balliol College (1263) und Merton College (1264).

Das Wappen von Oxford in der Eingangshalle der Town Hall
Die Town Hall
Klimadiagramm von Oxford
Die Christ Church Cathedral ist eine Collegekapelle und eine Kathedrale. Ursprünglich die Hauptkirche von "St. Frideswide", wurde das Gebäude erweitert und als Kapelle in die Struktur des "Christ Church College" eingegliedert. Seine doppelte Funktion sowohl als Kapelle für das College als auch als Kathedrale für die "Diocese of Oxford" hat es seit 1546. Diese Partnerschaft war des Öfteren sehr schwierig und viele Studenten wurden am "St Scholastica Day Riot" von 1355 getötet.

Während des "English Civil War" 1642 war Oxford, nachdem der König aus London vertrieben worden war, Tagungsort der Gerichtsverhandlung gegen Charles I., weil es in der Stadt eine breite Unterstützung für die Parlamentarier gab. Die Stadt stritt unter General Fairfax 1646 für die Sache der Parlamentarier.

Seit 1790 verbindet der Oxford Canal die Stadt mit Coventry und dem Industriegebiet um Birmingham. Für eine kurze Zeit zählte der Oxford Canal zu den wichtigsten und profitabelsten Verkehrsstrecken in England, über die die Oxford Canal Company den Großteil des Handels zwischen London und den Midlands abwickelte. Transportiert wurden mit sog. Narrowboats vor allem Kohle, Stein und landwirtschaftliche Produkte. Mit der Inbetriebnahme des Kanals sank der Kohlepreis in Oxford innerhalb kürzester Zeit auf ein Achtel.

In den 1840er Jahren stellten die Great Western Railway und die London and North Western Railway eine Eisenbahn-Verbindung nach London her.

Im 19. Jahrhundert rückte der Streit um die Oxford-Bewegung in der Anglikanischen Kirche die Stadt in das Blickfeld der Bevölkerung.
Das Rathaus von Oxford wurde von Queen Victoria errichtet. Obwohl Oxford schon seit 1542 den Status einer City hat, wird das Rathaus weiterhin "Town Hall" genannt.

In den ersten Jahrzehnten des 20. Jahrhunderts erlebte Oxford einen großen Aufschwung, nachdem sich vor allem Druckereien und Verlagshäuser dort niedergelassen hatten. Infolgedessen stieg auch die Zahl der Einwohner erheblich. Etwa zur gleichen Zeit gründete William Morris die Morris Motor Company in Cowley, einem Vorort von Oxford. Wegen dieser Industrialisierung gewann Oxford 40.000 mehr Bewohner. Das von ihm begründete Werk produziert heute noch Autos und gehört mittlerweile als Produktionsstätte des Mini zum BMW-Konzern.

Die Automobilproduktion brachte zahlreiche Gastarbeiter nach Oxford. Zusammen mit den Einwanderern aus Südostasien und den vielen Studenten geben sie der Stadt einen kosmopolitischen Charakter. Das gilt besonders für den Stadtteil Headington und die Cowley Road im Stadtteil Temple Cowley mit ihren vielen Kneipen, Cafés, Restaurants, Clubs, Asia Shops und Fast-Food-Restaurants.

Die "andere" Oxforder Universität ist die Oxford Brookes University, früher Oxford Polytechnic, in Headington, die 1991 gegründet wurde.

Stadtteile, Vor- und Nachbarorte
Blackbird Leys, Botley, Cowley, Temple Cowley, East Oxford, Headington, Jericho, Littlemore, Marston, North Oxford, Osney, Summertown, Rosehill, New Headington, Woodfarm, Silverstone.

Verkehr
Oxford liegt ca. 60 km nordwestlich von London und ist über den Motorway M40 im Süden mit der Hauptstadt und nach Norden hin mit Birmingham verbunden. Es bestehen Eisenbahnverbindungen nach London Paddington, Bournemouth, Worcester und Bicester. Ferner verkehren Züge nach Birmingham, Coventry und in den Norden des Landes. Des Weiteren besteht eine direkte Expressbus-Verbindung zwischen Oxford und London Victoria Coach Station, die von zwei Busgesellschaften mit mehreren Abfahrten in der Stunde betrieben wird.

Der Oxford Canal verbindet Oxford mit der Stadt Coventry. Er hat seine wirtschaftliche Bedeutung als Verkehrsweg verloren und dient heute nur noch den Freizeitkapitänen auf ihren zu schwimmenden Ferienwohnungen umgebauten Narrowboats.

In Kidlington (etwa 7 km nördlich des Stadtzentrums) liegt der Flughafen Oxford, der für Privat- und Geschäftsflugzeuge genutzt wird.

Sport
Wohl am bekanntesten dürfte die Rudermannschaft sein, die jedes Jahr gegen die Mannschaft von Cambridge in einem Rennen (Boat Race) auf der Themse antritt. Das Kassam Stadium in Blackbird Leys ist die Heimspielstätte des Fußballvereines Oxford United, der trotz hoher Investitionen nur in den unteren Ligen Englands spielt.

Am 13. März 1909 verlor die Deutsche Fußballnationalmannschaft in Oxford mit 9:0 gegen die Engländer. Dies blieb bis heute die höchste Niederlage der deutschen Auswahl.

Sehenswürdigkeiten
Die Christ Church Cathedral links und der Tom Tower rechts
Church of St Mary the Virgin (University Church)
Eine Bootsfahrt auf der Themse

Oxford hat viele große Touristenattraktionen, einige davon im Zusammenhang mit der Universität, wie z.B. das Ashmolean Museum, das Pitt Rivers Museum und die Bodleian Library. Im Stadtzentrum befindet sich der Carfax Tower aus dem 11. Jahrhundert. Im Sommer sind Bootsfahrten auf der Themse und dem Cherwell beliebt. Weitere Sehenswürdigkeiten sind
*Christ Church Cathedral
*Church of St Mary the Virgin (auch "University Church" genannt)
*Clarendon Building
*Radcliffe Camera
*Sheldonian Theatre
*Botanischer Garten
*Zahlreiche Parks, darunter die Parks der Universität und der South Park.

Städtepartnerschaften
Partnerstädte von Oxford sind
* Bonn, Deutschland
* Grenoble, Frankreich
* León, Nicaragua
* Perm, Russland
* Leiden, Niederlande
* Umeå, Schweden

Persönlichkeiten
*Richard Addinsell, britischer Filmkomponist
*Martin Amis, englischer Schriftsteller
*Piers Anthony, englischer SF- und Fantasy-Schriftsteller
*Lennox Berkeley, englischer Komponist
*Natacza Boon, britische Schauspielerin
*Humphrey Carpenter, englischer Schriftsteller und Biograph
*Tristram Cary, britisch-australischer Komponist
*William Davenant, englischer Schriftsteller und Theaterdirektor
*David Dundas, englischer Musiker
*Hugh Grant, englischer Schauspieler
*Mike Hailwood, britischer Motorradrennfahrer, gewann zwischen 1961 und 1967 neun Weltmeistertitel
*John Burdon Sanderson Haldane, Genetiker
*Thomas Harriot, englischer Mathematiker, Naturphilosoph und Astronom
*Stephen Hawking, britischer Physiker
*Tim Henman, britischer Tennisspieler
*Harriet Hunt, englische Schachspielerin
*P. D. James, englische Krimi-Schriftstellerin
*John Cowdery Kendrew, britischer Biochemiker und Molekularbiologe
*Hugh Laurie, britischer Schauspieler, bekannt aus der US-Serie Dr. House
*Howard Marks, walisisch-britischer Drogenschmuggler
*Sonia Mikich, deutsche Journalistin
*Roger Norrington, britischer Dirigent
*David Pountney, britischer Theaterregisseur und Intendant
*Jacqueline du Pré, englische Cellistin
*Richard I., Herzog von Aquitanien, ab 1172 Herzog von Poitiers, 1189−1199 englischer König
*Julian Richings, britisch-kanadischer Schauspieler
*Sophie Helen Rhys-Jones, Ehefrau von Edward Mountbatten-Windsor, Prince Edward, Earl of Wessex
*Dorothy L. Sayers, englische Krimi-Schriftstellerin und Übersetzerin
*Humphrey Searle, britischer Komponist
*Barbara Thompson, Jazz-Saxophonistin, -Flötistin und Komponistin
*Edward Palmer Thompson, britischer Historiker, Sozialist und Friedensaktivist
*David Usher, kanadischer Rocksänger und Songschreiber
*Tommy Vance, Radiomoderator
*Jane Wang, englisch-amerikanische Kontrabassistin und Komponistin
*Emma Watson, britische Schauspielerin
*Alvaro Uribe Velez, Präsident der Republik Kolumbien

Literatur in Oxford
Die Kriminalromane um „Inspektor Morse“ von Colin Dexter spielen in Oxford und wurden auch hier geschrieben. Weitere Autoren, die mit Oxford in Verbindung standen:
* John Ronald Reuel Tolkien (Anglistik-Professor am Pembroke College, vorher Student am Exeter College)
* C. S. Lewis (Fellow am Magdalen College)
* Iris Murdoch (Fellow am St Anne"s College)
* Philip Pullman
* Lewis Carroll
* Javier Marías (spanischer Schriftsteller, lehrte ein Jahr in Oxford, sein Roman "Alle Seelen" (1988) spielt dort)

Literatur
*
*
*


Dieser Artikel stammt aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und kann dort bearbeitet werden. Der Text ist unter der Lizenz Creative Commons Attribution/Share Alike verfügbar. Fassung vom 18.04.2021 14:44 von den Wikipedia-Autoren.
Überblick
 

 

Kommentare zu diesem Artikel
 
Neuer Kommentar
Name *
Email * (wird nicht öffentlich angezeigt)
Kommentar
* Pflichtangaben
 
Diesen Artikel empfehlen

Absender Empfänger Nachricht (optional)
Name
E-Mail

Name
E-Mail
   
 
 
Tipps der Redaktion aus dem Reiseportal
 
REISEPORTAL
Durch die Streets of London drängten sich schon zu einer Zeit Millionen von Gents und Prols, als anderswo in Europa die Überschreitung der 100 000-Einwohner-Marke bereits als Eintrittskarte in den Club der Metropolen reichte. 1851 war London mit
It’s not a trick, it’s a Soho. Das reinste Vergnügen. Aber um es zu finden, muss der Entdecker wendig sein, wie Londons ehemaliger liberalkonservativer Mayor Boris Johnson auf dem für seinen wuchtigen Body viel zu kleinem Fahrrad. Wie ein
"London" (englische Aussprache ) ist die Hauptstadt Englands und des Vereinigten Königreiches. Die Stadt liegt an der Themse in Südostengland auf der Insel Großbritannien. Das heutige Verwaltungsgebiet mit den
Das Paar, das zwei Kinder hat, lebt auf der Insel Necker, die zu den Britischen Jungferninseln - auf Englisch: Virgin Islands - in der Karibik gehört. Branson hat sie gekauft und über die Jahre immer wieder prominente Gäste dorthin
Das Paar, das zwei Kinder hat, lebt auf der Insel Necker, die zu den Britischen Jungferninseln - auf Englisch: Virgin Islands - in der Karibik gehört. Branson hat sie gekauft und über die Jahre immer wieder prominente Gäste dorthin
Premierminister Boris Johnson hatte bereits vergangene Woche Investitionen von umgerechnet rund 5,5 Milliarden Euro in den Bau und die Sanierung von Krankenhäusern, Straßen und Schulen angekündigt. Umgerechnet rund 13 Milliarden Euro
 
Tipps der Redaktion aus dem Nachrichtenportal
 
NACHRICHTEN
Ein Bürgermeister für alle Londoner will Sadiq Khan sein. Der 45-Jährige Labour-Politiker verkörpert den Traum Zigtausender Einwanderer, die ihr Glück in der Millionenmetropole London suchen. London (dpa) - Der Sohn pakistanischer Immigranten
Liebe Briten, ne nous quittez pas, geht nicht fort von uns, was war, vergesst nicht ganz - den deutschen Krieg, Churchills EU-Appell: Bitte geht nicht fort, vergesst nicht das viele Geld, das euch zugute kam, die Friedenszeit, das Wembley-Tor, bitte
Boris Johnson liebt es, zu schockieren. Ein echter Populist eben. Aber das Joch der Regierungsverantwortung will er lieber nicht tragen. London (dpa) - Allein der Auftritt des Boris Johnson an diesem Donnerstag ist Hollywood-reif. Um Mittag endet
"Krank, was hier passiert ist", sagt Emre Can. Der deutsche Nationalspieler in Liverpools Reihen beschreibt das Unbeschreibliche. Dortmunds Ex pusht die Beatles-Stadt und stürzt seine Borussen in eine Depression. 0:2, 1:3, Gänsehaut
Natürlich kann man sich fragen: Wie in aller Welt konnten Dortmund und Leverkusen gegen diese beiden spielerisch begrenzten Mannschaften ausscheiden? Villareal fiel 90 Minuten vor allem durch unfaire Aktionen von – Pars pro toto – Soldado auf.
Es wäre ungefähr so, als ob St. Pauli Meister würde – ein erklärter Anti-Establishment-Club aus den englischen East Midlands setzt sich gegen alle Scheichs, Abramowitsche und teure Importe aus Holland (Louis van Gaal, ManU), Portugal (José
Wetter

London


(18.04.2021 14:44)

-1 / 5 °C


19.04.2021
1 / 5 °C
20.04.2021
-1 / 4 °C
powered by wetter.com
Börsenberichte

Ecken
LÄNDER
STÄDTE
EUROPA-TOUREN

Agenda - The Week Ahea ...
Agenda - The Week Ahea ...

Afghan Farah Governor ...
Ministry Warns Cinema ...

Leben auf Malta ...
Bestätigung: Deutsche ...

Urlaubsplanung nach Co ...
...

Goldene Stadt an der M ...
Polyphone Power aus Fr ...

© europe online publishing house GmbH, Weiden, Germany, info@europeonline-magazine.eu | Impressum