Skiurlaub- günstig mit FeWo-direkt


ITS | Jahn | Tjaereborg


Hotelsuche in 
 

Neuer Chef fürs Kolosseum

Italien
25.07.2017
Von unserem dpa-Korrespondenten und Europe Online    auf Facebook posten  Auf Twitter posten  
Grünes Licht für Archäologiepark Kolosseum in Rom
Ein italienisches Gericht hat der Schaffung eines eigenständigen archäologischen Parks aus Kolosseum und umliegenden Kaiserforen in Rom zugestimmt. Die Entscheidung des Berufungsgerichts ist ein Erfolg für Kulturminister Dario Franceschini. Anfang Juni hatte ein Verwaltungsgericht zunächst dem Widerspruch der römischen Stadtregierung gegen die Pläne stattgegeben.
Galerie
Rom (dpa) - Der Direktor des «wichtigsten archäologischen Parks der Welt» werde Anfang 2018 seine Arbeit aufnehmen, sagte Franceschini am Dienstag. Wer den Kolosseum-Park leiten soll, ist noch nicht bekannt. Zu dem 78 Hektar großen Park gehören auch andere römische Wahrzeichen wie das Forum, der Palatin-Hügel und die Ruinen des Goldenen Hauses von Kaiser Nero.
Kulturminister Dario Franceschini und italianische Premier Paolo Gentiloni (L)

Mit Franceschinis Reform soll eine von Italiens meistbesuchten Attraktionen direkt unter das Ministerium gestellt und effektiver geleitet werden. Die Stadt Rom wehrte sich, auch weil der Stadtregierung so Millionen an Eintrittsgeldern abhanden kommen.

Franceschini will zudem Ausländern Zugang zu Führungspositionen bei staatlichen Museen geben - etwa dem Deutschen Eike Schmidt als Chef der Uffizien in Florenz. Doch auch hier sind noch die Gerichte am Zug. Im Streit um ausländische Direktoren an italienischen Museen wird im Oktober eine Entscheidung erwartet.

 

Kommentare zu diesem Artikel
 
Neuer Kommentar
Name *
Email * (wird nicht öffentlich angezeigt)
Kommentar
* Pflichtangaben
 
Diesen Artikel empfehlen

Absender Empfänger Nachricht (optional)
Name
E-Mail

Name
E-Mail
   
 
Weitere Artikel zu diesem Thema
 
Deutschland
17.08.2015
Mit «Wenn ich ein Junge wäre» und «Arrivederci Hans» feierte Rita Pavone in den 60er Jahre große Erfolge in Deutschland. Auch 50 Jahre später steht die temperamentvolle Italienerin noch auf der Bühne. Rom (dpa) - Ein paar Momente der
weiter
Italien
15.08.2016
Die erfolgreiche, jedoch auch umstrittene Deutschrock-Band Frei.Wild aus Südtirol hat nach 15 Jahren das Ende ihrer Auftritte angekündigt. Brixen (dpa) - «Wir hören auf», teilten die vier Musiker auf ihrer Homepage mit. Konkrete
weiter
Italien
23.03.2016
Die Mächtigen fürchten ihn, belegten seine Werke teilweise mit Zensur. Dario Fo nimmt kein Blatt vor den Mund, wenn es darum geht, Missstände aufzudecken. Dafür erhielt der Autor und Theatermacher sogar den Nobelpreis. Aber hinter dem großen
weiter
 
Tipps der Redaktion aus dem Nachrichtenportal
 
NACHRICHTEN
Cristiano Ronaldo markierte sein erstes Spiel in einem Juventus-Trikot mit einem Tor nach nur acht Minuten in einem traditionellen Freundschaftsspiel mit dem B-Team des Clubs. Ronaldo beendete seine rekordverdächtige Amtszeit bei Real Madrid in
Chinesische Reisebüros dürfen keine Touristentouren mehr in den Vatikan anbieten. Organisierte Reisen in den Vatikan wie auch auf die pazifische Inselrepublik Palau seien nicht erlaubt, bestätigten mehrere Veranstalter am Montag der Deutschen
Bei mehreren Bootsunglücken vor der libyschen Mittelmeerküste sind in den vergangenen Tagen mindestens 50 Migranten ums Leben gekommen. Mehrere hundert Menschen seien gerettet worden, berichteten Behörden und Hilfsorganisationen. Die
Der Menschenrechtskommissar des Europarats hat in der Flüchtlingsfrage von Italien Aufklärung über das umstrittene Engagement in Libyen verlangt. Nils Muiznieks forderte das Innenministerium in Rom in einem Brief auf, zu erklären, welche Art von
Im Kampf gegen die Schlepperkriminalität wollen Europa und afrikanische Transit- und Herkunftsländer der Flüchtlinge stärker als bisher zusammenarbeiten. Kanzlerin Angela Merkel (CDU) kündigte am Montag nach Beratungen mit dem französischen
Ein italienisches Gericht hat der Schaffung eines eigenständigen archäologischen Parks aus Kolosseum und umliegenden Kaiserforen in Rom zugestimmt. Die Entscheidung des Berufungsgerichts ist ein Erfolg für Kulturminister Dario Franceschini. Anfang
 
Tipps der Redaktion aus dem Reiseportal
 
REISEPORTAL
Am dritten Tag wollten wir erst mal durch die Cardinello Schlucht hinunter bis nach Chiavenna. Mir wurde eigentlich erst an diesem Tag so richtig klar, dass dies 26 Kilometer sind. Über Steine und Wurzeln – Pfade entlang, die nicht auf
Am Tag darauf, nach der Mittagspause in Splügen, verließen wir zügig an Höhe gewinnend den Rhein Richtung Splügenpass. Ab und zu ließ sich jetzt ein blauer Wolkenfetzen am grauen Himmel blicken und schürte so die Hoffnung, dass nach der
Vom 17. bis 25. Juli 2010 findet auch dieses Jahr wieder das MittelFest von Cividale del Friuli statt. Prosa, Musik, Tanz, Poesie und Figurentheater zeichnen das Festival aus, das konkrete und spektakuläre Brücken zwischen den Ländern Mitteleuropas baut. Auch
Sie denken sicher sofort an Sonne, Meer und blauen Himmel? Scusate, aber der Süden Sardiniens hat weitaus mehr zu bieten! Und das nicht nur während der Sommersaison! Schon Liedermacher und Wahlsarde Fabrizio de André erkannte, dass "das Leben
Die große kulturelle Bedeutung des sizilianischen Marionettentheaters führte 2001 zu seiner Aufnahme in das Verzeichnis der UNESCO als immaterielles Erbe der Menschheit. Diese Anerkennung stellt diese Kunstform auf eine Ebene mit anderen
Die Äolischen Inseln im Thyrrenischen Meer vor Sizilien mögen dem Reisenden im Winter in der unbewegten, glasklaren Luft wie eine Kinderzeichnung erscheinen, auf der sich die Umrisse der Inseln zwischen dem Meer und dem türkisfarbigen Himmel
Wetter

Rom


(25.09.2018 18:38)

13 / 26 °C


26.09.2018
11 / 24 °C
27.09.2018
10 / 24 °C
powered by wetter.com
Börsenberichte

Agenda - The Week Ahea ...
Agenda - The Week Ahea ...

Afghan Farah Governor ...
Ministry Warns Cinema ...

Cristiano Ronaldo Tor ...
...

Auferstanden aus Rouen ...
Unsere kleine Tour de ...

Goldene Stadt an der M ...
Polyphone Power aus Fr ...

banner

banner

banner

banner

© europe online publishing house GmbH, Weiden, Germany, info@europeonline-magazine.eu | Impressum