Skiurlaub- günstig mit FeWo-direkt
     
Hotelsuche in 
 

Naturnaher Urlaub in den Alpen

Österreich
Von Europe Online   auf Facebook posten  Auf Twitter posten  
Romantischer Hüttenurlaub mit 4-Sterne-Service in Bad Kleinkirchheim
Eine urige Hütte in den Bergen, in der gemütlichen Stube brennt im Holzofen schon ein lustiges Feuer und auf der Terrasse dampft in einem mächtigen Holzwanne das Wasser für ein wohliges Bad. So erträumen sich viele Menschen ihr ideales Feriendomizil in den Bergen. In Bad Kleinkirchheim im UNESCO Biosphärenpark Kärntner Nockberge wird dieser alpine Ferientraum mit Trattlers Hof-Chalets Wirklichkeit.
Galerie
Auf einem rund 7.000 qm großen Areal direkt neben der Maibrunnabfahrt wird ein exklusives Chalet-Dorf mit 14 geräumigen, hochwertig ausgestatteten Gebäuden entstehen. Mitten im Grünen und dennoch zentral gelegen: Im Winter gilt Ski in Ski out, der Einstieg ins Wander- und Bike-Wegenetz der Kärntner Nockberge ist vor der Haustür, zum Ortszentrum und zur Therme St. Kathrein sind es nur wenige 100 Meter.

Stilistisch werden die von Architekt Herwig Ronacher entworfenen Häuser an die überlieferten Bauformen der Region anknüpfen. Die Chalets im Nockalmstil werden in Holzbauweise, vorwiegend aus Lärchen- und Zirbenholz, errichtet. Heimeliges alpines Design geht mit modernstem Komfort einher, zu dem in jedem Haus Sauna, ein Holz-Ofen und eine sonnige Terrasse mit Außen-Hot-Tub gehören. Der Termin der Fertigstellung ist für den Sommer 2017 geplant.

Der behagliche Hüttencharme wird durch den Vier-Sterne-Service des Hotels Trattlerhof zum perfekten Ferienerlebnis für Menschen, die einen individuellen Rückzugsort und zugleich die Service-Leistungen eines Hotels wünschen. Initiator des Projekts ist Jakob Forstnig, Geschäftsführer des traditionsreichen Vier-Sterne-Hotels, das seit über 130 Jahren im Besitz seiner Familie ist. Er ist auch der Gastgeber von „Trattlers Einkehr“, einem urigen Hüttenrestaurant, das direkt neben dem zukünftigen Chalet-Dorf liegt.

Neben ausgezeichnetem Essen bekommt man in der Einkehr auch Erlebnisse aufgetischt, die schöne Erinnerungen wecken: Die Gäste dürfen zum Beispiel im Sommer den Fisch, den sie verspeisen wollen, selbst aus dem Teich angeln. Die Kinder zieht es auf den Spielplatz mit Flying Fox oder zur Ponyfarm, die Eltern machen es sich derweil auf der sonnigen Terrasse gemütlich. Im Winter trifft man sich zum Après-Ski an der lodernden Feuerschale oder zum Eisstockschießen, während die Kinder am Dorfplatz eine Schneeballschlacht veranstalten.

Im Winter bietet Bad Kleinkirchheim ein Skigebiet mit 103 Pistenkilometern und modernen Beförderungsanlagen, abseits der Pisten locken Winterwege, Rodelausflüge und Pferdekutschenfahrten hinaus in die Winterwelt. Im Sommer ziehen die Nockberge Wanderer, Mountainbiker und Naturfreunde an, auch ein Teilstück des Alpe-Adria-Trails führt durch die „Nocky Mountains“. Golffreunde finden auf dem 18-Loch Golfplatz Kaiserburg und elf weiteren Golfplätze in der näheren Umgebung spannende Herausforderungen. Heilkräftiges Thermalwasser sprudelt in zwei Thermalbädern mit vielfältigen Bade- und Saunalandschaften.

Kontaktdaten:

Hotel Trattlerhof ****

Gegendtalerweg 1
9546 Bad Kleinkirchheim
Österreich
Telefon +43 4240 81 72
Fax: +43 4240 8124
E-Mail hotel@trattlerhof.at
Internet www.trattlerhof.at

Tipps
 

 

Kommentare zu diesem Artikel
 
Neuer Kommentar
Name *
Email * (wird nicht öffentlich angezeigt)
Kommentar
* Pflichtangaben
 
Diesen Artikel empfehlen

Absender Empfänger Nachricht (optional)
Name
E-Mail

Name
E-Mail
   
 
 
Tipps der Redaktion aus dem Reiseportal
 
REISEPORTAL
"Wien" ist die Bundeshauptstadt und zugleich eines der neun Bundesländer Österreichs. Die Stadt ist mit rund 1.690.000 Einwohnern die bevölkerungsreichste Stadt des Landes, im Großraum Wien leben mit etwa 2,4 Millionen Menschen mehr als ein
Die sozialistische Stadtregierung hat Wien und seiner Bevölkerung 1926 dieses Bad geschenkt, das einst zu den modernsten Bädern Europas zählte. Ohne Latschn Watschn! Wenn Sie keine Badelatschen tragen, wird der Bademeister verärgert. In sein
Die sozialistische Stadtregierung hat Wien und seiner Bevölkerung 1926 dieses Bad geschenkt, das einst zu den modernsten Bädern Europas zählte. Ohne Latschn Watschn! Wenn Sie keine Badelatschen tragen, wird der Bademeister verärgert. In sein
Ein Juwel hinter den Bäumen, Jugendstil zum Träumen, und eine Aussicht, wie von Gott gemacht.  Husch, Husch, Sackerlrutschen [Sackerl = Tüte, Plastiktüte] Da geht’s aufi auf’n Berg, und mit Juchu und
Dann heißt’s aufgepasst, Türen auf und rein in die gute Stube. Wenn’s a no an Fensterplatz gibt, die Sonne scheint, dann ist die Welt in Ordnung und Wien zeigt sich von seiner schönsten Seite. Immer der Nase lang. Da freut sich der Mensch
Dann heißt’s aufgepasst, Türen auf und rein in die gute Stube. Wenn’s a no an Fensterplatz gibt, die Sonne scheint, dann ist die Welt in Ordnung und Wien zeigt sich von seiner schönsten Seite. Immer der Nase lang. Da freut sich der Mensch
 
Tipps der Redaktion aus dem Nachrichtenportal
 
NACHRICHTEN
In Österreich werden zu Silvester die Sektgläser schnell wieder weggestellt, auch für die Böller bleibt kaum Zeit: Wichtigster Brauch ist der Neujahrswalzer. Zu «An der schönen blauen Donau» von Johann Strauss wird um Mitternacht ein Land zum Ballsaal.
In Österreich werden zu Silvester die Sektgläser schnell wieder weggestellt, auch für die Böller bleibt kaum Zeit: Wichtigster Brauch ist der Neujahrswalzer. Zu «An der schönen blauen Donau» von Johann Strauss wird um Mitternacht ein Land zum Ballsaal.
Ein besonderer Genuss sind selbstverständlich die jährlichen die 2021 vom 23. – 25. Juli wieder stattfinden. Drei Tage mit 30 Yoga-Events aller Stilrichtungen an ausgewählten Kraftorten im Kufsteinerland, angeleitet von einheimischen
Das Angebot nach Deutschland öffnet Gästen der Region dank der KufsteinerlandCard zahlreiche Programmpunkte in einem Umkreis von 120 Kilometern von Bayern über Tirol bis nach Salzburg. Auch grenzüberschreitende Busse, wie der
Dem Dauerdruck aus München versucht die Regierung in Berlin mit Ruhe und Routine zu begegnen. Doch vor dem Dreiertreffen der Koalitionäre Seehofer, Merkel und Gabriel zum Umgang mit dem Flüchtlingsandrang wächst die Spannung. Berlin/München
In einem Land, in dem sprachlicher Nebel verbreitet ist, möchte eine 69 Jahre alte Juristin mit klaren Ansagen nächstes Jahr Staatsoberhaupt werden. Für Österreich wäre die Wahl von Irmgard Griss eine Sensation. Der erste Schritt ist getan. Wien
Wetter

Wien


(20.09.2020 17:11)

-4 / -1 °C


21.09.2020
-5 / -1 °C
22.09.2020
-5 / -2 °C
powered by wetter.com
Börsenberichte

Ecken
LÄNDER
STÄDTE
EUROPA-TOUREN

Agenda - The Week Ahea ...
Agenda - The Week Ahea ...

Afghan Farah Governor ...
Ministry Warns Cinema ...

Bestätigung: Deutsche ...
EDEKA-Verbund setzt ei ...

Luxusuhren im Urlaub ...
Kretschmann: Urlaub im ...

Goldene Stadt an der M ...
Polyphone Power aus Fr ...

© europe online publishing house GmbH, Weiden, Germany, info@europeonline-magazine.eu | Impressum