Skiurlaub- günstig mit FeWo-direkt
ITS | Jahn | Tjaereborg


Center Parcs - der Familienkurzurlaub im Internet!


     
Hotelsuche in 
 

Nagykanizsa

Ungarn, Nagykanizsa
Von Wikipedia - die freie Nachrichtenenzyklopädie   auf Facebook posten  Auf Twitter posten  


"Nagykanizsa" (dt. "Großkirchen" oder "Groß-Kanizsa", kroat. "Kaniža") ist eine Stadt im Komitat Zala in Ungarn. Sie besitzt, wie 22 andere ungarische Städte auch, Komitatsrecht. Nagykanizsa liegt etwa 40 km südwestlich des Balatons und ist etwa 15 km von der kroatischen Grenze entfernt. Sie wird vom Principáliskanal durchflossen, der die Zala mit der Mur verbindethttp://kanizsaterseg.celodin.hu/deutsch.htmHölzel: Oberstufenatlas.

Geschichte
Der Ort wird 1245 als "Knysa" zum ersten Mal erwähnt. Der Name ist (west- oder süd-)slawischen Ursprungs und bedeutet "Fürst".

1600 wurden Stadt und Umland von Türken erobertVgl. Günter Cerwinka: Die Eroberung der Festung Kanizsa durch die Türken im Jahre 1600. In: Innerösterreich 1564–1619 (= Joannea 3, Graz 1968), 409-511.

Partnerstädte
*Puchheim (Deutschland)
*Salo (Finnland)
*Kasanlak (Bulgarien)
*Gleisdorf (Österreich)
*Akko (Israel)
*Covasna (Rumänien)
*Čakovec (Kroatien)

Söhne und Töchter der Stadt

* Kanijeli Siyavuş Pascha, osmanischer Großwesir zwischen 1582 und 1593
* Jakob Lorber (1800–1864), Neuoffenbarer
* Johann Schnitzler (1835–1893), Mediziner, Vater von Arthur Schnitzler
* Rudolf Pajér, Edler von Mayersberg (1858–1934); Admiral der österreich-ungarischen Kriegsmarine
* Gyözö Zemplén (1879–1916), Physiker
* László Zombory (1883–?), Maler
* Sigmund Romberg (1887–1951), Komponist
* Géza Herczeg (1888–1954), Journalist, Ministerialrat, Bühnen- und Filmautor (Oscarpreisträger)
* Ferenc Farkas (1905–2000), Komponist
* François Fejtő (1909–2008), Historiker, Publizist und Autor
* István Kónya (* 1962), Lautenist

Galerie

Image:Nagykanizsa4.jpg
Image:Nagykanizsa2.jpg
Image:Nagykanizsa3.jpg
Image:Nagykanizsa1.jpg


Dieser Artikel stammt aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und kann dort bearbeitet werden. Der Text ist unter der Lizenz Creative Commons Attribution/Share Alike verfügbar. Fassung vom 12.12.2017 21:00 von den Wikipedia-Autoren.
Überblick
 

 

Kommentare zu diesem Artikel
 
Neuer Kommentar
Name *
Email * (wird nicht öffentlich angezeigt)
Kommentar
* Pflichtangaben
 
Diesen Artikel empfehlen

Absender Empfänger Nachricht (optional)
Name
E-Mail

Name
E-Mail
   
 
 
Tipps der Redaktion aus dem Reiseportal
 
REISEPORTAL
Es gibt kaum ein Volk in Europa bei dem das Gefühl der Melancholie und die Sehnsucht nach Euphorie so nah beieinander sind, wie bei den Ungarn. Schon die Nationalhymne, die „Himnusz“ wie sie die Ungarn nennen, spricht vom Unglück
"Tapolca" ist eine ungarische Kleinstadt mit etwa 20.000 Einwohnern nördlich des Plattensees (Balaton). Seit dem 10. Jahrhundert gehört Tapolca zu Ungarn. Nach dem 2. Weltkrieg entwickelte sich die Stadt zu einem Industriezentrum der Region.
"Kazincbarcika" ist eine Industriestadt in Nordostungarn mit etwa 30.000 Einwohnern. Geografische LageSie liegt am Fuße des Bükk-Gebirges im Sajótal (Komitat Borsod-Abaúj-Zemplén). Die Stadt ging aus den drei Siedlungen Sajókazinc, Barcika und
Hauptplatz von Sopron mit der Dreifaltigkeitssäule im Vordergrund, dahinter der FeuerturmWie man auf diesen Schildern sehen kann, ist Sopron offiziell eine zweisprachige Stadt."Sopron" (deutsch "Ödenburg", kroatisch "Šopron", serbisch
Luftbild der Basilika von EsztergomBasilika in EsztergomBlick von Štúrovo auf Esztergom, 1999Im II.Weltkrieg zerstörte Donaubrücke, 1969die neu errichtete Maria-Valeria-Brücke bei Esztergom, 2006"Esztergom" (deutsch "Gran", slowakisch
Luftaufnahme: Budakeszi"Budakeszi" oder auf deutsch "Wudigeß", ist eine von Donauschwaben gegründete Gemeinde mittlerer Größe am westlichen Stadtrand der ungarischen Hauptstadt Budapest, sie wurde im Jahre 2000 zur Stadt erhoben. Bis nach dem
 
Tipps der Redaktion aus dem Nachrichtenportal
 
NACHRICHTEN
Warschau (dpa) - Auch nach einer Klage der EU vor dem Europäischen Gerichtshof will Polen keine Flüchtlinge im Zuge einer Umverteilung aufnehmen. Das Land ändere «mit Sicherheit» nichts an seiner Entscheidung, sagte der polnische
Budapest (dpa) - Trotz eines EU-Vertragsverletzungsverfahrens gibt Ungarn bei seinem Gesetz für einen repressiven Umgang mit Nicht-Regierungsorganisationen (NGOs) nicht nach. «Wir halten das Verfahren für unbegründet und haben dies der
Istanbul (dpa) - Zahlreiche Mitglieder einer türkischen Folklore-Tanzgruppe haben sich einem Medienbericht zufolge in die EU abgesetzt. 11 der 16 Tänzer seien von der Reise nach Budapest nicht zurückgekehrt, meldete die türkische
Istanbul (dpa) - Zahlreiche Mitglieder einer türkischen Folklore-Tanzgruppe haben sich einem Medienbericht zufolge in die EU abgesetzt. 11 der 16 Tänzer hätten in Ungarn einen Asylantrag gestellt, meldete die türkische Nachrichtenagentur DHA am
Budapest (dpa) - Der ungarische Billigflieger Wizz Air will seine Flotte von derzeit 87 Airbus-Maschinen in den nächsten neun Jahren mehr als verdreifachen. Nach der Anschaffung von 256 Flugzeugen der Airbus-320-Klasse und der Ausmusterung von
Györ (dpa) - Europameister Max Hartung hat beim Säbel-Weltcup in Györ Rang sieben belegt. Der Dormagener scheiterte im Viertelfinale durch ein 12:15 am Russen Wenjamin Reschetnikow. Dieser hatte in der Runde zuvor Hartungs Vereinskollegen
Wetter

Budapest


(12.12.2017 21:00)

4 / 15 °C


13.12.2017
1 / 6 °C
14.12.2017
0 / 5 °C
powered by wetter.com
Börsenberichte

Ecken
LÄNDER
STÄDTE
EUROPA-TOUREN
banner

banner

banner

banner

© europe online publishing house GmbH, Weiden, Germany, info@europeonline-magazine.eu | Impressum