Skiurlaub- günstig mit FeWo-direkt
Bundesliga-Tickets mit Garantie!


Center Parcs - der Familienkurzurlaub im Internet!


Hotelsuche in 
 

Nach starkem Halbjahr: Lufthansa erwartet 2017 mehr Gewinn

Deutschland
17.07.2017
Von unserem dpa-Korrespondenten und Europe Online    auf Facebook posten  Auf Twitter posten  
Frankfurt/Main (dpa) - Die starke Nachfrage nach Flugtickets beflügelt die Gewinnpläne der Lufthansa. Im ersten Halbjahr erzielte der Dax-Konzern einen operativen Gewinn (bereinigtes Ebit) von 1,04 Milliarden Euro und damit knapp doppelt so viel wie ein Jahr zuvor, wie er überraschend am Montagabend in Frankfurt mitteilte. Für das Gesamtjahr peilt Vorstandschef Carsten Spohr daher nun einen operativen Gewinn über den 1,75 Milliarden Euro aus dem Vorjahr an. Bisher hatte er einen leichten Rückgang in Aussicht gestellt.

Börsianer applaudierten: In einer ersten Reaktion legte der Kurs der Lufthansa-Aktie im späten Handel bei Tradegate um 1,4 Prozent zum Xetra-Schlussstand zu. Das Papier befindet sich nach einem leicht holprigen Start zu Jahresbeginn im bislang ungebrochenen Aufwind. Aktuell ist es mit einem Plus von rund 72 Prozent seit Anfang 2017 der mit Abstand größte Gewinner im Dax.

Getrieben wurde das Ergebnis im ersten Halbjahr sowohl vom Passagierverkehr als auch von anderen Geschäftsfeldern. Der Konzernumsatz stieg von 15 Milliarden auf 17 Milliarden Euro und machte die im Zuge der Geschäftsausweitung um 223 Millionen Euro gestiegenen Treibstoffkosten mehr als wett. Für das zweite Halbjahr und das reisestarke dritte Quartal habe sich der Ausblick im Passagiergeschäft stabilisiert, hieß es. Die Ticketpreise dürften in der zweiten Jahreshälfte allerdings niedriger ausfallen als ein Jahr zuvor.

 

Kommentare zu diesem Artikel
 
Neuer Kommentar
Name *
Email * (wird nicht öffentlich angezeigt)
Kommentar
* Pflichtangaben
 
Diesen Artikel empfehlen

Absender Empfänger Nachricht (optional)
Name
E-Mail

Name
E-Mail
   
 
Weitere Artikel zu diesem Thema
 
Deutschland
13.07.2017
Frankfurt/Köln/ (dpa) - Die Lufthansa-Billigtochter Eurowings nimmt trotz der ersten Einigung im Streit mit dem Frankfurter Flughafenbetreiber Fraport noch keinen Kurs auf Deutschlands größten Airport. «Im Moment ist es für uns kein Thema, nach
weiter
Deutschland
13.07.2017
Verdächtige Diesel auch bei Daimler? Der Vorwurf ist nicht neu, wohl aber die Dimension: Angeblich geht es um mehr als eine Million Autos. Die Beteiligten geben sich zugeknöpft.Stuttgart (dpa) - Der Autobauer Daimler gerät im Abgasskandal immer
weiter
Deutschland
13.07.2017
Verdächtige Diesel auch bei Daimler? Der Vorwurf ist nicht neu, wohl aber die Dimension: Angeblich geht es um mehr als eine Million Autos. Die Beteiligten geben sich zugeknöpft.Stuttgart (dpa) - Der Autobauer Daimler gerät im Abgasskandal immer
weiter
Deutschland
13.07.2017
Berlin (dpa) - Im Abgas-Skandal lässt Bundesverkehrsminister Alexander Dobrindt (CSU) Medienberichten zufolge nun Diesel-Fahrzeuge von Daimler auf Abgasmanipulationen untersuchen. Das Kraftfahrt-Bundesamt (KBA) werde Daimler-Modelle überprüfen,
weiter
Deutschland
12.07.2017
Frankfurt/Main (dpa) - Der Frankfurter Flughafen hat das erste Halbjahr mit einem starken Start in den Sommer abgeschlossen. Im Juni zählte der Betreiber Fraport an Deutschlands größtem Flughafen rund 5,8 Millionen Passagiere und damit 5,3 Prozent
weiter
Deutschland
13.07.2017
Verdächtige Diesel auch bei Daimler? Der Vorwurf ist nicht neu, wohl aber die Dimension: Angeblich geht es um mehr als eine Million Autos. Nun soll es eine Überprüfung geben. Die Beteiligten geben sich zugeknöpft.Stuttgart (dpa) - Der Autobauer
weiter
 
Tipps der Redaktion aus dem Nachrichtenportal
 
NACHRICHTEN
Drehstart für Serie mit Christiane Paul und Devid Striesow Berlin (dpa) - Wie könnten die letzten acht Tage der Menschheit aussehen? Das will die Serie «Acht Tage» erzählen, die mit Christiane Paul, Devid Striesow, Nora Waldstätten und Henry
Ein Jahr ist es her: Der Amoklauf eines psychisch kranken Schülers mit zehn Toten versetzt ganz München in einen Ausnahmezustand. An zahlreichen Orten der Stadt entsteht Panik, ohne dass es dort eine Bedrohungslage gibt. Was hat die Polizei daraus
Wünschendorf (dpa) - Volkmar Kühn wird am 27. Juli 1942 in eine Gastwirtsfamilie in Königsee bei Ilmenau geboren. Nach der Schule beginnt er eine Lehre als Modelleur in einer Porzellanmanufaktur, ab 1959 studiert er an der Fachschule für
Ob die Figur «Großer Schritt» vor dem Theater in Gera, das «Paar in Weiß» am Erfurter Landtag oder der «Kreuzmensch» in Paulinzella - von Bildhauer Kühn gibt es zahlreiche Skulpturen im öffentlichen Raum. Sein eigenes Refugium hat er rund
München (dpa) - In Sachen künstliche Intelligenz steht bei den Menschen in Deutschland vor allem die Sorge um die Datensicherheit im Vordergrund. Das ergab eine Studie von Bitkom Research im Auftrag des IT-Dienstleisters VMware. Demnach gehen
Düsseldorf (dpa) - Vodafone will E-Bikes gemeinsam mit der Einkaufsgemeinschaft ZEG vernetzen und damit auch Fahrrad-Dieben das Handwerk legen. Zunächst 4000 elektrische Fahrräder der Marke Zemo habe man mit dem Internet der Dinge verbunden,
 
Tipps der Redaktion aus dem Reiseportal
 
REISEPORTAL
Repression, Exil oder eine Festnahme schüchtern die russische Aktivistin Ljudmila Alexejewa nicht ein. Als Grande Dame der Menschenrechte scheut sie auch nicht die Kritik an der Staatsführung. Und sie ist sicher: Die Jugend-Proteste werden ihre
Berlin (dpa) - Baustellen bei der Bahn sollen die Fahrpläne künftig weniger durcheinander bringen. Dazu hat im Konzern ein neues «Lagezentrum Bau» die Arbeit aufgenommen, wie Infrastrukturvorstand Ronald Pofalla in Berlin sagte. «Es hat die
Gütersloh (dpa) - Patienten mit Rückenschmerzen kommen immer häufiger auf den OP-Tisch. Das zeigt eine am Montag veröffentlichte Studie der Bertelsmann-Stiftung, die auf Zahlen des Statistischen Bundesamts und eigenen Berechnungen beruht. 2015
Athen (dpa) - Aus Protest gegen weitere geplante Sparmaßnahmen sind die Seeleute der griechischen Küstenschifffahrt am Dienstag in einen 48-stündigen Streik getreten. Zudem gab es im Radio- und Fernsehen keine Nachrichten. Die griechischen
Paris (dpa) - Sie haben völlig konträre Ansichten zu EU und Globalisierung: Die Programme der französischen Präsidentschaftsfinalisten Emmanuel Macron und Marine Le Pen unterscheiden sich stark. Ein Vergleich:EINWANDERUNGLe Pen: Die
Den deutschen Spielbanken geht es gut. Sie werden von ihren Gästen gut und gerne besucht. Eine Zeit lang wurde befürchtet, dass Spielbanken durch die wachsende Beliebtheit von Online-Casinos aussterben würden, doch das scheint nicht der Fall zu
Wetter

Berlin


(21.07.2017 08:48)

19 / 27 °C


22.07.2017
16 / 24 °C
23.07.2017
16 / 26 °C
powered by wetter.com
Börsenberichte

Agenda - The Week Ahea ...
Agenda - The Week Ahea ...

Experts Say U.S., West ...
Russia Says In Talks W ...

Gouverneur: Zwei Touri ...
...

Russische Menschenrech ...
Spezialabteilung soll ...

Goldene Stadt an der M ...
Polyphone Power aus Fr ...

banner

banner

banner

banner

© europe online publishing house GmbH, Weiden, Germany, info@europeonline-magazine.eu | Impressum