Skiurlaub- günstig mit FeWo-direkt
Bundesliga-Tickets mit Garantie!


Center Parcs - der Familienkurzurlaub im Internet!


     
Hotelsuche in 
 

Mutter aller Städte

Deutschland, Weiden
Von Jürgen Herda   auf Facebook posten  Auf Twitter posten  
UN-Generalsekretär a.D. Kofi Annan hat unser Zeitalter zum „Jahrtausend der Städte“ erklärt. Schon heute lebt mehr als die Hälfte der Weltbevölkerung in den Metropolen. 2050 werden es, Experten zufolge, mehr als zwei Drittel sein.
Galerie

Die Metropole (von griechisch die Mutter der Stadt) ist weder quantitativ noch qualitativ eindeutig definiert. Die Römer nannten das Basislager einer neuen Kolonie, wie etwa Trier am Limes gerne Metropolis. Im modernen Sprachgebrauch schwingt neben der Bedeutung einer Stadt, die regional oder auf Kultur oder Handel begrenzt sein kann, immer auch die Größe einer Stadt mit. Historische Metropolen wie Babylon, Jericho, Uruk sind mit ihren Reichen untergegangen. Andere wie die einst mächtigen Stadtstaaten Athen, Florenz und Venedig oder die Hansestädte Lübeck Stettin oder Riga haben an Bedeutung verloren. In ihnen allen steckt architektonische und atmosphärische Substanz ihrer verblassten Größe.
Darstellung von Babylon in Nürnberger Chronik.
Ihre legitimen Nachfolger aber sind die kulturellen und wirtschaftlichen Magneten der Globalisierung. Banaler gesagt: Ließ sich in der Renaissance das Image einer Stadt daran messen, ob Michelangelo, Leonardo oder Raffael ihr künstlerisches Genie austobten, zeigt heute der Promi-Parameter an, wie cool eine Stadt ist: Wo sich Paris Hilton, David Beckham und Naomi Campbell die Klinke in die Hand geben, ist das zwar noch nicht unbedingt vergnügungssteuerpflichtig, aber die Garantie für eine dem Zeitgeist genügende Angesagtheit einer Location. Die Boulevardpresse wird sich auch weiterhin auf sensationelle babylonische Bauten in Megacities wie Tokyo oder Shanghai stürzen. Die nahe Zukunft der Menschheit aber liegt wohl eher in ökologisch und ökonomisch nachhaltig konzipierten Ballungsräumen mit bis zu fünf Millionen Einwohnern.

Dieser Artikel ist Teil der Tour "Tour Metropolis"
Touren
 

 

Kommentare zu diesem Artikel
 
Neuer Kommentar
Name *
Email * (wird nicht öffentlich angezeigt)
Kommentar
* Pflichtangaben
 
Diesen Artikel empfehlen

Absender Empfänger Nachricht (optional)
Name
E-Mail

Name
E-Mail
   
 
 
Tipps der Redaktion aus dem Reiseportal
 
REISEPORTAL
Repression, Exil oder eine Festnahme schüchtern die russische Aktivistin Ljudmila Alexejewa nicht ein. Als Grande Dame der Menschenrechte scheut sie auch nicht die Kritik an der Staatsführung. Und sie ist sicher: Die Jugend-Proteste werden ihre
Berlin (dpa) - Baustellen bei der Bahn sollen die Fahrpläne künftig weniger durcheinander bringen. Dazu hat im Konzern ein neues «Lagezentrum Bau» die Arbeit aufgenommen, wie Infrastrukturvorstand Ronald Pofalla in Berlin sagte. «Es hat die
Gütersloh (dpa) - Patienten mit Rückenschmerzen kommen immer häufiger auf den OP-Tisch. Das zeigt eine am Montag veröffentlichte Studie der Bertelsmann-Stiftung, die auf Zahlen des Statistischen Bundesamts und eigenen Berechnungen beruht. 2015
Athen (dpa) - Aus Protest gegen weitere geplante Sparmaßnahmen sind die Seeleute der griechischen Küstenschifffahrt am Dienstag in einen 48-stündigen Streik getreten. Zudem gab es im Radio- und Fernsehen keine Nachrichten. Die griechischen
Paris (dpa) - Sie haben völlig konträre Ansichten zu EU und Globalisierung: Die Programme der französischen Präsidentschaftsfinalisten Emmanuel Macron und Marine Le Pen unterscheiden sich stark. Ein Vergleich:EINWANDERUNGLe Pen: Die
Den deutschen Spielbanken geht es gut. Sie werden von ihren Gästen gut und gerne besucht. Eine Zeit lang wurde befürchtet, dass Spielbanken durch die wachsende Beliebtheit von Online-Casinos aussterben würden, doch das scheint nicht der Fall zu
 
Tipps der Redaktion aus dem Nachrichtenportal
 
NACHRICHTEN
Berlin (dpa) - Bundeskanzlerin Angela Merkel hat nach dem schweren Terroranschlag in Barcelona der spanischen Regierung ihr Beileid übermittelt. Deutschland sei «dem spanischen Volk in dieser schweren Stunde eng verbunden», schrieb
Berlin (dpa) - Der muslimische Ahmadiyya-Verband in Deutschland hat die Terrorattacke von Barcelona verurteilt. «Der Anschlag auf Unschuldige, darunter Frauen und Kinder, schockiert uns alle. Unsere Gedanken und Gebete sind bei den Verletzten und
Berlin (dpa) - Laut Auswärtigem Amt ist unklar, ob unter den Todesopfern des Terroranschlags in Barcelona auch Deutsche sind. «Wir gehen allen Hinweisen auf betroffene Deutsche mit Hochdruck nach», sagte eine Sprecherin des Außenministeriums am
Berlin (dpa) - Das bislang bekannte Vorgehen des Attentäters von Barcelona entspricht nach den Worten des Terrorismusexperten Wolfgang Benz den Aufrufen der Terrormiliz IS. «Es ist ein insbesondere von ISIS propagiertes Vorgehen», sagte der
Frankfurt/Main (dpa) - Folgende Investmentfonds (Teil 4 von 4) wiesen am 17.08.2017 um 20:40 Uhr folgende Kurse auf.361) --,--/ --,-- 362) --,--/ --,-- 363) 75,12/ 71,54 364) 47,32/ 45,66 365) --,--/ --,-- 366) --,--/ --,-- 367)
Frankfurt/Main (dpa) - Folgende Investmentfonds (Teil 3 von 4) wiesen am 17.08.2017 um 20:40 Uhr folgende Kurse auf.241) 78,37/ 74,64 242) 123,77/ 119,01 243) --,--/ --,-- 244) --,--/ --,-- 245) 142,45/ 135,67 246) 239,83/ 228,41 247)
Ecken
LÄNDER
STÄDTE
EUROPA-TOUREN
banner

banner

banner

banner

© europe online publishing house GmbH, Weiden, Germany, info@europeonline-magazine.eu | Impressum