Skiurlaub- günstig mit FeWo-direkt
     
Hotelsuche in 
 

Murcia

Spanien, Murcia
Von Wikipedia - die freie Nachrichtenenzyklopädie   auf Facebook posten  Auf Twitter posten  

"Murcia" ist eine Stadt im Südosten Spaniens. Sie ist Hauptstadt der autonomen Region Murcia und wird in Spanien der Levante zugeordnet. Sie ist eine der größten Universitätsstädte Spaniens und mit über 430.000 Einwohnern (Schätzung 2008) liegt die Stadt an siebter Stelle auf der Liste der Städte in Spanien.

Geographie
Murcia liegt im Tal des Río Segura. Südlich erhebt sich eine kleine Gebirgskette mit der Cresta del Gallo und dem Valle Perdido. Dort befindet sich auch die Ermita de la Fuensanta, das wichtigste Heiligtum der Region Murcia. Im Westen der Stadt befindet sich die Sierra Espuña, etwas nordwestlich der Stadt liegt die Sierra Espartal mit dem Revolcadores, dem höchsten Berg der Provinz Murcia.

Klima
Klimadiagramm von MurciaGeoklima 2.1
Die Region Murcia ist eine der trockensten und heißesten Regionen Europas. In einer Halbwüste gelegen, erreichen die Temperaturen im Sommer mit Leichtigkeit die 40°C-Marke. Die Winter sind relativ angenehm, dennoch werden ab und zu auch Minusgrade im einstelligen Bereich erreicht.


Geschichte
Murcia war lange Zeit eine Durchgangsregion, weswegen sich Murcia im ständigen Wechsel zwischen maurischer und christlicher Herrschaft befand.

Gegründet wurde die Stadt Murcia unter dem Namen Mursiya im Jahre 825 durch Abd-El-Rahman II..
Durch die damals überlegene maurische Technologie konnte aus der unwirtlichen Gegend wertvolles Weideland gewonnen werden, wodurch die Stadt an Reichtum gewann.

1265 wurde Murcia im Rahmen der Reconquista endgültig vom christlichen Spanien erobert.

1651 wurde Murcia vom Río Segura komplett überschwemmt, wobei über 1000 Menschen ums Leben kamen.

Seit im 19. Jahrhundert in Spanien Provinzen als Verwaltungseinheiten eingeführt wurden, ist Murcia die Hauptstadt der Provinz Murcia. Mit der Bildung der Autonomen Gemeinschaften wurde es 1982 auch Hauptstadt der mit der Provinz identischen Region Murcia.

In den letzten Jahrzehnten stieg die Bevölkerungszahl sprunghaft an, so dass Murcia jetzt die siebtgrößte Stadt Spaniens ist.

Einwohnerentwicklung



1991: Stand vom 1. März; 1996 : Stand vom 1. Mai; ab 1998: Stand vom 1. Januar

Wirtschaft
Neben der mittlerweile nicht mehr so bedeutenden Landwirtschaft wird der größte Teil des Bruttosozialprodukts der Stadt Murcia im Dienstleistungssektor erwirtschaftet.

Verkehr
Murcia besitzt einen internationalen Verkehrsflughafen und als Militärbasis genutzten Flughafen in San Javier, ca. 40 Kilometer entfernt an der Lagune Mar Menor.

Ansonsten hat sich am Status Murcias als Durchgangsregion nicht viel geändert. Es besteht eine äußerst hohe Dichte von Autobahnen, u. a. die "Autovía del Mediterraneo" (A7), die die gesamte Mittelmeerküste entlangführt. Direkte Autobahnanbindungen gibt es auch nach Madrid und Granada.

Das Zugsystem ist nicht sonderlich gut ausgebaut. Es gibt eine Strecke die von Cartagena über Murcia nach Alicante und von dort weiter nach Barcelona führt. Eine weitere Strecke führt nach Lorca.

Im Probebetrieb befindet sich eine 2,2 km lange Straßenbahnlinie mit vier Haltestellen entlang der Avenida Juan Carlos I. Sie wird mittels aus Madrid geliehener Wagen (Nr. 151 und 152) betrieben. Ein Fahrpreis muss zur Zeit nicht errichtet werden. Ziel ist eine V-förmige Linie mit 16,7 km entlang der Ronda de Levante. Die Bauarbeiten sollen 2008 beginnen.

Sehenswürdigkeiten

Kathedrale „de Santa María” in Murcia
* Die Kathedrale weist Elemente aus verschiedenen Jahrhunderten auf.
* Das Casino ist noch heute ein Club für reiche Bürger der Stadt.
* Auf dem Berg Monteagudo steht ein altes Römer-Kastell und eine Christusstatue ähnlich der in Rio.
* Die Rechtsfakultät der Universität ist in einem alten Kloster untergebracht.
* Einige Brücken
* Viele sehenswerte Kirchen, von denen einige den Bürgerkrieg relativ unbeschädigt überlebt haben.

Regionale Eigenheiten
Schutzheilige der Stadt ist die María de la Fuensanta, was auch ein Name ist, der bei Spaniern eindeutig auf murcianische Herkunft schließen lässt.

Das wichtigste Fest der Stadt ist der Bando de la Huerta, der die Fiestas de Primavera einleitet und die mit dem Entierro de la Sardina geschlossen werden. Dies alles findet kurz nach der Semana Santa (Karwoche) statt.

Kultur
Der 1997 erschienene Film "Pajarico" von Carlos Saura spielt im Murcia der 70er Jahre. Dabei spielt die Stadt durchaus auch eine Hauptrolle. Die nahezu perfekte Illusion der 70er-Jahre wird u. a. durch den damals noch nicht verkehrsberuhigten Platz Cardenal Belluga erzeugt.

Sport
Murcia hat mit Real Murcia einen Verein, der in der Segunda División spielt. Der Basketballklub Polaris World Murcia ist ebenfalls in der höchsten spanischen Spielklasse vertreten, der Liga ACB. Im Futsal stellt die Stadt mit El Pozo Murcia Turistica den spanischen Meister 2005/2006 und 2006/07.

In Murcia startet jährlich das Radrennen Murcia-Rundfahrt.

Kulinarische Spezialitäten
Murcianische Spezialitäten sind u. a.

*Morcilla (Blutwurst mit Zimt und Pinienkernen)
*Zarangollo (ein Eintopf aus Zucchini, Ei und Kartoffeln)
*Pisto (eine Art Ratatouille)
*Pastel de Carne (ein Gebäck mit Fleischfüllung)
*Michirones
*Paparajote (im Fett ausgebackenes Zitronenblatt mit Teighülle)
*Migas

Städtepartnerschaften
Partnerstädte Murcias sind:
*Grasse (Frankreich)
*Miami (USA)
*Łódź (Polen)
*Lecce (Italien)
*Murcia (Philippinen)

Persönlichkeiten

Söhne und Töchter
Eine der bekanntesten Persönlichkeiten, die aus Murcia stammen, ist der islamische Mystiker Ibn Arabi (* 1165, † 1240 in Damaskus; "siehe auch:" Sufismus).

Weitere Persönlichkeiten, die in Murcia geboren sind:

*Francisco Salzillo y Alcaraz (1701–1783, Barock-Bildhauer (Kirchenkunst)
*José Selgas (1822–1882), Schriftsteller
*Ramón Gaya (1919–2005), Maler
*Juan de la Cierva (1895–1936), Erfinder des ersten Helikopters (Autogiro)
*M-Clan, Rockband, gegründet 1982
*Luis León Sánchez Gil (* 1983), Radrennfahrer
*Nicolás Almagro ( * 1985), spanischer Tennisspieler.
*Andrés Fernández Moreno (*1986), Fußballspieler

Literatur



Dieser Artikel stammt aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und kann dort bearbeitet werden. Der Text ist unter der Lizenz Creative Commons Attribution/Share Alike verfügbar. Fassung vom 29.05.2020 13:16 von den Wikipedia-Autoren.
Überblick
 

 

Kommentare zu diesem Artikel
 
Neuer Kommentar
Name *
Email * (wird nicht öffentlich angezeigt)
Kommentar
* Pflichtangaben
 
Diesen Artikel empfehlen

Absender Empfänger Nachricht (optional)
Name
E-Mail

Name
E-Mail
   
 
 
Tipps der Redaktion aus dem Reiseportal
 
REISEPORTAL
Los geht es oft nicht vor 23 Uhr in einem der zahlreichen Cafés, zum Beispiel nahe der Plaza del Dos de Mayo (Platz des Zweiten Mais), wo sich die alternative Szene Madrids trifft, oder auf der Plaza de Santa Ana im Stadtteil Huertas. Hier im
"Madrid" (dt. , span. ) ist die Hauptstadt Spaniens und der Autonomen Gemeinschaft Madrid.Der Großraum Madrid zählt mit etwa sechs Millionen Einwohnern zu den größten Metropolen Europas. Madrid ist (ohne Vororte) mit rund 3,3 Millionen Einwohnern
"Barcelona" (kat. ; span. ; dt. oder veraltend ) ist die Hauptstadt Kataloniens und zweitgrößte Stadt Spaniens. Sie liegt am Mittelmeer, ca. 120 km südlich der Pyrenäen und der Grenze zu Frankreich. Barcelona ist Verwaltungssitz der
"Valencia" (spanisch ; valencianisch/katalanisch "València" , deutsch veraltet: "Valentz") ist eine Großstadt im östlichen Teil Spaniens. Die Hauptstadt der autonomen Region Valencia und der gleichnamigen Provinz liegt rund 320 km südöstlich der
Luftaufnahme, Blick Richtung Norden, März 2008"Sevilla" ist die Hauptstadt der Autonomen Region Andalusien und der Provinz Sevilla von Spanien. Mit über 700.000 Einwohnern ist Sevilla viertgrößte Stadt Spaniens. Nach einer späten Legende wurde
Die Wahrzeichen Saragossas: die Basílica del Pilar und der Ebro, im Hintergrund die Brücke Puente de Piedra "Saragossa" (spanisch und aragonesisch "Zaragoza" ) ist die Hauptstadt der spanischen Autonomen Gemeinschaft Aragonien sowie der Provinz
 
Tipps der Redaktion aus dem Nachrichtenportal
 
NACHRICHTEN
Keine Frage, Atlético Madrid, der fiese Stadt-Konkurrent von Real, erfüllte alle Klischees: Die ersten zehn Minuten ein Wirbel-Feuerwerk mit dem frühen Slalomtor von Saúl Niguez (11.). Ein Trainer Diego Simeone, der sich scheinbar als Fluglotse
Wofür braucht Spanien eigentlich den Rest Europas? Die Championsleague machen die zwei Madrider Vereine unter sich aus. Ach ja, für die Finanzierung aberwitziger Gehälter sind die europäischen Transferleistungen ganz willkommen. Real Madrid und
Die einen können vor Kraft kaum laufen, die anderen kommen gerade aus dem Wettbüro. Das Spiel eignet sich prototypisch für ein Comic von Ralph König: Testosteron-geschwängerte Luft in Gdánsk, wenn die spanischen Zwergstiere auf die letzten
Spanien gewinnt 4:0. Der ewig hoch gelobte Ringelkick ohne Anfassen der Spanier will heute einmal mehr beweisen, dass Fußball ohne Sturm zwar langweilig, aber erfolgversprechend ist. Allerdings heute mal mit Torres gegen strapazierte Iren, die
Im Prozess gegen die spanische Königs-Schwester Cristina und 16 weitere Angeklagte hat der Ehemann der Infantin als einer der Hauptbeschuldigten Unregelmäßigkeiten eingeräumt. Der frühere Handballstar Iñaki Urdangarín gab am Freitag in Palma
Der deutsche Formel-1-Rennstall Mercedes hat seinem Fahrer-Duo immer den Freiraum für ein hartes Duell gelassen. In dem kamen sich Nico Rosberg und Lewis Hamilton allerdings schon mehrfach gefährlich nah. Solange sie aber nicht dem Team schadeten,
Wetter

Madrid


(29.05.2020 13:16)

0 / 10 °C


30.05.2020
0 / 8 °C
31.05.2020
4 / 13 °C
powered by wetter.com
Börsenberichte

Ecken
LÄNDER
STÄDTE
EUROPA-TOUREN

Agenda - The Week Ahea ...
Agenda - The Week Ahea ...

Afghan Farah Governor ...
Ministry Warns Cinema ...

6 Grundlagen beim Aufb ...
...

Der unbekannte Balkan ...
...

Goldene Stadt an der M ...
Polyphone Power aus Fr ...

© europe online publishing house GmbH, Weiden, Germany, info@europeonline-magazine.eu | Impressum