Skiurlaub- günstig mit FeWo-direkt
     
Hotelsuche in 
 

Maynooth

Irland, Maynooth
Von Wikipedia - die freie Nachrichtenenzyklopädie   auf Facebook posten  Auf Twitter posten  
Main Street Maynooth
Maynooth Castle
"Maynooth" (irisch: "Maigh Nuad;" dt.: „Ebene des Nuada“) ist eine Stadt im County Kildare im Osten der Republik Irland.

Demografie und Verkehr
Maynooth liegt im Norden von Kildare, an der Grenze zum County Meath, 25 km westlich von Dublin. Seine Einwohnerzahl wurde beim Census 2006 mit 10.715 Personen ermittelt; der hohe Anteil von 26 % 15–24-Jährigen weist darauf hin, dass Maynooth eine Universitätsstadt ist. (.pdf) Maynooth gehört zur Erzdiözese Dublin.

Maynooth liegt an der M4 bzw. N4, die von Dublin über Mullingar und Longford nach Sligo führt. Es liegt ebenfalls auf der InterCity-Strecke der Iarnród Éireann von Dublin nach Sligo. Die Nähe zu Dublin ergab es, dass Maynooth auch an das DART-System der Iarnród Éireann angeschlossen ist (Western Commuter) und neben Bus Éireann u.a. auch von Dublin Bus bedient wird. Die Lage am Royal Canal, schiffbar von Dublin bis Maynooth, wird hauptsächlich für Freizeitzwecke genutzt.

Wirtschaft und Lehre
Maynooth ist das Haupteinzelhandels- und Servicezentrum für Nord-Kildare und Süd-Meath, mit z.T. rund um die Uhr geöffneten Filialen aller großen in Irland vertretenen Einzelhandelsketten bzw. groß-dimensionierten Einkaufszentren (Dunnes). Leixlip ist eine wirtschaftlich bedeutende Nachbarstadt, mit 14.676 Einwohnern (2006) und wichtigen Produktionsstätten von Intel und Hewlett-Packard, bei denen auch Arbeitnehmer aus Maynooth beschäftigt sind.

Als Universitätsstadt beherbergt Maynooth mit der 1997 gegründeten National University of Ireland, Maynooth (NUIM), einer der vier konstituierenden Universitäten der National University of Ireland, die kleinste, aber am schnellsten wachsende Universität Irlands mit z.Zt. über 6.500 immatrikulierten Studenten (2008/2009). Weiter existieren in Maynooth seit 1795 das St Patrick’s College (auch bekannt als "Maynooth College"), das nationale irische Priesterseminar (seit 1997 als privates, römisch-katholisches College), und die diesem assoziierte "Pontifical University of Maynooth", die einzige, 1896 gegründete Privatuniversität in Irland. Im St Patrick’s College werden alle Konferenzen der Irischen Bischofskonferenz abgehalten.

Maynooth Castle
Carton House, 1824
Sehenswürdigkeiten
Am östlichen Ende der Main Street, am Eingang zum älteren Teil des Universitätscampus, befindet sich die Ruine von Maynooth Castle. Dieses wurde im 13. Jahrhundert errichtet und war die Heimstatt der Earls of Kildare, bis Thomas FitzGerald, 10. Earl of Kildare nach einer Rebellion gegen Heinrich VIII. im Jahr 1537 seinen Adelstitel verlor und zum Tode verurteilt wurde.

Östlich außerhalb von Maynooth liegt Carton House (englisch), ein Anwesen, dessen Geschichte im 17. Jahrhundert beginnt und das von dem irischen Architekten Richard Cassels zwischen 1739 und 1745 zu wesentlichen Teilen umgebaut wurde. Bis zum 19. Jahrhundert wurde es von den restaurierten Earls of Kildare, ab 1766 Dukes of Leinster, mehrfach um- und ausgebaut. Edward FitzGerald, 7th Duke of Leinster lebte bis 1920 im Carton House. Seit 2000 befindet sich hier ein Golf-Resort.

Auf dem alten Campus befindet sich die zwischen 1875 und 1905 errichtete neugotische College Chapel.

Persönlichkeiten
* Ralph Corbie (1598–1644), Jesuit, 1929 seliggesprochen
* Domhnall Ua Buachalla (1866–1963), Politiker und u.a. Mitglied des First Dáil


Dieser Artikel stammt aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und kann dort bearbeitet werden. Der Text ist unter der Lizenz Creative Commons Attribution/Share Alike verfügbar. Fassung vom 19.04.2021 10:19 von den Wikipedia-Autoren.
Überblick
 

 

Kommentare zu diesem Artikel
 
Neuer Kommentar
Name *
Email * (wird nicht öffentlich angezeigt)
Kommentar
* Pflichtangaben
 
Diesen Artikel empfehlen

Absender Empfänger Nachricht (optional)
Name
E-Mail

Name
E-Mail
   
 
 
Tipps der Redaktion aus dem Reiseportal
 
REISEPORTAL
Die Liffey bei Nacht"Dublin" ist die Hauptstadt und größte Stadt der Republik Irland. Der irische Name ist "Baile Átha Cliath" oder . Die deutsche Übersetzung lautet „Stadt an der Hürdenfurt“. Veraltet ist "Dubhlinn" , „Schwarzer
Irland hat nach Angaben der US-amerikanischen Universität Johns Hopkins bisher knapp 25 700 nachgewiesene Infektionsfälle mit dem Coronavirus verzeichnet. Rund 1750 Menschen starben demnach infolge einer Covid-19-Erkrankung. Das Land hat
Pubs, die auch Essen servieren, dürfen unterdessen schon seit dem 29. Juni wieder öffnen. Weiter bestehen bleiben bis zum 10. aber auch die Beschränkungen von Menschenansammlungen auf bis zu 50 Menschen in geschlossenen Räumen und
Und das, obwohl die Preise Oktoberfest-Niveau haben: Das Pint kostet 6 Euro, dazu kommen 3 Euro Liefergebühr und 2 Euro Pfand. Mit den Bestellungen macht der Wirt des Familienbetriebs «Graingers Hanlons Corner» nach eigenen Angaben
Um die Übertragung des Coronavirus zu verhindern, sollen die Passagiere am Flughafen und an Bord laut Ryanair Gesichtsmasken tragen. Zudem sollen sie der Airline bei Flügen im Juli und August am Check-in ihre Kontaktdaten und die Dauer
Irland feiert am Dienstag den St. Patrick‘s Day. Doch die üblichen Paraden wurden allesamt abgesagt. Der heilige Patrick (ca. 385-461), war im 5. Jahrhundert an der Verbreitung des christlichen Glaubens auf der «Grünen
 
Tipps der Redaktion aus dem Nachrichtenportal
 
NACHRICHTEN
Spanien gewinnt 4:0. Der ewig hoch gelobte Ringelkick ohne Anfassen der Spanier will heute einmal mehr beweisen, dass Fußball ohne Sturm zwar langweilig, aber erfolgversprechend ist. Allerdings heute mal mit Torres gegen strapazierte Iren, die
Mit einem einzigen energischen Vorstoß hat Zlatan Ibrahimovic Schweden vor einer peinlichen EM-Auftaktpleite bewahrt. Saint-Denis (dpa) - Der Superstar erzwang mit seiner Flanke das Eigentor von Ciaran Clark (71. Minute) und verhinderte beim 1:1
Doppel-Torschütze Romelu Lukaku und Abwehrorganisator Axel Witsel küssen Belgien bei der Fußball-EM wach und weisen dem Mitfavoriten den Weg Richtung Achtelfinale. Bordeaux (dpa) - Nach dem 3:0 (0:0) gegen schwache Iren am Samstag in Bordeaux
Die Achtelfinals stehen: Faustdicke Überraschungen inbegriffen. Dass Italiens B-Elf Irland beim 0:1 noch mit durchschleußt: geschenkt. Dass Österreich trotz Brechstange am Packeis Islands abprallt: tragikomisch. Dass Schwedens Goldsenior Zlatan
Wetter

Dublin


(19.04.2021 10:19)

2 / 7 °C


20.04.2021
1 / 5 °C
21.04.2021
2 / 6 °C
powered by wetter.com
Börsenberichte

Ecken
LÄNDER
STÄDTE
EUROPA-TOUREN

Agenda - The Week Ahea ...
Agenda - The Week Ahea ...

Afghan Farah Governor ...
Ministry Warns Cinema ...

Leben auf Malta ...
Bestätigung: Deutsche ...

Urlaubsplanung nach Co ...
...

Goldene Stadt an der M ...
Polyphone Power aus Fr ...

© europe online publishing house GmbH, Weiden, Germany, info@europeonline-magazine.eu | Impressum