Skiurlaub- günstig mit FeWo-direkt
Espresso der Extra-Klasse


ITS | Jahn | Tjaereborg


Hotelsuche in 
 

Mann erschießt fünf Frauen in russischer Unruheregion Dagestan

Russland
18.02.2018
Von unserem dpa-Korrespondenten und Europe Online    auf Facebook posten  Auf Twitter posten  
Kisljar (dpa) - Ein junger Mann hat in der Unruheregion Dagestan in Südrussland fünf Menschen erschossen. Die Todesopfer seien Frauen, zudem seien mindestens drei Menschen verletzt, teilte eine Sprecherin des Gesundheitsministeriums in der Hauptstadt Machatschkala am Sonntag mit. Der Mann soll auch auf zwei Polizisten geschossen haben. Vier Frauen waren sofort tot, eine weitere sei im Krankenhaus gestorben, hieß es. Tatort war eine Feier zum Winterende in Kisljar, einer Kleinstadt nahe dem Kaspischen Meer.

Ersten Erkenntnisse zufolge soll der 1995 geborene Täter das Feuer eröffnet haben, als die Bewohner gerade eine Kirche verließen. Der mutmaßliche Täter wurde von der Polizei erschossen. Bei ihm wurden ein Jagdgewehr und ein Messer gefunden, wie die Agentur Tass unter Berufung auf eine nicht näher genannte Quelle meldete. Das Motiv war zunächst nicht bekannt.

Im Nordkaukasus kommt es immer wieder zu Schießereien, die sich besonders gegen die Behörden richten. In der Region kämpfen kriminelle Banden sowie radikalislamische Gruppen gegen die Zentralregierung.

 

Kommentare zu diesem Artikel
 
Neuer Kommentar
Name *
Email * (wird nicht öffentlich angezeigt)
Kommentar
* Pflichtangaben
 
Diesen Artikel empfehlen

Absender Empfänger Nachricht (optional)
Name
E-Mail

Name
E-Mail
   
 
Weitere Artikel zu diesem Thema
 
Europa
17.02.2018
Bagdad (dpa) - Irakische Sicherheitsbehörden haben nach eigenen Angaben den Schmuggel antiker Gegenstände im Wert von rund 13 Millionen US-Dollar (10,5 Millionen Euro) verhindert. Antike Manuskripte und eine Büste sollten über die Grenze in die
weiter
Europa
15.02.2018
Houston (dpa) - Der deutsche Astronaut Alexander Gerst (41) hatte bei seinem letzten Aufenthalt auf der Internationalen Raumstation (ISS) Schwierigkeiten, aus dem Fenster seine Heimatstadt Künzelsau zu erspähen. «Ich gebe es nicht gerne zu, aber
weiter
Deutschland
16.02.2018
Landau (dpa) - Mit 5,28 Promille Alkohol im Blut ist ein Mann in das Krankenhaus von Landau (Rheinland-Pfalz) eingeliefert worden. Wie die Polizei mitteilte, lag der 35 Jahre alte Mann am Donnerstagabend zunächst bewusstlos in der Landauer
weiter
Deutschland
15.02.2018
Moskau (dpa) - Die Ausrüstung für ein deutsch-russisches Forschungsprojekt zur Beobachtung von Tierwanderungen auf der Erde hat erfolgreich die Internationale Raumstation ISS erreicht. «Angekommen!», schrieb das Deutsche Zentrum für Luft- und
weiter
Deutschland
16.02.2018
Sigmaringen (dpa) - Mit zwei Transportfahrzeugen voller Pakete haben sich zwei 19-Jährige offenbar nach Osteuropa abgesetzt. Wie die Polizei am Freitag mitteilte, hatten die beiden Männer für ein Subunternehmen eines Paketdienstes in Sigmaringen
weiter
Deutschland
16.02.2018
Moskau (dpa) - Gemeinsam mit seiner Lebensgefährtin Soyeon Kim hat Altbundeskanzler Gerhard Schröder am Donnerstagabend das weltberühmte Moskauer Bolschoi-Theater besucht. Das Paar sah sich das Theaterstück «Pique Dame» an, eine
weiter
 
Tipps der Redaktion aus dem Nachrichtenportal
 
NACHRICHTEN
Moskau (dpa) - Ein russischer Milliardär ist wegen der Veruntreuung staatlicher Gelder beim Bau des Fußballstadions in Kaliningrad für die kommende Weltmeisterschaft in Untersuchungshaft genommen worden. Bei einem Termin vor dem Haftrichter am
Moskau (dpa) - Ein russischer Milliardär ist wegen der Veruntreuung staatlicher Gelder beim Bau des Fußballstadions in Kaliningrad für die kommende Weltmeisterschaft festgenommen worden. Bei einem Termin vor dem Haftrichter am Samstag in Moskau
Frankfurt/Main (dpa) - Der frühere Schach-Weltmeister Garri Kasparow lehnt einen Boykott der Fußball-WM in seinem Heimatland Russland ab, fordert aber ein Fernbleiben ausländischer Politiker. «Als Sportler bin ich prinzipiell gegen einen solch
Canberra (dpa) - Australiens Premierminister Malcolm Turnbull hat die Ausweisung zweier australischer Diplomaten aus Russland als «enttäuschend, wenn auch nicht unerwartet» bezeichnet. In einer gemeinsamen Stellungnahme mit Außenministerin Julie
Moskau (dpa) - Eine Maschine der russischen Fluglinie Aeroflot ist Medienberichten zufolge am Londoner Flughafen Heathrow durchsucht worden. Die russische Botschaft in London verurteilte die Durchsuchung am Freitag als «eine weitere
London (dpa) - Die russische Botschaft in London hat die britische Regierung zur Beantwortung von 27 Fragen zum Fall des vergifteten Ex-Doppelagenten Sergej Skripal aufgefordert. In der Mitteilung vom Freitag wird zum Beispiel danach gefragt, wie
 
Tipps der Redaktion aus dem Reiseportal
 
REISEPORTAL
Russland hat 14 Nachbarstaaten – gemeinsam mit China ist das Rekord. Die Länge der Landesgrenzen beträgt über 20.000 Kilometer, hinzukommen über 37.000 Kilometer Küstenlinie. Kein Wunder, dass das Land bei dieser Ausdehung eine äußerst
Russland ist der flächenmäßig größte Staat der Welt. Daher ist es nicht verwunderlich, dass kaum ein anderes Land so viele Möglichkeiten bietet, auf Abenteuerreise zu gehen. Wie bei einer der typischen Matrjoschka-Puppen gibt es unter der
Sicher, wir sind nicht nach Sankt Petersburg gekommen, um Berlin zu sehen. Dennoch ist folgende groteske Fußnote der Geschichte ein weiterer, wenn auch etwas skurriler Grund an die Newa zu reisen: Ausgerechnet „Der Untergang“, der Film über das
„Es wehte ihn daraus immer eine rätselhafte Kälte an, dieses prächtige Panorama war für ihn mit einem stummen, dumpfen Geist erfüllt“, lässt der vom Zaren verfolgte Fjodor Dostojewski Raskolnikow in „Schuld und Sühne“ über die
Kaufmann Pawel Tretjakow (1832–1898) begann 1856, die Werke zeitgenössischer russischer Maler zu erwerben. 1892 hatte der besessene Sammler an die 2000 Werke, die er der Stadt Moskau vermachte. Die „Tretjakow-Galerie“ (1902) im historischen
Gut 900 Schauspieler, Tänzer, Sänger und Musiker beschäftigt der Dramaturgie-Konzern „Bolschoi-Theater“. Das „Große Theater“ wird aber immer seltener den Moskowitern geboten, da die Stars, wie die Ballerinen des weltberühmten
Wetter

Moskau


(21.06.2018 00:39)

13 / 23 °C


22.06.2018
14 / 25 °C
23.06.2018
18 / 29 °C
powered by wetter.com
Börsenberichte

banner

banner

banner

banner

© europe online publishing house GmbH, Weiden, Germany, info@europeonline-magazine.eu | Impressum