Skiurlaub- günstig mit FeWo-direkt
Center Parcs - der Familienkurzurlaub im Internet!


Espresso der Extra-Klasse


     
Hotelsuche in 
 

Man sagt, in Dänemark leben die glücklichsten Menschen der Welt …

Dänemark, Kopenhagen
Von Norbert Eimer   auf Facebook posten  Auf Twitter posten  
Was für ein königliches Land: 7.000 Kilometer lange Küste, hunderte Inseln, unbeschwerte Dänen samt unbeschwertes Königshaus
Natürlich: Mit Sprichwörtern ist das so eine Sache. Warum sollten ausgerechnet in Dänemark die glücklichsten Menschen der Welt leben? Aber wie das eben so ist mit Sprichwörtern: Irgendwo müssen sie ja herkommen und einen wahren Kern haben. Wer Dänemark besucht, für den wird dieser wahre Kern plötzlich Realität. Das Land und die Menschen zeigen sich von einer schier grenzenlosen Offenheit. Eine Freude, die auf einen überspringt. Dänemark ist wahrlich königlich.
Galerie
Unvergleichliche Nächte: milde Sommernächte in Dänemarks Hauptstadt Kopenhagen.
Das kleinste und südlichste skandinavische Land, das ist Dänemark. Es besteht aus der Halbinsel Jütland sowie 407 größeren und kleineren Inseln, von denen etwa 100 bewohnt sind. Exakt 7.314 Kilometer Küste hat Dänemark, über 1.000 Seen und rund 445.000 Hektar Wald. Rund 5,4 Millionen Dänen bevölkern ein einzigartiges Naturparadies aus Wäldern und Wasser, wovon ein Viertel Viertel in der Hauptstadt Kopenhagen lebt.

Die dänische Hauptstadt wird häufig als schönste, lebendigste und charmanteste Großstadt der Welt bezeichnet. Kopenhagen ist eine junge Stadt, die auf eine lange Vergangenheit zurückblickt und alle Vorteile einer Großstadt bietet. Gleichzeitig besitzt Kopenhagen viele Grünanlagen und Parks für Verschnaufpausen, gemütliche Kanäle sowie eine moderne Hafenfront. Westlich von Kopenhagen liegt die große Domstadt Roskilde und im Süden befindet sich die Køgebucht mit einem Strandpark, spannendem Museum und der alten Handelsstadt Køge.

Die vielen grünen Parks werden von früh bis spät für eine Atempause vom Großstadtleben genutzt. Auch Kopenhagens Seen sind beliebte Oasen der Ruhe. In nur zwanzig Minuten erreicht man den Wald Dyrehaven nördlich von Kopenhagen, der ein beliebtes Ausflugsziel mit Wald und offenen Ebenen bildet, auf denen große Tierherden grasen. Nach einer kurzen Fahrt mit dem Fahrrad oder der Metro vom Zentrum aus in Richtung Osten gelangt man zum Naturschutzgebiet Amager Fælled mit Wander- und Fahrradwegen, vielen seltenen Pflanzen und Vögeln und kleinen Wildrudeln.

Der alte Hafen von Kopenhagen hat in den letzten Jahren sein Gesicht völlig verändert. Er ist jetzt ins Stadtbild integriert und eines der spannendsten Viertel Kopenhagens mit aufregender, neuer Architektur – hier stehen zum Beispiel das Schauspielhaus, die Oper und der „Schwarze Diamant“ genannte Anbau der Königlichen Bibliothek. Auf Islands Brygge gibt es ein beliebtes Hafenschwimmbad. Ganz in der Nähe – nur eine Haltestelle vom Zentrum entfernt – befindet sich auch der neue Amager Strandpark, ein zwei Kilometer langer künstlicher Sandstrand mit vielen Möglichkeiten für Wassersportler.
Flaniermeile Kopenhagens.
Doch Dänemark ist natürlich mehr als nur die Hauptstadt Kopenhagen. Dänemark bietet eine atemberaubende Naturkulisse, und deshalb ist Aktivität angesagt. Entsprechend vielfältig sind die Möglichkeiten, die Dänemark Einheimischen wie Touristen bietet. Gemächlich den Blick schweifen lassen, Ruhe spüren – Anglern bietet sich ein Paradies angesichts der zahlreichen Angelmöglichkeiten an Flüssen, Seen, Küsten, Fjorden und Häfen. Dennoch etwas mehr Bewegung gewünscht? Golfen ist in den letzten Jahren zum regelrechten Volkssport in Dänemark geworden. 150.000 Dänen gehen regelmäßig auf den Platz und schwingen die Schläger. Wenn die Ausrüstung nicht zu beschwerlich ist, bietet es sich an, zu seinem Golf- oder Angelplatz mit dem Fahrrad zu fahren. Wunderschöne Wege gibt es in ganz Dänemark, ideal angelegt mit wenig Autolärm und entsprechendem Gestank.

Nach einem Tag an der frischen und gesunden Luft – was gibt es da Schöneres, als den Hunger typisch dänisch zu stillen? Dänemark ist bekannt für seine Küche und bietet allerlei regionale Köstlichkeiten. Wie könnte es anders sein, spielen Fischgerichte natürlich eine große Rolle. Hering, Scholle und Dorsch stehen auf jeder guten Speisekarte. Typisch ebenfalls Milchprodukte wie Käse und Joghurt. In der ganzen Welt bekannt: Smørrebrød! Faszinierend wie das Land selbst, entsteht aus anfangs “Kargem” eine wahre Besonderheit und Spezialität. Die dänische Nationalspeise hat nichts von seinem Charme aus längst vergangener Zeit eingebüßt, wird sie doch noch immer nach alten Rezepten zubereitet. Wer meint, es gebe keinen Unterschied zwischen einem Butterbrot und einem Butterbrot, hat nie wirklich Smørrebrød gegessen. Die Leckerei gibt es in unterschiedlichsten Vatiationen wie beispielsweise mit Champignons, Remoulade oder Spiegeleier.
Da lässt es sich leicht patriotisch sein: Dänemark ist liberal, liebenswürdig und natürlich kinderfreundlich.
Was wäre Dänemark ohne Monarchie?! Die Dänen lieben ihre Monarchen. Das dänische Königshaus zeichnet sich vor allem durch zweierlei aus: die Adeligen sind volksnah und unkompliziert. Die Wurzeln des dänischen Königshauses gehen zurück bis in die Zeit der Wikinger im Jahr 935. Ein entscheidendes Jahr für die dänische Monarchie und ganz Dänemark war das Jahr 1947. Nach dem Tod Christian X. machte das Land unter der Regentschaft seines Nachfolgers Frederik IX. einen schier unglaublichen Wandel vom Agrarstaat zum sozialen Wohlfahrtsstaat durch. Ein Merkmal dieser Regentschaft: Die Königsfamilie legte Wert darauf, sich als ganz normale dänische Familie darzustellen. Weil Frederik und seine Frau Ingrid keinen Sohn hatten, änderte das Parlament die Thronfolgeregelung, sodass Frederiks Tochter, die heutige Königin Margrethe, den Thron erben konnte. Am 14. Januar 1972 bestieg Margrethe II. den Thron.

Es gäbe natürlich noch viel mehr zu Dänemark zu sagen und zu schreiben. Vom berühmten Sohn Hans Christian Andersen zum Beispiel, der es mit seinen Märchen zu Weltruhm schaffte – doch das alles würde über eines nicht hinwegtäuschen: Dänemark muss man selbst erleben. Dänemark muss man besuchen. Das Land, in dem die glücklichsten Menschen der Welt leben.
Überblick
 

 

Kommentare zu diesem Artikel
 
Neuer Kommentar
Name *
Email * (wird nicht öffentlich angezeigt)
Kommentar
* Pflichtangaben
 
Diesen Artikel empfehlen

Absender Empfänger Nachricht (optional)
Name
E-Mail

Name
E-Mail
   
 
 
Tipps der Redaktion aus dem Reiseportal
 
REISEPORTAL
Wie ist das Wetter in Dänemark? Wie komme ich überhaupt dorthin? Wie finde ich eine schöne Übernachtungsmöglichkeit? Kann ich mit dem Euro bezahlen? Trinkgeld geben im Restaurant oder beim Friseur? Antworten gibt der dänische Fakten-Check. Viele
Bunte Badehütten, hutförmige Hügel mit Windmühlen, Skipper und Schiffe wie aus längst vergangener Zeit und die frische Brise um die Nase und in den Segeln. Bleibende Eindrücke einer Radreise durch das süddänische Inselmeer. Endlich Urlaub.
Lage der Silkeborg Kommune "Silkeborg Kommune" ist eine dänische Kommune in Jütland. Sie entstand am 1. Januar 2007 im Zuge der Kommunalreform durch Vereinigung der „alten” Silkeborg Kommune mit den bisherigen
"Ballerup Kommune" ist eine dänische Kommune in der Region Hovedstaden. Sie umfasst neben der Stadt Ballerup auch Måløv und Skovlunde und ist 34,0 km² groß.EinwohnerentwicklungEntwicklung der Einwohnerzahl (per 1. Januar):* 1980: 48.938* 1985:
Lage der Norddjurs Kommune"Norddjurs Kommune" ist eine dänische Kommune im Osten Jütlands. Sie entstand am 1. Januar 2007 im Zuge der Kommunalreform durch Vereinigung der bisherigen Kommunen Grenaa, Nørre Djurs und Rougsø, sowie des östlichen
Lage der Skive Kommune"Skive Kommune" ist eine dänische Kommune in Jütland. Sie entstand am 1. Januar 2007 im Zuge der Kommunalreform durch Vereinigung der „alten” Skive Kommune mit den bisherigen Kommunen Sallingsund, Spøttrup und
 
Tipps der Redaktion aus dem Nachrichtenportal
 
NACHRICHTEN
Teheran (dpa) - Der Hamburger Christopher von Deylen und seine Band Schiller werden als erste westliche Musikgruppe ein Pop-Konzert in der Islamischen Republik Iran geben. Nach Angaben des Webportals der Tageszeitung Tehran Times wird die deutsche
Berlin (dpa) - Der CDU-Europaabgeordnete David McAllister hält eine Einigung von Union und SPD über die Europapolitik in den anstehenden Gesprächen für möglich. «An der Europapolitik sollten mögliche Koalitionsverhandlungen am Ende nicht
Berlin (dpa) - Ein Jahr nach dem Terroranschlag auf den Berliner Weihnachtsmarkt sieht Bundesinnenminister Thomas de Maizière Fortschritte im Kampf gegen den Terrorismus. «Deutschland ist sicherer geworden», sagte der CDU-Politiker den Zeitungen
Berlin (dpa) - Der neue SPD-Generalsekretär Lars Klingbeil will seine Partei schonungslos erneuern. «Ich werde der Partei einiges abverlangen. Das Desaster bei der Bundestagswahl ist ein Auftrag für diese Erneuerung», sagte Klingbeil der
Berlin (dpa) - Vor ersten Gesprächen über eine mögliche Neuauflage der großen Koalition drängt SPD-Fraktionsvize Matthias Miersch die Union zu Zugeständnissen. «Am Ende der Gespräche mit der Union darf es inhaltlich kein Wischiwaschi geben.
Rom (dpa) - Ein Bochumer Theologe hat der Kritik von Papst Franziskus an der Übersetzung des Vaterunser widersprochen. «Seit Martin Luther ist die deutsche Übersetzung des Vaterunsers ein und dieselbe. Sie ist präzise, und sie ist tief. Falsch
Wetter

Kopenhagen


(11.12.2017 04:57)

0 / 2 °C


12.12.2017
0 / 1 °C
13.12.2017
0 / 3 °C
powered by wetter.com
Börsenberichte

Ecken
LÄNDER
STÄDTE
EUROPA-TOUREN
banner

banner

banner

banner

© europe online publishing house GmbH, Weiden, Germany, info@europeonline-magazine.eu | Impressum