Skiurlaub- günstig mit FeWo-direkt
ITS | Jahn | Tjaereborg


Center Parcs - der Familienkurzurlaub im Internet!


Hotelsuche in 
 

MAD warnt vor überzogenen Erwartungen bei Sicherheitsüberprüfungen

Deutschland
19.05.2017
Von unserem dpa-Korrespondenten und Europe Online    auf Facebook posten  Auf Twitter posten  
Berlin (dpa) - Der Militärische Abschirmdienst (MAD) hat in der Debatte über Rechtsextremismus in der Bundeswehr davor gewarnt, die im Sommer beginnenden Sicherheitsüberprüfungen für neue Rekruten zu überschätzen. Bei einer Überprüfung der Stufe eins könne nicht tief in die Köpfe hineingeschaut werden. «Ein Mann wie Franco A., der keinerlei Vorstrafen hatte, wäre allein durch eine solche Überprüfung vermutlich nicht aufgefallen», sagte MAD-Präsident Christof Gramm dem Nachrichtenmagazin «Der Spiegel».

Der MAD wird ab Juli jeden Bewerber für eine Soldatenlaufbahn durchleuchten, um Extremisten von der Truppe fernzuhalten. Bisher müssen Rekruten lediglich ein polizeiliches Führungszeugnis vorlegen und sich zum Grundgesetz bekennen.

Sein Dienst müsse «insbesondere mehr in der Prävention tun und möglichst vor die Welle kommen», sagte Gramm. Zukünftig wolle der MAD Kommandeure und Soldaten besser aufklären, wie man schon den Beginn einer Radikalisierung erkenne. «Niemand wird als Extremist geboren, es ist immer ein Prozess», sagte Gramm und fügte hinzu: «Wir als MAD müssen der Truppe helfen, die Anfänge dieser Prozesse besser zu erkennen.»

Gramm betonte, der MAD dürfe sich nach den aktuellen Festnahmen nicht «der Illusion eines Einzelfalls» hingeben: «Der Fall Franco A. gibt Anlass zur Sorge, dass ein Dunkelfeld besteht, das wir bisher nicht entdeckt haben.» Derzeit bekomme der Dienst «eine ganze Fülle von Meldungen», in der Truppe habe es nach der Entdeckung der rechten Zelle offensichtlich einen Sensibilitätsschub gegeben.

 

Kommentare zu diesem Artikel
 
Neuer Kommentar
Name *
Email * (wird nicht öffentlich angezeigt)
Kommentar
* Pflichtangaben
 
Diesen Artikel empfehlen

Absender Empfänger Nachricht (optional)
Name
E-Mail

Name
E-Mail
   
 
Weitere Artikel zu diesem Thema
 
Deutschland
19.05.2017
Berlin (dpa) - Anhänger der rechten «Identitären Bewegung» sind am Freitag vor dem Bundesjustizministerium aufmarschiert, um gegen Ressortchef Heiko Maas (SPD) zu protestieren. Nach Polizeiangaben versammelten sich etwa 50 Menschen zu einer
weiter
Deutschland
19.05.2017
Mexiko-Stadt (dpa) - Außenminister Sigmar Gabriel geht nicht davon aus, dass sich deutsche Unternehmen am Bau einer Grenzmauer zwischen den USA und Mexiko beteiligen. «Ich kenne kein deutsches Unternehmen, das sich dafür interessiert, daran
weiter
Deutschland
19.05.2017
Rostock (dpa) - Den Arbeitsgerichten, vor allem im Osten, droht nach Einschätzung von Experten ein massiver Richtermangel. Das könne sich dramatisch auf die Laufzeiten der Prozesse auswirken, wenn nicht wirksame Gegenmaßnahmen getroffen werden.
weiter
Europa
17.05.2017
Berlin (dpa) - Im Streit um den türkischen Nato-Stützpunkt Incirlik wird es am Donnerstag im Bundestag nach Angaben der Linksfraktion nicht zu einer Entscheidung kommen. «Entgegen der ursprünglichen Abmachung haben sich heute die
weiter
Deutschland
17.05.2017
Berlin (dpa) - Bei der Durchsuchung aller Kasernen der Bundeswehr sind weitere Andenken an die Wehrmacht gefunden worden. Das bestätigte Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen (CDU) am Mittwoch in Berlin. Die Funde seien aber nicht
weiter
Europa
17.05.2017
Berlin (dpa) - Im Streit um das Besuchsverbot für Bundestagsabgeordnete auf dem türkischen Nato-Stützpunkt Incirlik will Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen am Wochenende in Jordanien die Möglichkeit eines Alternativ-Standorts für die
weiter
 
Tipps der Redaktion aus dem Nachrichtenportal
 
NACHRICHTEN
Istanbul (dpa) - Die verschlechterte Sicherheitslage in der Türkei erschwert Unternehmen nach Angaben der deutsch-türkischen Handelskammer die Rekrutierung deutscher Manager für einen Einsatz in dem Land. «Die Türkei war in der Vergangenheit
Berlin (dpa) - Die SPD will sich im Wahlkampf den Bürgern als Alternative zu einer möglichen schwarz-gelben Koalition anbieten. «Wer von Schwarz-Gelb träumt, sollte daran denken, dass dieses Bündnis ein Albtraum war», sagte SPD-Fraktionschef
Berlin (dpa) - Immer mehr Mütter nehmen Elternzeit - und kehren danach früher in den Job zurück. Zu diesem Ergebnis kommt eine Studie des Instituts der deutschen Wirtschaft (IW Köln), die der Deutschen Presse-Agentur vorliegt. Während demnach
Berlin (dpa) - Angesichts der steigenden Lebenserwartung fordern die deutschen Versicherer, das errechnete Durchschnittsalter für jeden Menschen auf der jährlichen Renteninformation anzugeben. «Die Deutschen unterschätzen nach wie vor ihre eigene
Berlin (dpa) - Die Einnahmen von Autofahrern aus Fahrgemeinschaften sollten aus Sicht der Grünen künftig komplett von der Steuer freigestellt werden. «Die aktuelle Regelung führt nur dazu, dass Pendler alleine im Auto sitzen und die Staus immer
Berlin (dpa) - Die SPD-Linken können mit ihrer Forderung nach Wiedereinführung einer Vermögensteuer auf keine große Rückendeckung beim Bundesparteitag setzen. Mehrere SPD-Landesverbände stützen das Steuerkonzept von SPD-Chef und
 
Tipps der Redaktion aus dem Reiseportal
 
REISEPORTAL
Gütersloh (dpa) - Patienten mit Rückenschmerzen kommen immer häufiger auf den OP-Tisch. Das zeigt eine am Montag veröffentlichte Studie der Bertelsmann-Stiftung, die auf Zahlen des Statistischen Bundesamts und eigenen Berechnungen beruht. 2015
Athen (dpa) - Aus Protest gegen weitere geplante Sparmaßnahmen sind die Seeleute der griechischen Küstenschifffahrt am Dienstag in einen 48-stündigen Streik getreten. Zudem gab es im Radio- und Fernsehen keine Nachrichten. Die griechischen
Paris (dpa) - Sie haben völlig konträre Ansichten zu EU und Globalisierung: Die Programme der französischen Präsidentschaftsfinalisten Emmanuel Macron und Marine Le Pen unterscheiden sich stark. Ein Vergleich:EINWANDERUNGLe Pen: Die
Den deutschen Spielbanken geht es gut. Sie werden von ihren Gästen gut und gerne besucht. Eine Zeit lang wurde befürchtet, dass Spielbanken durch die wachsende Beliebtheit von Online-Casinos aussterben würden, doch das scheint nicht der Fall zu
Ein raffinierter Krimi mit liebenswerten Charakteren, der den Leser hinter die Kulissen der Münchner Altstadt blicken lässt und charmant an ihre schönsten Ecken entführt. Auch als Hörbuch! Kurz nach einer Vernissage in der Hofstatt, bei der
Berlin (dpa) - Ulrich Noethen als Psychiater Joe Jessen überzeugte am Montagabend auch mit Blick auf die Quoten: Der Krimi «Neben der Spur - Dein Wille geschehe» brachte dem ZDF ab 20.15 Uhr 5,90 Millionen Zuschauer. Das war ein Marktanteil von
Wetter

Berlin


(23.06.2017 05:27)

14 / 30 °C


24.06.2017
18 / 25 °C
25.06.2017
16 / 27 °C
powered by wetter.com
Börsenberichte

banner

banner

banner

banner

© europe online publishing house GmbH, Weiden, Germany, info@europeonline-magazine.eu | Impressum