Skiurlaub- günstig mit FeWo-direkt
Center Parcs - der Familienkurzurlaub im Internet!




Hotelsuche in 
 

Löw legt los - WM-Kandidaten motiviert: «Wollen sehen, wo wir stehen»

Deutschland
20.03.2018
Von unserem dpa-Korrespondenten und Europe Online    auf Facebook posten  Auf Twitter posten  
Düsseldorf (dpa) - Mit großer Vorfreude und einem neuen Motto gehen die deutschen WM-Kandidaten in die Vorbereitung auf den Länderspiel-Doppelpack gegen die Fußball-Topnationen Spanien und Brasilien. «Beides sind sehr attraktive Gegner. Es sind zwei unterschiedliche Mannschaften, aber beide Weltklasse. Sie können auch bei der WM eine große Rolle spielen. Wir wollen sehen, wo wir stehen», sagte Bayern-Verteidiger Jérôme Boateng beim Treffen der Nationalmannschaft am Dienstag in Düsseldorf.

Am Freitag testet Weltmeister Deutschland gegen Spanien, vier Tage später gegen Rekordweltmeister Brasilien. Mit dem neuen Motivations-Slogan «BEST NEVER REST» (Die Besten ruhen sich nie aus) geht das Team in das Unternehmen WM-Titelverteidigung. «Die Vorfreude hat schon begonnen, die steigert sich langsam. Es sind die letzten Länderspiele vor der Nominierung», sagte Teammanager Oliver Bierhoff. Am 15. Mai benennt Bundestrainer Joachim Löw seinen vorläufigen Kader für das WM-Turnier im Sommer in Russland.

Zunächst standen in Düsseldorf Marketing-Maßnahmen auf dem Programm, ehe am Mittwoch die Vorbereitung auf dem Trainingsplatz beginnt. «Wir haben schon in den letzten zwei Jahren auf die WM hingearbeitet und konnten die Möglichkeit beim Confed Cup nutzen, uns zu beweisen. Aber man muss sich weiter beweisen, sich in eine gute Form bringen, um dann auch dabei sein zu können», betonte der Schalker Leon Goretzka.

 

Kommentare zu diesem Artikel
 
Neuer Kommentar
Name *
Email * (wird nicht öffentlich angezeigt)
Kommentar
* Pflichtangaben
 
Diesen Artikel empfehlen

Absender Empfänger Nachricht (optional)
Name
E-Mail

Name
E-Mail
   
 
Weitere Artikel zu diesem Thema
 
Deutschland
16.03.2018
Berlin (dpa) - Marco Reus muss auf sein Comeback in der deutschen Fußball-Nationalmannschaft noch warten. Nach Informationen der Internetplattform Sportbuzzer steht der Dortmunder Mittelfeldspieler nicht im Aufgebot von Bundestrainer Joachim Löw
weiter
Deutschland
18.03.2018
Köln (dpa) - Bei einer Massenschlägerei zwischen mehreren hundert gewaltbereiten Fußballfans sind in Leverkusen etliche Beteiligte verletzt worden. Rund 250 Anhänger von Bayer 04 Leverkusen und 150 des 1. FC Köln seien am Samstag am Vorabend des
weiter
Deutschland
20.03.2018
Frankfurt/Main (dpa) - Die Deutsche Fußball Liga hätte nach Informationen der «Bild»-Zeitung» eine Übernahme des Fußball-Bundesligisten Hannover 96 durch dessen Präsidenten Martin Kind abgelehnt. Dies gehe aus einem 78-seitigen Liga-Papier
weiter
Italien
17.03.2018
Rom (dpa) - Torwart-Legende Gianluigi Buffon kehrt nach seinem Rücktritt in die italienische Nationalmannschaft zurück. Der 40-Jährige wurde von Interimstrainer Luigi Di Biagio für die anstehenden Länderspiele gegen Argentinien (23. März) und
weiter
Deutschland
20.03.2018
Bielefeld (dpa) - Die Verantwortlichen des Zweitligisten Arminia Bielefeld haben sich für die Beibehaltung der 50+1-Regelung im deutschen Profifußball ausgesprochen. «Wir befürworten den Erhalt der 50+1-Regel und sehen keine Veranlassung, sie
weiter
Deutschland
20.03.2018
Berlin (dpa) - Dirk Zingler hat sich als Präsident des Zweitligisten 1. FC Union Berlin klar für die Beibehaltung der 50+1-Regel im deutschen Profifußball positioniert. «Wir halten die derzeit gültige Fassung der 50+1-Regel für grundsätzlich
weiter
 
Tipps der Redaktion aus dem Nachrichtenportal
 
NACHRICHTEN
Wenn von Industrietoren gesprochen wird, denken die meisten Menschen lediglich an die einfachste Lösung: Das Rolltor. Diese Lösung kommt meist in kleineren Betrieb oder Firmen vor, um einen Gebäudeeingang zu verschließen. Durch das Aufwickeln der
Berlin (dpa) - Die neue Staatsministerin für Digitales, Dorothee Bär (CSU), verspricht für die nahe Zukunft Gratis-WLAN in allen Bundesbehörden und nachgelagerten Behörden. «Die jungen Leute erwarten das doch: Auf dem Amt, im Geschäft, im
Auch ohne Chance, die Meisterschaft bereits perfekt zu machen, demonstrieren die Bayern gegen den BVB mal wieder ihre Ausnahme-Stellung im deutschen Fußball. Wie Dortmund erlebt auch Köln einen ganz bitteren Samstag mit sechs Gegentoren.Berlin
Oldenburg (dpa) - Die EWE Baskets Oldenburg haben die Krise beim Bundesliga-Tabellenführer FC Bayern München weiter verschärft. Zwei Tage nach der überraschenden Trennung von Trainer Sasa Djordjevic gingen die Münchner beim deutschen Vizemeister
Berlin (dpa) - Der VfL Wolfsburg wartet auch nach dem fünften Spiel auf den ersten Sieg unter Trainer Bruno Labbadia. Die Niedersachsen kamen am Samstagabend bei Hertha BSC nicht über ein 0:0 hinaus und liegen nur einen Platz und einen Punkt vor
Göppingen (dpa) - Titelverteidiger Frisch Auf Göppingen hat die Gruppenhase im EHF-Pokal ohne Niederlage abgeschlossen. Dem Handball-Bundesligisten gelang am Samstag mit dem 31:26 (17:11) gegen RD Koper 2013 der sechste Sieg im sechsten Spiel.
 
Tipps der Redaktion aus dem Reiseportal
 
REISEPORTAL
Berlin (dpa) - Drei Mal blieb Steffen Henssler ungeschlagen, daher geht es jetzt um eine Million Euro: An diesem Samstag (20.15 Uhr) empfängt der 45-Jährige Showmaster zum vierten Mal einen Kandidaten zu seiner ProSieben-Show «Schlag den
Pyeongchang (dpa) - Vierfach-Weltmeister Johannes Rydzek hat beim ersten Sprungtraining der Nordischen Kombinierer von der Großschanze in Pyeongchang überzeugt. Der Oberstdorfer sprang am Samstag auf die Tagesbestweite von 137,5 Meter und gewann
Berlin (dpa) - Wer andere beim Kennenlernen nachahmt, macht sich beliebt - zumindest innerhalb des eigenen Geschlechts. Zu diesem Ergebnis kommt eine kürzlich veröffentlichte Studie der Freien Universität Berlin und der Uni Leipzig. Demnach gibt
Göteborg (dpa) - Ein Mann ist in der Domkirche im schwedischen Göteborg in Brand geraten. Er sei dabei schwer verletzt worden, teilte die Polizei am Dienstag mit. Ob er sich absichtlich anzündete oder es sich um einen Unfall handelte, war
Birmingham (dpa) - Ein 46-Jähriger hat am Sonntag auf einen Mann in einer britischen Kirche eingestochen und ist festgenommen worden. Täter und Opfer kennen sich, wie die Polizei in Birmingham mitteilte. Es habe sich um eine gezielte Tat
Repression, Exil oder eine Festnahme schüchtern die russische Aktivistin Ljudmila Alexejewa nicht ein. Als Grande Dame der Menschenrechte scheut sie auch nicht die Kritik an der Staatsführung. Und sie ist sicher: Die Jugend-Proteste werden ihre
Wetter

Berlin


(25.04.2018 18:25)

7 / 19 °C


26.04.2018
6 / 13 °C
27.04.2018
6 / 16 °C
powered by wetter.com
Börsenberichte

banner

banner

banner

banner

© europe online publishing house GmbH, Weiden, Germany, info@europeonline-magazine.eu | Impressum