Skiurlaub- günstig mit FeWo-direkt
Center Parcs - der Familienkurzurlaub im Internet!


ITS | Jahn | Tjaereborg


Hotelsuche in 
 

Litauen sucht nach Urheber der Gerüchte über deutsche Soldaten

Russland
17.02.2017
Von unserem dpa-Korrespondenten und Europe Online    auf Facebook posten  Auf Twitter posten  
Vilnius (dpa) - Die litauischen Behörden suchen weiter nach dem Urheber einer Falschmeldung, wonach deutsche Soldaten angeblich eine Minderjährige in dem Land vergewaltigt haben sollen. Die falschen Vorwürfe stammten «aus einem Drittland, keinem Land in der Europäischen Union», sagte der zuständige leitende Staatsanwalt Darius Valkavicius am Freitag der Agentur BNS. «Ich glaube, dass die Behörden es bald präzisieren werden.» 

Der litauische Parlamentspräsident Viktoras Pranckietis und mehrere Medien hatten am Mittwochabend ein Schreiben erhalten, wonach Bundeswehrsoldaten bei ihrem Einsatz in dem baltischen EU- und Nato-Land eine junge Litauerin vergewaltigt haben sollen. Nach einer Überprüfung durch die Behörden stellte sich heraus, dass die Informationen nicht der Wahrheit entsprechen. Auch Valkavicius bestätigte erneut, dass es einen solchen Vorfall nicht gab. 

Die litauische Polizei hat eine Untersuchung wegen falscher Angaben ?eingeleitet. In Vilnius werden die Gerüchte über die deutschen Soldaten als Provokation gewertet. Sie hätten das Ziel, die Präsenz der Nato-Truppen in Litauen zu diskreditieren. Die Bundeswehr führt in dem Baltenstaat ein Bataillon zur Abschreckung des benachbarten Russlands an. 

 

Kommentare zu diesem Artikel
 
Neuer Kommentar
Name *
Email * (wird nicht öffentlich angezeigt)
Kommentar
* Pflichtangaben
 
Diesen Artikel empfehlen

Absender Empfänger Nachricht (optional)
Name
E-Mail

Name
E-Mail
   
 
Weitere Artikel zu diesem Thema
 
Aserbaidschan
16.02.2017
Baku (dpa) - Erstmals seit Jahren haben sich die Generalstabschefs Russlands und der USA wieder zu Beratungen über Sicherheitsfragen getroffen. Der russische Generalstabschef Waleri Gerassimow habe sich mit seinem US-Kollegen Joseph Dunford auf
weiter
Russland
16.02.2017
Was will Trump? Seine Außenpolitik bleibt eine «black box». Auch die ersten Europabesuche seiner Minister Tillerson und Mattis ändern daran nichts. Als nächstes kommt Vizepräsident Pence.Bonn/Brüssel/München (dpa) - Der neue US-Außenminister
weiter
Russland
17.02.2017
Auch einen Monat nach seinem Amtsantritt bestimmt Donald Trump das deutsche Talkshow-Programm. Bei «Maybrit Illner» geht es diesmal um seine Außenpolitik - und den Kampf gegen «Fake News»Berlin (dpa) - Der Sicherheitsberater tritt nach wenigen
weiter
Russland
17.02.2017
Moskau (dpa) - Russland hat nach Worten von Kremlsprecher Dmitri Peskow nie überzogene Erwartungen an einen Neustart der Beziehungen zu den USA unter Präsident Donald Trump gehegt. «Deshalb brauchen wir nicht enttäuscht zu sein», sagte Peskow
weiter
Deutschland
16.02.2017
Osnabrück (dpa) - Die SPD im Bundestag hält nichts von der Forderung der US-Regierung, wonach die europäischen Nato-Staaten ihre Militärausgaben auf zwei Prozent ihrer Wirtschaftsleistung erhöhen sollen. Für Deutschland würde das fast eine
weiter
Deutschland
17.02.2017
München (dpa) - U2-Sänger Bono hat die westliche Welt vor unabsehbaren Folgen durch den wachsenden Protektionismus und die Abschottung gegenüber Afrika gewarnt. «Ich sehe kein Meer, das groß genug ist und auch keine Mauer, die hoch genug ist, um
weiter
 
Tipps der Redaktion aus dem Nachrichtenportal
 
NACHRICHTEN
Krasnodar (dpa) - WM-Gastgeber Russland hat sein erstes von zwei Testspielen im März verloren. Die Sbornaja unterlag am Freitag in der südrussischen Stadt Krasnodar der Elfenbeinküste mit 0:2 (0:1). Drei Tage nach der Berufung des
Krasnodar (dpa) - WM-Gastgeber Russland hat sein erstes von zwei Testspielen im März verloren. Die Sbornaja unterlag am Freitag in der südrussischen Stadt Krasnodar der Elfenbeinküste mit 0:2 (0:1). Drei Tage nach der Berufung des
Moskau (dpa) - Die Terrormiliz Islamischer Staat (IS) hat den Anschlag auf die russische Nationalgarde in Tschetschenien mit sechs getöteten Soldaten für sich reklamiert. Sechs Kämpfer hätten die Kaserne bei dem Ort Naurskaja angegriffen und
Moskau (dpa) - Die russischen Behörden haben Anhängern des Oppositionellen Alexej Nawalny bei einer Teilnahme an unerlaubten Demonstrationen mit harten Durchgreifen gedroht. «Wir weisen darauf hin, dass alle Versuche einer Teilnahme eine direkte
Moskau/Paris (dpa) - Der französische Astronaut Thomas Pesquet und sein amerikanischer Kollege Shane Kimbrough haben einen Außeneinsatz an der Internationalen Raumstation (ISS) begonnen. Die Astronauten sollen in dem etwa sechsstündigen Einsatz
Moskau (dpa) - Kremlchef Wladimir Putin hat wenige Wochen vor der Präsidentenwahl in Frankreich überraschend die rechtsextreme Kandidatin Marine Le Pen empfangen. «Wir wollen auf keinen Fall Einfluss auf die Ereignisse nehmen, aber wir haben das
 
Tipps der Redaktion aus dem Reiseportal
 
REISEPORTAL
Russland hat 14 Nachbarstaaten – gemeinsam mit China ist das Rekord. Die Länge der Landesgrenzen beträgt über 20.000 Kilometer, hinzukommen über 37.000 Kilometer Küstenlinie. Kein Wunder, dass das Land bei dieser Ausdehung eine äußerst
Russland ist der flächenmäßig größte Staat der Welt. Daher ist es nicht verwunderlich, dass kaum ein anderes Land so viele Möglichkeiten bietet, auf Abenteuerreise zu gehen. Wie bei einer der typischen Matrjoschka-Puppen gibt es unter der
Sicher, wir sind nicht nach Sankt Petersburg gekommen, um Berlin zu sehen. Dennoch ist folgende groteske Fußnote der Geschichte ein weiterer, wenn auch etwas skurriler Grund an die Newa zu reisen: Ausgerechnet „Der Untergang“, der Film über das
„Es wehte ihn daraus immer eine rätselhafte Kälte an, dieses prächtige Panorama war für ihn mit einem stummen, dumpfen Geist erfüllt“, lässt der vom Zaren verfolgte Fjodor Dostojewski Raskolnikow in „Schuld und Sühne“ über die
Kaufmann Pawel Tretjakow (1832–1898) begann 1856, die Werke zeitgenössischer russischer Maler zu erwerben. 1892 hatte der besessene Sammler an die 2000 Werke, die er der Stadt Moskau vermachte. Die „Tretjakow-Galerie“ (1902) im historischen
Gut 900 Schauspieler, Tänzer, Sänger und Musiker beschäftigt der Dramaturgie-Konzern „Bolschoi-Theater“. Das „Große Theater“ wird aber immer seltener den Moskowitern geboten, da die Stars, wie die Ballerinen des weltberühmten
Wetter

Moskau


(26.03.2017 03:35)

-2 / 4 °C


27.03.2017
-2 / 4 °C
28.03.2017
0 / 3 °C
powered by wetter.com
Börsenberichte

Artikel - 60 Jahre Rö ...
Agenda - The Week Ahea ...

Belarusians Protest In ...
Pro-EU Demonstrators R ...

SPD im Bund zieht laut ...
Sting begeistert bei T ...

Krimitipp: Die Montez- ...
Ulrich Noethen bringt ...

Goldene Stadt an der M ...
Polyphone Power aus Fr ...

banner

banner

banner

banner

© europe online publishing house GmbH, Weiden, Germany, info@europeonline-magazine.eu | Impressum