Skiurlaub- günstig mit FeWo-direkt
Espresso der Extra-Klasse




Hotelsuche in 
 

Liselotte Pulver vermisst ein Familienleben

Schweiz
11.10.2018
Von unserem dpa-Korrespondenten und Europe Online    auf Facebook posten  Auf Twitter posten  
Berlin/Bern (dpa) - Schauspielerin Liselotte Pulver («Das Wirtshaus im Spessart») vermisst ihre Familie. «Ich lebe ja allein und sehe oft niemanden, da kommt auch kein Besuch», sagte die 89-Jährige der «Bild»-Zeitung (Donnerstag). «Nicht, dass ich unter dieser Situation leide, aber ich könnte mir vorstellen, dass es unterhaltsamer wäre, wenn ich in einer Familie leben würde.»

Sie habe keine richtige Familie mehr, sagte Pulver in dem Interview: «Mein Mann ist gestorben, meine Tochter ist gestorben. Ich habe nur noch meinen Sohn Tell, der in meinem alten Haus am Genfer See wohnt. Es wäre undenkbar, dass ich in diesem Haus mitwohnen könnte, dafür ist es zu klein.» Pulver lebt in einer Schweizer Seniorenresidenz.

 

Kommentare zu diesem Artikel
 
Neuer Kommentar
Name *
Email * (wird nicht öffentlich angezeigt)
Kommentar
* Pflichtangaben
 
Diesen Artikel empfehlen

Absender Empfänger Nachricht (optional)
Name
E-Mail

Name
E-Mail
   
 
 
Tipps der Redaktion aus dem Nachrichtenportal
 
NACHRICHTEN
Brüssel (dpa) - Die Verhandlungen über einen neuen Vertrag zu den Beziehungen zwischen der EU und der Schweiz drohen zu scheitern. Bei Gesprächen am Dienstag in Brüssel habe in entscheidenden Fragen erneut kein Durchbruch erzielt werden können,
Stuttgart (dpa) - Gut vier Jahre nach seiner gefährlichen Fahrt durch einen Tunnel in der Schweiz sitzt der sogenannte Gotthard-Raser nun seit Dienstag im Gefängnis. Er sei am Morgen an seinem Wohnort im Kreis Ludwigsburg von Polizisten abgeholt
Zürich (dpa) - Die Eismasse der Schweizer Gletscher ist im Hitzesommer massiv geschrumpft. Insgesamt hätten die etwa 1500 Gletscher im Vergleich zum vergangenem September 1,4 Milliarden Kubikmeter oder 2,5 Prozent Eis verloren, berichtete die
Zürich (dpa) - Die Rocksängerin Tina Turner (78) ruft zum Organspenden auf. Niemand werde diese Welt lebend verlassen, heißt es am Ende ihrer neuen Autobiografie «My Love Story», die am Montag erschienen ist. «Ungeachtet unserer Erwartungen
Buenos Aires (dpa) - Der Schweizer Sportfunktionär Patrick Baumann ist bei den Olympischen Jugendspielen in Buenos Aires an einem Herzinfarkt gestorben. «Das ist ein großer Schock, der uns alle sehr hart trifft», erklärte Thomas Bach, der
Buenos Aires (dpa) - Der Schweizer Sportfunktionär Patrick Baumann ist bei den Olympischen Jugendspielen in Bueons Aires an einem Herzinfarkt gestorben. «Das ist ein großer Schock, der uns alle sehr hart trifft», erklärte Thomas Bach, der
 
Tipps der Redaktion aus dem Reiseportal
 
REISEPORTAL
Das einzige, was Obelix zur Schweiz einfiel: "Flach und nass". Asterix-Fans wissen, warum das so ist. Der große Dicke mit der Streifenhose hat die Schweiz einfach verschlafen. Auch wenn wir heute wissen, dass die Schweiz alles andere als
Wir starten erst mal in Thusis und folgen brav den Schildern via mala oder via spluga. Er scheint hier in der Schweiz gut ausgeschildert. So gehen wir eine alte Straße entlang bis wir an deren Ende nach fast einer Stunde auf einer vielbefahrenen
Schams heißt auf Rätoromanisch Val Schons und ist ein Abschnitt des Hinterrheintals im Schweizer Kanton Graubünden. Das Schams bildet laut wikipedia die mittlere der drei Talkammern entlang des Hinterrheins. Vom Rheinwald wird es durch die
Die via mala: ein Mythos, der die Phantasie so anregt, dass er einigen Literaten als Romanvorlage diente. Schon zweimal verfilmt wurde der wohl berühmteste via mala Roman von John Knittel, aus dem Jahr 1934. Der Titel via mala verweist dabei
Gourmets entdecken bei den „Käsetagen Toggenburg“ in der Ostschweizer Ferienregion Delikatessen und Raritäten wie den „Bloderchäs“, den Urahn aller Käsesorten. Auf der dreitägigen Veranstaltung zeigen regionale Käser,
Die Eidgenossenschaft existiert als loser Staatenbund seit dem 13. Jahrhundert. Dem Nationalmythos zufolge wurde sie Anfang August 1291 auf der Rütliwiese zur Gründung beschworen. Die Schweiz in ihrer heutigen Form als föderalistischer Bundesstaat
Wetter

Bern


(20.10.2018 14:29)

5 / 16 °C


21.10.2018
4 / 15 °C
22.10.2018
3 / 12 °C
powered by wetter.com
Börsenberichte

Agenda - The Week Ahea ...
Agenda - The Week Ahea ...

Afghan Farah Governor ...
Ministry Warns Cinema ...

...
...

Auferstanden aus Rouen ...
Unsere kleine Tour de ...

Goldene Stadt an der M ...
Polyphone Power aus Fr ...

banner

banner

banner

banner

© europe online publishing house GmbH, Weiden, Germany, info@europeonline-magazine.eu | Impressum