Skiurlaub- günstig mit FeWo-direkt
     
Hotelsuche in 
 

Latina (Latium)

Italien, Latina
Von Wikipedia - die freie Nachrichtenenzyklopädie   auf Facebook posten  Auf Twitter posten  

"Latina" ist die Hauptstadt der gleichnamigen Provinz Latina und die zweitgrößte Stadt der Region Latium in Italien. Sie liegt 69 km südöstlich von Rom.

Geografie
Latina liegt in der flachen Pontinischen Ebene die sich vom Monte Circeo bis an die Stadtgrenze Roms erstreckt. Mit den Stadtteilen Lido di Foce Verde, Lido di Latina und Lido di Capo Portiere besitzt die Stadt Seebäder am Tyrrhenischen Meer. Das Stadtgebiet erstreckt sich im Norden bis an den Fuß der Monti Lepini.

Der Küstensee Lago di Fogliano ist Teil des Nationalparks Circeo. Dazu gehören auch der botanische Garten von Borgo di Villa Fogliano und das Landgut der Caetani aus dem 18. Jahrhundert.

Die angrenzenden Gemeinden sind Aprilia, Cisterna di Latina, Nettuno (RM), Pontinia, Sabaudia, Sermoneta und Sezze.

erkeh
Latina ist mit den Staatsstraßen 7, Via Appia (Rom-Caserta-Brindisi), 148, Via Pontina (Rom-Terracina] und 156, Via dei Monti Lepini (Latina-Frosinone) in das Fernstraßennetz eingebunden.

Mit dem Bahnhof Latina-Scalo (9 km nördlich des Stadtzentrums) liegt Latina an der Bahnstrecke Rom-Formia-Neapel.
Im Botanischen Garten von Fogliano

Geschichte
Historisches Wappen von Littoria
Ab 1930 ließ Benito Mussolini die Pontinischen Sümpfe südlich von Rom trocken legen und die gewonnenen landwirtschaftlichen Gebiete mit Bauersfamilien aus Friaul und Venetien besiedeln. Am 30. Juni legte der Kommissar für die Trockenlegung Orsolini Cencelli den Grundstein für das neue administrative Zentrum. Die Stadt wurde in Form eines Oktogons angelegt, die Gebäude wurden hauptsächlich im neoklassischen Stil von damals bekannten Architekten, darunter Marcello Piacentini errichtet. Bereits am 18. Dezember desselben Jahres weihte Mussolini vom Rathausbalkon die neue Stadt Littoria mit großem propagandistischen Aufwand ein.

Der Name "Littoria" leitete sich von den Liktorenbündeln her, die ein wichtiges Symbol der Faschisten sind. Aus diesem Grund wurde die Stadt auch 1946 in "Latina" umbenannt.

1934 wurde die Stadt Hauptstadt der neu gegründeten, gleichnamigen Provinz.

Wirtschaft
In Latina befindet sich pharmazeutische und chemische Industrie, Käseproduktion, ein starker Dienstleistungssektor und das 1987 abgeschaltete Kernkraftwerk Latina sowie das Kernkraftwerk CIRENE, dessen Bau 1987 abgebrochen wurde. Die beiden Kernkraftwerke liegen aber weit außerhalb der Stadt.
Die italienische Luftwaffe unterhält auf dem Flugplatz von Latina eine Flugschule und die NATO hat hier ihre Technische Schule (NCISS / NATO Communication and Information System School).

evölkerungsentwicklun

Quelle: ISTAT

Politik
Vincenzo Zaccheo (AN wurde im Mai 2002 zum Bürgermeister gewählt und im Mai 2007 im Amt bestätigt. Sein Mitte-Rechts-Bündnis stellt auch mit 25 von 40 Sitzen die Mehrheit im Gemeinderat.

Städtepartnerschaften
Palos de la Frontera,

Persönlichkeit
* Tiziano Ferro (*1980), Popsänger


Dieser Artikel stammt aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und kann dort bearbeitet werden. Der Text ist unter der Lizenz Creative Commons Attribution/Share Alike verfügbar. Fassung vom 18.04.2021 12:51 von den Wikipedia-Autoren.
Überblick
 

 

Kommentare zu diesem Artikel
 
Neuer Kommentar
Name *
Email * (wird nicht öffentlich angezeigt)
Kommentar
* Pflichtangaben
 
Diesen Artikel empfehlen

Absender Empfänger Nachricht (optional)
Name
E-Mail

Name
E-Mail
   
 
 
Tipps der Redaktion aus dem Reiseportal
 
REISEPORTAL
Jeder Stein strahlt Wärme, Hitze und Bedeutung: Der Sage nach wurde Rom am 21. April 753 v. Chr. von Romulus gegründet. Der aufbrausende junge Mann nahm sein Projekt so ernst, dass er den Spott seines Zwillingsbruders Remus über eine angeblich zu
Rom ist die Stadt, „mit welcher gehurt haben die Könige auf Erden. Sie sitzt mit Purpur und Scharlach über den Wassern der Völker und Sprachen – trunken vom Blut der Heiligen und Märtyrer Jesu. Ein Babylon ist die große Stadt auf sieben
Satellitenaufnahme von Rom"Rom" (italienisch/lateinisch Roma) ist die größte Stadt Italiens mit ca. 2,7 Mio. Einwohnern im Stadtgebiet sowie rund 3,3 Mio. Einwohnern als Agglomeration und liegt in der Region Latium an den Ufern des Flusses
"Mailand" (italienisch: "Milano"; lombardisch: "Milan" , aus gall./lat. "Mediolanum" "Ebene in der Mitte"), ist die zweitgrößte Stadt Italiens, Hauptstadt der Provinz Mailand und der Region Lombardei in Norditalien.Innerhalb der amtlichen
Aber es müsse auch nicht nur Nachteile geben. «Es stimmt nicht, dass jeder in einer Krise verliert. Es gibt Gewinner und Verlierer», sagte er. Zum Beispiel seien die Absätze in Supermärkten extrem angestiegen - während
Die Regierung arbeitet nun an Erleichterungen für betroffene Unternehmen und Haushalte: zum Beispiel verschobene Fristen für Steuerzahlungen oder Hypotheken. Finanzminister Roberto Gualtieri kündigte zudem Hilfen für die
 
Tipps der Redaktion aus dem Nachrichtenportal
 
NACHRICHTEN
Die einen können vor Kraft kaum laufen, die anderen kommen gerade aus dem Wettbüro. Das Spiel eignet sich prototypisch für ein Comic von Ralph König: Testosteron-geschwängerte Luft in Gdánsk, wenn die spanischen Zwergstiere auf die letzten
1:1 für Italien und Kroatien. Tja. Beide Mannschaften in unveränderter Aufstellung. Die Zuschauerränge sind nicht voll besetzt. Die Aufstellung Italiens: Buffon - Bonucci , de Rossi , Chiellini - Pirlo - Maggio , Marchisio , T. Motta ,
Die Mächtigen fürchten ihn, belegten seine Werke teilweise mit Zensur. Dario Fo nimmt kein Blatt vor den Mund, wenn es darum geht, Missstände aufzudecken. Dafür erhielt der Autor und Theatermacher sogar den Nobelpreis. Aber hinter dem großen
Wann loben schon mal italienische Sportzeitungen den deutschen Fußball? Erstens ist das selten nötig, weil die Tedeschi im direkten Vergleich meist den Kürzeren ziehen. Und zweitens ist auf alle Fälle eine Verschwörung zu wittern, wenn dem mal
Der Trevi-Brunnen in Rom ist am Freitagabend in blutrotes Licht getaucht worden - als Mahnung und Erinnerung an verfolgte Christen in aller Welt. Rom (dpa) - Mit der Aktion wollte das päpstliche Hilfswerk «Kirche in Not» auf das
Die erfolgreiche, jedoch auch umstrittene Deutschrock-Band Frei.Wild aus Südtirol hat nach 15 Jahren das Ende ihrer Auftritte angekündigt. Brixen (dpa) - «Wir hören auf», teilten die vier Musiker auf ihrer Homepage mit. Konkrete
Wetter

Rom


(18.04.2021 12:51)

6 / 11 °C


19.04.2021
4 / 7 °C
20.04.2021
4 / 8 °C
powered by wetter.com
Börsenberichte

Ecken
LÄNDER
STÄDTE
EUROPA-TOUREN

Agenda - The Week Ahea ...
Agenda - The Week Ahea ...

Afghan Farah Governor ...
Ministry Warns Cinema ...

Leben auf Malta ...
Bestätigung: Deutsche ...

Urlaubsplanung nach Co ...
...

Goldene Stadt an der M ...
Polyphone Power aus Fr ...

© europe online publishing house GmbH, Weiden, Germany, info@europeonline-magazine.eu | Impressum