Skiurlaub- günstig mit FeWo-direkt
Espresso der Extra-Klasse




Hotelsuche in 
 

Kurz fordert erneut besseren Schutz der EU-Außengrenzen

Österreich
15.03.2018
Von unserem dpa-Korrespondenten und Europe Online    auf Facebook posten  Auf Twitter posten  
Sofia (dpa) - Der österreichische Kanzler Sebastian Kurz hat sich erneut für einen besseren Schutz der EU-Außengrenzen ausgesprochen. «Es kommen immer noch zu viele illegale Migranten nach Westeuropa», sagte Kurz am Donnerstag vor der Presse nach Gesprächen mit seinem bulgarischen Amtskollegen Boiko Borissow in Bojana bei Sofia.

Das im Südosten der EU gelegene Bulgarien hält in der ersten Hälfte 2018 die EU-Ratspräsidentschaft inne. Österreich übernimmt von Sofia den Ratsvorsitz am 1. Juli.

Die EU-Staaten an den Außengrenzen sollten unterstützt werden, meinte Kurz. Er lobte Bulgarien für den Schutz der 259 Kilometer langen bulgarischen Grenze zur Türkei - eine EU-Außengrenze.

Zu den von Sofia gesetzten Prioritäten der bulgarischen EU-Ratspräsidentschaft gehört eine Verbesserung der Beziehungen der EU mit Ankara. In der bulgarischen Schwarzmeerstadt Warna soll am 26. März ein Treffen der EU-Spitzen mit dem Präsidenten der Türkei, Recep Tayyip Erdogan, stattfinden.

Kurz bekräftigte seine skeptische Haltung zu einem EU-Beitritt der Türkei: «Meine Position kennen sie», antwortete er auf eine Journalisten-Frage. Bulgariens Regierungschef Borissow sagte, er habe «nur ein Ziel» - nämlich dass das vor zwei Jahren geschlossene EU-Flüchtlingsabkommen mit der Türkei weiterhin funktioniere.

Österreich befürwortet die EU-Eingliederung der Westbalkanländer, die Bulgarien während seines EU-Ratsvorsitzes beschleunigen möchte. Diese Staaten sollten auf ihren Weg nach Europa unterstützt werden, betonte Kurz. In Sofia soll es im Mai ein EU-Westbalkan-Treffen geben.

 

Kommentare zu diesem Artikel
 
Neuer Kommentar
Name *
Email * (wird nicht öffentlich angezeigt)
Kommentar
* Pflichtangaben
 
Diesen Artikel empfehlen

Absender Empfänger Nachricht (optional)
Name
E-Mail

Name
E-Mail
   
 
Weitere Artikel zu diesem Thema
 
Deutschland
15.03.2018
Sofia (dpa) - Bulgarien setzt auf die Unterstützung der Bundeskanzlerin Angela Merkel für seine aktuelle EU-Ratspräsidentschaft. Sofia hoffe auf Merkels aktive und tatkräftige Unterstützung für die erfolgreiche Umsetzung der Ziele und
weiter
Europa
30.03.2018
Brussels (dpa) - Britain began its one-year countdown to the day it leaves the European Union. Both sides have clear - yet conflicting - ideas on what the future trading relationship could look like, as they prepare to open this chapter of
weiter
Europa
30.03.2018
Riga/Warschau (dpa) - Im diplomatischen Streit zwischen Russland und dem Westen weist das Außenministerium in Moskau Diplomaten aus den baltischen Staaten und Polen aus. Fünf Diplomaten aus den baltischen Staaten Estland, Lettland und Litauen
weiter
Europa
30.03.2018
Brüssel (dpa) - Die CDU-Europaabgeordnete Inge Gräßle hat sich bestürzt über die üppigen Ausgaben der Rechtspopulisten im EU-Parlament für Champagner und andere Luxusgüter gezeigt. Die Vorsitzende des Haushaltskontrollausschusses kritisierte
weiter
Österreich
25.03.2018
Wien (dpa) - Die rechtskonservative Regierung in Österreich hält strikt an ihrer Anti-Migrations-Haltung fest. Kanzler Sebastian Kurz (ÖVP) möchte Europas Grenzen noch viel besser geschützt wissen. Wer so streng wie Australien und andere Staaten
weiter
Russland
30.03.2018
Sofia (dpa) - Bulgarien, das den rotierenden EU-Ratsvorsitz innehat, will in der Skripal-Affäre die Kommunikation mit Russland aufrechterhalten und vorerst keine russischen Diplomaten ausweisen. «Wir meinen nicht, dass wir zu diesem Zeitpunkt
weiter
 
Tipps der Redaktion aus dem Nachrichtenportal
 
NACHRICHTEN
Wien (dpa) - Ricco Groß soll neuer Cheftrainer der österreichischen Biathlon-Männer werden. Wie die «Kronen-Zeitung» berichtet, werde der viermalige Olympiasieger nach seinem Engagement in Russland in diesem Sommer in die Alpenrepublik
Wien (dpa) - Ein Anwalt unter Betrugsverdacht soll die Ermordung einer Staatsanwältin und eines Belastungszeugen in Österreich geplant haben. Der 56-Jährige wurde wegen versuchter Anstiftung zum Mord festgenommen, wie eine Sprecherin des
Wien (dpa) - Die Priester des Wiener Stephansdoms bieten Beichtenden neben kirchlichem Beistand bei Bedarf auch eine Liste mit Psychotherapeuten an. Wenn die Beichte nicht ausreiche, würden Gläubige auch weitervermittelt, sagte Dompfarrer Toni
Wien (dpa) - Die Wiener sollen zu Ostern Hasen suchen. Dazu ruft die ansässige Universität für Veterinärmedizin im Projekt «StadtWildTiere» auf. Die Verbreitung von Wildkaninchen und Feldhasen im Stadtgebiet soll dokumentiert werden, auch um
Wien (dpa) - In Österreich sind seit Einführung des Burka- und Verschleierungsverbots rund 50 Menschen angezeigt worden. Diese Bilanz zog nach einem halben Jahr das Innenministerium in Wien. Die niedrige Zahl zeige, dass das Gesetz akzeptiert
Wien (dpa) - In Österreich ist die Zahl der Asylanträge im vergangenen Jahr deutlich zurückgegangen. Die Gesuche haben sich im Vergleich zu 2016 mehr als halbiert, wie das Innenministerium am Donnerstag in Wien mitteilte. Demnach gab es 2017 rund
 
Tipps der Redaktion aus dem Reiseportal
 
REISEPORTAL
Autofahrer können zur Bezahlung der Maut in Österreich künftig auch auf eine digitale Vignette zurückgreifen. «Ab nächstem Jahr ist Schluss mit Kleben und Kratzen. Damit treffen wir den Nerv der Zeit», sagte Verkehrsminister Jörg Leichtfried
Eine urige Hütte in den Bergen, in der gemütlichen Stube brennt im Holzofen schon ein lustiges Feuer und auf der Terrasse dampft in einem mächtigen Holzwanne das Wasser für ein wohliges Bad. So erträumen sich viele Menschen ihr ideales
Kaffeehauskultur der besonderen Art mit riesigen Spiegeln und bunten Gesichtern, die viele Geschichten erzählen. Man kennt sich, man liebt sich. Im Savoy sind alle daheim. Das bunte Volk, das die Nacht genauso wie den Tag liebt und sich im
Kaffeehauskultur der besonderen Art mit riesigen Spiegeln und bunten Gesichtern, die viele Geschichten erzählen. Man kennt sich, man liebt sich. Im Savoy sind alle daheim. Das bunte Volk, das die Nacht genauso wie den Tag liebt und sich im
In Österreich werden zu Silvester die Sektgläser schnell wieder weggestellt, auch für die Böller bleibt kaum Zeit: Wichtigster Brauch ist der Neujahrswalzer. Zu «An der schönen blauen Donau» von Johann Strauss wird um Mitternacht ein Land zum Ballsaal.
In Österreich werden zu Silvester die Sektgläser schnell wieder weggestellt, auch für die Böller bleibt kaum Zeit: Wichtigster Brauch ist der Neujahrswalzer. Zu «An der schönen blauen Donau» von Johann Strauss wird um Mitternacht ein Land zum Ballsaal.
Wetter

Wien


(18.07.2018 20:29)

20 / 27 °C


19.07.2018
17 / 28 °C
20.07.2018
17 / 29 °C
powered by wetter.com
Börsenberichte

banner

banner

banner

banner

© europe online publishing house GmbH, Weiden, Germany, info@europeonline-magazine.eu | Impressum