Skiurlaub- günstig mit FeWo-direkt
Bundesliga-Tickets mit Garantie!




Hotelsuche in 
 

Kuratorin: Estnische Kunst beeinflusst von deutschem Expressionismus Interview: Alexander Welscher, dpa

Deutschland
12.12.2017
Von unserem dpa-Korrespondenten und Europe Online    auf Facebook posten  Auf Twitter posten  
Den Expressionisten der Künstlergruppen «Brücke» und «Der Blaue Reiter» widmet sich eine Ausstellung in Tallinn. Deren Werke spielten auch für Estlands Kunstwelt eine wichtige Rolle, meint die Kuratorin.

Tallinn (dpa) - Mit der Ausstellung «Die Wilden Deutschlands. Expressionisten der Brücke und des Blauen Reiters» gibt das Estnische Kunstmuseum Kumu einen Einblick in das künstlerisches Schaffen bekannter deutscher Maler. Beleuchtet werden in der Schau auch die daraus hervorgehenden Entwicklungen in der estnischen Kunst. «Gezeigt werden soll der Expressismus als ein sehr dynamisches Phänomen, der  so viele Gesichter hat, dass sein Einfluss bis nach Estland gereicht hat», sagte Kuratorin Liis Pählapuu der Deutschen Presse-Agentur in Tallinn.

Frage: Worum geht es bei der Ausstellung? 

Antwort: Das Ziel der Ausstellung ist, diese sehr berühmten Gruppen zu vereinen, um zu sehen, was sie gemeinsam haben, und die Themen, die sie teilen. Wir haben dazu auch estnische Kunst hinzugefügt. Gezeigt werden soll der Expressismus als ein sehr dynamisches Phänomen, der  so viele Gesichter hat, dass sein Einfluss bis nach Estland gereicht hat. Dies ist in der europäischen Kunstgeschichte nicht so bekannt.

Frage: Was ist das verbindende Element zwischen den ausgestellten  deutschen und den estnischen Künstlern?

Antwort: Ich denke, es gibt viele Verbindungen. Eine davon ist, wie  sie angefangen haben. Sehr viel ging es darum, Naturlandschaften zu entdecken, in direktem Kontakt sozusagen mit der Natur zu stehen. Erstmals mit der expressionistischen Schaffensweise in Berührung kamen die estnischen Künstler bei ihren Reisen etwa nach Norwegen. Und das war auch bei den deutschen Gruppierungen der Fall - mit ihren Treffen in der Natur und mit den Orten und Landschaften, die sie sich zu entdecken aufmachten.

Frage: Und welche Unterschiede bestehen? 

Antwort: Die Hauptphase des Expressionismus in der estnischen Kunst ist hauptsächlich nach dem Ersten Weltkrieg bis Mitte der 1920er Jahre. Dadurch reicht er zeitlich etwas weiter und gibt auch die  sozialkritische Seite der zweiten Welle des Expressionismus wieder, die auch Estland erreicht hat. Diese Ideen wurden hier auch von unseren Künstlern entwickelt. Impulse erhielten sie aber bereits viel früher, als sie an verschiedene Orte in Europa reisten.

Frage: Gab es auch persönliche Verbindungen? 

Antwort: Ja. Während des Ersten Weltkriegs und danach knüpften Esten direkt Kontakt mit deutschen Künstlern. Viele reisten nach Deutschland. Ado Vabbe etwa ging nach München und studierte an der gleichen Kunstschule wie Kandinsky, Eduard Wiiralt besuchte damals  die Kunstakademie Dresden. Umgekehrt kamen auch deutsche Künstler wie Georg Kind und Magnus Zeller nach Estland und lehrten an der Pallas Kunstschule in Tartu.

ZUR PERSON: Die Kunsthistorikerin Liis Pählapuu ist Kuratorin am Estnischen Kunstmuseum Kumu in Tallinn. Die Estin konzipierte mit den deutschen Kunst-Experten Detmar Westhoff und Eva Knels die Schau «Die Wilden Deutschlands. Expressionisten der Brücke und des Blauen Reiters».

 

Kommentare zu diesem Artikel
 
Neuer Kommentar
Name *
Email * (wird nicht öffentlich angezeigt)
Kommentar
* Pflichtangaben
 
Diesen Artikel empfehlen

Absender Empfänger Nachricht (optional)
Name
E-Mail

Name
E-Mail
   
 
 
Tipps der Redaktion aus dem Nachrichtenportal
 
NACHRICHTEN
Berlin (dpa) - Union und SPD werden nach den Worten von Kanzleramtschef Peter Altmaier (CDU) in den nächsten beiden Wochen hart über eine große Koalition verhandeln. Altmaier sagte am Sonntagabend in der ARD-Sendung «Anne Will», die Balance
München/Oberwiesenthal (dpa) - Nach einem Lawinenabgang in den bayerischen Alpen ist ein 30 Jahre alter Skifahrer aus Sachsen im Krankenhaus gestorben. Der Mann aus Oberwiesenthal hatte am Sonntagvormittag eine Skitour im Geigelsteingebiet
Berlin (dpa) - Die Spitzen von CDU und CSU bereiten an diesem Montagnachmittag den Start der Koalitionsverhandlungen mit der SPD vor. Nach einer Sitzung der CDU-Führungsgremien hieß es am Sonntagabend in Teilnehmerkreisen, Kanzlerin und
Verhandeln bis es quietscht - Andrea Nahles sagt, was nach dem Ja des SPD-Parteitags in den Koalitionsverhandlungen ansteht. Die SPD will mehr, als die Sondierungen gebracht haben. Streit programmiert?Bonn/Berlin/München (dpa) - Nach der knappen
München (dpa) - Das CSU-Präsidium hat der SPD-Forderung nach einer Nachbesserung des Sondierungsergebnisses von Union und SPD in zentralen Bereichen eine klare Absage erteilt. Das berichtete Parteichef Horst Seehofer nach einer Sitzung des
Der FC Bayern, ALBA Berlin, Bayreuth und Ulm spielen am 17./18. Februar um den deutschen Basketball-Pokal. Serienmeister Bamberg kann seinen Titel nicht verteidigen.München (dpa) - Die Basketballer des FC Bayern München haben das Pokal-Top-Four
 
Tipps der Redaktion aus dem Reiseportal
 
REISEPORTAL
Berlin (dpa) - Wer andere beim Kennenlernen nachahmt, macht sich beliebt - zumindest innerhalb des eigenen Geschlechts. Zu diesem Ergebnis kommt eine kürzlich veröffentlichte Studie der Freien Universität Berlin und der Uni Leipzig. Demnach gibt
Göteborg (dpa) - Ein Mann ist in der Domkirche im schwedischen Göteborg in Brand geraten. Er sei dabei schwer verletzt worden, teilte die Polizei am Dienstag mit. Ob er sich absichtlich anzündete oder es sich um einen Unfall handelte, war
Birmingham (dpa) - Ein 46-Jähriger hat am Sonntag auf einen Mann in einer britischen Kirche eingestochen und ist festgenommen worden. Täter und Opfer kennen sich, wie die Polizei in Birmingham mitteilte. Es habe sich um eine gezielte Tat
Repression, Exil oder eine Festnahme schüchtern die russische Aktivistin Ljudmila Alexejewa nicht ein. Als Grande Dame der Menschenrechte scheut sie auch nicht die Kritik an der Staatsführung. Und sie ist sicher: Die Jugend-Proteste werden ihre
Berlin (dpa) - Baustellen bei der Bahn sollen die Fahrpläne künftig weniger durcheinander bringen. Dazu hat im Konzern ein neues «Lagezentrum Bau» die Arbeit aufgenommen, wie Infrastrukturvorstand Ronald Pofalla in Berlin sagte. «Es hat die
Gütersloh (dpa) - Patienten mit Rückenschmerzen kommen immer häufiger auf den OP-Tisch. Das zeigt eine am Montag veröffentlichte Studie der Bertelsmann-Stiftung, die auf Zahlen des Statistischen Bundesamts und eigenen Berechnungen beruht. 2015
Wetter

Berlin


(21.01.2018 23:25)

-2 / 2 °C


22.01.2018
-1 / 1 °C
23.01.2018
-1 / 5 °C
powered by wetter.com
Börsenberichte

Agenda - The Week Ahea ...
Agenda - The Week Ahea ...

Majlis Podcast: Black ...
Greeks Protest Against ...

...
Unionsspitzen bereiten ...

Wer nachahmt, macht si ...
Schweiz des Balkans ...

Goldene Stadt an der M ...
Polyphone Power aus Fr ...

banner

banner

banner

banner

© europe online publishing house GmbH, Weiden, Germany, info@europeonline-magazine.eu | Impressum